Bastel für ostern

Osterbasteln mit Kindern: Osterhasen und Küken

Osterbasteln ist jedes Jahr aufs Neue eine Freude. Wenn Sie diese Freude mit Ihren Kindern teilen möchten, dann lesen Sie hier die Anleitungen, wie es Ihnen gelingt.

© dpa/ Volker Dornberger

Ostern ist ein Fest, welches viele Familien traditionell feiern. Der Ablauf dieses Festtages steht zumeist fest und reicht bei gläubigen Menschen vom Kirchengang, über den ausgedehnten Familienbesuch, den herzhaften Osterbraten, bis hin zum traditionellen Eiersuchen der Kinder.

Um solch ein Fest mit der ganzen Familie gebührend feiern zu können, gilt es, einige Vorbereitungen zu erledigen. Osterbasteln gehört traditionell bei Familien oftmals zu diesen Vorbereitungen.

Damit der Festtagstisch feierlich in den buntesten Frühlingsfarben gedeckt werden kann, basteln viele Familien mit ihren Kindern Osterdekoration für den festlich gedeckten Tisch oder Fensterschmuck. Damit Ihr nächstes Osterfest mit schöner Osterdekoraktion gefeiert werden kann, hier eine Anleitung zum Osterbasteln.

Die Anleitung zum Osterhasen-Basteln (Quelle: Basteln mit Kindern)

Osterbasteln: Die kleine Kükenparade

Das Osterbasteln beinhaltet eine Menge Themen, die es als Hobbybastler aus Leidenschaft anzugehen gilt. Wenn Sie das Osterbasteln mit Ihren Kindern planen, sollten Sie vor allem Zeit und Geduld einplanen. Übung macht bekanntlich den Meister.

Materialien:

  • ein Blatt Papier
  • Tonpapier in den Farben: Orange, Hellblau, Dunkelgrün, Weiß, Gelb
  • eine Schere
  • Motivlocher in Form einer Blüte
  • ein schwarzer Filzstift
  • ein orangener Buntstift
  • Kleber

Anleitung für die Kükenparade:

  1. Zunächst müssen Sie eine Eier-Schablone anfertigen. Dazu malen Sie mit einem schwarzen Filzstift ein ovales Ei auf ein Blatt Papier, welches Sie auf einen weißen Streifen Tonpapier übertragen.
  2. Auf der linken Seite müssen Sie dann den Streifen Tonpapier wie eine Ziehharmonika falten. Wichtig ist hierbei darauf zu achten, dass der Streifen in gleiche Abstände gefaltet wird.
  3. Schneiden Sie das vorgemalte Eiermotiv aus, sodass Sie eine lange Kette aus Eiern erhalten. Zerschneiden Sie die Eier jeweils am oberen Ende zackenförmig, damit Sie eine kleine und eine große Eierschale erhalten.
  • Eierschalen Vorlage zum Ausschneiden © I.Hentschel

  • Schnabelvorlage zum Ausschneiden © I. Hentschel

  • Kükenkörper als Vorlage zum Ausschneiden © I. Hentschel

  • Vorlage für grünes Gras © I. Hentschel

  • Kükenparade als festliche Osterdekoration für den Tisch © I. Hentschel

  1. Malen Sie Küken und Schnäbel jeweils auf gelbes und orangenes Tonpapier in der Anzahl der Eier, die Sie aus dem Tonpapierstreifen erhalten. Schneiden Sie diese Küken mit einer Schere aus. Nehmen Sie grünes Tonpapier zur Hand und schneiden Sie im Zickzackschnitt eine Wiese aus, die der Länge der Eierschalen entspricht.
  2. Kleben Sie die Küken hinter die Eierschalen und die kleine Eierschale auf den Kopf der Küken. Die Wiese kleben Sie vor die Eierschalen.
  3. Lochen Sie das rosafarbene und hellblaue Tonpapier mit dem Motivlocher und kleben Sie die Blumenornamente auf die grüne Wiese.

Osterbasteln: Der Osterhase als Fensterdekoration

© Isabell Hentschel

Materialien:

  • eine Vorlage für ein Osterfensterbild (z.B. Osterhasenpaar)
  • Kartonpapier in den Farben Grün, Braun, Orange, Rot und Weiß
  • ein schwarzer Filzstift
  • Kleber
  • eine Schere

Anleitung für Fensterdeko:

  1. Legen Sie die Vorlage auf farbiges Kartonpapier und zeichnen Sie diese mit einem schwarzen Filzstift nach. Schneiden Sie alle Einzelteile für die Vorlage aus (Schleife (weiß, gelb), Mund (weiß), Nase (rot).
  2. Ordnen Sie die Einzelteile zu einem Gesamtbild und kleben diese zusammen. Für das Hasenmädchen: Fügen Sie die Arme und Beine zusammen und kleben diese hinter dem Hasenkleid an. Kleben Sie danach die Schleife und den Mund an den Hasenkopf an. Malen Sie das Gesicht mit schwarzem Filzstift auf und kleben Sie die rote Nase auf.
  3. Für den Hasenjungen: Kleben Sie beim Hasenjungen den Kopf hinter die Kleidung an. Kleben Sie zuerst die Schleife, danach das Ei auf die Hose auf. Kleben Sie zum Schluss die Kleidung mit dem Kopf und den Beinen zusammen.
  4. Schneiden Sie eine Wiese aus grünem Tonpapier aus und kleben Sie diese als Hintergrund hinter die zwei Hasenfiguren. Schneiden Sie bunte Eier aus gelbem und blauem Tonpapier aus und kleben diese auf die Grasfläche.

Auch im Frühling basteln wir wieder Dekoration für unsere Räume in der Theodor-Heuss-Allee. Die beiden Krippengruppen Igel und Bären haben dafür aus einfachen Materialien bunte Blumen und Schmetterlinge hergestellt. Wir zeigen euch hier, wie das geht.

Wir basteln kunterbunte Blumen

Für die selbstgemachten Blumen aus Karton können die Kinder wieder Techniken einsetzen und verfeinern, die sie bereits aus den vorangegangenen Projekten zu Ostern und aus dem Farbprojekt kennen.

Wenn wir mit Kindern unter drei Jahren basteln, dürfen sie so viel wie möglich selbst gestalten und mitwirken. Sie kennen Materialien und Farben bereits und können sich daher frei entfalten. Das fördert die Kreativität, die Feinmotorik und stärkt ihr Selbstvertrauen.

Das brauchen wir für die selbstgemachten Blumen:

  • Tonpapier in hellen Farben (weiß, gelb etc.)
  • Fingerfarben
  • Pinsel
  • Schere
  • Bleistift

Und so geht es:

  1. Bevor es losgehen kann, stellen wir eine einfache Kartonvorlage für die Blumen her.
  2. Mit dieser Schablone stellen zeichnen wir die Konturen der Blumen auf dem Tonpapier vor und schneiden sie danach aus. Kinder über drei Jahre können dabei natürlich auch helfen.
  3. Dann kann die Gestaltung losgehen! Wir stellen den Kindern verschiedene bunte Farben zur Verfügung und sie können nun mit Fingern, Pinsel oder auch Stempeln die Blumen ganz nach ihren Wünschen gestalten.
  4. Zum Trocknen hängen wir die bunten Blumen auf eine Wäscheleine. Danach können wir sie als Blumengirlanden oder Mobile in den Räumen aufhängen.


Bunte Schmetterlinge mit Korken bedruckt

Unsere Schmetterlinge für die Frühlingsdekoration können die Kinder unter drei Jahren selbständig mit Korken bedrucken. Die Materialien sind schnell beschafft und das Basteln und Gestalten macht den Kindern immer wieder sehr viel Spaß.

Hier seht ihr gerade die Kinder aus der Bärengruppe in Aktion:

Das brauchen wir für die bedruckten Schmetterlinge:

  • Tonpapier in verschiedenen Farben
  • Korken
  • Fingerfarben
  • Schere
  • Bleistift

Und so einfach geht es:

  1. Vorlage auf Karton erstellen und danach die Schablone mit dem Stift auf das farbige Tonpapier übertragen.
  2. Die Schmetterlinge ausschneiden. Kinder über drei Jahre können dabei natürlich mithelfen.
  3. Nun stellen wir den Kindern verschiedene Farben auf flachen Tellern zur Verfügung. Damit fällt es den Kindern leichter die Farbe mit den Korken aufzunehmen.
  4. Jetzt können die Kinder die Korken mit der Farbe bedecken und danach die Schmetterlinge mit bunten Farbtupfern bestempeln.
  5. Wenn die Schmetterlinge fertig und die Farbe getrocknet ist, hängen wir sie an Fäden an die Decke oder an unseren Zweig über dem Tisch! Auch am Fenster können die bunten Tiere für Frühlingsgefühle sorgen.


Mit den selbstgebastelten Blumen und Schmetterlingen sind unsere Räume in der Krippe bunt gestaltet. Auch andere Frühlingsmotive, wie Maikäfer oder Vögel sind möglich. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Probiert es doch einfach einmal aus und schickt uns anach Fotos von eurem Frühlingsschmuck!

Ostern steht vor der Tür – Sie arbeiten als Erzieherin im Kindergarten und suchen nach Inspiration für einfache Bastelideen? Dann sind Sie hier genau richtig. Wir zeigen kreative Ideen zum Basteln an Ostern im Kindergarten.

Ostern im Kindergarten

Klammer-Figuren

Sie benötigen:

  • Bastelvorlage
  • Stifte (Filzer, Buntstifte, Wachsmalstifte)
  • Holzklammern
  • filigrane Bastelschere
  • Leim

Anleitung:

1. Schritt: Zu Beginn benötigen Sie unsere Bastelvorlage. Diese drucken Sie auf herkömmlichen Druckerpapier aus.

2. Schritt: Anschließend werden die Figuren und Motive ausgemalt – ob nun mit Farbkasten, Filzstiften oder Buntstiften.

3. Schritt: Da das Ausschneiden solch kleiner Elemente noch zu schwierig ist für die Kinder im Kindergarten, sollten Erwachsene diesen Schritt übernehmen.

4. Schritt: Danach werden die beiden Elemente auf die Seiten einer Holzklammer geklebt. Warten Sie lange genug, bis der Kleber getrocknet ist.

Die Klammer sind perfekt als Dekoration oder zum Spielen geeignet.

Österliche Eierbecher

Basteln zu Ostern ist sehr beliebt, vor allem bei Kindern. Wir haben für Sie in diesem Beitrag schöne Bastelideen zusammengestellt, die sich für das Basteln an Ostern im Kindergarten sehr gut eignen. Zum Beispiel kleine Eierbecher aus Papier oder einer Papp-Rolle zaubern. Mit dieser Anleitung kreieren Sie mit den Kindern schnell und unkompliziert kleine dekorative Schätze.

Sie benötigen:

  • Tonpapier, Musterpapier oder auch Papierreste
  • Krepp-Papier in den Farben Grün und Orange
  • Papp-Rolle
  • Schere
  • Bastelleim oder Heißkleber
  • Bleistift
  • Lineal
  • schwarzer Faserstift
  • kleine Filzkugeln (Pompons)
  • Wackelaugen
  • Cutter-Messer

Eierbecher aus Tonpapier

Schritt 1: Nehmen Sie sich ein Stück Tonpapier in der gewünschten Farbe zur Hand und zeichnen auf diesem einen Streifen in den Maßen 3 cm Höhe und 14 cm Breite.

Tipp: Sie können den Tonpapierstreifen jederzeit in Höhe und Breite variieren und diesen so an die Gegebenheiten der Ei-Form anpassen. Sie kreieren Sie individuell angepasste Eierbecher.

Schritt 2: Schneiden Sie den Tonpapierstreifen mit der Schere aus und anschließend wenige Zentimeter von den Rändern beidseitig einige Zentimeter ein. Nun stecken Sie beide Enden an den eingeschnittenen Stellen ineinander. So können Sie den Eierbecherring ohne die Verwendung von Leim verschließen.

Tipp: Geben Sie alternativ Leim oder Heißkleber auf das eine Ende des Tonpapierstreifens und kleben Sie den Streifen als Ring zusammen. Probieren Sie bei beiden Varianten zuvor jeweils die Passgröße des Tonpapierrings für das Ei.

Schritt 3: Auf das Tonpapier zeichnen Sie sich jetzt die Hasenohren in zwei verschiedenen Größen auf. Anschließend schneiden Sie diese mit der Schere aus. Ein großes und ein kleineres Hasenohr bilden später ein Hasenohr.

Tipp: Zeichnen und schneiden Sie zuerst ein Hasenohr auf und verwenden Sie dieses anschließend als Schablone.

Schritt 4: Kleben Sie nun die Hasenohren am Tonpapierring mit Leim oder Heißkleber fest. Geben Sie dem Häschen jetzt noch ein Gesicht. Malen Sie es mit einem schwarzen Faserstift auf.

Tipp: Alternativ können Sie auch Wackelaugen und Filzkugeln für das Gesicht verwenden. So wie bei dem Küken.

Fertig ist ein kleines Eierbecher-Häschen, was nur darauf wartet mit einem bunt bemalten Ei befüllt zu werden. Verfahren Sie ebenso mit dem Küken-Eierbecher. Kleben Sie das Krepp-Papier in der Farbe Orange innen in den Tonpapierring und schneiden es anschließend mit der Schere streifenförmig ein. Den Schnabel aus einem kleinen Tonpapierstück dreieckig herausschneiden.

Eierbecher aus Papp-Rolle

Schritt 1: Schneiden Sie mit dem Cutter-Messer die Papp-Rolle in Streifen.

Tipp: Mit einer kleinen Bastelschere können Sie die Ränder der Papp-Rolle begradigen oder auch wellenförmig rund schneiden.

Schritt 2: Mit etwas Leim oder Heißkleber befestigen Sie jetzt das grüne Krepp-Papier an der Innenseite der Rolle. Schneiden Sie es anschließend mit der Schere streifenförmig ein.

Tipp: Wenn Sie das grüne Krepp-Papier etwas länger aus der Rolle herausschauen lassen und dann einschneiden, so werden die Grashalme noch ein Stückchen länger.

Schritt 3: Kleben Sie abschließend noch etwas grünes Krepp-Papier um die Außenseite der Papprolle.

Und schwupp ist auch diese frisch und saftig grüne Variante des Eierbechers fertig. Die Kinder werden es beim Basteln an Ostern im Kindergarten sicher auch richtig toll finden. Viel Spaß wünschen wir Ihnen und den Kleinen beim Nachbasteln. Und falls Sie noch nicht genug haben, in diesem Beitrag warten noch weitere Bastelideen für das Basteln an Ostern im Kindergarten auf Sie!

Seidenpapier-Bilder

Da für diese Osterbastelei kein großes Geschick notwendig ist, kann man dieses Projekt mit jeder Altersgruppe durchführen. Vielleicht muss beim Ausschneiden etwas geholfen werden, aber Papier zerknüllen bekommen die meisten hin. Ostern kann also kommen!

Sie benötigen:

  • Unsere Bastelvorlage
  • Bastelkarton in verschiedenen Farben
  • Seidenpapier in (2-3) verschiedenen Farben oder Krepppapier
  • Bastelleim
  • Schere
  • Stift
  • Wackelaugen (am besten selbstklebende)

Anleitung

Variante 1: Das Osterei

Schritt 1: Der Körper

Nutzen Sie unsere kostenlose Vorlage, drucken Sie sich aus und suchen Sie sich die passende Größe aus. Nutzen Sie die Vorlage gleich zum Erstellen einer Schablone, weil das Druckerpapier meist zu dünn zum Basteln ist.

Schritt 2:

Schneiden Sie aus dem Seidenpapier viele nicht zu kleine Rechtecke.
Knüllen Sie die diese dann zu Kügelchen, dabei können Sie entscheiden ob sie kleine feste Kügelchen haben wollen oder große leckere Teile die man auch noch modellieren kann.

Schritt 3:

Bestreichen Sie das Ei großflächig mit Bastelkleber und dekorieren Sie diesen mit den bunten Kügelchen aus Seidenpapier.

Jetzt nur noch trocknen lassen und schon ist das Oster-Deko-Ei fertig.

Variante 2: Das Küken

Schritt 1 & 2: Siehe oben

Schritt 3: Die Kükenteile

Für den Schnabel nehmen Sie nun ein Stück andersfarbigen Karton und schneiden Sie ein Rechteck oder eine Raut aus. Falten Sie die diagonal gegenüberliegenden Spitzen aufeinander, so dass ein Dreieck entsteht. Schon ist der Schnabel fertig.

Nun können noch obligatorisch Füße und / oder Flügel ausgeschnitten werden.

Schritt 4: Das Gesicht

Kleben Sie den Schnabel an die gewünschte Stelle mit der Öffnung nach unten auf den Körper. Malen Sie nun die Augen an die passende Stelle oder kleben die Wackelaugen an. Kleben oder heften Sie die Füße und Flügel an Ihr Küken.

Schritt 5:

Streichen Sie das Küken mit Bastelkleber ein und verteilen Sie nach Lust und Laune die bunten Seidenpapier-Kügelchen.

Wenn der Kleber trocken ist, ist auch das Oster-Küken fertig gebastelt. Sie sehen, diese Technik ist kinderleicht und sollte für die Kleinen im Kindergarten kein Problem sein.

Hase aus Klorolle

Sie benötigen:

  • Papprolle von Klopaper
  • Schere
  • Bastelvorlage
  • Leim
  • Acrylfarben und Pinsel
  • Filzstifte

Anleitung:

1. Schritt: Zuerst benötigen Sie unsere Bastelvorlage. Diese können Sie hier downloaden und ausdrucken:

Schneiden Sie die einzelnen Elemente mit der Schere aus.

2. Schritt: Im Anschluss übertragen Sie die Umrisse mit Bleistift auf Bastelpappe. Danach werden auch diese Elemente ausgeschnitten.

Hinweis: Das Ausschneiden der Vorlage und der Pappe sollte ein Erwachsener übernehmen.

3. Schritt: Nun werden die Pappelemente, sowie eine Papprolle vom Klopapier, in der gewünschten Farbe bemalt. Lassen Sie die Acrylfarbe ausreichend lang durchtrocknen.

Für die Hände und Füße des Hasen werden jeweils noch kleine Pfötchen aufgemalt – kleine Striche an den Enden der Streifen genügen dafür aus.

4. Schritt: Nun werden die Ohren von innen an der Papprolle befestigt.

5. Schritt: Anschließend biegen Sie die beiden Streifen um die Rolle, genau so, wie Arme und Beine später auch aussehen sollen. Danach werden beide Streifen von hinten an der Papprolle befestigt.

6. Schritt: Jetzt fehlt nur noch der Feinschliff – Augen, Nase und der Mund zwei großen, weißen Hasenzähnen. Diese können Sie entweder aufmalen oder aus Tonpapier ausschneiden und aufkleben. Die Kinder haben sicherlich viel Spaß beim Aufmalen des Gesichtes. Fertig ist der süße Papphase!

Weitere Links und Anleitungen

Suchen Sie nach weiteren, kreativen Anleitungen die Sie mit den Kleinen im Kindergarten an Ostern umsetzen können? Hier finden Sie noch mehr Inspiration:

  • Eierbecher aus Tontöpfen
  • Osterkörbchen basteln
  • Kleine Ostergeschenke
  • Ostereier färben

Osterbasteln mit Kindern: 8 originelle Ideen mit Anleitungen

Ostern ist der perfekte Anlass, um mit euren Kindern zu basteln. Denn die Kleinen lieben einfach die süßen Osterhasen und Lämmchen – egal, ob aus buntem Papier oder weicher Wolle.
Die Möglichkeiten zum Osterbasteln mit Kindern sind vielfältig und reichen vom klassischen Ostereier bemalen, über selbstgebastelte Osternester bis zu hübschen Osteranhängern fürs Fenster oder euren Osterstrauß.

Osterbasteln mit Kindern: Anleitungen und Vorlagen

Für das Osterbasteln mit Kindern haben wir euch extra einfache und trotzdem originelle Ideen ausgesucht, mit denen ihr eure ganze Wohnung schmücken könnt. Die meisten Bastelanleitungen schaffen eure Schätzchen sogar ganz alleine.
Manchmal solltet ihr aber doch assistieren – und sei es nur, um mal einen Faden zu halten oder einen Knoten zu binden, wenn euer Nachwuchs darin noch nicht so fit ist. Aber schließlich macht das Osterbasteln mit Kindern ja auch erst gemeinsam so richtig Spaß.

1. Schlüpfendes Küken als Idee zum Osterbasteln mit Kindern

Ihr möchtet etwas aus Papier zu Ostern mit euren Kindern basteln? Dann schaut euch die Video-Anleitung an. Darin zeigen wir euch Schritt für Schritt, wie ihr ein schlüpfendes Küken aus Pappe basteln könnt.

Dein Browser kann dieses Video nicht abspielen.

2. Egglinge mit Kindern basteln und bepflanzen

Egglinge sind der perfekte Bastelspaß für kleine Gärtner und super praktisch. In den natürlichen Eierförmchen könnt ihr mit euren Kindern Mini-Kräutertöpfe anlegen, sodass ihr beim Kochen und Essen immer Schnittlauch und Co. griffbereit habt. Großer Vorteil: Die Eierschale gibt permanent Kalzium an die Pflanzen ab und düngt sie dadurch.

Das braucht ihr:

  • 4-5 Eier
  • Pflanzenerde (etwa 3 TL pro Ei)
  • Kressesamen (wahlweise auch Schnittlauch oder Basilikum)
  • Wackelaugen (2 Stück pro Ei, gibt’s etwa hier bei Amazon)
  • Flüssigkleber
  • Eierbecher (oder einen Eierkarton ohne Deckel)

So geht’s:
Titscht die Eier an der Spitze an und befreit sie von Eidotter und Eigelb (am besten verwendet ihr das Ei für ein leckeres Resteessen). Eierschale von innen vorsichtig auswaschen, trocknen lassen und in den Eierbecher stellen. Pflanzenerde einfüllen, befeuchten und Samen einsäen. Nach 1 Tag keimen die Samen, nach einer Woche bei Zimmertemperatur und regelmäßigem Gießen (nicht zu viel) könnt ihr die Kresse essen.
Damit aus den Eierschalen putzige Egglinge werden, klebt ihr mit zwei Tropfen Flüssigkleber die Wackelaugen auf die saubere Außenschale. Sobald die Kresse lang genug gewachsen ist, könnt ihr mit Stoffschleifen hübsche Frisuren daraus formen.

In Erklärungsnot? Ostern erklärt: Warum feiern wir Ostern und warum versteckt ein Hase bunte Eier?

3. Ostereier mit bunten Bommeln basteln

Für kunterbunte Bommeleier braucht ihr:

  • 4-5 ausgeblasene Eier (egal, ob weiß oder braun)
  • bunte Mini-Pompoms (bekommt ihr hier bei Amazon)
  • Flüssigkleber
  • 10 cm Juteschnur (pro Ei, etwa hier von Amazon)
  • Zahnstocher​

So geht’s:
Gebt tröpfchenweise Flüssigkleber auf die ausgeblasenen Eier und klebt darauf in regelmäßigen Abständen die bunten Pompoms fest. Wenn das Ganze getrocknet ist, könnt ihr die Öffnung vom Eierausblasen vorsichtig mit einem Zahnstocher breiter machen.
Legt das Stück Juteschnur zu einer Schlinge zusammen, die ihr unten festknotet. Den Doppelknoten schiebt ihr behutsam in das vorgefertigte Loch an der Spitze des Eis. Jetzt könnt ihr Äste oder Zweige mit eurem Osteranhänger dekorieren.

4. Osterlämmchen mit Kindern basteln

Das braucht ihr zum Osterbasteln mit Kindern:

  • 5 Gardinenringe (aus Holz, Durchmesser 9 mm, hier im Set bei Amazon)
  • Wolle (beige, braun, weiß oder schwarz)
  • weißes Tonpapier
  • Bleistift
  • schwarzer Filzstift
  • Bastelschere​
  • ​Flüssigkleber

So geht’s:
Bindet die Wolle am Gardinenring fest und wickelt die Schnur dann so oft von innen nach außen und ringsherum, dass ein dicker Ring aus Wolle entsteht. Das ist der Körper für eure flauschigen Osterlämmer.
Auf dem weißen Tonpapier malt ihr den Kopf und die vier Beinchen des Lamms mit Bleistift vor und schneidet die Konturen mit einer Bastelschere aus. Mit einem schwarzen Filzstift ein Gesicht auf den ausgeschnittenen Lammkopf aufmalen.
Klebt mit dem Flüssigkleber Kopf und Beine wie auf dem Foto hinten am Wollkörper fest. Mit einem Rest der Wolle könnt ihr eurem Osterlämmchen jetzt noch eine Haarlocke auf die Stirn kleben.
Tipp: Wenn ihr eure gebastelten Osterlämmer an einer Wollschnur aufreiht, entsteht daraus eine hübsche Ostergirlande.

5. Ostergirlande mit Kindern basteln

Für eine Girlande mit Osterhasen braucht ihr:

  • Stück Papier
  • buntes Tonpapier (beidseitig bedruckt, findet ihr hier bei Amazon)
  • weiße oder beige Wolle
  • Bleistift
  • Gabel
  • Schere
  • Flüssigkleber​
  • Klebeband oder Reißzwecken

So geht’s:
Zeichnet auf dem Papier die Konturen eines Hasen vor und schneidet diesen als Vorlage aus. Die Umrisse eurer Hasen-Schablone übertragt ihr nun so oft ihr wollt auf das bunte Tonpapier und schneidet die einzelnen Hasen ebenfalls frei.
Für den Hasenbommel könnt ihr entweder fertige Mini-Pompoms benutzen (hier bei Amazon) oder selbst Pompoms mit einer Gabel basteln. Das geht folgendermaßen:
1. Knotet die Wolle am mittleren Zinken eurer Gabel fest und wickelt die Wolle von außen rund um die Gabel. Kürzt den Faden und sichert ihn mit einem Doppelknoten.
2. Ein kleines Stück Wolle von eurem Vorrat abschneiden, zweimal mittig um das Wollknäuel auf der Gabel durchziehen und festknoten.
3. Zieht den Wollring von der Gabel ab und schneidet das Wollbündel an den Längsseiten auf. So entsteht daraus ein Wollball. Kürzt die Fäden auf die gewünschte Länge – dadurch wird der Pompom flauschiger.

Die fertigen Hasenbommel befestigt ihr mit Flüssigkleber mittig auf jedem eurer Häschen.
Damit daraus eine Girlande wird, piekst ihr mit der Scherenspitze links und rechts zwei kleine Löcher durch die äußere Kopfseite neben die beiden Hasenohren. Hier könnt ihr nun einen Wollfaden durchziehen und die gebastelten Osterhasen mit euren Kindern daran aufreihen. Mit Reißzwecken oder Klebeband sichert ihr eure Ostergirlande an der Wand.

6. Osterhasen mit Kindern basteln

Um diese süßen Osterhasen mit euren Kindern zu basteln, braucht ihr:

  • Stück Pappkarton
  • braune oder graue Wolle
  • Bleistift
  • Schere
  • dünner brauner Filzstoff (gibt’s hier im Set mit 60 Farben bei Amazon)
  • transparente Nylonschnur (hier bei Amazon zu finden)
  • Nadel
  • schwarzer Bindfaden
  • 2 schwarze Bastelperlen (alternativ ein Stück schwarzes Tonpapier)
  • 1 rosa Bastelperle (fakultativ fürs Näschen)
  • ​Flüssigkleber

So geht’s:
Malt zwei Kreise auf euren Pappkarton – als Schablone könnt ihr ein umgedrehtes Glas benutzen. Die Kreise sollten unterschiedlich groß sein, da daraus später Kopf und Körper des Osterhasens werden. Von beiden Kreisgrößen braucht ihr jeweils 2 Stück.
Zeichnet in die Mitte der Kreise je einen weiteren Kreis mit einem Durchmesser von etwa 2 cm ein. Diesen Innenkreis schneidet ihr anschließend mit der Schere aus. Wenn das noch zu kniffelig für eure Kinder ist, könnt ihr ihnen diesen Arbeitsschritt auch abnehmen.
Legt beide Pappringe einer Größe übereinander und knotet die Wolle daran fest. Wickelt die Wolle nun rund um den Doppelring. Tipp: Je kleiner das Loch in der Mitte wird, desto flauschiger wird der Bommel. Abschließend den Faden mit einem Knoten sichern.

Den Wollring ringsum an den Längsseiten des Pappträgers aufschneiden. Einen langen Wollfaden von eurem Vorratsknäuel abschneiden und horizontal zwischen den beiden Pappringen zusammenknoten. Den Faden lasst ihr etwa 4 cm weit abstehen, ehe ihr ihn abschneidet. Damit bindet ihr später Kopf und Rumpf zusammen.
Schneidet die Pappringe seitlich ein und zieht sie von eurem Bommel. Jetzt könnt ihr die Wollfäden gleichmäßig kürzen und euren Hasen nach Geschmack „frisieren“. Das Ganze wiederholt ihr nun mit den beiden kleineren Pappkreisen für den Hasenkopf.

Sobald ihr beide Woll-Pompons fertig habt, bindet ihr diese an den überstehenden Mittelfäden zusammen. Dann kann es auch schon ans Dekorieren des Osterhasens gehen!
Zeichnet zwei Hasenohren auf dem Filzstoff auf, schneidet sie aus und klebt sie mit etwas Flüssigkleber auf den Hasenkopf fest.

Für die Augen näht ihr eurem Hasen vorne mit der Nadel und dem Bindefaden die schwarzen Bastelperlen auf. Alternativ schneidet ihr zwei kleine Punkte aus Tonpapier aus und klebt diese als Augen auf. Tipp: Wer mag, kann auch noch eine rosa Bastelperle als Näschen annähen.
Um die Barthaare zu basteln, legt ihr einen Faden eurer Nylonschnur dreimal übereinander. Näht ihn mittig an der Nasenstelle eures Osterhasens fest und schneidet die Schlaufenenden außen auf. Fertig!

7. Osteranhänger mit Kindern basteln

Das braucht ihr zum Osterbasteln mit euren Kindern:

  • Holzkugeln in verschiedenen Größen (je 2 Stück pro Osteranhänger; hier bei Amazon shoppen)
  • schwarzen Fineliner
  • weißen oder hellbraunen Filz
  • Schere
  • Flüssigkleber
  • Lederschnur (etwa hier bei Amazon)

So geht’s:
Schneidet ein Stück Lederband ab, nehmt es doppelt und fädelt es durch eine kleine und eine große Holzkugel. Am unteren Ende der großen Holzkugel befestigt ihr die Schnur mit einem Doppelknoten.
Die Hasenohren aus dem Filzstoff ausschneiden und mit dem Flüssigkleber an der kleinen Holzkugel festkleben.
Mit dem schwarzen Fineliner malt ihr nun noch ein süßes Hasengesicht auf die andere Seite der kleinen Holzkugel und eure Osterhasen aus Holzperlen sind fertig. Mit der Lederschlaufe könnt ihr die Osteranhänger bequem an einem Zweig mit Weidenkätzchen (siehe hier bei Amazon) aufhängen.

8. Osterdeko mit Kindern falten

Für die gefaltete Osterdeko braucht ihr:

  • buntes Tonpapier
  • Schere
  • Flüssigkleber oder Schnur

So geht’s:
Schneidet von dem Tonpapier einen breiten Streifen von 2 cm (B) x 20 cm (L) ab. Faltet diesen Streifen nach der folgenden Bastelanleitung zu einem kleinen Ostervogel:

Kürzt den Vogelkörper einfach mit einer Schere, wie er euch passt, ehe ihr Kopf und Vogelschwanz zurecht schneidet. Statt den Vogelschwanz wie hier in Streifen zu schneiden, könnt ihr ihn auch in einen Schwalbenschwanz verwandeln, indem ihr ein Dreieck herausschneidet.
Den fertig gefalteten Vogel klebt ihr einfach mit Klebeband an eine Wand. Alternativ stecht ihr mit der Scherenspitze ein Loch in den Flügel (zur Sicherheit solltet ihr das als Erwachsene tun, damit sich eure Kinder beim Osterbasteln nicht verletzen). Dann zieht ihr eine Schnur hindurch und könnt das Vögelchen als Osteranhänger einsetzen.
Tipp: Für eine besonders natürliche Osterdeko könnt ihr statt des Tonpapiers auch einen Streifen Wildleder (gibt’s hier bei Amazon) nehmen und diesen nach Anleitung falten.

Auch auf gofeminin: Tolle Deko-Ideen für Ostern

© Zaubergarten.de

Noch mehr Ideen zum Basteln mit Kindern gibt’s hier:

Osterhasen basteln: Diese Osterdeko könnt ihr kinderleicht selber machen
Für Groß & Klein: Die schönsten Ideen zum Basteln mit Kindern
Schleim selber machen: kinderleichte & schnelle Rezepte (auch ohne Kleber)
DIY im Herbst: Die schönsten Bastel- & Spielideen für Kinder
8 DIY Kinder-Geschenke, über die sich Oma & Opa garantiert freuen

Osterdeko selber machen: 3 einfache Ideen

Osterdeko selber machen ist nicht schwer: Ob Osternester, Geschenkverpackungen oder Blumentöpfe – mit den folgenden Anleitungen kannst du einfache Osterdeko selber machen.

Für viele ist Ostern auch eine Zeit, um mit dem Winter abzuschließen und sich auf das Frühjahr zu freuen. Das geht natürlich auch ohne Unmengen von künstlichem Ostergras oder buntem Geschenkpapier. Wir upcyceln eine Konservendose, basteln einen Hasen aus einer Brotzeittüte und ein Osternest aus einem Einmachglas.

Upcycling: Osterdeko aus Konservendosen

Konservendosen lassen sich im Haushalt manchmal nicht vermeiden. Mit dieser Upcycling-Idee kann man ihre Lebensdauer aber verlängern. In nur wenigen Schritten hat man schöne Blumentöpfe, Osternester, Kerzenständer und andere Osterdeko selber gemacht oder Geschenkverpackungen gebastelt – für das eigene Zuhause oder zum Verschenken.

Das brauchst du:

  • leere Konservendosen
  • Geschenkpapier
  • doppelseitiges Klebeband
  • Geschenkband

Mit wenigen Materialien Konservendosen upcyceln. (Foto: © Utopia.de / sj)

Osterdeko selber machen – aus Konservendose:

  • Höhe und Umfang der Dose abmessen und Papier zuschneiden
  • Doppelseitiges Klebeband auf der Dose anbringen und Papier aufkleben
  • nach Belieben mit Bändern, Schleifen oder Ähnlichem verzieren

Bepflanze die Dosen mit Frühlingsblumen wie Osterglocken oder verwende sie als Osternester. Nach der Osterzeit eignen sich die Dosen zum Beispiel als hübsche Stifteboxen, als Aufbewahrung für lose Teebeutel und viele andere Zwecke.

Osterdeko selber machen – die Konservendosen sieht man hier nicht … (Foto: © Utopia.de / sj)

Spitzt die Ohren für diese Osterhasentüten

Einfache Brotzeittüten kann man ganz einfach als Geschenkverpackungen verwenden: Für diese süßen Häschen brauchst du nur fünf Arbeitsschritte.

Das brauchst du:

  • Papiertüten (gerne aus recyceltem Papier)
  • Schere
  • Kleber
  • Stifte
  • Bänder
  • Watte

Geschenkverpackung aus Brotzeittüten. (Foto: © Utopia.de / sj)

Osterdeko selber machen – aus Brotzeittüte:

  • schneide der Tüte die Hasenohren ein
  • male ein freundliches Hasengesicht auf
  • klebe dem Häschen ein Pummelschwänzchen auf
  • fülle die Tüte mit Schoko-Ostereiern aus fairem Handel

Am Ende eine Schleife drum und fertig ist das Häschen zum Verstecken oder Verschenken.

Osternest ganz ohne Verpackungsmüll

Einmachgläser kann man zu Ostern ganz leicht zu Osternestern umfunktionieren. Luftdicht verschlossen bleiben so auch Schokoladeneier ohne Plastik- oder Aluverpackung lange lecker und frisch.

Das brauchst du:

  • Einmachglas (altes Marmeladen- oder Konservenglas)
  • doppelseitiges Klebeband
  • ein Stück Stoff
  • Band
  • Etikett für Ostergruß

Osterdeko selber machen: Einmachglas als Osternest (Foto: © Utopia.de / sj)

Osterdeko selber machen – aus Einmachglas:

  • Glas säubern
  • auf dem Deckel ein Stück doppelseitiges Klebeband aufbringen, damit der Stoff nicht verrutscht
  • Stoff auflegen und mit einem Band eine Schleife binden
  • Ostergruß verfassen und anbringen
  • Glas mit Leckereien befüllen und schon hast du ein blitzschnelles müllfreies Osternest

Lies auch den Beitrag Plastikfrei leben: 12 erstaunliche Ideen für eure leeren Schraubgläser.

Mit dieser Anleitung kannst du deine Osterdekorationen ganz schnell und einfach selber basteln: Vermutlich hast du alle notwendigen Utensilien sogar…

Weiterlesen

Zu Ostern bringt der Osterhase nicht nur bunte Ostereier und Schokohasen, sondern manchmal auch kleine Geschenke. Über diese fünf einfachen…

Weiterlesen

Ostereier natürlich färben macht Spaß und ist kinderleicht. Wer seine Ostereier selber und mit Naturmaterial wie Zwiebelschalen färbt, vermeidet außerdem…

Weiterlesen

Noch mehr Selbermach-Ideen für Ostern:

  • Ostereier bemalen – 3 einfache und kreative Ideen
  • Osterkarten selber machen – mit der Fingerprint-Methode
  • Rezept: Osterhasen backen aus Hefeteig

Weiterlesen auf Utopia.de:

  • 12 Bilder, die zeigen, dass mit Ostern etwas nicht stimmt
  • Warum wir Ostern ohne diese Hasen feiern
  • Kochen für Kinder: 3 leckere Rezepte, die immer schmecken

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.