Baby mobile selber nähen

DIY-Ideen: Ein süßes Mobile selber machen – so geht’s!

Brigitte Forum

Zur Foren Übersicht

  • Passende Beiträge
  • Neueste Beiträge
  • Am meisten kommentiert
  • Schwangerschaft und Wochenbett- das hätte ich gern vorher gewusst!

  • Babyzimmer aus unbehandeltem Massivholz

  • Geschenk für das erste Enkelchen

  • Geschenk zur Geburt – Was braucht man alles?

  • August-/Septemberbabys 2018

  • Babyzimmerausstattung

  • Tipps für Englisch intensiv / Crashkurs online

    von Coquina um 22:44

  • FeWo/Appartment mit hauseigener Therme in Bayern/BaWü gesucht

    von Ivonne2017 um 11:57

  • Geschirrspüler – welcher?!?!

    von Wolkensternchen um 20:34

  • Hüft-OP bei achtjährigem herzkranken Hund – Erfahrungen gesucht

    von Bergkraxlerin um 16:30

  • Es ist nicht so die Masse…

    von Zartbitter um 14:40

  • Umbauarbeiten in Fertighaus möglich?

    von Alami13 um 06:36

  • Dschungelcamp 2020

    von luftistraus um 16:55

  • Porst Neujahr Das PD im Januar

    von Miya-Daiko um 19:00

  • Adel liegt im Gemüte, nicht im Geblüte!

    von BunteKuh um 16:03

  • Ich bin wohntechnisch geheilt von….

    von Dach_Terrasse um 12:32

  • Wenn eine Freundschaft in die Brüche geht

    von Pistazieneis um 11:18

  • Öde Orte

    von Kealakekua um 23:07

Mobile basteln

“ Hängendes Farbenspiel zum selber machen „

Es wiegt sich sanft hin und her. Manchmal klingelt es leise oder es raschelt auch gern hin und wieder. Die vielen bunten Perlen drehen sich langsam und die farbenfrohen Elemente ziehen den Blick Ihres Babys in den Bann. Die Rede ist vom klassischen Mobile.

Dabei ist das Babymobile keine Erfindung der Neuzeit. Schon seit vielen, vielen Generationen verwenden Eltern die scheinbar magisch wandelnden Figuren um ihrem Nachwuchs eine kleine Freude zu bereiten. Das hängende Farbenspiel ist zudem in vielen Kulturen zu finden. Es hat seinen Siegeszug rund um den Globus angetreten, der bis heute anhält. Natürlich hat sich einiges im Laufe der Jahre verändert. Das Grundprinzip ist jedoch geblieben. An einem Grundgerüst werden verschiedene Motive, Materialien und Gegenstände angebracht, welche durch leichtes Drehen und Bewegen die volle Aufmerksamkeit vom Baby erlangen. Je leichter die verwendeten Materialien sind, desto lebhafter wird das Babymobile. Mit entsprechenden Bastelmaterialien basteln Sie Ihr schwebendes Mobile einfach selbst.

Ab welchem Alter eignet sich ein Mobile?

Sie haben bereits direkt nach der Geburt die Möglichkeit, ein solches Spielzeug über dem Bettchen oder der Wickelkommode aufzuhängen. Da Ihr kleiner Sonnenschein in den ersten Wochen noch nicht so scharf sehen kann, ist es vorteilhaft das Babymobile etwa in einer Höhe zwischen 20 und 30 cm über dem Baby aufzuhängen.

© Serenkonata / Fotolia.com

Sobald der kleine Windelträger aktiver wird und seine Arme und Beinchen hebt, muss es etwas höher gehängt werden. Optimal ist eine Höhe, in der das Kind nicht von alleine herankommt. Dies sollte aus Sicherheitsgründen stets bedacht werden.

Warum sind Mobiles so beliebt?

Mobiles für Babys sind eines der ersten und sehr beliebten Babygeschenke überhaupt.

Anders als bei einem Greifling oder einem Schiebetier dienen die Mobiles ausschliesslich der passiven Nutzung. Sprich, es sorgt lediglich dafür, dass es die Aufmerksamkeit des Kindes erlangt. Die unterschiedlichen Formen und Farben, die Sie basteln können, wirken interessant und besonders in den ersten Wochen scheinen sie ein Baby regelrecht in den Bann zu ziehen. Mit grossen und wachsamen Augen verfolgt es ganz genau, was sich dort so alles abspielt. Die Stärkung und Förderung des Sehens wird durch das Babymobile ausserdem unterstützt. Es stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten offen, wo Sie ein solches Mobile aufhängen. In den meisten Fällen wird es natürlich über dem Bettchen angebracht. Dort sorgt es als Einschlafhilfe dafür, dass der kleine Sonnenschein recht ruhig und entspannt einschlafen kann. Sobald der Nachwuchs erwacht, ist es das Erste was in das Blickfeld rückt und das Kind ist zunächst abgelenkt.

© famveldman / Fotolia.com

Doch nicht nur über dem Bettchen erweisen sich die Mobiles als viel genutztes Spielzeug. Auch über dem Wickeltisch sorgen sie für Ablenkung. Besonders beim Windelwechseln kommt es Mama und Papa doch sehr entgegen, dass sich der kleine Engel mit etwas ablenkt. Für den Wickeltisch empfehlen sich daher Mobiles, welche mit kleinen Glöckchen ausgestattet sind. Das sanfte Klingeln begeistert die Kleinen zusätzlich.

DIY basteln – Tolle Ideen ein Mobile selber zu machen

Es ist gar nicht so schwer, ein Mobile selber zu machen. Alles was Sie dazu benötigen ist ein wenig Fantasie und natürlich die entsprechenden Bastelmaterialien. Bevor Sie loslegen, überlegen Sie sich zunächst, welche Art Sie kreieren wollen. Wir geben Ihnen nun drei Vorschläge, aus denen Sie wählen können, wenn Sie noch keine wirkliche Idee haben:

Stäbe oder Ringe als Grundgerüst

Verwenden Sie bei diesem Modell leichte, einfache Holzstäbe als Grundgerüst. Sie können klassisches Bastelholz verwenden, welches Sie in jedem gut sortierten Fachmarkt erhalten. Stellen Sie nun nach Anleitung das Grundgerüst zusammen, so dass Sie daran die unterschiedlichen Formen befestigen können.

Welche Varianten hier möglich sind, erfahren Sie ein wenig später. Um ein Babymobile zu basteln, können Sie beispielsweise möglichst grosse Holzringe und Halbringe verwenden.

Von Motivperlen bis hin zum Glöckchen

Haben Sie das Grundgerüst erst einmal fertig, geht es nun an die Feinheiten. Dabei lassen Sie sich von Ihren eigenen Ideen und Wünschen leiten und inspirieren.

Eines steht bereits zu Beginn fest: Am Ende werden Sie immer ein Unikat in den Händen halten. Mit Liebe gebastelte Dinge sind immer einzigartig und so einmalig wie Ihr Kind.

Die Holzringe, beziehungsweise Halbringe stehen Ihnen in ganz verschiedenen Farben zur Auswahl. Kombinieren Sie diese nach Herzenslust. Mit den Halbringen lassen sich wunderbare Kreise erschaffen oder aber sie basteln daraus eine Art Schlange, welche mit unterschiedlichen Perlen durchsetzt ist.

Beim Auffädeln der einzelnen Bastelmaterialien stehen Ihnen viele Möglichkeiten zur Verfügung. So können Sie beispielswiese tolle Motiv- oder Holzperlen kaufen, Glöckchen aufhängen oder kleine Stoffsterne integrieren. Motivperlen verleihen dem Ganzen eine sehr warme Note.

Wenn das Mobile für das Baby über dem Bettchen hängen wird und es als Einschlafhilfe dienen soll, dann verzichten Sie auf allzu grelle Farben und auf zu viele verschiedene Elemente. Soll das Mobile, das Sie basteln, über dem Wickeltisch oder über dem Laufgitter hängen, dann darf es die Aufmerksamkeit ruhig etwas intensiver auf sich ziehen. Da sich das Mobile sanft bewegt, sind kleine Glöckchen ein gerne genutztes Element, um einfach noch ein wenig mehr Energie in das schwebende Kunstwerk einzubinden.

Mobile mit Namen – Wunderschöne Geschenkidee zur Geburt

Zur Geburt verschenken Freunde und Verwandte viele nützliche Dinge. Personalisierte Babygeschenke zur Geburt sind jedoch herzerweichend und eine warmherzige Geste gegenüber den frisch gebackenen Eltern. Wenn Sie ein Mobile basteln, dann stehen Ihnen selbstverständlich auch Zahlen- und Buchstabenwürfel als Bastelmaterial zur Verfügung.

Setzen Sie diese geschickt mit ein. Sollte der Name des Kleinen hingegen noch geheim sein, dann haben Sie dennoch die Gelegenheit die Motivperlen durch Buchstabenwürfel zu ergänzen. Schreiben Sie einfach ein liebevolles Synonym, wie beispielsweise Engel, Schatz oder Sonnenschein. Durch die Personalisierung wird aus einem selber gemachten Babymobile etwas ganz Besonderes.

Basteln Sie gerne auch gemeinsam mit grösseren Kindern und geniessen Sie die Zeit.

Mobile für Babys selber basteln: Die schönsten DIY Baby Mobiles

Welche Materialien eignen sich zum Basteln eines Mobiles?

Sie müssen sich beim Basteln des Mobiles keinesfalls nur auf den Filz festlegen. Es gibt auch zahlreiche andere Materialien, die das Kinderzimmer erstrahlen lassen.

Mobiles aus Papier

Papier erhalten Sie in allen erdenklichen Farben. Außerdem lassen sich bei dieser Variante die benötigten Elemente gleich direkt auf dem farbigen Papier aufzeichnen und ausschneiden. Auf diese Weise sparen Sie sich einen Arbeitsschritt. Das Papier sollte jedoch robust sein. Bastelkarton eignet sich beispielsweise hervorragend.

Mobiles aus Holz

Auch Holz macht sich als Eyecatcher über dem Babybett wunderbar. Wenn Sie handwerklich begabt sind und beispielsweise mit einer Laubsäge umgehen können, schneiden Sie die gewünschten Figuren doch einfach aus Holz aus. Sie können selbstverständlich auch eine Schablone verwenden, um das Motiv auf das Holz zu übertragen.

Wenn Sie mit Holz arbeiten möchten, empfehlen wir Ihnen jedoch, stabile Ringe aus Metall für das Grundgerüst zu verwenden. Außerdem sollten Sie unbehandeltes Holz benutzen, welches für das Baby vollkommen unbedenklich ist. Sofern Sie dieses bunt gestalten möchten, stellen Sie am besten Wasserfarben aus Lebensmitteln her oder verwenden Sie den sogenannten Sabberlack aus dem Handel. Dieser ist für Kinder bestens geeignet.

Zwei Tipps für Wasserfarben aus Lebensmitteln: Kochen Sie rote Beete (ergibt die Farbe Rot) oder Spinat (ergibt die Farbe Grün) ab und fangen Sie den Sud auf. Sie können die Holzstücke mit jeder Farbe mehrfach einstreichen, um die gewünschte Intensität zu erhalten.

Mobiles aus weiteren Naturmaterialien

Zum selber Bauen des Mobiles können Sie auch andere Naturmaterialien verwenden. Diese haben den Vorteil, dass sie für das Kind vollkommen unbedenklich sind. Verwenden Sie beispielsweise Kastanien oder Tannenzapfen. Sammeln Sie diese in einem Waldgebiet – fernab von Hundewiesen – um sicherzustellen, dass die Naturmaterialien nicht verunreinigt sind. Gegenstände aus Holz können Sie auch für 15 Minuten im Backofen ausbacken: Bei einer Temperatur von ca. 70°C für 15 Minuten werden alle Keime abgetötet.

Gehäkelte Mobiles

Häkeln liegt derzeit voll im Trend. Immer öfter stoßen wir auf süße Teddys oder Püppchen, die selbst gehäkelt wurden. Wenn auch Sie ein Talent dafür haben, dann häkeln Sie die Elemente für das Baby Mobile doch einfach selbst. Lassen Sie all Ihre kreativen Bastelideen einfließen, um eine tolle Überraschung für das Baby und dessen Eltern zu zaubern.

Mobile selber basteln ist eine Beschäftigung nicht nur für Erwachsene sondern auch für Kinder. Mit den passenden Materialien können Sie schöne Mobile selber basteln, die Sie über dem Babybett hängen oder damit Ihr Zuhause dekorieren. Hier sind unsere tolle Ideen für eine kreative DIY-Mobile!

Mobile selber basteln: Design 1

Materialien und Zubehör:

  • weißes Draht
  • weißer Faden
  • Nadel
  • Drahtzange
  • Schere
  • Schmuckzange
  • Acrylfarbe
  • Pinsel
  • Template
  • Pauspapier
  • Klebstoff Elmer’s Glue
  • Tasse
  • Wasser
  • 2 45 cm lange Holzstäbchen mit einem Durchmesser von 0,6 cm

Florales Mobile selber basteln

Anleitung:

  1. Drucken Sie das Template aus.
  2. Machen Sie mehrere Blätter und Blüten aus Draht, indem Sie den Umrissen folgen.
  3. Zerrissen Sie das Pauspapier zu kleinen Stückchen.
  4. Vermischen Sie 1 Tel Wasser mit 1 Teil Klebstoff in einem Glas. Tunken Sie die Stücken Papier darin und decken Sie die Formen damit. Lassen Sie die Figuren für einige Stunden gut trocknen.
  5. Färben Sie die Figuren in den gewünschten Farben. Lassen Sie sie gut trocknen.
  6. Kreuzen Sie die Holzstäbchen, wickeln Sie ein Stück Schnur mehrmals um die Mitte und knoten Sie es, um den Aufhänger zu machen.
  7. Schneiden Sie ein Stück Schnur und fädeln Sie sie ein. Ziehen Sie ein paar Blüten und Blätter dadurch und machen Sie einen Knoten. Knoten Sie die Schnur an den Aufhänger.
  8. Schneiden Sie noch 5-6 Stücke Schnur aus, dekorieren Sie sie mit Blüten und Blättern und knoten Sie sie an den Anhänger.
  9. Hängen Sie die Mobile an die gewünschte Stelle auf.

Eine tolle Deko für den Frühling

Mobile selber basteln: Design 2

Materialien und Zubehör:

  • kurze Treibholzstücke
  • Schnur
  • Kordel
  • 3 Kupferkreise mit Löcher, Durchmesser 7-8 cm
  • metallener Ring, Durchmesser – 30 cm
  • Acrylfarbe in Farben nach Wahl
  • Schere
  • Nagel und Hammer
  • Pinsel

DIY Mobile aus Treibholz

Anleitung:

  1. Bohren Sie ein Loch in der Mitte jedes Stück Treibholz, indem Sie dafür der Nadel und den Hammer verwenden.
  2. Färben Sie einige Stücke Treibholz in die gewünschten Farben und lassen Sie sie gut trocknen.
  3. Schneiden Sie drei Stücke Kordel in einer unterschiedlichen Länge aus. Ziehen Sie mehrere Treibholzstücke dadurch und knoten metallene Ringe am Ende.
  4. Knoten Sie die Kordeln an den metallenen Ring.
  5. Um den Aufhänger zu machen, schneiden Sie drei gleichlange Stücke Schnur aus und knoten Sie sie zusammen. Knoten Sie die Enden an den Ring.

Kreative maritime Deko

Design 3

Materialien und Zubehör:

  • weißes Druckpapier
  • grüner Bastelkarton
  • Schere
  • Holzring
  • Kordel
  • 4-5 Biegeringe
  • Template

So einfach geht es

Anleitung:

  1. Drucken Sie die Vorlage und schneiden Sie sie aus.
  2. Verwenden Sie die Schablone, um 12-13 Zweige aus grünem Bastelkarton zu machen und befestigen Sie jeden Zweig an einem Biegering.
  3. Schneiden Sie 12 Stücke willkürlich lange Schnur aus und knoten Sie sie an die Biegeringe.
  4. Befestigen Sie die Schnüre an dem Holzring.
  5. Hängen Sie das Mobile an die gewünschte Stelle.

Mobile selber basteln

Design 4

Materialien und Zubehör:

  • Strohhalme
  • Draht
  • Sprühfarbe
  • Schere
  • Drahtzange
  • Schnur

Mobile aus Strohhalmen basteln

Anleitung:

  1. Schneiden Sie 4 Strohhalme in einer Länge von 10 cm, noch 4 Strohhalme in einer Länge von 5 cm und noch 4 in einer Länge von 3 cm aus.
  2. Schneiden Sie 2 40 cm lange Stücke Draht aus und kreuzen Sie sie.
  3. Fädeln Sie 4 10 cm lange Strohhalme auf, wickeln Sie den Draht und fädeln Sie danach die 5 cm lange Strohhalme auf, um eine Pyramide zu formen.
  4. Ziehen Sie danach die 4 cm lange Strohhalme durch und drehen Sie das Draht.
  5. Für die kleinen geometrischen Elemente verwenden Sie Strohhalme in einer Länge von 5 cm.
  6. Montieren Sie alle 10 Teile zusammen.
  7. Um den Aufhänger zu machen, schneiden Sie ein langes Stück Schnur und falten Sie es. Ziehen Sie das Schnur durch die Mobile durch und knoten Sie es.
  8. Hängen Sie das Mobile an die gewünschte Stelle.

Je nach Vorlieben können Sie die Strohhalme mit Sprühfarbe dekorieren

Design 5

Materialien und Zubehör:

  • Krepppapier in verschiedenen Farben
  • Schere
  • metallener Ring
  • Kordel
  • Nadel

Blütenblätter aus Krepppapier

Anleitung:

  1. Schneiden Sie das Krepppapier zu 8-9 cm weite Streifen.
  2. Falten Sie die Streifen mehrmals, bis einem Dreieck entsteht.
  3. Schneiden Sie das Krepppapier zu Blütenblättern und wickeln Sie die Enden 2-3 mal. Falten Sie die gewickelten Teilen.
  4. Machen Sie viele Blütenblätter in verschiedenen Farben (ca. 10 Blätter in jeder Farbe).
  5. Fädeln Sie die Nadel ein und ziehen Sie ca. 18-19 Blütenblätter dadurch. Machen Sie einen Knoten. Auf dieselbe Weise machen Sie mehrere Girlanden und knoten Sie sie an den Ring.
  6. Um den Aufhänger der Mobile zu machen, schneiden Sie drei gleichlange Stücke Schnur aus und knoten Sie sie an den Ring.
  7. Hängen Sie die Mobile an die gewünschte Stelle.

Wählen Sie Ihre Lieblingsfarben

Fertig!

Design 6

Materialien und Zubehör:

  • Schleifenbänder in verschiedenen Designs und Farben
  • Schere
  • Stickrahmen
  • Heißklebepistole
  • Metermaß

Einfaches Mobile aus Schleidenbändern

Anleitung:

  1. Binden Sie Leinenschnur kreuzförmig an den Stickrahmen.
  2. Schneiden Sie mehrere Stücke Schleifenband in unterschiedlichen Längen aus und knoten Sie sie an den Stickrahmen.
  3. Hängen Sie das Mobile an die gewünschte Stelle auf.

Schöne DIY Mobile für das Babyzimmer

Design 7

Materialien und Zubehör:

  • 24 Feder
  • Textilgarn
  • metallener Ring mit einem Durchmesser von 30 cm
  • Metermaß
  • Holzperlen
  • weiße Schnur
  • Bastelkleber
  • Schere
  • goldenes Klebeband

Mobile mit Federn und Perlen

Anleitung:

  1. Decken Sie den metallenen Ring mit Textilschur ab. Sichern Sie die Schnur mit etwas Bastelkleber.
  2. Nehmen Sie eine Feder und wickeln Sie etwas goldenes Klebeband darum. Geben Sie etwas Klebstoff auf das Ende eines langen Stücks Schnur und wickeln sie es um den Klebeband. Fädeln Sie 1-2 Holzperlen auf und ziehen Sie die Schnur nach unten.
  3. Dekorieren Sie alle Federn mit Holzperlen und Klebeband.
  4. Fangen Sie alle Schnüre zusammen und ziehen Sie ihre Enden durch eine Holzperle durch. Knoten Sie die Schnüre.
  5. Vorsichtig wickeln Sie die Schnüre um den Ring und lassen Sie sie nach unten fallen.
  6. Hängen Sie das Mobile an die gewünschte Stelle auf.

Babyzimmer dekorieren

Mobile selber machen

DIY Mobile aus Papiertellern

Mobile nähen

Bunte Papierschmetterlinge

Mobile mit Federn aus Stoff

Origami-Figuren aus buntem Papier

Mobile selbst basteln

Baby Mobile basteln

Mobile selber basteln: Flitzkugeln-Mobile

Mobile selber basteln: Strohhalm-Mobile

  1. Hängen Sie drei Klammern auf einem Strohhalm – eine in der Mitte des Strohhalms und die anderen zwei auf den beiden Seiten des Strohhalms. Die Klammer, die in der Mitte steht, soll nach oben gedreht werden, und die anderen zwei nach unten. Sie sollen ca. 2 cm entfernt von den beiden Strohhalmenden gehängt werden.
  2. Sie brauchen noch 2 Strohhalme. Folgen Sie den Bastelmuster mit dem ersten Strohhalm.
  3. Verbinden Sie alle drei Strohhalme mit ein paar zusätzlichen Klammern. Sie können so viele Klammern dafür benutzen, wie Sie wollen und die Klammerketten mit der gewünschten Länge machen.
  4. Schneiden Sie einen Stück Bastelpapier in unterschiedlichen Formen wie zum Beispiel in der Form eines Sternchens, eines Herzens, eines Buchstabens usw. Für gerade Linien können Sie eine Schablone benutzen. Machen Sie kleine Löcher in das Papier, damit Sie die Formen auf den Klammern aufhängen können. Hängen Sie die Formen nur auf den zwei unteren Strohhalmen. Lassen Sie den ersten Strohhalm ohne Dekorationen.
  5. Falls die Klammern zu locker sind, können Sie ein bisschen Klebstoff zur Befestigung benutzen. Lassen Sie erstmal den Klebstoff trocknen, bevor Sie weitermachen.
  6. Jetzt brauchen Sie noch ein paar Klammern für die Hängekette. Diese machen Sie sehr leicht, indem Sie die zusätzlichen Klammern mit dem Klammer in der Mitte des ersten Strohhalms verbinden. Benutzen Sie dafür so viele Klammern, wie Sie wünschten.

Mobile mit Bastelpapier machen

Kleiderbügel-Mobile

  1. Für dieses Modell brauchen Sie wieder einige Formen aus Bastelpapier. Sie könnten auch ein paar Familienfotos drucken lassen und sie statt der Formen aus Bastelpapier benutzen.
  2. Schneiden Sie für jede Form einen Stück Schnur in unterschiedlicher Länge. Dafür können Sie Garn, Faden, Saite, Schleife oder sonstiges benutzen. Befestigen Sie die Papierformen an den Schnüren.
  3. Schneiden Sie den unteren Teil von zwei Kleiderbügeln in ca. 30 cm Länge ab. Benutzen Sie eine Drahtschere dafür.
  4. Machen Sie mit Hilfe einer Zange zwei Umschlingungen an den beiden Enden des Metalldrahts mit einem Diameter von ca. 1, 25 cm.
  5. Machen Sie eine dritte Umschlingung in der Mitte des Drahtes. Sie soll ein bisschen größer sein (ca. 2, 5 cm).
  6. Fädeln Sie den Draht vom zweiten Kleiderbügel in der mittleren Umschlingung des anderen Drahts ein.
  7. Umschlingen Sie den zweiten Draht um die Umschlingung des anderen Drahts. Formen Sie dann mit Hilfe der Zange eine Umschlingung parallel zu der Umschlingung des anderen Drahts.
  8. Befestigen Sie die Formen aus Bastelpapier an den Schnüren. Knüpfen Sie danach die Schnüre an die vier Umschlingungen am Ende jedes Drahtes.
  9. Knüpfen Sie eine Schnur an die beiden parallelen Umschlingungen in der Mitte und hängen Sie das Mobile über dem Babybett.

Mobile mit Flitzkugeln in weiß, gelb und grau

Stickrahmen-Mobile

  1. Schneiden Sie 6-9 Bänder aus unterschiedlichen Stoffen in einer unterschiedlichen Länge. Jedes Band soll so lang sein, dass Sie damit eine Schleife binden können. Wählen Sie die Bänder in unterschiedlichen Farben, so dass Ihr DIY Mobile bunter wird.
  2. Binden Sie aus jedem Band eine Schleife. Sie können jede Schleife mit einem doppelten Knoten binden, so dass es fest bleibt und besser aussieht.
  3. Schneiden Sie ein Stück Schnur oder ein Stück Garn für jede Schleife. Das erste Stück soll ca. 38 cm lang sein und jedes andere soll ca. 2, 5 cm kürzer sein.
  4. Knüpfen Sie jede Schleife an das Ende einer Schnur, indem Sie die Schnüre durch die Rückseite der Schleife durchziehen. Knüpfen Sie das gegenüberstehende Ende der Schnur an den Stickrahmen, so dass sie gleichmäßig hängen.
  5. Schneiden Sie noch zwei Stücke Schnur, die Sie wiederum an den Stickrahmen knüpfen, indem sie sich in der Mitte kreuzen. Umschlingen Sie die erste Schnur um die zweite, so dass sie festbleiben. Jetzt haben Sie das Stickrahmen-Mobile fertig.

*Alle drei umschriebene Modelle, ein Mobile selber zu machen, können je nach den Materialien, die Sie dafür benutzen, variieren. Die Strohhalme können Sie zum Beispiel mit Stücken Ästen ersetzen, statt der Formen aus Bastelpapier können Sie aus Plüsch basteln usw.

Mobile-Traumfänger

Mobile mit Kristallen

Drachen-Mobile

DIY Flitzkugel-Mobile

Voll süß!

Himmelsschlaf

DIY Mobile als Deko

Mobile aufhängen

Mobilehalter selber bauen

So sieht er fertig aus

Plüschwalen-Mobile

Mobile mit geometrischen Formen aus Metall

Mobile mit Origami-Kranichen

DIY Deko mit selbstgestrickten Tierchen

Mobile Schiffchen – Nähanleitung mit Schnittmuster

Beschreibung

Hast Du schon mal ein Papierboot gefaltet? Macht süchtig, stimmt’s? Genau solch ein perfektes kleines Schiffchen hatte ich vor Augen, als mir die Idee kam, die Boote nicht aus Papier zu falten, sondern aus Stoff zu nähen. Ich wollte kleine Boote nähen, die innen und außen hübsch anzuschauen sind, mit Segel und Fähnchen. Und genau so sind sie geworden.

Eines fröhlicher als das andere schwimmen die kleinen Schiffe nun an einem Mobile um die Wette und verzaubern das Babyzimmer in eine herrlich maritime Entdeckungslandschaft. Ein Windhauch genügt, um die Schiffchen in schaukelnde Bewegung zu versetzen.

Extra minimalistisch gehalten verzichten die Schiffe bewusst auf Verzierungen. Das stellt nicht nur ihre klassische Seite heraus, sondern macht die Schiffchen auch zu einem Projekt, an das sich selbst Nähanfänger trauen können.

Wie Du Dein Mobile gestaltest, ist ganz Dir überlassen. Das Tolle ist, dass Du die Farben so perfekt auf die restliche Babyausstattung anpassen kannst. Am fertigen Mobile baumeln nach Lust und Laune 5, 7 oder 9 Schiffchen. Jedes von ihnen ist 8 cm breit und 6 cm hoch (ohne Wimpel). Möchtest Du sie größer oder kleiner gestalten, kannst Du das Schnittmuster über die Druckeinstellungen anpassen.

Ach, und falls Du ein hübsches Schiffchen-Set nähen möchtest, findest Du auf meinem Blog die passende Applikationsvorlage als FREEBOOK:

DIE MOBILE-NÄHANLEITUNG AUF EINEN BLICK: Diese Anleitung im PDF-Format enthält eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung mit zahlreichen Fotos zum Nähen der Schiffchen und zum Anfertigen eines Mobiles, 23 A4-Seiten und das Schnittmuster in Originalgröße.

Das E-Book erklärt Dir detailreich, was Du beachten musst, um ein Mobile für Babys und Kinder zu erhalten. Zahlreiche Zusatztipps geben Anregungen, wie Du Dein Mobile noch persönlicher gestalten kannst.

NÄHDAUER: etwa zwei Stunden für neun Schiffchen

SCHWIERIGKEIT: leicht, für geduldige Anfänger geeignet

MATERIAL: perfekt für alle nicht dehnbaren, nicht zu festen Stoffe (vorzugsweise Baumwoll-Webware in Bio-Qualität bzw. für Kindersachen freigegeben), perfekt, um Stoffreste aufzubrauchen

GRÖSSE: Jedes Schiffchen misst ca. 8 cm mal 6 cm

ACHTUNG: Hier wird KEIN fertig genähtes Mobile angeboten, sondern die Anleitung und das Schnittmuster im PDF-Format!!!

Das E-Book kann ohne zusätzlichen eReader verwendet werden. Sobald das Geld eingegangen ist, kannst Du Dir Deine Datei direkt herunterladen.

HINWEIS: Die Anleitung berechtigt ausschließlich zur privaten Nutzung! Die gewerbliche Nutzung ohne entsprechende Lizenz ist untersagt!

Finde weitere Ebooks von mir hier.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.