Backmischung im glas rezept

Inhalte

Einfache Anleitung für eine tolle selbstgemachte Brownie-Backmischung im Glas. Ein geniales Last-Minute-Geschenk aus der Küche – mit köstlichem Ergebnis!

Zum Rezept Drucken Pinnen

Diese Brownie-Backmischung im Glas hat in meiner Sammlung an Geschenken aus der Küche definitiv noch gefehlt! Nicht nur, dass die selbstgemachte Backmischung extrem einfach und schnell zusammenzustellen ist – die Brownies daraus werden auch extrem schokoladig, saftig und “chewy”, obwohl das Rezept eigentlich eher untypisch ist.

In meinen sonstigen Brownierezepten, etwa den “besten Brownies“, steckt nämlich immer etwas geschmolzene Schokolade. Beim Prinzip Backmischung im Glas ist diese natürlich suboptimal – schließlich soll der Beschenkte den Mix (mit Ei und Butter) komplett in eine Rührschüssel geben und direkt backen können. Ein Auseinander-Fieseln der Zutaten sollte man wohl nur Leuten zumuten, die man ein wenig ärgern möchte 😉 . Will man mit Geschenken aber eigentlich nicht. Und so habe ich eine Brownie-Backmischung zusammengestellt, die auf Kakao basiert und Schokodrops nur für die Optik und den Schoko-Kick beinhaltet. Da ich Brauntöne liebe, gefällt mir auch die Farbe der Brownie-Backmischung besonders gut. In einer schönen Glasflasche, versehen mit einem hübschen Etikett sowie der ultrakurzen Backanleitung habt ihr innerhalb weniger Minuten ein wunderbares, individuelles Herbst-Winter-Mitbringsel gestaltet.

Für meine Beschriftung habe ich dieses tolle Gerät von brother verwendet. Vor dieser Kooperation haben gedruckte Etiketten bei uns zuhause immer recht neutral-langweilig ausgesehen. Mehl, Zucker, Briefkasten oder Kleiderkartons bekamen einen weißen Aufkleber mit schwarzer Arial-Schrift 🙁 … Der brother P-Touch P700, den ihr z.B. hier kaufen könnt, sorgt dafür, dass Etikettengestalten wieder Spaß macht: Man bereitet sie mithilfe eines Programms auf dem Computer vor, kann sich dabei an vielen Vorlagen, Schriften, Mustern, Farben und Bildern bedienen, und sogar seine eigenen Schriftarten bzw. Logos verwenden.

So wird die Brownie-Backmischung im Glas auch optisch toll

So ist die Brownie-Backmischung im Glas aus der 500ml-Flasche auch optisch ein Leckerbisschen. Übrigens: Bei uns findet ihr natürlich noch viele andere Rezepte für Backmischungen im Glas, mal für 500-ml-Flaschen, mal für 1-Liter-Gläser: eine Cookie-Backmischung, eine Backmischung für Brot, zweierlei Kuchen-Backmischungen, eine pikante für Cracker sowie eine für Weihnachtsplätzchen. Ihr habt die schöne Qual der Wahl!

Hinweis: Diesen Beitrag habe ich 2016 erstmals veröffentlicht und zuletzt 2019 aktualisiert.

Backmischung im Glas für Brownies

Rezept drucken Bei Pinterest speichern 3.61 von 975 Bewertungen Sterne anklicken zum Bewerten Dieser schokoladige Backmix ist ein schönes, schnell gemachtes Geschenk aus der Küche. Für die köstlichen Brownies muss der Beschenkte nur noch 2 Eier und 60 g Butter zugeben. Vorbereitung10 Min. Backzeit25 Min. Gesamt35 Min. Menge: 1 Glas (500 ml)

Zutaten

  • 60 Gramm Weizenmehl
  • 1 Prise Salz
  • 0.5 Teelöffel Backpulver
  • 60 Gramm Backkakao
  • 40 Gramm gemahlene Mandeln
  • 50 Gramm brauner Zucker
  • 50 Gramm Zucker
  • 50 Gramm Schokodrops genaue Menge je nach Platz

Zubereitung

  • Die Zutaten der Reihe nach in ein 500 ml Glas bzw. eine Flasche füllen – angefangen vom Mehl bis hin zur Schokolade. Dabei darauf achten, dass jede Schicht “gerade” ist. Die einzelnen Zutaten evtl. leicht mit einem Esslöffel festdrücken. Das Glas muss komplett bis obenhin gefüllt sein.
  • Zu der Backmischung folgende Anleitung (oder eine Kurzform davon) schreiben: “Für die Brownies einfach den Mix mit 2 verquirlten Eiern und 60 g geschmolzener Butter in eine Schüssel geben. Kurz verrühren. Den Teig in eine kleine, eingefettete Backform füllen (ca. 20*20 cm) und bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen.”

Allgemeine Hinweise

  • Du möchtest Zutaten ersetzen? Hier findest du Tipps, wie und durch was du Zutaten ersetzen kannst.

Folge mir auf Instagram!Alle neuen Rezepte bekommst du von mir auch auf Instagram @backenmachtgluecklich.de! Hast du etwas nachgebacken? Dann tagge dein Bild mit @backenmachtgluecklich.de.

Backmischung im Glas selber machen

Süßer Geschenkegruß

Die Backmischung im Glas selber machen ist kinderleicht und noch dazu ein super Präsent für Familie und Freunde! Alle festen und trockenen Zutaten wie etwa für Plätzchen, Kekse oder Kuchen werden abwechselnd in ein sauberes Glas geschichtet, Verschluss drauf – fertig!

Noch dazu kann die Backmischung auf die Vorlieben das Beschenkten abgestimmt werden, indem sie zum Beispiel ohne Nüsse oder ohne Rosinen zubereitet wird.

Das Befüllen

Beim Schichten der selbst gemachten Backmischung sollte darauf geachtet werden, dass das Glas zuerst mit feinen Zutaten wie Mehl oder Zucker befüllt wird – anschließend kommen gröbere Zutaten wie Nüsse. So wird verhindert, dass sich die schönen Schichten miteinander vermischen.

Um den Kontrast der Farben im Glas besser zur Geltung zu bringen, schichtet man ähnliche Farben, wie etwa Mehl und Zucker, besser nicht direkt übereinander, sondern trennt sie mit einer weiteren Schicht wie zum Beispiel goldbraunem Zimt.

Damit sich die Schichten der Backmischung im Glas nicht vermischen, sollten die Zutaten zudem bis oben hin gefüllt sein.

Rezept für Zimtsterne als Backmischung im Glas

Zutaten für die Backmischung im Glas:

  • 300 g sehr fein gemahlene Mandeln
  • 250 g feiner Zucker
  • 2 TL Zimt

Zutaten für die Einkaufsliste:

  • 1 Bio-Zitrone
  • 3 Eier (Größe L)
  • 1 Paket Vanillezucker
  • 2 EL Puderzucker

Die Zubereitung:

  1. Aus der Bio-Zitrone 2 TL Saft auspressen. Eier trennen (Eigelbe anderweitig verwenden). Eiweiße in einer Schüssel mit dem Zitronensaft zu steifem Schnee schlagen. Etwa 6 gehäufte EL Eischnee für die Glasur beiseitestellen.
  2. Die Backmischung in eine große Schüssel geben, mit dem Vanillezucker vermengen und gleichmäßig unter den restlichen Eischnee heben. Den Teig für ca. 30 Minuten kalt stellen. 2 Backbleche mit Backpapier belegen.
  3. Die Arbeitsfläche mit Puderzucker bestäuben. Den Teig in zwei Portionen teilen und auf dem Puderzucker 5–6 mm dünn ausrollen. Aus dem Teig Sterne ausstechen. Den Ausstecher dabei immer wieder in Puderzucker tauchen, damit der Teig nicht anhaftet.
  4. Die Zimtsterne mit einer Palette von der Arbeitsfläche ablösen und auf die Bleche setzen. Teigreste kurz zusammenkneten, wieder ausrollen und ausstechen, bis der Teig aufgebraucht ist. Die Zimtsterne dünn mit dem beiseitegestellten Eischnee bestreichen.
  5. Zimtsterne im vorgeheizten Backofen bei 150 °C (Umluft nicht empfehlenswert; Gas: Stufe 1–2) 20–25 Minuten backen. Wenn nötig, die Bleche gegeneinander austauschen, damit sie gleichmäßig backen. Backofen ausschalten und die Plätzchen im geöffneten Ofen etwa 10 Minuten ruhen lassen. Vom Blech lösen und auf dem Backofenrost auskühlen lassen.

Damit der Beschenkte auch weiß, welches tolle Rezept sich in der Backmischung im Glas verbirgt, gibt es ein schickes Label sowie das Rezept hier zum Ausdrucken:

Rezept für Kokosplätzchen-Backmischung im Glas

Eine weitere köstliche Geschenkidee sind Kokosplätzchen im Glas:

Rezept Kokosplätzchen Fertig in 1 Std. 12 Min. • 694.07 kcal

Als Gefäß zum Befüllen eignen sich beispielsweise super. Sie lassen sich immer wieder mit neuen Leckereien befüllen und prima zu Hause lagern oder verschenken.

Auf den Geschmack gekommen? Weitere leckere Geschenkideen aus der Küche finden Sie auch auf unserer Pinterest-Pinnwand „Geschenke aus der Küche“

Kochbuch Geschenke aus der Küche

(jbo)

Backmischung im Glas: Leckere Geschenke aus der Küche

Ihr habt keine Ahnung, was ihr der Schwiegermutter, entfernten Cousine oder der Kollegin aus dem zweiten Stock zum Geburtstag, Wichteln oder Abschied schenken sollt? Backmischungen im Glas sind da eine elegante Lösung.
Warum? Die fein säuberlich übereinander geschichteten Teigmischungen für Cookies, Kuchen oder Brot sehen im Glas richtig dekorativ aus. Sie kommen immer gut an, sind individuell, aber nicht zu aufdringlich – perfekt als Geschenk für Leute, die ihr vielleicht nicht ganz so gut kennt. Was natürlich nicht bedeuten soll, dass ihr damit nicht auch eure engsten Freunde glücklich machen könnt!

Trockenmischung fertig backen: So geht’s

Um aus den trockenen Zutaten wie Mehl, Zucker, Kakao, Trockenfrüchten, Gewürzen und Salz einen leckeren Teig zu zaubern, müsst ihr in der Regel nur noch ein paar frische oder flüssige Komponenten hinzufügen – Eier, Öl, Butter, Milch, Joghurt, Sahne, Obst und Gemüse oder auch Lebensmittelfarbe – eben ganz nach Rezept. Danach wird das Gebäck einfach normal nach Anleitung zubereitet und gebacken.
Eure Freunde sind nicht so die größten Hobby-Bäcker? Dann könnt ihr alternativ direkt einen fertigen Kuchen im Glas verschenken!

Im Video: Rezept für eine Cookie-Backmischung

Dein Browser kann dieses Video nicht abspielen.

Backmischung im Glas: Welche Zutaten kommen in Frage?

Im Grunde könnt ihr für eure Backmischung im Glas sämtliche trockenen (und möglichst fettfreien) Zutaten nehmen, die ihr mögt – beziehungsweise die der Geschenkempfänger mag. Das ist einer der großen Vorteile dieser DIY-Geschenkidee: Im Gegensatz zum gekauften Teigmix könnt ihr bei selbstgemachten Backmischungen sogar Extrawünsche berücksichtigen: Wer Walnüsse eklig findet, tauscht sie einfach gegen Haselnüsse, Mandeln & Co. Top für Leute, die gerne irgendwas am Rezept ändern.
Weiterer Vorteil: Ihr wisst genau, was in eurer Backmischung drin ist. So geht ihr auf Nummer sicher, dass beispielsweise kein Milchpulver enthalten ist, wenn ihr oder eure Freunde laktoseintolerant seid.

Backmischung im Glas vorbereiten: Welche Gläser eignen sich?

Bei der Wahl eures Glases seid ihr ganz frei. Selbst Glasflaschen lassen sich für Backmischungen nutzen. Wichtig ist, dass das Gefäß groß genug für eure Zutatenmenge ist, und dass es sich fest verschließen lässt. Für eine nostalgische Note sorgen etwa alte Weckgläser mit Glasdeckel und Metallklammern (gibt’s etwa hier bei Amazon).
Euer Glas hat keinen Deckel? Schneidet einen Kreis aus Backpapier aus, legt ihn über den Rand des Glases und befestigt ihn mit einer hübschen Schnur oder Kordel. Die wickelt ihr einfach drumherum und sichert sie mit einem Doppelknoten.

Backmischung im Glas schichten: Die richtige Reihenfolge

Zur Vorbereitung reicht es, wenn ihr die Gläser sauber ausspült und gründlich trocknen lasst, bevor ihr die Zutaten einfüllt. Geht dabei ruhig bis zum Rand des Glases, dann bleibt eure Backmischung besser in Form.
Tricks zum Einfüllen der Backmischung​:

  • Bei einem schmalen Flaschenhals hilft es, die Backmischung mit einem Trichter einzufüllen.
  • Generell gilt: Feine Zutaten nach unten, Gröbere darüber. Dadurch verhindert ihr, dass feine Körnchen durch die Lücken rieseln und die Ordnung im Glas auf den Kopf stellen.
  • Für mehr Abwechslung schichtet ihr kontrastreiche Zutaten übereinander. Nach dem Mehl folgt also nicht gleich der Zucker, sondern eine Lage Kakao, Sesam, Mohn, Haferflocken o.ä.
  • Gut für die Optik: Farbige Zutaten wie Backkakao oder getrockneten Kräuter nicht als eine Schicht einfüllen, sondern nach und nach als mehrere Zwischenschichten.
  • Klopft das Glas nach jeder Schicht auf den Tisch, damit sich alles gleichmäßig verteilt. Drückt die Lagen mit einem Mörser oder Löffel an. Dadurch festigt sich die Backmischung und gerät beim Transport nicht durcheinander.
  • ​Nach dem Zufügen von staubigen Zutaten wie Mehl einmal kurz den Rand des Glases mit einem Tuch auswischen, sonst können hässliche Schlieren bleiben.
  • Ölhaltige Beigaben wie Nüsse solltet ihr möglichst als letzte Schicht ins Glas geben. Daran können ansonsten trockene Zutaten haften bleiben, was weniger dekorativ aussieht. Das Gleiche gilt für Trockenfrüchte.
  • ​Ihr habt noch Platz im Glas? Seid einfach großzügiger mit der Dosierung von Rosinen, Kokosraspeln, Schokodrops & Co. Auf ein paar Gramm mehr oder weniger kommt es bei den Rezepten meist nicht an.

Wie lange ist eine Backmischung im Glas haltbar?

Trockene Zutaten sind im Glas gut 8 Monate haltbar. Orientiert euch an dem Mindesthaltbarkeitsdatum der einzelnen Komponenten. Wenn ihr Trockenfrüchte oder Nüsse hinzugebt, hält die Backmischung weniger lange – ihr solltet sie nach rund 3 Monaten aufbrauchen.
Das Tolle ist, dass ihr so auch Backmischungen auf Vorrat produzieren könnt. Dadurch spart ihr Zeit, wenn euch spontan die große Kuchenschmacht überkommt. Die fehlenden Eier und Milch haben die meisten ja ohnehin noch im Kühlschrank. Zudem gibt es auch einige Rezepte für Backmischungen im Glas, wo ihr lediglich noch Wasser hinzufügen müsst.

Backmischung im Glas verpacken: Daran solltet ihr denken

Wenn ihr eure Backmischung hübsch im Glas geschichtet habt, könnt ihr das Ganze noch mit einem Label verzieren. Notiert darauf den Namen eurer Backmischung. So weiß der Beschenkte direkt, was ihn erwartet. Besonders cool sehen Retro-Prägebeschriftungen aus, die ihr kinderleicht mit einem Etikettenpräger hinbekommt (gibt’s hier bei Amazon). Oder ihr bastelt kleine Etiketten aus Korkpapier (hier bei Amazon), die ihr mit Fineliner beschriftet.

Was ebenfalls nicht fehlen darf: Das Rezept zum Backen der Backmischung. Schließlich muss die Person ja wissen, was sie noch an Zutaten beimischen muss und wie lange das Ganze in den Backofen soll. Schreibt also einfach das Rezept auf eine dekorative Karte und bindet diese mit einer Schleife um euer Glas.​ Mit Glitzermalern (wie hier von Amazon) auf dunkler Pappe erzielt ihr einen glamourösen Effekt.
Werden noch kleinere Backwerkzeuge benötigt, könnt ihr diese direkt mit anhängen. Das kann beispielsweise ein Löffel zum Umrühren der abgepackten Kakaomischung oder ein süßer Keksausstecher sein. Eure Freunde werden euch diesen Extra-Service sicher danken.

Rezept für Toffee-Blondies als Backmischung im Glas

Ihr braucht diese Zutaten:

  • 200 g braunen Rohrzucker
  • 60 g Schokochips (Zartbitter)
  • 130 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Prisen Salz
  • 120 g gehackte Pekannüsse (oder Walnüsse)
  • 80 g Sahne-Toffees (klein gestückelt)

Sonstiges:

  • 1-Liter-Einmachglas (gibt’s hier bei Amazon)

Zum Backen braucht ihr zusätzlich diese Zutaten:

  • 2 Eier
  • 4 EL Butter
  • 1 EL Vanille-Extrakt

Sonstiges:

  • 20 x 20 Brownie Backform (wie hier von Amazon)
  • Butter und Mehl für die Form

So geht’s:
1. Schichtet die Zutaten nacheinander von unten nach oben in eurem Einmachglas – d.h. ihr beginnt beim Rohrzucker und arbeitet euch bis zu den Toffee-Stückchen vor. Deckel zu – fertig.
2. Zum Backen fettet und mehlt der Beschenkte die Form und heizt den Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. Anschließend die Eier, Butter und das Vanille-Extrakt verrühren. Die trockene Backmischung aus dem Glas dazugeben und alles vermixen.
3. Den Teig in die Brownie-Form füllen, glatt streichen und im Backofen für 25-30 Minuten backen. Bon Appétit!

Weitere kreative Geschenkideen findet ihr hier:

DIY in der Küche! Geschenkideen für Leute, die gerne alles selber kochen​
Geschenke aus dem Garten: 5 geniale und super einfache DIY-Ideen
Seife selber machen: 3 Rezepte für coole Selfmade-Seife
Einzigartig & super einfach: Die schönsten DIY Geschenkideen zu Weihnachten

DIY-Backmischungen sind eine schöne Idee zum Verschenken, sei es zu Weihnachten oder zum Einzug. In diesem Beitrag findet ihr die besten Rezepte für süße und pikante Mixe

Backmischungen im Glas sind wunderbare Geschenke aus der Küche. Sie sind extrem einfach und schnell zusammen zu stellen und machen garantiert jedem eine Freude – auch dem Schenkenden. Selbstgemachte Geschenke, die von Herzen kommen, sind zu eigentlich jedem Anlass toll. Daher stehen bei uns daheim immer ein paar leere Flaschen oder Gläser bereit, um mit einer leckeren Backmischung gefüllt und verschenkt zu werden.

Backmischungen im Glas zu verschenken ist ja schon länger voll im Trend, egal ob zu Weihnachten, Silvester, Geburtstagen oder Gartenpartys. Aber warum sollte man dafür viel Geld ausgeben oder Convenience Produkte kaufen, wenn man diese schönen Mitbringsel auch einfach selbst machen kann? Alles was es dafür braucht, ist ein gutes Rezept, ein schönes Gefäß, ein paar trockene Zutaten und ein hübsches Etikett mit Anleitung. In diesem Post verrate ich euch meine besten Backmischungen im Glas. Ob pikant oder süß, ob für Kuchen oder Brot – mit diesen schönen, persönlichen Überraschungen liegt ihr immer richtig. Und damit auch nichts schief gehen kann, gibt es dazu einen kleinen Basic Guide, wie die Geschenke aus der Küche gelingen und besonders hübsch werden!

Süße Backmischungen im Glas

Jeder mag doch Cookies oder Kuchen. Also warum es nicht einem lieben Mensch leicht machen, sich quasi selbst zu beglücken 😉 ? Selbst der größte Backmuffel wird es schaffen, die schöne Backmischung mit ein paar frischen Zutaten zu mischen, und dann stolz Plätzchen, Kuchen, Cookies oder Brownies aus dem Ofen zu ziehen. Mit diesen Rezepten für süße Backmischungen aus dem Glas gelingt die Freude garantiert!

35 Min. Dieser schokoladige Backmix ist ein schönes, schnell gemachtes Geschenk aus der Küche. Für die köstlichen Brownies muss der Beschenkte nur noch 2 Eier und 60 g Butter zugeben. 25 Min. Schönes Geschenk aus der Küche für leckere Cookies. Die Zutaten sind für ein Glas mit ca. 500 ml Volumen sowie Bügel- oder Schraubverschluss. Statt M&Ms eignen sich auch Nüsse, Schokodrops uä 25 Min. Plätzchen-Backmischungen im Glas sind eine schöne Geschenkidee. Aus diesem Rezept lassen sich klassische Zimtsterne, Schokoladen-Zimtsterne sowie Hafer-Zimtsterne machen 45 Min. Bei dieser Kokos-Kirsch-Kuchen-Backmischung reichen die Zutaten für ein 1-Liter-Glas oder eine Flasche mit weitem Hals. Der Kuchen mit getrockneten Früchten wird sehr saftig und lecker! 45 Min. Diese selbstgemachte Backmischung für Schoko-Bananen-Kuchen ist ein tolles Geschenk aus der Küche! Die Zutaten reichen für ein 500-ml-Glas oder eine Glasflasche mit weitem Hals.

Pikante Backmischungen im Glas

Auch pikantes Gebäck lässt sich toll in Gläser und Flaschen packen. Eine selbst gemachte Brotbackmischung im Glas als Einzugsgeschenk ist eine wunderschöne Alternative zum klassischen Brot und Salz. Und herzhafte Cracker aus der Flasche sind bestimmt für die meisten mal was Neues – etwa zu Silvester oder einer Geburtstagsparty.

45 Min. Dieser Mix für einen Laib Brot ist ein schönes Geschenk bzw. Mitbringsel zu Einzug, Brunch oder Gartenparty. Die Körner in der Brotbackmischung lassen sich nach Lust und Laune variieren. 10 Min. Dieser Mix für ca. 40 pikante Kekse ist ein tolles kleines Geschenk und Mitbringsel. Die Cracker-Backmischung kommt zu Geburtstagsfeiern, Grillpartys, Weihnachten oder Silvester gut an!

Ein gutes Backmischung-im-Glas-Rezept habt ihr nun ja hoffentlich oben schon gefunden 🙂 . Hier noch ein paar wichtige Tipps und Antworten zu häufig gestellten Fragen unserer Leser:

FAQ

Welche Gläser für Backmischungen im Glas?

Als “Verpackung” können theoretisch alle möglichen schönen Gläser und Flaschen dienen. Weckgläser und -flaschen machen sich besonders schön, außerdem solche mit Bügelverschluss. Bei Flaschen müsst ihr darauf achten, dass der Hals schön weit ist. Und wichtig: Die Füllmenge (im Rezept angegeben) sollte passen. Aber natürlich habt ihr etwas Spielraum etwa mit Schokodrops oder Nüssen – da kommt es auf ein paar weniger oder mehr nicht an. Damit eure Backmischung im Glas schön aussieht und nicht alles verruckelt, sollte das Gefäß richtig voll sein.

Wie befüllt man Backmischungen im Glas am besten?

In die sauberen Gläser füllt ihr vorsichtig und schichtweise alle Zutaten für die Backmischung. Dabei sollten sich die Zutaten farblich abwechseln – so kommt nach dem Mehl z.B. erst der Kakao und dann der Zucker. Nach jeder Schicht solltet ihr das Glas etwas auf den Tisch stoßen, damit sich alles festsetzt. Falls der Hals eures Gefäßes zu eng ist, könnt ihr einen Trichter zu Hilfe nehmen.

Wie kann man die Backmischung beschriften?

Natürlich braucht so ein individulles Geschenk aus der Küche ein schönes Etikett. Was ihr als Anleitung dazu schreiben müsst, ist jeweils im Rezept angegeben. Ich drucke meine Etiketten gerne mit einem Labeler wie diesem hier. Aber man findet auch im Internet schöne Etikettenzum Ausdrucken oder kann Anhänger wie diese hier zum Selbstbeschriften kaufen.

Wie lange halten Backmischungen im Glas?

Hier kommt es sehr auf die verwendeten Zutaten an. Der Mix ist, allgemein gesprochen, mindestens so lange haltbar wie die Zutat mit der kürzesten Haltbarkeit. So werden z.B. gehackte Nüsse schneller ranzig als Backmischungen nur auf Mehl-Zucker-Basis,. Allgemein sind selbstgemachte Backmischungen sind natürlich nicht so lange haltbar wie gekaufte. Aber auch die DIY-Variante hält sich im Normalfall mindestens 2 Monate; evtl. sogar 4 Monate.

Jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim Kreativ-Werden und anschließendem Freude-Machen!

Rezept saftige Brownies im Glas

  • Home
  • Branchenbuch
    • Alle Branchen anzeigen
    • Dienstleister finden nach Branche
      • Brautkleider Designer
      • Brautmode-Boutiquen
      • Brautschmuck & Accessoires
      • Brautauto
      • Catering
      • Dekorateure & Floristen
      • Flitterwochen-Reiseangebote
      • Freie Trauredner
      • Heiraten im Ausland
      • Herrenausstatter
      • Hochzeits-DJ & Band
      • Hochzeitsfotografen & -videografen
      • Hochzeitsgeschenke
      • Hochzeitslocations
      • Hochzeitspapeterie
      • Hochzeits-Shops
      • Konditoren Hochzeitstorte & Co.
      • Schönes für die Hochzeit
      • Tanzschulen
      • Trauringe: Goldschmieden, Juweliere & Shops
      • Wedding Planner
      • Zeltverleih
    • HOCHZEITSDIENSTLEISTER NACH REGION
      • Weltweite Anbieter
      • Europaweite Anbieter
      • Bundesweite Anbieter
      • Anbieter aus Österreich
      • Anbieter aus der Schweiz
      • Baden-Württemberg
      • Bayern
      • Berlin
      • Brandenburg
      • Bremen
      • Hamburg
      • Hessen
      • Mecklenburg-Vorpommern
      • Niedersachsen
      • NRW
      • Rheinland-Pfalz
      • Saarland
      • Sachsen
      • Sachsen-Anhalt
      • Schleswig-Holstein
      • Thüringen
  • Hochzeitsplanung
    • Verlobung & Heiratsantrag
    • Hochzeitsplanung & Organisation
      • Checkliste-Hochzeit
      • Hochzeitsbudget-Planer
      • Hochzeitslocation
      • Hochzeitskonzept
      • Gästeliste Hochzeit
      • Geschenke
      • Geschenke für Trauzeugen & Co.
      • Hochzeit mit Kindern
      • Hochzeitsbräuche
      • Hochzeitsfotos
      • Ehevertrag
    • Für Hochzeitsgäste
      • Ideen für Hochzeitsgäste
      • Hochzeitsgeschenke
      • Geschenke für Trauzeugen & Co.
      • Hochzeitsbräuche
      • Hochzeitsspiele
    • Hochzeitspapeterie
      • Save the Date
      • Hochzeitseinladungen
      • Kirchenhefte
      • Hochzeitsschilder
      • Tischplan Hochzeit
      • Tischnummern
      • Platzkarten
      • Menükarten
      • Gästebuch
      • Danksagung
    • Junggesellenabschied
    • Polterabend
    • Blumenschmuck
      • Brautstrauß
      • Deko Trauung
      • Tischdeko
      • Vintage Hochzeit
      • Anstecker
      • Blumenkränze
    • Hochzeitsmode
      • Brautkleider
      • Hochzeitsanzug
      • Mode für Hochzeitsgäste
      • Brautjungfernkleider
      • Brautschmuck
      • Brautschuhe
      • Haarschmuck
      • Brautfrisuren
    • Trauringe
    • Hochzeitslieder
    • Trauung
      • Ideen Trauung
      • Freie Trauung
      • Kirchliche Trauung
      • Standesamtliche Trauung
      • Musik für die Trauung
      • Eheversprechen
      • Fürbitten
      • Hochzeitsauto
      • Ringkissen
    • Hochzeitsfeier
      • Ideen Hochzeitsfeier
      • Sektempfang
      • Hochzeitsessen/Catering
      • Tischdeko
      • Candy Bar
      • Fotobox
      • Hochzeitsrede
      • Hochzeitszeitung
      • Hochzeitsspiele
      • Hochzeitsfeuerwerk
    • Hochzeitstorte
    • Gastgeschenke
    • Heiraten im Ausland
    • Flitterwochen
    • Nach der Hochzeit
  • Ideen & Inspirationen
    • Ideen für die Hochzeit
    • Hochzeitskonzepte
    • Brautstrauß
    • Hochzeitsdeko
      • Deko für die Trauung
      • Tischdeko
      • Servietten falten Anleitungen
    • Vintage Hochzeit
    • Candy Bar & Sweet Table
    • DIY-Ideen & Vorlagen
    • Inspirationsgalerien
    • Hochzeitsreportagen
    • Styled Shoots
    • Gastgeschenke
    • Hochzeitstorten
    • Hochzeitskarten
      • Save-the-Date-Karten
      • Hochzeitseinladungen
      • Kirchenheft / Programmheft
      • Menükarten
      • Gästebuch
      • Danksagungen
  • Mode & Styling
    • Für die Braut
      • Brautkleider
      • Brautstyling
      • Brautfrisuren
      • Braut-Accessoires
      • Haarschmuck
      • Brautschuhe
      • Brautschmuck
    • Für den Bräutigam
      • Hochzeitsanzug
      • Bräutigam-Accessoires
    • Für Brautjungfern
  • Bridesclub
  • Shop
  • Blog

Der Artikel war eigentlich schon für Dienstag vorgesehen. Da in der Arbeit im Moment viel zu tun ist, schaffe ich es leider erst heute Euch den 3. Teil meines DIY Weihnachtsspecials zu zeigen.

Ich hoffe Ihr habt trotz der Verspätung noch Interesse daran!?!

Backmischungen im Glas finde ich super als (Weihnachts-)Geschenk für Freundinnen. Ich habe Zutaten für drei unterschiedliche Cookies in Gläser gepackt. In schöne Gläser bzw. in schöne Flaschen gefüllt, sieht so eine Backmischung super aus.

An jedem Glas bzw. jeder Flasche wird noch ein selbst gestaltetes Etikett mit einer Anleitung befestigt und fertig ist ein persönliches, selbst gemachtes, leckeres Geschenk.

Nicht nur zu Weihnachten verschenke ich gerne Backmischungen im Glas sondern auch als Mitbringsel bei Einladungen zum Essen bringe ich gerne ein Cookie-Backmischung im Glas als Last Minute Geschenk mit.

Cookies mit Schokolade und Himbeeren

(Rezept für 15-20 kleine Cookies – eingefüllt in ein 0,5 l Glas von Ikea)

200g Mehl
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
60g brauner Zucker
60g weißer Zucker
15g gefriergetrocknete Himbeeren
75g Zartbitterschokolade (in Stücke gehackt)
(125g Butter)
(1 Ei)

Alle trockenen Zutaten nacheinander mithilfe eines Trichters vorsichtig in ein Glas füllen und das Glas verschließen.

Ein Flaschenetikett basteln und mit folgender Anleitung versehen:

  • Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Backmischung in eine Schüssel geben und 125g Butter und ein Ei hinzufügen. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten.
  • Einzelne walnussgroße Stücke vom Teig zupfen und zu kleinen Kugeln rollen. Diese, mit genügend Abstand zueinander, auf das mit Backpapier ausgelegte Blech legen und etwas flach drücken. Für ca. 10 Minuten backen.

Cookies Schokolade und Mandeln

(Rezept für 15-20 kleine Cookies, eingefüllt in eine 0,5l-Flasche von Weck)

90g Mehl
1TL Backpulver
1 Pkg. Vanillezucker
70g brauner Zucker
15g Kakao
50g gehackte Mandeln
50g gehackte Zartbitterschokolade
(50g Butter)
(1 Ei)

Alle trockenen Zutaten nacheinander mithilfe eines Trichters vorsichtig in ein Glas füllen und das Glas verschließen.

Ein Flaschenetikett basteln und mit folgender Anleitung versehen:

  • Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Backmischung in eine Schüssel geben und 50g Butter und 1 Ei hinzufügen. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten.
  • Einzelne walnussgroße Stücke vom Teig zupfen und zu kleinen Kugeln rollen. Diese, mit genügend Abstand zueinander, auf das mit Backpapier ausgelegte Blech legen und etwas flach drücken. Für ca. 10 Minuten backen.

Habt Ihr schon alle Weihnachtsgeschenke für Eure Lieben? Oder macht Ihr Euch erst kurz vor Weihnachten darüber Gedanken? Werdet Ihr auch Backmischungen im Glas verschenken?

Alles Liebe,
Verena

Backmischung im Glas: Rezept für Weihnachts-Brownies

Was soll man erwachsenen Freunden und Verwandten zu Weihnachten schenken? Backmischungen im Glas liegen als Geschenkidee total im Trend! Hier gibt’s das perfekte Rezept dazu.

Die perfekte Geschenkidee: Eine Backmischung im Glas

Weihnachts-Brownies zum Verschenken

Zutaten für 1 Glas (400 ml = 8 Brownies):
• 4 EL Mehl
• 1/2 TL Backpulver
• 2 Packungen Glitzer-Streusel rot (à 34 g z.B. von PICKERD)
• 2 EL Kakaopulver
• 3 EL Mandeln gestiftelt
• 5 EL Schokoladen-Streuseln
• 2 EL Zucker
Zubereitung:

1) Mehl mit Backpulver mischen und vorsichtig mit 1 Packung Glitzer-Streusel, Kakaopulver, Mandeln, Schokoladen-Streuseln und Zucker in ein 400-ml-Glas schichten.
2) Gläschen mit restlichen Glitzer-Streuseln zum Verschenken verpacken und mit Zubereitungsanweisung versehen.
Zubereitungsanweisung:
2 Eier mit 4 EL Pflanzenöl schaumig schlagen, Backmischung unterheben und Brownie-Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform (15 x 20 cm) füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Gas: Stufe 3, Umluft 160 °C) ca. 15 Minuten backen, mit Glitzer-Streuseln garnieren, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und servieren.

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten

(Das Rezept wurde freundlicherweise zu Verfügung gestellt von PICKERD)

Mit Liebe verpackt

Geschenke verpacken: Überraschungs-Wundertüten mit Herz

Weiterlesen Mit Liebe verpackt Weiterlesen

Weihnachtsrezepte: Feines für die Weihnachtszeit

Bilderstrecke starten (13 Bilder)

Rudolph`s Weihnachts-Überraschung aus dem Glas

… oder … holt die Rentiere aus dem Stall ich geb einen aus … warum es auch für Elfen einen Vollzeit Job gibt … und überhaupt … Zimtstangen haben auch Rechte 😀

Der Artikel enthält Werbung, da ich Marken nenne / verlinke, für die ich jedoch von den Unternehmen nicht beauftragt wurde … und ist ein redaktioneller Beitrag.

Heute hab ich extra für euch … also nur hier total exklusiv … öhm … das Geschenk meiner Mum … was ich ihr jetzt zum Geburtstag gemacht hab … also die hat es schon … ja, bin ein bisserl durch den Wind, denn das war mal wieder so eine Aktion die den Stempel „Besondere Umstände im Hause Zuckerimsalz“ verdient … aber sowas von … ok ich erklär euch dass mal … also die Story von RUDOLPH´S TOP SECRET MUFFINS und dem NACHTISCH FÜR VOLLZEIT ELFEN …

… was schenkt man denn seinen Liebsten wenn die eigentlich schon alles haben, jawoll … man bastelt was selbst … bzw. man schüttet was selbst … also zusammen, so in eine Flasche (na, hier jetzt in zwei Flaschen) … ich also voll die tolle Idee um meiner Mum was zu machen … jetzt ist die Küche (naja … war … aber das erzähl ich gleich) meiner Mum in rot und schwarz dekoriert … joah, ich also die letzten Wochen immer so weihnachtsliches Deko Chichi-Zeugs in … tata … schwarz und rot gekauft … richtig schön 🙂

… letzte Woche nun … (Achtung jetzt wird´s luschtig) … meine Mum so zu mir … „ach, hab ich dir noch gar nicht gesagt, aber gestern hab ich die Küche komplett umdekoriert … in schwarz und grün und alles rot rausgeworfen“ …. ich so fast einen Ohnmachtsanfall bekommen, im Hirn wurde das Wort „ich hab aber alles in rot“ (ok sind jetzt mehr wie ein Wort) immer größer und lauter … um dann zu sagen … „ach neee …“ und sie so „ja, mir war mal nach was ganz anderem“ (gleiches Szenario … so schwarz vor den Augen und so) … so, wer jetzt in säääääääämtliche Deko-Krimskrams-Läden hüpft und das in einem Wahnsinns-Tempo … war ich … jetzt krieg aber mal was in grün … so einfach ist das gar nicht.

Aber … ich hab´s geschafft und heute zeig ich euch, wir ihr das alles total locker hinbekommt … und da ich ganz viele Bilder für euch vorbereitet hab, die alles Schritt für Schritt erklären, starten wir gleich mal:

Wir brauchen 2 Flaschen mit Deckel (Wichtig: Inhalt für 0,5 Liter) … hab ich bei ZG-Raiffeisen geholt und jede hat so 1 EUR gekostet. Da ich den Deckel jetzt nicht in der Farbe lassen wollte, hab ich mich entschieden mal ein Kupferspray auszuprobieren (das hab ich nach wirklich langem Suchen bei Bauhaus entdeckt).

So … und jetzt kommt´s wieder … ein Tag vorher fällt mir ein … huch … die Deckel müssen ja noch besprüht werden … ich zu Mann hin …. „duuuhuuuu Schaaahatz … hilfst du mir die Deckel zu besprühen, du kannst dass doch so toll“ (ich kann´s zwar auch … aber, es war schon ein bisserl düster draußen und wer weiß, wen ich so alleine im Garten alles angetroffen hätte). Ich also Deckel unten abgeklebt und wir runter in den Garten … mitterlerweile schon fast stockdunkel … was also tun … no problem … wir sind da auch total schmerzfrei … ich also hin und her vor dem Bewegungsmelder der Außenlampe gedackelt und Mann mit der Sprühdose die Deckel und wohl auch den halben Tisch besprüht (ist aber unser Basteltisch, von daher isses egal) … und die Farbe sieht richtig toll aus (ihr könnt euch farbtechnisch aber natürlich austoben wie ihr wollt und was zu euch passt).

Da ja auch der Deckel ein bisschen so ein kleines Überraschungs-Bähm bekommen sollte, hab ich mich (schon vor laaaaaaanger Zeit) in diesen süßen kleinen Waschbären (ist von Schleich) verliebt und ihn schließlich geopfert, der kommt dann noch oben drauf … die Holzkiste gab´s jetzt bei Tedi für ´nen Euro und auch das kleine Sieb hab ich dort mitgenommen.

Los geht´s mit unserer ersten Flasche … Rudolph´s Top-Secret Muffins (für 6 Stück) … und zwar eine total weihnachtliche Backmischung mit knaller Überraschungseffekt … wir füllen in der Reihenfolge jetzt alles in die Flasche:

100 gr. Mehl (ist dann also unten in der Flasche)
1 TL Backpulver
50 gr. brauner Zucker und jetzt kommt unser Bähm-Teil
1 Packung (sind 4 Gramm) rote Pulver Lebensmittelfarbe
40 gr. gemahlene Mandeln

… dann noch den Weihnachtshauch …

60 gr. kleingeschnittene Schokoladen-Lebkuchen

… um schließlich noch die letzte völlig unerwartete Zutat reinzugeben… nämlich

35 gr. getrocknete Bananenschips (klein gebröselt)

… und damit ihr auch schon wisst (im Gegensatz zum Beschenkten) wie denn diese Top-Secret Muffins aussehen, hab ich natürlich auch gleich mal welche gebacken …

… und die schmecken so herrlich nach Weihnachten, sehen so knuffig (wirklich so ein bisschen wie Rudolph´s rote Nase) aus … und pssst … so als Geheimtipp … die getrockneten Bananen-Chips sind der Börner, überhaupt nicht knatschig oder gummi mäßig, sondern so unglaublich lecker

Update: Für alle die jetzt einfach für sich selbst die Muffin´s machen wollen, so geht´s … 1 Ei mit 75 gr. geschmolzener Butter 1 Minute lang schaumig rühren, in die Backmischung (die trockenen Zutaten s.o.) geben und 125 ml Milch oder Buttermilch hinzugeben … alle Zutaten kurz vermischen … Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und dann 20 bis 25 Minuten backen 😀

Jetzt ein Stückchen Folie zwischen Flasche und Deckel legen und mit dem Deckel fest verschließen … das mach ich immer so, denn dann kommt nicht doch irgendein Fitzelchen Restfarbe vom Besprühen in die Backmischung rein.

… und weiter geht´s mit unserem nächsten Überraschungs-Fläschen … nämlich … Nachtisch für Vollzeit Elfen … einer völlig weihnachtlichen Milchreismischung (denn die Arbeiten schließlich auch rund um die Uhr, da ist nix mit Ruhezeiten und so)

in unsere 0,5 Liter Flasche kommt jetzt

250 gr. Milchreis
10 TL brauner Zucker
10 TL Hagelzucker und
10 TL Zartbitter Raspelschokolade

alles gut durchschütteln … oder ihr könnt auch alle Zutaten in einer separaten Schüssel mischen und dann einfüllen … zum Schluß oben noch

2 kleine Zimtstangen und
eine halbe Vanillestange reinstecken

… wieder ein Stückchen Folie drüber gelegt und mit dem Deckel verschließen … und zur Milchreismischung kommt nur noch 1,5 Liter Milch … oder aber wer nur den halben Hunger hat … für eine halbe Flasche 0,75 Liter Milch dazu.

… und jetzt gibt´s noch schnell die Deko oben drauf … einmal hab ich mit Sekundenkleber den kleinen Kerl auf dem Deckel mit der Muffins-Backmischung festgeklebt und die Milchreis-Mischung hat einen kleine grünen Glitzerstern spendiert bekommen (den hab ich auch mit Sekundenkleber festgemacht) … weil ich noch so ein paar Tannenbäumchen hatte, wurden die einfach und total ungeniert mit einem Band am Waschbären-Kerlchen festgeknotet 😀

Der Download

… und was ist das Leben ohne Etiketten … nüschts … deshalb könnt ihr hier auch die Etitketten für „Rudolph´s Top Secret Muffins“ und dem „Nachtisch für Vollzeit Elfen“ samt den Anhängern mit der genauen Back/Kochanleitung downloaden
==> ETIKETTEN

Die Anleitung zum Download:

  1. Wenn sich die Download Seite öffnet steht dort der Datei-Name … darauf klicken und ihr seht das Motiv … rechts oben steht „Herunterladen“ … und ihr könnt das Motiv downloaden, dann auf dem eigenen Rechner drucken (oder aber auf einem USB Stick mit zum Foto-Drucker / Kopie-Shop nehmen).
  2. Bei mir hat das Ausdrucken am Besten funktioniert wenn ihr beim Drucken „tatsächliche Größe“ anklickt und einen Haken bei „Papierquelle gemäß PDF Seitengröße“ setzt, dann ist auch das A5 Ausdrucken kein Problem
  3. Ganz Wichtig: Die Downloads sind nur zum Privaten Gebrauch und nicht zur kommerziellen Verwendung oder zum Verkauf bestimmt. Alle Dateien sind von mir persönlich fotografiert, bearbeitet und hergestellt. Jede Zuwiderhandlung wird rechtlich verfolgt … darauf weise ich aber sowas von ausdrücklich hin.
  4. … und wenn mal was nicht so funktionieren sollte, einfach mir Bescheid geben und ich kuck dann gleich nach.

… auf den Anleitungen steht nämlich genau, was der Beschenkte tun muss um an diese herrlichen Überraschungen zu kommen. Ich hab die Etiketten absichtlich ohne Form oder Farbe für euch erstellt, dann könnt ihr nämlich die auf allen Papiersorten (egal welche Farbe) ausdrucken und entweder mit einem Stanzer oder mit der Schere in der Größe ausschneiden, in der ihr sie braucht.

Alles in die Kiste rein … noch 6 Muffinsförmchen dazu, einen kleinen Kochlöffel … ich hab außerdem noch das kleine Sieb, etwas Puderzucker und kleine Zuckerstreuselchen (muss ja sein) zum dekorieren in kleine Beutel gepackt … wenn ihr habt noch Tannenzapfen dazu … und fertig ist unsere richtig schöne Weihnachtsüberraschung zum Verschenken.

kurzes UPDATE: Backmischungen aus dem Glas sollten innerhalb von 6 Monaten gebacken oder gekocht werden.

Das waren aber mal echt viele Bilder … dürfte bei euch also jetzt total nix schiefgehen … es sei denn, euer Beschenkter ändert von einem auf den anderen Tag seine Dekofarben (ich will hier ja jetzt niemanden so genau ansehen … gell, Mum … die liest hier mit). Ich hoffe ich hab euch bei diesem trüben schiet Wetter (mir würden da jetzt noch ganz andere Ausdrücke einfallen) ein bißchen den Glanz der Weihnachten vorbeibringen können und sing mal ganz laut Jingle Bells … riech noch ein bißchen so an den Zimtstangen (keine Panik ich rauch die jetzt nicht) … mach mir vielleicht ´ne heiße Milch mit Honig (und der Zimtstange) … sag Tschö … und wir sehen uns 😀

24. November 2014

Gefällt mir:

Liken Lade …

Hier findet ihr mehrere hundert Ideen und Rezepte für selbstgemachte Backmischungen im Glas. Es sind tolle und schnell gemachte Geschenkideen zu Weihnachten, zum Geburtstag oder als Mitbringsel zur Einladung. Außerdem kosten sie nicht viel und sind eine tolle, individuelle Geschenkidee.

Mit Backmischungen im Glas hat hier auf dem Blog alles angefangen. Inzwischen sind einige hundert zusammengekommen – von gesunden Knäckebrot Backmischungen über verführerische Ferrero Rocher Muffin Backmischungen und solchen für Schoko-Zucchini-Kuchen bis hin zu einer Koriander Naan Brot Backmischung. Und auch die verschiedenen Jahreszeiten und Gelegenheiten werden abgedeckt mit Backmischungen für den Muttertag, die Hochzeit, Weihnachten, Ostern und was es da sonst noch alles gibt.

Backmischungen im Glas eignen sich super als persönliche und individuelle Geschenkidee für alle möglichen Anlässe. Sie sind etwas sehr besonderes, eigens von jemandem, der Dich mag, ganz speziell für Dich gemacht. Sie sehen toll aus und sind etwas, das man zubereiten und danach aufessen kann. Es ist also kein neues ‘Staubfänger-Geschenk’ für das Regal.

Backmischungen im Glas sind mit wenigen Euro Kosten außerdem ein preiswertes Geschenk und lassen sich in 10 Minuten zubereiten. Damit eignen sie sich auch prima als ‘Last-Minute-Geschenk‘. Nachdem die Fragen nach dem Preis hier immer mal wieder aufkommt, habe ich hier mal eine Übersicht für euch erstellt: Was kostet eine selbstgemachte Backmischung im Glas?

Alles was ihr dafür braucht sind ein Glas mit Deckel und ein paar Zutaten. Besonders schön sehen geschwungene Weck Gläser oder Flaschen aus. Wenn ihr keine habt und/oder die Zeit nicht mehr ausreicht, welche zu bestellen, geht aber ebenso gut eine 1 Liter Milchflasche oder ein ausreichend großes Schraubglas (zum Beispiel ein Gurkenglas). Achtet nur darauf, dass euer Behältnis sehr gut ausgewaschen und trocken ist, damit euch eure Backmischung im Glas nicht schlecht wird.

Ich würde euch außerdem dazu raten, einen Trichter zum Einfüllen zu benutzen und nach jeder Schicht mit dem Glas etwas auf die Unterlage zu klopfen. Damit verdichten sich die Zutaten, wodurch zum einen mehr in das Glas passt und sich zum anderen die Schichten nicht vermischen, was für eine schönere Optik sorgt. Hier findet ihr eine detaillierte Anleitung für Backmischungen im Glas.

Anleitung Backmischung im Glas selber machen

Besonders schön ist, es, wenn ihr noch ein kleines quadratisches Tuch oder buntes Papier über den Deckel gebt und mit einer schönen Schnur befestigt. Geschenkpapier eignet sich dafür übrigens sehr gut.

Und auch ein kleines Etikett oder ein Anhänger mit der Anleitung zur Zubereitung sind schnell erstellt und machen die Backmischung im Glas nochmal mehr besonders. Für manche Rezepte haben wir euch Etiketten zum Herunterladen und Ausdrucken hinterlegt. Für alle anderen könnt ihr diese einfach schnell von Hand schreiben.

In diesem Sinne wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Erstellen eurer eigenen Backmischung im Glas, beim Nachbacken, Verschenken und Genießen. Und wenn euch irgendetwas auffällt, besonder gut gefällt oder gar nicht gefällt, freue ich mich über euer Feedback! 🙂

Besonders zur Sommerzeit wird man oft zu verschiedenen Feiern oder zum Kaffeetrinken im Garten eingeladen. Du brauchst spontan noch ein Mitbringsel? Wenn du keine Standardgeschenke magst, dann sind selbst gemachte Backmischungen im Glas genau das Richtige für dich! Sie sind tolle Geschenke aus der Küche: ob süß als Kuchen oder herzhaft als Brot – da ist für jeden etwas Passendes dabei. Schön verpackt ergibt sich daraus ein Mitbringsel der besonderen Art. Darüber freuen sich deine Lieben ganz bestimmt, denn Selbstgemachtes ist persönlich und kommt von Herzen. Ich verschenke die süßen Präsente zu verschiedensten Anlässen wie Geburtstage, Hochzeiten oder als kleines Dankeschön und sie kommen immer gut an. Heute zeige ich dir, was du beim Selbermachen deiner Backmischung im Glas alles wissen und beachten musst.

Was sind eigentlich Backmischungen im Glas?

Backmischungen im Glas sind vorgefertigte Zutaten, die zusammen in ein passendes Glas gefüllt werden und sich vor allem für Kekse, Kuchen oder Muffins eignen. Sie sehen nicht nur toll aus und lassen sich schnell zusammenstellen, sondern sind für die Beschenkten auch praktisch in der Anwendung. Die meisten Zutaten müssen nicht mehr besorgt oder abgewogen werden, sondern können direkt verwendet werden. Dazu musst du nur die trockenen Zutaten wie Mehl und Zucker Schicht für Schicht in das Glas füllen. Zutaten wie Milch, Butter oder Eier werden später beim Backen noch hinzugefügt. Kleiner Tipp: verschenke deine Backmischung am besten gleich mit dem passenden Rezept dazu!

Welche Gläser nehme ich her?

Zum Befüllen eignen sich Gläser in allen Größen und Formen, je nach Geschmack. Achte darauf, dass sie groß genug sind, damit alle Zutaten hineinpassen. Praktisch sind Weckgläser. Wichtig ist nämlich, dass du sie gut verschließen kannst – so bleiben die Zutaten länger haltbar. Alternativ kannst du ganz einfach alte Milchflaschen, Marmeladengläser oder Essiggurkengläser mit Schraubverschluss verwenden. Einfach das Etikett entfernen, auswaschen und trocknen lassen.

Wie befülle ich das Glas?

Zum Befüllen nimmst du am besten einen Trichter und füllst so Zucker, Mehl und weitere Zutaten in dein Glas. Verwende eine Waage oder einen Messbecher zum Abmessen deiner Zutaten. Nach jeder Schicht solltest du das Glas leicht auf den Tisch stoßen oder die Zutaten mit einem Löffel festdrücken, damit möglichst wenig Luft dazwischen ist. Besonders toll sieht das Glas natürlich aus, wenn es farbenfroh und kontrastreich gestaltet wird. Am besten füllst du helle und dunkle Zutaten abwechselnd ins Glas und machst so viele Schichten wie möglich. Ich nehme gerne braunen Zucker her, denn dadurch entsteht ein toller Kontrast zum weißen Mehl. Achte darauf, dass die Schichten gerade sind, damit es am Ende gut aussieht.

Wie kann ich meine Backmischung im Glas verpacken?

Damit deine Backmischung gut als Geschenk ankommt, sollte sie natürlich auch hübsch eingepackt und verziert werden. Hier darfst du deiner Kreativität freien Lauf lassen! Du kannst zum Beispiel farbige Bänder als Schleife um dein Glas binden. Ich verwende gerne süße Geschenkbändchen in allen Farben und Variationen oder auch Jutebänder. Falls dein Glas keinen Deckel hat, nimm einfach etwas Backpapier oder ein Stück Stoff und schnüre es mit einem Geschenkband fest. Die Seite deines Glases kann mit einem Etikett oder Geschenkanhänger verschönert werden. Auch das passende Rezept finde ich wichtig, damit die Beschenkten wissen, was Schritt für Schritt zu tun ist und welche frischen Zutaten noch fehlen. Besonders toll finde ich handgeschriebene Backanleitungen.

Backmischung im Glas: Brownie

Heute verrate ich dir mein absolutes Lieblingsrezept für Brownies! Die schokoladige Köstlichkeit als Backmischung im Glas – ein schnelles Geschenk aus der Küche, das sicher bei jedem gut ankommt. Schnell vorbereitet und für die Beschenkte einfach in der Handhabung, denn sie müssen gar nicht mehr viele Zutaten hinzufügen.

Was du für die Brownie-Backmischung im Glas (500ml) benötigst:

  • 60g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 0,5 Teelöffel Backpulver
  • 60g Backkakao
  • 40g gemahlene Mandeln
  • 100g Zucker (braun und/oder weiß)
  • 50g Schokodrops

Und so funktioniert´s:

Schritt 1: Zunächst besorgst du dir ein passendes Glas oder eine Flasche. Bestimmt findest du zu Hause etwas, das du hernehmen kannst. Lege dann alle Zutaten bereit, die du für den Backmix benötigst.

Schritt 2: Fülle einfach alle Zutaten mithilfe eines Trichters in dein Glas oder deine Flasche. Achte darauf, dass die Schichten farblich toll aussehen und einen guten Kontrast ergeben. Drücke die Zutaten am besten nach jeder Schicht fest. Wichtig ist, dass die Schokodrops ganz zum Schluss abgefüllt werden. Große Zutaten sollten nämlich ganz am Ende ins Glas gefüllt werden, denn sonst fallen leichte Zutaten dazwischen. Das Glas sollte komplett bis obenhin voll sein.

Schritt 3: Füge eine kleine Backanleitung hinzu, entweder ausgedruckt oder per Hand geschrieben:
„Für die Brownies einfach die Backmischung in eine Schüssel geben. 2 Eier und 60g geschmolzene Butter dazu geben und kurz verrühren. Den Teig in eine kleine, eingefettete Backform (ca. 20x20cm) füllen und bei 180°C ca. 25 Minuten backen.

Du kannst die Anleitung entweder als Geschenkanhänger mithilfe eines Geschenkbandes befestigen oder als Etikett an die Seite deiner Flasche kleben. Zusätzlich verzierst du dein Glas am besten mit einem hübschen Geschenkbändchen, das farblich gut zum Inhalt passt.

Weitere Backmischungen im Glas

Kuchenbackmischung im Glas: Kokos-Kirsch

Zur Sommerzeit esse ich sehr gerne etwas Fruchtiges. Deshalb kann ich dir diesen exotischen Kokos-Kirsch-Kuchen empfehlen. Die getrockneten Kirschen ergeben zusammen mit den Kokosflocken und den anderen Zutaten einen ganz besonderen Leckerbissen. Die Kirschen kannst du natürlich auch durch andere Trockenfrüchte ersetzen.

Brotbackmischung im Glas

Du magst es etwas herzhafter? Dann habe ich hier ein Rezept für deinen Brotbackmix! Gesunder Dinkel in Verbindung mit Sonnenblumen- und Kürbiskernen sowie Leinsamen ergeben eine perfekte Mischung! Die leckeren Körner kannst du je nach Belieben variieren. Ob für den nächsten Brunch oder eine Gartenparty – eine Brotbackmischung als Mitbringsel eignet sich für alle, die pikantere Speisen den süßeren vorziehen.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.