Baby tragetuch binden neugeborene

36 Frühlingsideen zum Thema Halstuch binden

Halstuch binden- Stimmen Sie sich auf den Frühling ein

Möglicherweise wollen Sie es noch nicht ganz glauben, aber der Winter macht seine finalen Züge und der herrliche Frühling kündigt sich an! Die Bäume werden immer grüner, der Vogelgesang wird immer lauter, die Temperaturen -höher und die Kleidung- knapper.

Doch der Frühling ist kein Sommer und für die Launen der Natur sollen wir gut vorbereitet sein. Die Regenjacke und Gummistiefel schützen einem zwar gut vom überraschenden Gewitter, aber bleiben rein funktionell und nur weniger gut aussehend.

Halstuch binden und tragen- verspielt und wunderschön

Welche Veränderung ein Schal mit sich bringt

Der Schal bringt alle Elemente des Stylings zusammen

Für ein schickes Erscheinungsbild brauchen Sie oft nur eine einzige Kleinigkeit an Ihrer Bekleidung zu ändern und dann passiert es. Sie fühlen sich besser und schöner. Sie behalten Ihren Stil bei und fügen nur frühlingshafte Dessins oder Motive hinzu.

Erfrischend und belebend ist der Effekt des Halstuchs

Das Halstuch lenkt den Blick von der aufgeknöpften Bluse ab

Der Farbtupfer bringt den Frühling zu Ihnen

Ein zu strenges Styling kann ebenfalls durch das Binden eines Halstuchs abgemildert werden

Das Halstuch vervollständigt Ihre gesamte Erscheinung

Auf dieser Weise bekommen Sie einen Loop- Schal

Gleiches Outfit, 8 verschiedene Wirkungen

Das Halstuch lässt auch ein einfaches Basic-Shirt edel erscheinen

Das gelingt am besten, wenn Sie Ihre Bekleidung durch diverse Halstücher, Schals oder andere Accessoires ihrer Wahl ergänzen. Sie werden staunen, welche Auswirkung und Veränderung dieses eine kleine Tuch leisten kann. Ein Farbtupfer und die grauen Tage und die zugehörige Laune verpuffen in der Luft.

Schritt für Schritt ein Halstuch binden

Halstücher sind immer und wirklich zu jedem Outfit gut geeignet. Es ist nicht relevant, ob Sie Schüler, Student oder Bankangestellter sind – das kleine Stück Stoff vervollständigt Ihren Stil und kann farbig passend zur Schminke oder zum Schmuck ausgewählt werden.

Manchmal sorgt wirklich eine minimale Veränderung für eine große Furore

Schals und Halstücher passen zu jedem Outfit und zu jeder Jahreszeit

mit einem Schal werden Sie nicht zu lange unbemerkt bleiben

Außerdem ist es unglaublich angenehm einen Schal um den Hals zu tragen

Mit einem schönen Schal fühlen Sie sich automatisch auch viel schöner

Es ist von Vorteil, wenn Sie über mehrere Schals in möglichst vielen Farbnuancen verfügen. So können Sie abwechslungsreiche Stylings kreieren und immer für charmantes Aussehen sorgen. Damit Ihr Outfit makellos vorkommt, empfehlen wir Ihnen das Halstuch binden zu lernen. Es gibt verschiedene Techniken des Knotens und Bindens, wodurch Sie ein echter Hingucker sein werden.

Einfarbige Kleider lassen den bunten Schal zur Geltung kommen

Abgesehen von der Farbe geben Schals dem Outfit einen letzten Schliff

Augen, Haare und Schminke können Sie ebenfalls durch den Schal gut betonen

Eine kleine Schlinge um den Hals herum wird Ihre komplette Erscheinung verändern

Um variieren zu können, wäre es sinnvoll über mehrere Farbnuance zu verfügen

Vielseitig einsetzbar

Eins soll noch gesagt werden- das Halstuch gehört nicht nur um den Hals. Probieren Sie aus, mit dem Tuch einen Akzent zu setzten! Binden Sie es um den Kopf herum oder flechten Sie es in einen Zopf hinein! Trauen Sie sich minimale Veränderungen mit Ihrem Aussehen zu machen und freuen Sie sich über die großartigen Resultate! Manchmal fehlt nur eine einzige Kleinigkeit, die dem Outfit den „letzten Schliff “ gibt.

Wenn Ihr Halstuch gerade nicht zum Hals passt..

können Sie auf dieser Weise Ihren Kopf schmücken

Das Resultat kann prinzessinnenhaft sein

oder rebellisch und rockig

orientalisch-mystisch

oder einfach nur schön aussehen

Wickeltechnik 1

eine doppelte Schlinge

Französischer Knoten

Verspielt und geflochtet

Halskette- Ersatz

Wickeltechnik 2

Klassisch durchgezogen

Umschlungen

Einfach um den Hals gewickelt

Links gedreht

Zu den wichtigsten Accessoires für den Herren gehören neben Schuhen, Hüten und Gürteln auf jeden Fall Tücher und Schals, die sich ansprechend in die Garderobe integrieren lassen. Egal aus welchem Material oder in welcher Form, für Tuch und Schal lassen sich verschiedenste Varianten finden, wie diese gebunden werden können. Dabei ist nicht einmal viel Fingerspitzengefühl gefragt, um ein Halstuch zu binden.

Ein Halstuch binden ist viele für Männer meist schwieriger als gedacht, da mit dem Stück Stoff zahlreiche dekorative Styles umgesetzt werden können. Von leger über elegant bis hin zu rockig finden sich die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Es gibt Styles, die für ein Halstuch besser geeignet sind als einen Schal und umgekehrt.

Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, sich mit den Klassikern und etablierten Varianten vertraut machen, mit denen Sie modisch ein Halstuch binden können. Schals und Tücher sind vielseitig verwendbar und lassen sich problemlos mit verschiedenen Kleidungsstücken kombinieren und verlieren dabei ihre Funktion als wärmendes Accessoire nicht.

Halstuch binden für Männer

13 schicke Varianten für Tuch und Schal

Ein Halstuch binden wird zu einem Kinderspiel, wenn Sie mehrere Ideen zur Verfügung haben, die Sie ausprobieren können. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Schal aus dicker Baumwolle oder ein Halstuch aus feiner Seide handelt, die weiter unten folgenden Varianten können für jedes Material verwendet werden. Natürlich können einige dieser Anleitungen besser für dünne als dicke Stoffe verwendet werden, was abhängig davon ist, wie diese gebunden werden.

Variationen zum Halstuch binden

Auf jeden Fall können Sie mehrere dieser Möglichkeiten für Tuch und Schal ausprobieren, um Ihren Favoriten zu finden, der am besten zu Ihnen passt. Folgend eine Auswahl an 13 schicken Variationen für Tuch und Schal, die sich sehen lassen können.

1. Einmal herum

Ein Halstuch binden für Männer gelingt mit dieser Variante ganz einfach, da Sie nicht wirklich etwas binden müssen. Wie in klassischer Hollywood-Manier legen Sie sich den Schal einfach um den Hals und achten darauf, dass eine der Seiten ein kleines Stückchen länger als die andere ist.

Nur so lässt sich der Schal problemlos verwenden und fliegt nicht beim ersten Windstoß weg. Nun nehmen Sie die längere Seite in die Hand und legen diese einmal um Ihren Hals, damit dieser geschlossen wird. Die zwei Seiten müssten nun etwa gleich lang sein.

Die folgenden Schritte sollten Sie nun ausführen:

  • Sitz überprüfen
  • Längen der Seiten überprüfen
  • gegebenenfalls rearrangieren

Diese Schritte sollten Sie ebenfalls nach jeder der Variationen anwenden, denn dadurch wirkt das Halstuch modisch und passend zum Stil. Der Grund: Je ordentlicher Sie das Halstuch binden, desto besser sieht es aus. Selbst wenn Sie einen legeren oder urbanen Stil verfolgen, bei dem das Halstuch lässiger getragen wird, sollte dieses immer noch sitzen.

2. Zweimal herum

Die oben genannte Variante lässt sich problemlos variieren. So müssen Sie für diese Variante einfach nur das Halstuch zweimal um Ihren Hals schlagen.

Dafür sollten Sie dann aber am Anfang etwas mehr Spielraum lassen, da sonst eine der Seiten deutlich zu kurz ausfällt.

Geeignet ist diese Variante vor allem für den Winter, da mehr Zwischenräume zwischen den einzelnen Stoffschichten zur Verfügung stehen. Diese speichern Luft und somit Wärme.

3. Pariser Knoten

Der Pariser Knoten ein Klassiker für Herren, die schnell und einfach ein Halstuch binden wollen, dass nicht so schnell von alleine aufgeht. Geeignet ist er für Tuch und Schal gleichermaßen und lässt sich mit wenigen Handgriffen ausführen.

Gehen Sie wie folgt vor:

  • falten Sie das Halstuch einmal mittig zusammen
  • legen Sie sich dieses um den Nacken
  • dabei die Schlaufe auf der gewünschten Seite ausrichten
  • nun die Seite mit den zwei losen Enden in eine Hand nehmen
  • diese durch die Schlaufe führen
  • festziehen

Sie sehen, der Pariser Knoten hört sich schwieriger an als er ist, konnte sich aber aufgrund seiner simplen Anwendungsweise vor allem in Westeuropa etablieren. Bekannt für diesen Stil, ebenfalls im englischen „Hoxton knot“ genannt, ist der ehemalige Fußballer David Beckham.

4. Gardine

Die Gardine gehört zu den Varianten, die von vielen Männern und Frauen aufgrund der Einfachheit bevorzugt und als äußerst maskulin angesehen werden. Jedoch hat er einen Nachteil: Er ist rein dekorativ und wärmt nur den Nacken, nicht aber den Kehlkopfbereich. Halstuch binden für Männer fällt bei diesem Stil weg, da Sie das Tuch einfach nur um den Nacken legen und die zwei Enden vorne an der Brust herunterfallen lassen. Dünne Halstücher lassen sich auf diese Weise gut mit einem Sakko kombinieren.

5. Umgedrehte Gardine

Wie der Name schon sagt wird die Gardine bei dieser Variante einfach umgedreht. Jedoch nehmen Sie dann bei dieser beide Enden und schlagen diese einmal um den Hals, damit Ihnen nicht am Nacken kalt wird. Die Enden sollten dabei auf den Rücken fallen. Ein recht gewagter Stil, der sich gut mit modischen Sommertrends kombinieren lässt und nicht so gut für kleine Männer geeignet ist.

6. Gardine umgedreht und fixiert

Eine weitere Gardinenform, bei der Sie diese durch einen Knoten fixieren.

Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  • Ausgangslage: Gardine
  • rechte Seite etwa ein Drittel länger lassen
  • rechte Seite nun einmal um den Hals schlagen
  • beide Enden von oben durch die Schlaufe führen
  • festziehen

Mehr benötigen Sie für diese Variante nicht. Diese Gardinenvariante ist gut für kühle Temperaturen geeignet.

7. Umgedrehte Gardine über Kreuz

Eine weitere Gardinenvariante, die vor allem über den Winter getragen wird und sehr ordentlich und seriös wirkt.

Das Halstuch binden Sie wie folgt:

  • Ausgangslage: Gardine
  • rechte Seite deutlich länger lassen
  • rechte Seite um den Hals schlagen
  • etwas festziehen
  • nun rechtes Ende unter das linke Ende führen, einmal um linkes Ende herum führen und dann hinter Schalmitte entlang durch die entstandene Schlaufe ziehen
  • es soll ein Knoten entstehen
  • diesen ebenfalls festziehen

Diese Variation wirkt ähnlich wie eine Krawatte.

8. Überhand

Der Überhand-Stil sollte angewandt werden, wenn Sie es eilig haben, aber sich nicht erkälten wollen.

Das Halstuch binden Sie wie folgt:

  • Halstuch um den Hals legen
  • rechte Seite länger lassen
  • um linke Seite schlagen
  • hinter linke Seite führen
  • rechtes Ende durch entstandene Öffnung führen, entweder von oben nach unten oder von unten nach oben durch die Schalmitte führen
  • festziehen

9. Falscher Knoten

Mit einem Falschen Knoten entscheiden Sie sich für eine Variante, die sehr schnell zu lösen ist.

Gehen Sie dafür wie folgt vor:

  • Schal um den Hals legen
  • rechte Seite länger lassen
  • rechtes Ende nach oben und hinter die rechte Seite führen
  • es sollte eine lockere Schlaufe entstehen
  • durch diese das Ende führen
  • nun linkes Ende ebenfalls in Schlaufe führen
  • festziehen

Der Falsche Knoten ist vor allem für Sommer- und Frühlingoutfits zu empfehlen, da er nicht so fest am Hals ansitzt. Dadurch wird ein lässiger Stil anstatt Wärme angestrebt.

10. Four-in-Hand

Ähnlich wie der gleichnamige Krawattenknoten benannt, sollten Sie auf diese Weise das Halstuch binden, wenn es besonders elegant sein soll. Ein Empfang oder Hochzeit ist hier zu nennen, da das Muster sehr ansprechend ist.

Gehen Sie hierfür wie folgt vor:

  • Schal halbieren
  • um den Hals legen
  • ein loses Ende durch die Schlaufe führen
  • zweites loses Ende durch den unteren Teil der Schlaufe von eben, von oben nach unten, durchziehen
  • Schlaufe durch ein Drehen abschließen
  • nun zweites loses Ende in die Schlaufe einführen
  • festziehen

11. Komplett gewickelt

Diese Variante ist die Erweiterung der ein- und zweifach gewickelten Variante.

Bei dieser gehen Sie auf die gleiche Weise vor und wickeln einfach den Schal so lange um Ihren Hals und verstecken das Ende im Schal. Passt eigentlich nur zum tiefsten Winter, wenn Sie eine dicke Jacke oder einen Mantel tragen.

12. Provisorische Fliege

Dieser Stil bietet sich für Sie an, wenn Sie ein kurzes Halstuch tragen und etwas ausgefallener wirken wollen. Ein Schal ist nicht wirklich zu empfehlen, da sie zu dick sind. Für diesen Stil nehmen Sie einfach das Halstuch und binden es entweder über einen einfachen Knoten oder wenn Sie eine richtige Fliege binden können fest. Sogar Hemden können hiermit kombiniert werden. Falten Sie das kleine Halstuch zuerst als Dreieck zusammen und wickeln es dann von der Spitze her auf. Ein Halstuch-Streifen ist entstanden.

Knoten Sie Ihr Halstuch mit einem normalen Knoten zusammen.

Die äußeren Enden führen Sie jeweils von außen wieder durch den Knoten.

Es entsteht eine provisorische Fliegenform.

Ziehen Sie den Knoten fest und formen Sie die Fliege mit Ihren Fingen zur finalen Form zurecht.

13. Klassisches Halstuch

Mit dem klassischen Halstuch ist an sich nur das Binden eines Bandanas um den Hals gemeint. Es erinnert ein wenig an ein typische Halstücher aus Westernstreifen und wird gerne im Sommer getragen, da es als Sonnenschutz wirkt. Nehmen Sie einfach das Halstuch und falten es so, dass ein Dreieck entsteht. Nun binden Sie es an ihrem Nacken fest und fertig.

Tipp: Sie können ein Halstuch auf viele verschiedene Weise tragen, vor allem wenn Sie keinen konventionellen Stil verfolgen. Wollen Sie es etwas rockiger, können Sie das Halstuch einfach an Ihre Gürtelschlaufe hängen oder lässig um Ihr Handgelenk tragen à la Schauspieler Johnny Depp, der schon seit Jahren diesen Stil verfolgt.

Das Tragetuch

Wenn Sie Ihr Baby möglichst oft ganz nah bei sich haben wollen, ist das Tragtuch ein wirklich nützliches Hilfsmittel – nicht nur für unterwegs. Während Sie Ihr Kind damit durch die Wohnung schaukeln, haben Sie trotzdem die Hände frei und können nebenbei auch leichte Arbeiten erledigen. Unterwegs ist das Tragetuch in manchen Situationen viel praktischer als der Kinderwagen. Im Museum, auf dem Stadtfest, im Zug oder Tram, vor streikenden Rolltreppen – im Tragetuch fühlt sich das Baby sicher und geborgen, während Sie kaum auf Bewegungsfreiheit verzichten müssen. Es gibt sogar spezielle Jacken, in denen das Kind zusammen mit der Mutter sitzt und daher warm hat in der kalten Jahreszeit.

Die Vorteile des Tragetuchs liegen eindeutig im entwicklungspsychologischen Bereich. Die positiven Auswirkungen der Nähe zwischen Mutter und Kind – und natürlich auch zwischen Vater und Kind – sind unbestritten. Zum medizinischen Aspekt kann man sagen: Lassen Sie sich nicht durch den runden Rücken irritieren, den Ihr Baby im Tragetuch hat. Diese Haltung ist physiologisch vollkommen richtig. Jedes Baby hat viele Monate lang rund und zusammengerollt im Mutterleib gelegen – in sogenannter Totalkyphose. Die spätere Form der Wirbelsäule bildet sich erst ganz allmählich heraus.

Linktipps

„Tragehilfen und Trageberatung“ in der swissmom-Linksammlung.

Sie können das Tragetuch auf verschiedene Weise binden, als Wiege, Wickelkreuz oder Hüftsitz. Das Tuch passt sich immer genau Ihnen und der Grösse Ihres Babys an. Neugierige Babys können ab dem 5. Lebensmonat auch auf dem Rücken getragen werden. Achten Sie beim Kauf eines Tragetuches darauf, dass ausführliche Bindeanleitungen mitgeliefert werden. Damit lernen Sie schnell, das Tuch korrekt zu binden. Einige Hersteller bieten ihre Anleitungen auch als DVD oder Video an. Oder lassen Sie es sich von anderen Müttern zeigen, dann klappt es am schnellsten. Für Mütter, die mit dem Binden Probleme haben, gibt es Tragetuchkurse. Infos dazu bekommen Sie bei den Tragetuch-Herstellern oder in der swissmom-Linksammlung. Achtung: Es gibt Tücher in ganz unterschiedlichen Längen. Mit den kürzeren Tragetüchern lassen sich nicht alle vorstehend beschriebenen Bindetechniken praktizieren. Wählen Sie deshalb ein möglichst langes Tuch (mindestens 470 cm), damit Sie nicht bei einer Ihnen besonders bequemen Technik passen müssen.

Videoanleitung

Tragetuch binden: WICKELKREUZTRAGE (für Neugeborene)

Für Eltern, die sich unsicher fühlen mit dem Tragetuch, gibt es seit einiger Zeit auch vorgefertigte Tragehilfen aus Tragetuchstoff, welche die gleichen positiven Eigenschaften wie das Tragetuch aufweisen (wie Anpassungsfähigkeit und korrekte Haltung), aber deutlich einfacher zum Binden sind.

Bei richtiger Verwendung des Tragetuches werden Rumpf und Beine des Babys ausreichend unterstützt, egal ob es auf der Hüfte sitzt (Reitsitz), Bauch an Bauch oder Bauch an Rücken. Wichtig ist in den ersten Monaten auch, dass das Köpfchen ausreichend gestützt ist. Dazu genügt es, wenn Sie ein Tuchbahn entsprechend hochziehen, wie das z.B. in der Wickelkreuztrage ganz praktisch möglich ist.

Ein Aspekt, der oft zu kurz kommt: Sie selbst müssen sich auch damit (körperlich) wohlfühlen. Es ist zwar sehr praktisch, beide Hände frei zu haben, aber wenn Ihre eigene Bauch- und Rückenmuskulatur nicht stark genug ist und Sie nach einer Viertelstunde Rückenschmerzen haben, ist dies wahrscheinlich für Sie nicht die ideale Baby-Transportweise.

Forum

Fragen rund ums Tragen: Tragemamas geben Auskunft

Andere Tragehilfsmittel:

Tragesack

Rückentrage

Babyschale

Letzte Aktualisierung : 26-08-16, BH

Tutorials – Binden nach Anleitung

Mit Eurem DIDYMOS Tragetuch, Eurem DidySling oder Eurem DidyTai seid Ihr für den Alltag mit Baby bestens vorbereitet! Egal wie alt Euer Kind ist, wie talentiert Ihr im Knoten seid oder was auf Eurem Tagesplan steht: Es gibt die passende Trageweise. Natürlich liegt jeder DIDYMOS Tragehilfe eine entsprechende Anleitung bei. Aber Ihr findet sie auch hier – inklusive Videos zum Anschauen und bebilderten PDFs zum Ausdrucken. Ihr werdet sehen: Mit zunehmender Erfahrung werdet Ihr andere Bindeweisen ausprobieren wollen, die auch dem Alter Eures Kindes entsprechen. Viel Spaß beim Tragen, wie es Euch und Eurem Kind am besten gefällt.

WICHTIG

Bitte beachte unsere Warnhinweise bevor Du anfängst zu binden.

Ein DIDYMOS Tragetuch – so viele Möglichkeiten

Von Geburt an aufrecht vor der Brust

Von Geburt an auch für die ganz Kleinen: Wickelkreuztrage

Für geübtere Eltern: Wickelkreuztrage-Variante

Ideal zum Einschlummern und Träumen: Kängurutrage

Die Variante für bequemes Reisen: Doppelte Kreuztrage

DidyTipp

Wenn Du Deinem Neugeborenen bei einer aufrechten Trageweise vor dem Bauch bequem das Köpfchen küssen kannst, weißt Du: Es hat die ideale Position.

Bitte beachte

Wenn Du Dein Kind vor Dir trägst, sollte es Dich anschauen können – Bauch an Bäuchlein sozusagen. Seine Beine sind angehockt, die Knie des Babys ungefähr auf seiner Bauchnabelhöhe, der Kopf gut gestützt und der Rücken leicht gerundet.

Ab der 8. bis 10. Woche seitlich auf der Hüfte

Die klassische Trageweise: Hüftsitz

Die praktische Hüftsitz-Alternative: Hüftschlinge

Noch eine tolle Hüftsitz-Variante: Poppins Hip Carry

Die Hüft-Variante mit Ausblick: Seitliche Kreuztrage

Fürs Tragen im Hüftbeutel: Seitliche Kängurutrage

DidyTipp

Du suchst Trageweisen für Dein kurzes Tuch? Dann ist der klassische Hüftsitz genau die richtige für Dich. Oder Du besorgst Dir ein Paar Slingringe und machst daraus einen Ring-Sling.

Ab dem 3. Monat auf dem Rücken

Ideal für Ausflüge mit Kind: Rucksacktrage

Auch für kleinere Abenteurer: Wickelkreuz-Rucksack

Mit breitem Brustband gestützt: Double Hammock

DidyTipp

Zieh Dein Kind während der kalten Jahreszeiten immer besonders warm an, wenn Du es auf dem Rücken trägst und kontrolliere regelmäßig, ob seine Füße noch warm sind. Besonders geschützt seid Ihr beide in einer DIDYMOS Tragejacke oder Dein Kind mit einem BabyDos.

Warnhinweise

WARNUNG Vorsicht beim Bücken und bei Vorwärtsbewegung oder seitlicher Bewegung.

WARNUNG Achte darauf, dass das Kinn Deines Kindes nicht auf seiner Brust liegt, da es dadurch zu Atemproblemen und Erstickung führen kann.

WARNUNG Überwache Dein Kind stets und stelle sicher, dass Mund und Nase frei sind.

WARNUNG Lass Dich von einer Gesundheitsfachkraft im Voraus beraten, wenn Du dieses Produkt für Frühchen, Babys mit geringem Geburtsgewicht und Kindern mit medizinischen Beschwerden einsetzen willst.

WARNUNG Achte auf die korrekte ergonomische Sitzposition Deines Kindes, damit es sicher in der Babytrage ist.

WICHTIG

Verwende das Tragetuch immer nur für ein Kind.

Dieses Tragetuch ist nicht zur Nutzung bei sportlichen Aktivitäten, wie z.B. Radfahren, Skifahren oder Joggen geeignet.

Die Bewegung Deines Kindes, sowie Deine eigene Bewegung, können Auswirkungen auf Deinen Gleichgewichtssinn haben.

Sei vorsichtig, wenn Du kochst oder putzt oder sonstige Aktivitäten unternimmst, bei denen Wärmequellen oder Chemikalien involviert sind.

Prüfe regelmäßig das Gewebe und die Nähte vor jedem Gebrauch.

Sorge dafür, dass Dein Kind ausschließlich in einer Dir zugewandten Position getragen wird.

Bitte bewahre Dein Tragetuch außerhalb der Reichweite von Kindern auf, wenn Du es nicht verwendest.

Produkt Empfehlung

Hoppediz Kairo Tragetuch

Das Hoppediz Kairo Tragetuch ist perfekt geeignet um neugeborene Babys und Kleinkinder bis zum dritten Lebensjahr körpernah zu transportieren.

Preis Prüfen

Preis-Leistungs-Empfehlung

Manduca Tragetuch

Das Manduca Tragetuch ist aus bequemem Jersey-Stoff gefertigt und ist in unterschiedlichen Farben, in Melange-Optik erhältlich.

Preis Prüfen

Ein Tragetuch ist eine gute Alternative zu einer Babytrage, denn im Gegensatz zu einer Babytrage gewährleistet ein Babytragetuch, dass man das Kind dank der vielen unterschiedlichen Bindetechniken in verschiedenen Positionen tragen kann.

Hier klicken für das beste Tragetuch für 2020

Mit zwei Tragetüchern kann man auch Zwillinge gleichzeitig tragen. Allerdings ist dies nur von Geburt an bis zum dritten Lebensmonat möglich, da die Babys ab dem dritten Monat zu groß und schwer sind – ein sicheres Tragen wäre ab diesem Zeitpunkt nicht mehr zu 100 % gewährleistet. Alternativ kann man die Babys bis zum sechsten Monat in zwei Baby-Sling-Tüchern nebeneinander tragen.

Wissenswertes

  • Tragetücher sind praktikabel und sehr flexibel einsetzbar, da sie viele verschiedene Bindevarianten gewährleisten.
  • Die meisten Tragetücher sind aus einem pflegeleichten, elastischen Material verarbeitet, hautsympathisch und in der Waschmaschine, zu reinigen. Einige Modelle sind sogar trocknergeeignet.
  • Das Tragen im Tuch vermittelt dem Kind das vertraute Gefühl aus dem Mutterleib. Durch den nahen Haut- und Körperkontakt fühlt sich das Baby geborgen. Zudem wird durch das Tragen im Tuch die körperliche Entwicklung des Babys unterstützt. Darüber hinaus wird der Gleichgewichtssinn des Kindes angeregt.
  • Tragetücher können schon von Geburt an bis ins Kleinkindalter verwendet werden.
  • Tragetücher sind sowohl für das Baby als auch die Eltern sehr praktikabel und bequem.
  • Tragetücher haben je nach Hersteller, Marke und Modell auch nach Jahren des Gebrauchs einen hohen Wiederverkaufswert.
  • Tragetücher können auch als Decke, Hängesessel oder Hängematte umfunktioniert werden.

Direkt zur Tragetuch Test Vergleichstabelle

Modellarten

Zum einen gibt es Tragetücher, die vorgebunden sind. Diese Tücher werden auch umgangssprachlich als Ring-Sling-Tragetücher bezeichnet. Die Schlaufen zum Anziehen des Tuchs lassen sich auf die Körperform und Größe des Trägers in den meisten Fällen perfekt anpassen.

Mithilfe von Bindeschlaufen wird das Tuch am Rücken oder Bauch des Trägers befestigt. Das Kind kann nach dem Anlegen des Tuchs einfach und schnell hereingelegt bzw. gesetzt werden. Die Ring-Sling-Tücher sind extrem praktisch, da man sie nicht mehr binden muss. Der Nachteil ist, dass man das Baby nur auf eine bestimmte Art tragen kann.

Zum anderen gibt es Tragetücher zum Selbstbinden. Diese Tücher sind besonders dann vorteilhaft zu verwenden, wenn man das Neugeborene in verschiedenen Positionen am Körper tragen möchte. Das Selbstbinden bedarf vor allem am Anfang sehr viel Übung. Die richtige Bindetechnik muss erlernt werden, um den Nacken, den Kopf und den Rücken des Babys richtig zu stützen. Wichtig ist daher, dass beim Kauf des Tuchs eine detaillierte, anschauliche Bindeanleitung im Lieferumfang enthalten ist.

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit mit einer Trageberaterin die verschiedenen Bindetechniken zu üben.

Außerdem gibt es Tragetücher, bei denen das Tuch einmal vorgebunden wird und danach mittels eines Knotens befestigt wird. Das vorgebundene Babytragetuch kann nach Belieben eingestellt und benutzt werden.

Größe

Grundsätzlich lohnt es sich stets ein sehr langes Tragetuch zu erwerben. Je länger das Babytragetuch, desto vielfältiger sind die Möglichkeiten der Trage- und Bindeweisen. Vor allem Ungeübte entscheiden sich am Anfang für ein viel zu kurzes Tuch, da ein Tuch mit einer Länge von über 4,5 Metern zu lang erscheint oder man Geld sparen möchte.

Bedenken sollte man jedoch, dass vor allem die klassischen Tragetechniken, wie beispielsweise die Wickel-Kreuz-Trage für Neugeborene nicht möglich zu binden ist. Auch ist wichtig zu wissen, dass das Tuch beim Waschen ein wenig eingehen kann. Wenn das Tragetuch im Endeffekt wirklich zu lang ist, kann man es entweder nochmals um die Hüfte oder Taille binden oder es maßgeschneidert kürzen lassen. Bei einem zu kurzen Tragetuch hat man diese Möglichkeit nicht. Mit einem langen Tragetuch, ab 3,5 Metern Länge, kann man viele verschiedene Bindetechniken realisieren. Auch sind die Trageweisen mit einem langen Babytragetuch um einiges bequemer und komfortabler.

Richtige Auswahl

Wenn man sich entscheidet ein Tragetuch zu erwerben, sollte man wissen, ob das gewünschte Tuch dem Alter und der Größe des Babys gerecht wird. Wenn ein Neugeborenes oder noch sehr kleines Baby in dem Tuch getragen werden soll, ist es wichtig darauf zu achten, dass das Tuchmaterial elastisch, hautsympathisch und luftdurchlässig ist. Je kleiner das Kind ist, desto dehnbarer sollte das Material sein.

Wenn das Baby größer und schwerer wird, sollte ein Tragtuch gewählt werden, welches aus einem festeren Stoff gefertigt ist. Wichtig ist vor allem, dass der Kopf des Kindes immer fest gestützt ist, nur so kann sich die Nackenmuskulatur des Babys richtig entwickeln. Darüber hinaus sollte man bedenken, wer das Tuch tragen wird. Vor allem die Körpergröße spielt hier eine wichtige Rolle, insbesondere im Bezug auf die Bindetechnik des Tragetuchs.

Direkt zur Tragetuch Test Vergleichstabelle

Vor- und Nachteile

Vorteile eines Tragetuchs:

  • Das Baby kann im Tuch sichtgeschützt gestillt werden
  • Tragen auf Bauch, auf der Seite und auf Rücken möglich (sprich verschiedene Positionen je nach Alter und Bedarf)
  • Das Baby ist ganz nahe, aber die tragende Person kann Arbeiten erledigen, da sie die Hände frei hat

Nachteile eines Tragetuchs:

  • Wickeltechnik muss zuerst eingeübt werden
  • Die Bekleidung des Babys muss dem Tragetuch angepasst werden, damit es, vor allem im Sommer, nicht zu heiß hat

Tragetuch Kauftipps

Zum einen sollte man sich informieren, wie schwer man das Tuch belasten darf. Danach ist wichtig zu klären, für wen das Tragetuch am idealsten geeignet ist. Die Altersempfehlung sollte vorab unbedingt erfragt werden.

Zusätzlich muss man sich folgende Fragen stellen:

Was möchte man mit dem Tuch anfangen, wie lang sollte das Tragetuch sein und welche Wickeltechnik kann man mit dem Tragetuch realisieren? Mit einem langen Tragetuch kann man mehrere Bindeweisen anwenden. Bei Bedarf kann das Tuch gekürzt werden. Zu kurze Tragetücher können mit Sling-Ringen zu einem Ring-Sling-Tragetuch umfunktioniert werden.

Aus welchem Material ist das Tragetuch verarbeitet? Gute Tragetücher sind aus reiner (100 %) Baumwolle verarbeitet. Es gibt auch Tücher aus Leinen und anderen Pflanzenfasern, die vor allem im Sommer sehr angenehm luftig sind. Baumwoll-Tücher halten die Babys im Winter warm.

Ist das Tuchmaterial auf Schadstoffe geprüft? Viele Hersteller bieten Materialien an, die aus einem kontrollierten, biologischen Anbau (kbA) stammen. Falls dies nicht der Fall ist, sollte man ein Tragetuch, welches mit einem Textil-Prüfsiegel versehen ist, auswählen. Bedenken sollte man, dass Tragetücher aus kbA-Baumwolle meist sehr teuer sind.

Wie ist das Tragetuch gewebt? Empfehlenswert ist es, wenn das Tragetuch kreuzkörpergewebt ist. Dank dieser speziellen Webart wird verhindert, dass sich das Tuch zu sehr ausdehnt oder gar ausleiert. Das Baby kann sich perfekt an den Träger anschmiegen und wird perfekt gestützt.

Ist das Babytragetuch einfach zu reinigen? Die meisten Tragetücher können je nach Materialverarbeitung bedenkenlos in der Waschmaschine gereinigt werden. In jedem Fall sollte man das Tuch schonend waschen. Falls nicht explizit gekennzeichnet ist, ob das Tragetuch in der Waschmaschine gereinigt werden darf, sollte man es mit der Hand waschen.

Hier klicken für das beste Tragetuch für 2020

FAQs – Häufig gestellte Fragen zu einem Tragetuch

Gibt es unterschiedliche Arten von Tragetüchern?

Ja, es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Tragetücher. Am besten informieren Sie sich vor dem Kauf, über die verschiedenen Modelle, damit Sie genau das richtige für sich und Ihren Sprössling finden. Generell unterscheidet man zwischen Tüchern, die bereits vorgebunden sind und denen, die komplett selbst umgebunden werden müssen. Letztere erfordern meist ein wenig mehr Übung.

Bis zu welchem Alter bzw. Gewicht des Kindes kann man ein Tragetuch verwenden?

Das ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Meist hängt dies auch unmittelbar mit dem Material und der Qualität des Tuchs zusammen.

Welches Mindestalter sollte das Kind haben?

Säuglinge können durchaus schon früh im Tragetuch getragen werden. Es ist wichtig, dass Sie das Binden des Tuchs vorab (zum Beispiel mit einer Puppe) üben, damit der kleine Körper und vor allem der Nacken gut gestützt werden. Zudem sollte das Material elastisch, hautverträglich und luftdurchlässig sein. Bei größeren oder schwereren Babys ist ein stabileres Material angemessen.

Ist ein Tragetuch für Sommer-Temperaturen geeignet?

Es gibt durchaus Tücher, die leicht und luftdurchlässig sind und somit das Tragen im Sommer ermöglichen. Natürlich hängt dies auch vom subjektiven Hitzeempfinden ab. Achten Sie zudem darauf, dass der Körper des Babys nicht überhitzt. Ziehen Sie Ihrem Baby nicht zu viel an, da es ja auch noch vom Tragetuch umschlossen wird.

Woher weiß ich wie lang das Tuch sein muss?

Es gibt verschiedene Längen bei Tragetüchern. Dies sollte man bei der Anschaffung beachten. Allgemein kann man sagen, dass man mit einem längeren Tragetuch mehr Möglichkeiten zum Binden (Bindetechniken) zur Verfügung hat. Zudem ärgert man sich dann nicht, wenn das Tragetuch beim Trocknen einläuft. Man kann ein zu langes Tragetuch natürlich auch kürzen lassen. Eine Länge von mindestens 3,5 Metern gilt für viele als optimal.

Leiert der Stoff nach der Zeit aus?

Je nach Modell, Material und der allgemeinen Qualität kann der Stoff auf Dauer ausleiern. Achten Sie darauf, dass Ihr Baby stets fest im Tragetuch gehalten wird. Wenn dies nicht mehr gewährleistet ist, sollten Sie sich ein neues Tragetuch anschaffen.

Bei bis zu wie viel Grad können die Tücher gewaschen werden?

Je nach Modell und Materialbeschaffenheit können Tragetücher bei bis zu 60 Grad Celsius gewaschen werden. Lesen Sie hierzu die Pflegehinweise zu Ihrem Modell.

Gibt es unterschiedliche Varianten, die man mit dem Tragetuch binden kann?

Ja, es gibt verschiedene Bindemethoden. Lesen Sie hierzu die Bedienungsanleitung Ihres Modells. Befolgen Sie diese und weichen Sie niemals davon ab, um ein Herausrutschen des Babys zu verhindern.

Ist beim Tragetuch eine Bedienungsanleitung mit mehreren Wickel-Varianten dabei?

Im Idealfall ist eine Anleitung inbegriffen.

Kann man das Tuch alleine binden, oder benötigt man Hilfe?

Das kommt auf das Modell und die eigene Geschicklichkeit an. In der Regel muss man das Binden üben, um es alleine zu meistern.

Kann man das Kind im Tragetuch nach vorne blicken lassen?

Die meisten Tragetücher sind so konzipiert, dass das Baby nicht nach vorne gucken kann. Dies hat vor allem auch etwas mit der Instabilität des Nackens des Säuglings zu tun. Lesen Sie hierzu auch unbedingt die Anleitung des Herstellers und beherzigen Sie diese.

Tipps zur Produktpflege eines Tragetuchs

Ein Tragetuch ist ein ausgezeichnetes Hilfsmittel für Eltern, um das Baby oder Kleinkind nah am Körper zu tragen. Da das Tragetuch mit dem Körper des Babys und dem des Elternteils in direkte Berührung kommt, ist es wichtig, dieses regelmäßig zu reinigen. Besonders Säuglinge spucken des Öfteren oder nehmen den Rand des Tuchs in den Mund, so dass Körperflüssigkeiten kleben bleiben. Zudem ist es verständlich, wenn man möchte, dass das Tuch sauber ist, wenn das Baby daran “kaut”.

Die meisten Tragetücher sind aus einem elastischen und weichen Material, welches recht widerstandsfähig ist, gefertigt. Allerdings kann man aufgrund der unterschiedlichen Materialbeschaffenheit eines jeden Tuchs keine generellen Pflegeanweisungen geben. Wenn Sie sich also ein Tragetuch gekauft haben, lesen Sie die beiliegenden Hinweise zur Reinigung gut durch und beherzigen Sie die Tipps des Herstellers.

Sollten jedoch weder eine Pflegeanleitung noch ein Etikett an dem Tuch sein, bei welchen Anweisungen zur Reinigung und Pflege beschrieben werden, kann man in der Regel wie folgt vorgehen, um das Tragetuch sauber, und sich und sein Kind gesund, zu halten:

  • Waschen Sie das Tuch bevor Sie es benutzen, um mögliche schädliche Stoffe aus dem Material zu lösen und heraus zu waschen;
  • Tragetücher aus 100% Baumwolle sollten im Schonwaschgang bei etwa 60°C gewaschen werden;
  • Tragetücher mit einem geringen Elasthan-Anteil können ebenfalls bei etwa 60°C gewaschen werden;
  • Vermeiden Sie das Waschen mit anderer Kleidung, an denen Reißverschlüsse oder ähnliche scharfkantige Dinge sind, da diese Ihr Tragetuch unter Umständen beschädigen könnten;
  • Beim Tragen achten Sie ebenfalls darauf, dass keine scharfkantigen Dinge, wie Broschen, Verzierungen o.ä. an der Kleidung sind;
  • Waschen Sie das Tuch aber stets in einer vollen Waschmaschine, so dass es beim Schleudern nicht ausleiert oder anderweitig in Mitleidenschaft gezogen wird;
  • Benutzen Sie sanftes Waschmittel, da die Haut eines Babys sehr empfindlich reagieren kann;
  • Trocknen Sie das Tuch entsprechend der Angaben entweder im Trockner oder auf der Leine;
  • Prüfen Sie das Tragetuch vor dem nächsten Tragen, auf Mängel;
  • Benutzen Sie das Tuch nur, wenn es in einem einwandfreien Zustand ist.

Das Tuch regelmäßig zu waschen, ist ratsam. Selbst wenn Sie mit bloßem Auge keinen Schmutz feststellen sollten, dieses aber oft in Gebrauch ist, sollte es einmal pro Woche oder alle zwei Wochen gewaschen werden. So beugen Sie einer unangenehmen Geruchsbildung vor. Beim Umbinden des Tuches kann es zudem vorkommen, dass dessen Enden auf dem Boden schleifen. Auch wenn diese Enden nicht in direktem Kontakt mit dem Baby sind, kann der Schmutz über Ihre Hand auf die Haut des Babys übertragen werden.

Generell kann man bei einem Tragetuch die übliche Pflegeroutine anwenden, die man auch bei seiner Kleidung einhält. So bleiben Sie und Ihr Nachwuchs gesund und munter, und Sie werden sich lange am Tragetuch erfreuen können.

Hier klicken für das beste Tragetuch für 2020

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.