Bastelvorlage schneemann tonpapier

Basteln ist in der Reihe meiner Lieblingsbeschäftigungen etwa gleichauf mit Steuerklärungen machen oder Fenster putzen. Nur ganz selten überkommt mich also ein Anflug von Bastelwahn und dem müssen sich dann alle willenlos unterwerfen. So auch an diesem Wochenende als wir einen Schneemann aus Plastikbechern gebastelt haben.

Inspiriert durch den Schneemann, der den Eingangsbereich unserer Kita schmückt, wollte Emma auch so etwas basteln. Ich muss zugeben: Ich hatte so etwas noch nie gesehen und war entsprechend beeindruckt von der Idee sowie der Umsetzung. Also dachte ich mir, dass das ja nicht so schwer sein könnte. Etwas, was ich schon irgendwie hinkriegen würde. Ich machte mich ein bisschen schlau, überschlug kurz, wieviele Trinkbecher ich wohl brauchen würde, beauftragte die Schwiegermutter diese zu kaufen und organisierte Tacker. Stichwort: Tatendrang. Wenn mich die Bastelwut überkommt, dann muss ich eben diese eine Welle nehmen, bevor sie vorbei ist.

Hier also die Anleitung für einen Schneemann aus Plastikbechern:

Ihr benötigt:

  • 600 weiße Plastikbecher
  • 1-2 Tacker (Teamwork wird dringend empfohlen!) und mindestens 2000 Tackernadeln
  • einen Schal
  • einen schwarzen Edding
  • einen roten Becher
  • wahlweise schwarzer / roter Karton für Augen, Mund, Nase und Knöpfe
  • Hut / Mütze
  • Lichterkette oder Lampenständer
  • Schere
  • Materialkosten: Etwa 20€

Und so einfach geht’s:

1. Zuerst benötigt ihr helfende Hände, die die Plastikbecher auspacken und im ganzen Haus verteilen.

2. Anschließend wird der mittlere Kreis der ersten Kugel getackert. Becher an Becher legen und festtackern. Ich habe hier 27 Plastikbecher verwendet. Für die mittlere Kugel dann 26 und 25 für die oberste Kugel. Es empfiehlt sich, einen etwas größeren, robusten Tacker zu verwenden, weil man zum Teil bis in die Bechermitte hineingreifen muss, um wirklich fest tackern zu können. Nicht erschrecken: Die Becher können durch das aneinander tackern auch mal im Bereich der Tackernadel aufreißen. Das macht aber rein gar nichts und darf einfach ignoriert werden.

3. Nun wird im Versatz weitergemacht. Dafür beginnt ihr wieder damit, 2 Plastikbecher aneinander zu tackern und diese versetzt auf den Zwischenräumen zum ersten Kreis aufzulegen. Ab jetzt werden nicht nur die nebeneinanderliegenden Plastikbecher getackert, sondern auch die übereinanderliegenden Becher. Da die Becher unten schmaler sind als oben, benötigt man von Ebene zu Ebene weniger Plastikbecher, wordurch nach und nach ein Halbkreis entsteht. Ich habe die Halbkreise nicht vollständig geschlossen, da ich sie am Ende über einen Lampenständer gestülpt habe.

4. Ist ein Halbkreis fertig (Öffnung freilassen!), wird dieser auf den Kopf gestellt, sodass der Ring mit den 27 Plastikbechern wieder nach oben schaut. Nun erfolgt das Ganze noch einmal, bis die erste Kugel fertig ist. Vergesst die Öffnung oben und unten nicht!

5. Erstes Etappen-Ziel mit alternativer Verwendungsmöglichkeit. So wie ihr die Öffnung unten seht, ist sie oben genauso.

6. Eine kurze Stellprobe sagt: PASST! Und nicht vergessen: Bei der zweiten Kugel benötigt ihr für den breitesten mittleren Ring einen Plastikbecher weniger als bei der unteren Kugel.

7. Ab der zweiten Kugel haben wir im Team gearbeitet. Mein Mann hat immer 2 Becher aneinander getackert und mir hingestellt. Ich habe diese dann zu Ringen aneinander, später dann aufeinander getackert.

8. Ich ahne Böses: Das gibt schmerzende Hände am nächsten Tag! Aber jetzt wird das bis zum Ende durchgezogen.

9. Wenn alle 3 Kugeln fertig sind, könnt ihr sie übereinander stellen. An dieser Stelle stellt sich dann die Frage: Wohin mit dem Ding? Wir wollten ihn erst auf die Terrasse stellen. Da 600 Plastikbecher in kugeliger Gestalt zwar gefühlt relativ schwer, für Dezemberstürme jedoch viel zu leicht sind, haben wir kurzerhand umdisponiert und eine IKEA Papier-Stehlampe umfunktioniert. Lampenschirm ab, Lampenständer ins Wohnzimmer und 1-2-3 Kugeln drüber stülpen, fertig. Damit brauchen wir nicht mal eine Lichterkette, sondern knipsen die Lampe einfach an. Nur drauf achten, dass die Glühbirnen nicht direkt an die Plastikbecher kommen.

10. Am nächsten Tag haben Emma und Hannah unser Werk direkt unter die Lupe genommen. Hannah taufte ihn ganz passend auf den Namen OLAF und machte gleich mal mit ihrem Spielhandy ein Erinnerungsfoto.

11. Auf Augen, Nase und Mund aus Pappe ausschneiden hatte ich am nächsten Tag keine Lust mehr. Also habe ich kurzerhand die Plastikbecherunterseiten mit einem schwarzen Edding angemalt.

12. Damit der Becher in die Becher der Kugeln gesteckt werden kann, habe ich ihn längs eingeschnitten.

13. Anschließend habe ich den Plastikbecher etwas gekürzt, damit er mit der schwarzen Unterseite nach vorn tief in irgendeinen Becher der Kugeln geschoben werden kann. So gestaltet ihr Augen, Mund und Knöpfe und wiederholt diesen Schritt auch für die Nase (Hier aber mit einem roten Becher.).

14. Nun noch mit Schal und Mütze (Jaja, was Besseres haben wir auf die Schnelle nicht gefunden und ein schwarzer Eimer aus dem Baumarkt war schlichtweg zu schwer. Da ging der arme Olaf leicht in die Knie!) dekorieren, Licht anknipsen und FERTIG!

Der Muskelkater in den einzelnen Fingern (nein eigentlich der GANZEN Hand) ist furchtbar. Aber für das Ergebnis war es das allemal wert!

Übrigens lässt sich der Schneemann auch super im Sommer verwenden. Wer einen Garten oder eine Terrasse hat, kann die Kugeln einzeln auf den Boden stellen, Windlichter oder einen kleinen Lichtschlauch rein und schon hat man eine besondere und stimmungsvolle Lichtquelle, die so schnell kein anderer hat. Damit schlägt man 2 Fliegen mit einer Klappe und muss die 600 Plastikbecher nicht sofort wieder entsorgen oder für die folgenden 11 Monate im Keller oder auf dem Dachboden einstauben lassen.

Viel Spaß beim Nachbasteln! Ich bin gespannt auf eure Fotos!

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen… 06/12/2015 ♡ Jessika | 4 Kommentare

  1. S. Renelt

    31/10/2016 at 07:21 (3 Jahren ago)

    Super Idee, danke für die ausführliche Beschreibung. Musste zwischendurch herzlich schmunzeln.

    Antworten

  2. S

    29/11/2016 at 20:23 (3 Jahren ago)

    Ganz tolle Anleitung. Mein Sohn war anfangs super motiviert, gerade hat er aber einen Motivationshänger! Das ist mal eine Aufgabe, an der man Ausdauer trainieren kann 🙂 Das sieht bestimmt super aus später!!!

    Antworten

  3. GAnznormalemama

    14/12/2016 at 13:31 (3 Jahren ago)

    Ich bin total beeindruckt – wahnsinn! Hab das gleich mal bei mir geteilt. Ich befürchte, mir würde auf der Hälfte die Puste ausgehen …

    Antworten

  4. Frank

    29/07/2017 at 20:38 (3 Jahren ago)

    Super Idee! Haben es aus Klarsichtbechern gebastelt, allerdings mit 0,3ern Bechern. Nach anderthalb Kugeln ist allerdings Schluss, der wird ja riesig ?
    Aber richtig gut!! Was man mit Einweggeschirr alles anstellen kann….

    Antworten

Schneemann basteln aus Plastikbechern – Anleitung und Ideen

Der Schneemann gilt als ein Symbol für den Winter und schon bei dem ersten Schneefall fangen Millionen von Menschen weltweit an, Schneefiguren selber zu basteln. Die Dekorationselemente aus Schnee können leider nur bei niedrigen Temperaturen im Außenbereich lange stehen. Für den Innenbereich hat unsere Redaktion eine interessante DIY-Idee ausgewählt, nämlich Schneemann basteln aus Plastikbechern. Ja, Sie haben es richtig gelesen und das ist im Endeffekt eine der besten Bastelideen aus solchen Materialien. Plastikbecher kosten nicht viel und sehr oft landen sie nach verschiedenen Veranstaltungen und Partys in Mülleimern, denn die Einwegverpackung gilt als recyclebar. Im folgenden Text erfahren Sie mithilfe von einer Anleitung, wie man einen Schneemann basteln kann, und zwar aus Plastikbechern und innerhalb von Minuten! Bleiben Sie dran.

Das Endergebnis gibt eine einzigartige Ausstrahlung

Schneemann basteln aus Plastikbechern – so leicht geht es!

Schritt 1 : Als erstes muss man die Plastikbecher besorgen. Fragen Sie zuerst bei Freunden oder bei Veranstaltern von Partys für gebrauchte Becher, bevor Sie die Elemente kaufen. Die Zahl der Bastelmaterialien hängt natürlich von der von Ihnen gewünschten Form ab, also für einen 1-Meter hohen Schneemann werden ungefähr 200 Plastikbecher gebraucht.

Die Farbpalette können Sie nach Ihrem eigenen Geschmack auswählen. Da es um eine Weihnachtsdekoration geht, werden die Farben Rot und Weiß für das Projekt am häufigsten gewählt. Eine Kombination von mehreren Farben ist nicht ausgeschlossen! Ganz im Gegenteil, in vielen Fällen sogar erwünscht.

Besorgen Sie sich Plastikbecher in verschiedenen Farben

Schritt 2 : Die gesamte Struktur der Bastelidee hängt von der sorgfältigen Zusammensetzung der einzelnen Plastikbechern. Sie haben 2 Varianten zur Wahl: mit Sekundenkleber oder mit Klammerpistole. Bilden Sie einen Kreis von ungefähr 25-30 Plastikbechern als einen Untergrund für die gesamten Konstruktion. Benutzen Sie den Sekundenkleber oder die Klammerpistole sehr vorsichtig.

Bilden Sie einen Kreis – der wird als Untergrund für die gesamte Konstruktion stehen

Der Schneemann sollte aus 2 Kugeln bestehen, die insgesamt 4 Halbkugeln ausmachen. Also für die untere Hälfte, die normalerweise größer als die obere ist, braucht man 2 Hälften aus Plastikbecher. So bilden Sie viel leichter die gesamte Form.

Keine andere DIY-Weihnachtsdekoration geht so tief unter die Haut

Schritt 3 : Bilden Sie den oberen Teil der Konstruktion aus weißen oder roten Plastikbechern, damit die Bastelidee ein gestalterisches Highlight in jedem Zimmer ist. Nase, Augen, Gürtel und ähnliche Dekorationselemente lassen sich aus Dekopapier leicht basteln. Positionieren Sie den coolen Schneemann am besten im Wohnzimmer.

Ein Muss für diese Bastelidee ist die Lichtgestaltung, die man an die Innenseite von dem Schneemann anbringen kann. Das Endergebnis beeindruckt schon von Weitem.

Skulptural geformt innerhalb von Minuten

Individuelle Designs

Die Anleitung gilt nur für Ihre richtige Vorgehensweise bei der Realisierung dieses Projekts, aber die Konstruktion und Farbkombination können Sie nach Ihrem persönlichen Geschmack gestalten. Die Größe und die Dekoration können auch mithilfe von einer größeren Anzahl von Plastikbechern variieren. Jetzt haben Sie endlich die Chance, selber einen Schneemann zu basteln, zu gestalten und in Ihrem Innenraum zu positionieren. Lassen Sie Ihren Träumen freien Lauf und basteln Sie den perfekten Schneemann aus Plastikbechern.

Weitere Ideen als Inspiration finden Sie in der nächsten Bildergalerie.

Gestalten Sie ein Design nach Ihrem Geschmack

Wählen Sie eine optimale Lichtgestaltung für den Schneemann

Kombinieren Sie die Becher je nach Farbe

Die Bastelidee lässt sich sehr leicht gestalten

Der Hingucker in jedem Raum

Verbinden Sie die Becher miteinander

Cooles DIY-Projekt aus Plastikbechern kann das gestalterische Highlight in der Weihnachtszeit werden

Auch mit drei Kugeln sieht der Schneemann sehr cool aus

Einfache Schneemann Bastelvorlage inkl. DIY Videoanleitung

Um einen Schneemann aus Papier zu basteln, brauchen Sie weißes Papier, einen schwarzen Filzstift, einen orangefarbenen Filzstift, einen Bleistift, einen Klebestift, einen Zirkel, eine Schere und ein Geodreieck. Wenn Sie diese Dinge zusammenhaben, können Sie auch schon mit dem 1. Schritt anfangen und Ihren eigenen Schneemann basteln.

Was wird benötigt?

  • weißes Papier
  • schwarze Filzstifte
  • Bleistift
  • Klebestift
  • Zirkel, Schwere & Geodreieck

Dauer: ca. 5 Minuten

Schritt 1: Schneemann aus Papier basteln

Als Erstes zeichnen Sie mit dem Geodreieck, Zirkel und einen Bleistift 3 unterschiedlich große Kreise auf ein weißes Blatt Papier.

Schritt 2: Schneemann aus Papier basteln

Wenn Sie die Kreise gezeichnet haben, schneiden Sie die 3 Kreise sorgfältig mit einer Schere aus.

Schritt 3: Schneemann aus Papier basteln

Nun kleben Sie jeweils die Enden der weißen Kreise an die anderen Kreise ran. Am besten fangen Sie mit dem größten Kreis für unten an.

Schritt 4: Schneemann aus Papier basteln

Mit einem schwarzen Filzstift können Sie jetzt das Gesicht und 3 schwarze Punkte wie auf dem Foto malen.

Schritt 5: Schneemann aus Papier basteln

Den orangefarbenen Filzstift können Sie jetzt dafür verwenden dem Schneemann eine orange Nase zu malen.

Schritt 6: Und fertig ist der Schneemann aus Papier

Wenn Sie jetzt alle Schritte erledigt haben, ist Ihr Schneemann aus weißem Papier fertig.

Videoanleitung

Keine Lust auf Basteln, Kleben & Schneiden? Dann haben wir hier für dich eine tolle Malanleitung für einen Schneemann: Malanleitung Schneemann herunterladen

Ein Teelicht-Schneemann für Weihnachten

Dieser leuchtende Teelicht-Schneemann ist eine niedliche Deko für Weihnachten. Wie Sie das Schneemann-Tischlicht basteln können, zeigen wir Ihnen hier.

So basteln Sie die leuchtende Deko für Weihnachten:

Großer Schneemann:
• Nach der Vorlage 8a die Motiveinzelteile zuschneiden. Das Gesicht bemalen, die Nase aus Tonkarton befestigen.
• Den zweiteiligen Hut auf den Kopf setzen, darauf die Strukturpaste als Schnee auftragen.
• Die Hände auf das Arm-Motivteil kleben und mittig den Kopf anbringen. Den Trinkbecher umdrehen, damit der Boden nach oben schaut.
• Den unteren Rand des Arm-Motivteils mit Klebstoff bestreichen, darüber etwas Abstandsband anbringen. Die Arme an den Becher kleben, zuletzt beide Knöpfe sowie einen Zweig fixieren.
Kleine Schneemänner:
• Die Motiveinzelteile nach der Vorlage 8b zuschneiden und das Gesicht gestalten.
Den zweiteiligen Hut auf den Kopf setzen, die Strukturpaste als Schnee fixieren und den Schal befestigen.
• Den Ausschnitt für das Teelicht sternförmig einschneiden, die Zacken umbiegen, das Teelicht in das Motiv stecken.
• Zusätzlich einen Streifen aus Tonpapier, 20 x 2 cm, um die Teelichthülse kleben. Zuletzt einen Zweig anbringen.

Aus: Tischlichter für Winter und Weihnachten
von Ingrid Wurst
© 2008 Christophorus Verlag GmbH & Co. KG/Freiburg
Noch mehr Ideen für Ihre Weihnachts-Deko und Bastel-Tipps für Ihre Kinder finden Sie auch auf unserer Themenseite „Weihnachtsbasteln“. Die besten Netzfundstücke haben wir für Sie auf unser Pinterest-Board „Basteln in der Adventszeit“ gepinnt. Viel Spaß beim Entdecken!

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.