Baby jäckchen häkeln

Schön schlicht und einfach schön: Baby-Jacke in Naturtönen in RVO-Technik

Zwei meiner aktuellen Projekte in einem: Babysachen stricken und dabei zugleich Reste verwerten – das ist mir mit diesem schönen Babyjäckchen gelungen. Es wird von oben nach unten in einem Stück gestrickt (RVO) unc ist ungefähr für das Alter 6 bis 9 Monate geeignet. Die Maße, die ich dir im einzelnen aufgezeichnet habe, sind leicht abzuwandeln. Der besondere Pfiff sind die Schleifchen als Schließen. In diesem Beitrag beschreibe ich genau, wie ich es gemacht habe.

Material und Werkzeug

Garn

Ca. 150 g DROPS Cotton light (105 m/50 g) oder ein vergleichbares Garn. Ich habe hier gut 2 Knäuel in beige und weniger als ein Knäuel in naturweiß verstrickt.

Nadeln

  • Rundnadel KnitPro Cubics 3,5 (oder die Stärke, mit der du ein schönes Maschenbild erzielst)
  • Nadelspiel KnitPro Cubics, 3,5 mm
  • Maschenmarkierer
  • Stopfnadel zum Vernähen

Maschenprobe

ca. 20 M. x 29 R. = 10 x 10 cm

Maße der Babyjacke

Siehe Foto am Ende des Beitrags

Strickanleitung für die Babyjacke

Raglan von oben ist eine sehr schöne und einfache Technik, in der vom Halsausschnitt nach unten gestrickt wird. Die Ärmelmaschen werden zunächst stillgelegt, um dann die Ärmel direkt anzustricken.

47 Maschen anschlagen und 6 Reihen kraus rechts hin und her stricken. In der 7. Reihe Maschenmarker (MM) setzen, wie folgt und dabei zugleich rechts stricken:

5 re (Ausschnittblende), MM, 2 re, MM, 6 re., MM, 21 re., MM, 6 re, MM, 2 re, MM, 5 re. (Ausschnittblende)

Ab jetzt glatt rechts stricken (Hinreihen rechts, Rückreihen links). Lediglich die 5 M. für die Ausschnittblende werden immer kraus gestrickt (Hin- und Rückreihen rechts).

In den folgenden Hinreihen zunehmen, wie folgt:

(M1L = Masche links gerichtet aus dem Faden zwischen den Maschen der Vorreihe herausstricken; M1R = Masche rechts gerichtet aus dem Faden zwischen den Maschen der Vorreihe herausstricken)

Ausnahme Vorderteil 1. Reihe: die 2 Maschen zwischen Ausschnittblende und 2. MM werden beim ersten Mal mit kfB (vorwärts in die Masche einstechen, dann nochmals von hinten) verdoppelt, ab dann auch hier die Zunahmen, wie folgt.

Die Zunahmen fortsetzen, bis das Vorderteil zwischen den Maschenmarkern (ohne Blendenmaschen) 22 Maschen zählt (Ärmel = 26 M, Rückteil = 41 M; insgesamt 10 Zunahmen).

Dann direkt nach und vor der Blende nicht mehr zunehmen. Alle anderen Zunahmen (auch im Vorderteil!) noch über 7 Hin- und Rückreihen fortsetzen: Ärmel = 40 M, Rückenteil = 55 M.

Ärmelmaschen stillegen

Die Ärmelmaschen zwischen den Markern auf einem dicken Faden oder einer Hilfsnadel stillegen.

Alle Marker bis auf die Marker vor und nach der Ausschnittblende entfernen.

Vorder- und Rückteil stricken

Vorder- und Rückteil gerade weiterstricken, dabei 1 Unterarmmasche aufnehmen. Diese „Nahtmasche“ wird nun immer links gestrickt. Am besten setzt du dir davor und danach Maschenmarker.

Die Ausschnittblende wird weiter kraus gestrickt.

Nach 17 cm ab Unterarmmasche 7 Reihen kraus stricken (Hin- und Rückreihen rechts), dann nicht zu fest und nicht zu locker abketten.

Optional: Farbwechsel

Wenn du möchtest, kannst du nach ca. 13 cm die Farbe wechseln und den Rest inklusive Abschlussbündchen (bei mir sind es 12 Reihen plus Bündchenreihen) in dieser anderen Farbe stricken.

Ärmel stricken

Nun nimmst du die Maschen eines Ärmels auf ein Nadelspiel und strickst aus der Unterarmmasche ebenfalls eine Nahtmasche heraus.

Der Ärmel wird nun in Runden gestrickt. Dabei dreimal jeweils in der 10. Runde je 2 M. abnehmen, wie folgt:

Nach der Nahtmasche 1 re, 2 M. re zusammenstricken; bis 3 M. vor der Nahtmasche stricken, 2 M. re überzogen zusammenstricken, 1 re.

Nach ca. 12 cm nochmals 2 M. abnehmen, dann ein krauses Bündchen anstricken und abketten.

Auch hier kannst du optional für die letzten Runden (bei mir sind es 6 Runden plus Bündchen) eine andere Farbe verwenden.

Anderen Ärmel genauso stricken.

Schleifen anhäkeln

Die Bändchen rechts und links am Revers werden, über die Länge verteilt (oberstes unter dem V-Ausschnitt, unterstes ca. 5 cm vom unteren Rand entfernt) direkt angehäkelt, und zwar als Luftmaschenketten von je ca. 14 cm Länge. Dafür ziehst du den Faden auf der einen Seite durch eine Masche direkt neben dem Beginn der krausen Maschen, auf der anderen Seite durch eine Masche am inneren Rand und beginnst mit einer Kettmasche. Der Faden wird durch die letzte Masche gezogen.

Alle Fäden gut vernähen. Fertig!

Werbung

Diese wunderschöne Kapuzenjacke gehört zu unseren beliebtesten Anleitungen. Die gemütliche Passform mit einer kuscheligen Kapuze und nützlichen Taschen ist ein echtes Must-Have, und zwar nicht nur im Winter. Das ganze Jahr passt sich diese Jacke durch die temperaturregulierende Wolle deinen Bedürfnissen an, ob im Winter gemütlich auf dem Sofa oder in lauen Sommernächten auf der Terrasse, dies könnte dein neues Lieblingsstück werden.

Die Angaben für die einzelnen Größen der Kapuzenjacke stehen von der kleinsten bis zur größten Größe hintereinander, jeweils durch Bindestriche getrennt. Steht nur eine Angabe, gilt diese für alle Größen.

Material:
Schachenmayr Merino Extrafine 85, 850-900-950-1050-1100 g in Pool Fb 00265

Stricknadeln Nr. 5–5,5 und Nr. 5,5–6 und eine Häkelnadel Nr. 5–6.

zusätzliche Materialien:
Außerdem 8 Haken und Ösen .

Die Materialien zu dieser Anleitung findest du im folgenden Partner-Shop:

Muster:Bündchen: 1 M links, 1 M rechts im Wechsel stricken.

Grundmuster: Ungerade M-Zahl.
1. R und 3. R: Randm, dann 1 M links, 1 M rechts im Wechsel str, mit 1 M links, Randm enden.
2. R: Die M str, wie sie erscheinen.
4. R : Randm, dann 1 M rechts und 1 tiefer gestochene M im Wechsel str, mit 1 M rechts, Randm enden.
Für die tiefer gestochene M 2 R tiefer in die M unter der zu strickenden M einstechen und rechts str, die 2 M darüber lösen sich auf.
Die 1. bis 4. R stets wiederholen.

Maschenprobe:
Mit Nadeln Nr. 5,5–6 im Grundmuster: 14–15 M und 25 R = 10 cm x 10 cm.

Anleitung
Rückenteil:
65-73-81-89-97 M mit Nadeln Nr. 5,5–6 anschlagen und im Grundmuster stricken.
In 66 cm Höhe für die Schulterschrägungen beidseitig 1 x 4-5-6-7-8 M, dann in jeder 2. R 3 x 4-5-6-7-8 M abketten und zugleich mit der 1. Schulterabnahme für den Halsausschnitt die mittleren 17 M gerade, beidseitig davon in jeder 2. R 1 x 5 M und 1 x 3 M abketten.

Linkes Vorderteil:
33-37-41-45-49 M mit Nadeln Nr. 5,5–6 anschlagen und im Grundmuster stricken.
In 59 cm Höhe für den Halsausschnitt an der linken Kante 1x 4 M, dann in jeder 2. R 1 x 4 M, 1 x 3 M, 2 x 2 M und 1 x 1 M und nach weiteren 4 R noch 1 x 1 M abketten. Zugleich in 66 cm Höhe an der rechten Kante die Schulterschrägung wie beim Rückenteil stricken.

Rechtes Vorderteil:
Gegengleich stricken. Ärmel: 36-38-42-42-42 M mit Nadeln Nr. 5–5,5 anschlagen und 6 cm im Bündchenmuster str, die 1. Rückr mit Randm, 1 M rechts beginnen und mit 1 M links, Randm enden. In der letzten Rückr am R- Ende vor der Randm 1 M rechts verschränkt aus dem Querfaden str = 37-39- 43-43-43 M.
Weiter mit Nadeln Nr. 5,5–6 im Grundmuster str. Dabei für die Ärmelschrägungen beidseitig für Größe 32/34 in jeder 12. R 9 x 1 M, für Größe 36/38 und 40/42 in jeder 10. R 9 x 1 und in jeder 8. R 2 x 1 M, für Größe 44/46 in jeder 8. R 13x 1 M, für Größe 48/50 in jeder 8. R 12 x 1 und in jeder 6.R 2x 1 M zunehmen = 55-61-65-69-71 M.
In 52 cm Höhe alle M gerade abketten. Den 2. Ärmel ebenso stricken.

Kapuze:
113 M mit Nadeln Nr. 5,5–6 anschlagen und im Grundmuster stricken.
In 23 cm Höhe die Mittel-M abketten und zunächst die linke Seite über 56 M beenden. Dabei beidseitig in jeder 2. R noch 1x 3 und 2x 2 M, danach die restlichen 42 M gerade abketten.
Die rechte Seite ebenso beenden.

Tasche:
Für ca. 16 cm Breite 25 M mit Nadeln Nr. 5,5–6 anschlagen und im Grundmuster stricken.
In 15 cm Höhe alle M abketten.
Die 2. Tasche ebenso stricken.

Fertigstellung:
Die Teile spannen und unter feuchten Tüchern trocknen lassen.
Die Taschen ca. 6 cm von der unteren Kante entfernt in die Mitte der Vorderteile nähen. Die Schulternähte schließen, die Ärmel annähen, dann die Ärmel- und Seitennähte schließen.
Die Kapuze der Breite nach zur Hälfte rechts auf rechts zusammenlegen und die rückwärtige Naht von * bis * schließen , dann die Kapuze mit den restlichen Schrägungen und den Seitenkanten an den Halsausschnitt nähen. Die gesamte Kapuzenjacke sowie die Kapuze mit 2 Rd fester M und 1 Rd Krebsmaschen umhäkeln, dabei an den unteren Vorderteil-Ecken jeweils 3 feste M bzw. Krebsmaschen in 1 M häkeln. Haken und Ösen unterhalb der gehäkelten Blende an die Vorderteile nähen, das erste Paar in ca. 6,5 cm Höhe, das letzte in Höhe des Halsausschnitts, die übrigen 6 jeweils im Abstand von ca. 7,5 cm dazwischen.

Copyright © 2019 MEZ – www.schachenmayr.com
Unsere Modelle, Bilder und Zeichnungen sind urheberrechtlich geschützt.
Jede Verwertung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne unsere Zustimmung nicht zulässig.

Anleitung zum Selbermachen

Rippenmuster: 1 M re, 1 M li im Wechsel.

Glatt re: Hinr re, Rückr li.

Streifenfolge 1: 4 R Marine, 4 R Hellblau, 4 R Marine.

Streifenfolge 2: 2 R Marine, 2 R Hellblau, 2 R Marine.

Betonte Zunahmen: Rechter Rand: Randm, 2 M re, aus dem Querfaden zur folg. M 1 M re verschränkt herausstr. Linker Rand: Aus dem Querfaden zur folg. M 1 M re verschränkt herausstr., 2 M re, Randm.

Maschenprobe: Glatt re mit Nadeln Nr. 4: 20 M und 28 R = 10 x 10 cm.

Anleitung

Linkes Vorderteil: 32 (36 – 40) M mit Nadeln Nr. 3,5 in Marine anschlagen. Im Rippenmuster und nach Streifenfolge 1 str., dabei in der 1. R, = Rückr, M wie folgt einteilen: Randm, * 1 M li, 1 M re, ab * stets wdh., Randm. In der letzten R der Streifenfolge 1 verteilt 2 M zun. = 34 (38 – 42) M. Mit Nadeln Nr. 4 in Hellblau glatt re weiterarb. Den Armausschnitt am rechten Rand wie beim Rückenteil beschrieben arb. In 35 (38 – 41) cm Gesamthöhe für den Halsausschnitt am linken Rand 1 x 8 M abk., dann in der folg. 2. R 1 x 2 M abk., dann in jeder 2. R 3 x 1 M abn., dabei betonte Abnahmen arb. In 40 cm Gesamthöhe die restl. 14 (17 – 20) M abk.

Rechtes Vorderteil: Wie linkes Vorderteil, jedoch gegengleich arb.

Fertigstellen 1: Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Schulternähte schließen.

Kapuze: Aus dem Halsausschnitt in Hellblau 72 M auffassen. Mit Nadeln Nr. 4 glatt re str., dabei gleich in der 1. R die mittl. 12 M markieren. Für die Kopfform beids. der 12 markierten M in der 3. R je 1 M re verschränkt aus dem Querfaden zun., dann in jeder 2. R noch 3 (4 – 5) x 1 M beids. zun.= 80 (82 – 84) M. In 19 (20 – 21) cm Gesamthöhe für die Kopfform wie folgt M abn.: Vom rechten Rand ausgehend bis 1 M vor der 1. markierten M str., diese M mit der 1. markierten M re zusstr., 10 M str., die letzte markierte M mit der folg. M re überzogen zusstr. = 78 (80 – 82) M. In der folg. Rückr bis 1 M vor der 1. markierten M str., diese M mit der 1. markierten M li verschränkt zusstr., 10 M str., die letzte der markierten M mit der folg. M li zusstr., dann die R beenden. Diese Abnahmen in jeder Hin- und Rückr noch 1 x wdh. = 8 abgenommene M = 70 (72 – 74) M. Nun die M beids. der markierten 12 M stilllegen und dann wie das Käppchen beim Sockenstricken arb.: Hinr: * Die letzte M der mittl. 12 M mit der 1. M der folg. Nadel re verschränkt zusstr., Arbeit wenden, die 1. M re abh., dabei den Faden vor der Arbeit führen, 10 M li str., die letzte M der mittl. 12 markierten M mit der 1. M der folg. Nadel li zusstr., Arbeit wenden, die 1. M re abh., dabei den Faden hinter der Arbeit führen, ab * stets wdh., bis alle seitl. M aufgebraucht sind. Es sind noch 12 M auf der Nadel.

Fertigstellen 2: Nun beids. der 12 M aus dem Kapuzenrand und dem Verschlussrand des Vorderteils je 89 (91 – 93) M auffassen = 190 (194 – 198) M. Im Rippenmuster und nach Streifenfolge 2 str., dabei in der 1. R = Rückr, verteilt 3 M zun. = 193 (197 – 201) M und die M wie folgt einteilen: 2 M li, * 1 M re, 1 M li, ab * stets wdh., 1 M re, 2 M li. In der 3. R Streifenfolge 2 in die Verschlussblende des linken Vorderteils bei Jungs bzw. in die Verschlussblende des rechten Vorderteils bei Mädchen 5 (5 – 6) Knopflöcher wie folgt einstr.: 1 U, 1 linke M und 1 rechte M re zusstr. Das 1. Knopfloch nach 1 cm ab Halsausschnitt, die restl. 4 (4 – 5) Knopflöcher im Abstand von je 7,5 (8 – 7,5) cm einstr. In der folg. Rückr die U re str. Nach 6 R Streifenfolge 2 alle M in Marine abk., wie sie erscheinen. Ärmel einsetzen. Seiten- und Ärmelnähte schließen. Knöpfe annähen.

Sie möchten eine Babyjacke häkeln? Dann versuchen Sie es doch mit dieser einfachen Anleitung. Sie zeigt, wie auch ohne großen Muster-Schnickschnack ein wunderbares Ergebnis erzielt werden kann.

Durchgehend in Stäbchen gehäkelt, in geraden Teilen und einer leicht umzusetzenden Raglanschrägung gelingt die gehäkelte Babyjacke mit Sicherheit. Den Abschluss bildet eine Bordüre, die ebenfalls nicht schwer von der Hand geht.

Material

Dass Babys sehr anspruchsvoll wären, wenn Sie über das Material Ihrer Häkeljacke selbst entscheiden könnten, wissen wir. Die Woll-Industrie hat sich auf diese Wünsche zum Glück hervorragend eingestellt und stellt und eine große Vielfalt an hochwertiger Baby-Wolle zur Verfügung.

Einkaufsliste/Verbrauch

Die gehäkelte Babyjacke in dieser Musteranleitung ist aus weicher Baby-Baumwolle gearbeitet:

  • Lang Yarns – Baby Cotton Color – Farbe 48 – 180 m Lauflänge – 50 Gramm
  • Verbrauch: ca. 100 Gramm = 2 Knäuel
  • Häkelnadel: Stärke 3

Natürlich kann die Babyjacke auch in jeder anderen Wolle umgesetzt werden. Für ein luftiges Sommerjäckchen passt Baumwolle ganz gut und für eine wärmende Herbst-Winter-Jacke greifen Sie am besten auf eine für Babys abgestimmte Merino-Qualität zurück. Damit die Größenberechnung in etwa passt, sollte die Wolle mit einer Nadelstärke von 3 gehäkelt werden können.

Größe

Die Musterjacke hat eine fertige Breite von ca. 25 cm und eine Höhe von 24 cm. Die Ärmellänge beträgt 20 cm.

Maschenprobe: 10 Stäbchen in der Breite gehäkelt ergeben 4,4 cm. Die Höhe einer Stäbchenreihe zeigt auf dem Maßband ca. 1 cm.

Mit einer fertigen Breite von 24 cm ist die gehäkelte Babyjacke für ein Alter von ca. 1 – 3 Monaten ausgelegt.

Veränderungen in der Größe der gehäkelten Jacke sind leicht möglich. Verwenden Sie einfach eine größere Anzahl an Anfangsstäbchen für das Rückenteil und auch entsprechend mehrere Anfangsmaschen für die anderen Teile.

Fertige Breite von 28 cm = 60 Maschen Rückenteil, 33 Maschen je Vorderteil, 49 Maschen je Ärmel. Verlängern Sie die gerade gehäkelten Bereiche um 2 Reihen und verlängern Sie auch den Raglanbereich um 2 Reihen.

Häkelanleitung für die Babyjacke

Rückenteil

Schlagen Sie eine Luftmaschenkette aus insgesamt 54 Luftmaschen an.

Reihe 1: 3 Luftmaschen als Ersatz für das Erste Stäbchen anschlagen. Dieser Reihenbeginn wird in der weiteren Musterbeschreibung als vollwertige Masche gerechnet. Häkeln Sie nun noch 53 weitere Stäbchen in die Luftmaschenkette = insgesamt 54 Maschen.

Reihe 2 – 10: Häkeln Sie in jeder Reihe jeweils 3 Übergangsluftmaschen + 53 Stäbchen.

Reihe 11: In dieser Reihe beginnt die Raglanschrägung. Dazu jeweils vorne und hinten die Maschenzahl um 1 reduzieren. Reihenbeginn: 3 Übergangsluftmaschen häkeln, eine Masche überspringen und das erste Stäbchen erst in die zweite Masche der Vorreihe häkeln. Reihenende: die letzten beiden Stäbchen zusammen abmaschen.

Reihe 12 – 26: Wie in Reihe 11 jeweils vorne und hinten Abnahmen arbeiten. Nach Reihe 26 ist die fertige Gesamthöhe erreicht. Der Faden kann abgeschnitten werden.

Linkes Vorderteil

Schlagen Sie eine Luftmaschenkette aus insgesamt 30 Luftmaschen an.

Reihe 1: 3 Luftmaschen als Ersatz für das Erste Stäbchen anschlagen. Dieser Reihenbeginn wird in der weiteren Musterbeschreibung als vollwertige Masche gerechnet. Häkeln Sie nun noch 29 weitere Stäbchen in die Luftmaschenkette = insgesamt 30 Maschen.

Reihe 2 – 10: Häkeln Sie in jeder Reihe jeweils 3 Übergangsluftmaschen + 29 Stäbchen.

Reihe 11: In dieser Reihe beginnt die Raglanschrägung zum Ärmel hin. Dazu jeweils am linken Rand die Maschenzahl um 1 reduzieren, damit eine Schrägung entsteht. Dazu die Reihe 11 am rechten Rand ganz normal mit 3 Übergangsluftmaschen beginnen, 27 Stäbchen häkeln und die letzten beiden Stächen zusammen abmaschen.

Reihe 12: In den geraden Reihen wird die Schrägung gleich am Anfang gehäkelt: 3 Übergangsluftmaschen häkeln, eine Masche überspringen und das erste Stäbchen erst in die zweite Masche der Vorreihe häkeln. Nach dieser Reihe sind es nur noch 28 Maschen.

Reihe 13 – 26: In den folgenden Reihen werden die Abnahmen der Reihe 11 und 12 weitergeführt. Es verbleiben zum Schluss 14 Maschen. Das linke Vorderteil ist fertig. Die Abschlussreihe weist 22 Maschenköpfe auf. Der Arbeitsfaden kann abgeschnitten werden.

Rechtes Vorderteil

Schlagen Sie eine Luftmaschenkette aus insgesamt 30 Luftmaschen an.

Reihe 1: 3 Luftmaschen als Ersatz für das Erste Stäbchen anschlagen. Dieser Reihenbeginn wird in der weiteren Musterbeschreibung als vollwertige Masche gerechnet. Häkeln Sie nun noch 29 weitere Stäbchen in die Luftmaschenkette = insgesamt 30 Maschen.

Reihe 2 – 10: Häkeln Sie in jeder Reihe jeweils 3 Übergangsluftmaschen + 29 Stäbchen.

Reihe 11: In dieser Reihe beginnt die Raglanschrägung zum Ärmel hin. Dazu die Schrägung gleich am Reihenanfang berücksichtigen: 3 Übergangsluftmaschen häkeln, eine Masche überspringen und das erste Stäbchen erst in die zweite Masche der Vorreihe häkeln. Die Reihe wie gewohnt beenden = 29 Maschen.

Reihe 12: In den geraden Reihen befindet sich die Schrägung am Reihenende. Dazu die Reihe wie gewohnt mit Stäbchen behäkeln und die letzten beiden Stächen zusammen abmaschen, es verbleiben 28 Maschen.

Reihe 13 – 26: In den folgenden Reihen werden die Abnahmen der Reihe 11 und 12 weitergeführt. Es verbleiben zum Schluss 14 Maschen. Das rechte Vorderteil ist fertig, der Arbeitsfaden kann abgeschnitten werden.

Ärmel

Beide Ärmel werden gleich gearbeitet. Schlagen Sie eine Luftmaschenkette aus insgesamt 45 Luftmaschen an.

Reihe 1: 3 Luftmaschen als Ersatz für das Erste Stäbchen anschlagen. Häkeln Sie anschließend noch 44 weitere Stäbchen in die Luftmaschenkette = insgesamt 45 Maschen.

Reihe 2 – 10: Häkeln Sie danach in jeder Reihe jeweils 3 Übergangsluftmaschen + 44 Stäbchen.

Reihe 11: In dieser Reihe beginnt die Raglanschrägung auf beiden Seiten des Ärmels. Dazu jeweils vorne und hinten die Maschenzahl um 1 reduzieren. Reihenbeginn: 3 Übergangsluftmaschen häkeln, eine Masche überspringen und das erste Stäbchen erst in die zweite Masche der Vorreihe häkeln. Reihenende: die letzten beiden Stächen zusammen abmaschen.

Reihe 12 – 24: Wie in Reihe 11 jeweils vorne und hinten Abnahmen arbeiten. Nach Reihe 24 ist die fertige Gesamthöhe erreicht. Die Abschlussreihe weist 13 Maschenköpfe auf. Der Arbeitsfaden kann abgeschnitten werden.

Fertigstellung

Bevor die Babyjacke abschließend mit einer Bordüre umhäkelt werden kann, müssen die einzelnen Teile zusammengenäht werden.

Schließen sie dazu folgende Nähte:

Die Raglanschrägung des rechten Vorderteils wird mit der linken Raglanschrägung des rechten Ärmels zusammengenäht. (Die Oberkante des rechten Ärmels wird damit zum Schulterbereich.)

Jetzt die Jacke so drehen, dass man sie von hinten betrachtet. Die zweite Raglanschrägung des gerade schon mit dem Vorderteil verbundenen Ärmels wird mit der linken Raglanschrägung des Rückenteils zusammengenäht.

Die zweite Raglanschrägung des Rückenteils wird mit der linken Raglanschrägung des zweiten Ärmelt zusammengenäht.

Jetzt die Jacke wieder nach vorne drehen und die Raglanschrägung des linken Vorderteils mit der noch verbleibenden Schrägung des zweiten Ärmels zusammennähen.

Bordüre

Musterfolge für die Bordüre:

*1 feste Masche – 2 Luftmaschen – 4 Stäbchen in eine Einstichstelle – 2 Luftmaschen * – diese Musterfolge um die ganze Jacke herum wiederholen.

Bordürenrunde

Am besten beginnen Sie die Bordürenrunde an der hinteren Mitte des Rückenteils mit einer festen Masche. Einstichstelle zwischen zwei Stäbchen der Abschlussreihe des Rückenteils.

Jetzt 2 Luftmaschen häkeln und damit 3 Stäbchen übergehen – die nächste Einstichstelle für 4 Stäbchen ist wieder zwischen zwei Stäbchen der Abschlussrunde – mit 2 Luftmaschen wieder 3 Stäbchen übergehen – 1 feste Masche zwischen zwei Stäbchen der Abschlussrunde einhängen … wenn richtig gerechnet wurde, sitzt eine feste Masche genau im Knick zwischen Rückenteil und Ärmel.

Die Bordürenrunde am oberen Ärmelrand und an der Oberkante des rechten Vorderteils weiterführen. An der Ecke zur Vorderkante sitzt eine feste Masche. An der Vorderkante entlang wird die Bordüre wie folgt eingestochen: 4 Stäbchen jeweils um die gesamte Längsseite von entweder den 3 Übergangsluftmaschen oder eines Stäbchens häkeln – mit 2 Luftmaschen 1 Stäbchen bzw. 3 Übergangsluftmaschen übergehen – 1 feste Masche in den Zwischenraum zwischen 2 Reihen des Vorderteils.

Die Jackenunterseite wie die Oberseite umhäkeln, die linke Vorderkante gleich dem rechten Vorderteil umhäkeln und über die linke Halsseite zurück zur hinteren Mitte die Bordüre beenden.

Schnelle Anleitung – Babyjacke häkeln

Rücken: 54 Luftmaschen anschlagen und insgesamt 10 Reihen Stäbchen häkeln; in den nächsten 16 Reihen für die Raglanschrägung links und rechts jeweils 1 Stäbchen abnehmen

Vorderteile: 30 Luftmaschen anschlagen und insgesamt 10 Reihen Stäbchen häkeln; in den nächsten 16 Reihen für die Raglanschrägung links 1 Stäbchen abnehmen – das zweite Vorderteil gegengleich arbeiten

Ärmel: 45 Luftmaschen anschlagen und insgesamt 10 Reihen Stäbchen häkeln; in den nächsten 16 Reihen für die Raglanschrägung links und rechts jeweils 1 Stäbchen abnehmen
Die Einzelteile zusammennähen und die Babyjacke mit einer

Bordürenrunde umhäkeln: 1 feste Masche – 2 Luftmaschen – 4 Stäbchen in eine Einstichstelle – 2 Luftmaschen

Jacke FEUERRAD als TCAL

Beitrag vom 01.12.2015

Heute geht es weiter mit dem 10. und gleichzeitig letzten Teil: den Ärmeln.

Ich muss euch allen ein ganz großes Lob aussprechen – ihr seid so schnell vorangekommen und postet so tolle Bilder, dass es eine echte Freude ist!

Genial finde ich natürlich auch die große Zahl an Teilnehmer und täglich kommen weitere neue FEUERRAD-Sträkler dazu. Ich bin mir sicher, dass dies auch daran liegt, weil ihr die Bilder so fleißig postet und teilt. Dadurch kommt so manch einer mit der tunesischen Häkeltechnik in Kontakt und sieht, was man da alles draus zaubern kann!

Ein Bitte habe ich deshalb weiterhin an euch: Wenn ihr die Bilder auf eurer Seite oder in anderen Gruppen postet, dann kopiert doch bitten den Link von dieser Seite mit rein oder schreibt zumindest meinen Namen dazu, damit die Leute wissen, woher die Anleitung stammt. Auf diese Weise finden wir sicher noch mehr Gleichgesinnte und ich freue mich immmer, wenn sich jemand diese Mühe macht. In vielen Gruppen ist es sowieso Pflicht, die Herkunft der Anleitung mit aufzuführen (was rein rechtlich auch wirklich so verlangt werden kann).

So, jetzt bin ich gespannt, wann die ersten Bilder von Kreisjacken mit Ärmel die Gruppe fluten 🙂

An alle die noch nicht so weit sind nochmals ein Hinweis: Lasst euch nicht drängen. Die Videos bleiben auf Youtube.

Hier geht es zum Video mit Teil 10:

Beitrag vom 26.11.2015

Heute geht es weiter mit Teil 9. Jetzt kommt die abschließende Blende. Wer sich nur eine Kreisweste häkeln will, kann das Modell nun fertigstellen. Ich freue mich schon auf die „Tragefotos“!! Ein Bitte habe ich an euch: Wenn ihr die Bilder auf eurer Seite oder in anderen Gruppen postet, dann kopiert doch bitten den Link von dieser Seite mit rein oder schreibt zumindest meinen Namen dazu, damit die Leute wissen, woher die Anleitung stammt. Auf diese Weise wird dann auch meine Arbeit honoriert und ich freue mich immer, wenn sich jemand diese Mühe macht. In vielen Gruppen ist es sowieso Pflicht, die Herkunft der Anleitung mit aufzuführen (was rein rechtlich auch wirklich so verlangt werden kann).

Die Anleitung für die Ärmel kommt dann Dienstag oder Mittwoch – je nachdem wie alle voran kommen.

Dass wir so schnell ans Ziel kommen, hätte ich nicht gedacht. Aber an alle die noch nicht so weit sind: Lasst euch nicht drängen. Die Videos bleiben auf Youtube. Ladet euch nach Fertigstellung der Ärmel die schriftliche Anleitung herunter, denn im neuen Jahr wird diese kostenpflichtig sein. Aber alle Teilnehmer sollten noch bis 31.12. Gelegenheit haben, sich diese Anleitung kostenfrei zu sichern.

Hier geht es zum Video mit Teil 9:

Zum Befüllen des Albums bitte den Beitrag vom 18.11.lesen.

Zu Abweichungen bei den Maßen habe ich im Beitrag vom 20.11.2015 schon was geschrieben.

Ich wünsche „auf den letzten Metern“ weiterhin viel Spaß und Ausdauer!

Liebe Grüße

eure Veronika

Beitrag vom 24.11.2015

Heute geht es weiter mit Teil 8. Mittlerweile kommen die ersten „Anprobe-Fotos“ auf Facebook, was natürlich meine Neugier auf die ersten Fotos mit dem fertigen FEUERRAD noch mehr anwachsen lässt.

Danke nochmals an Manuela Gebel, die uns eine Liste aller Teilnehmer erstellt. Falls noch jemand sich nicht eingetragen hat, kann er dies hiermit noch tun. Bitte nur die Namen posten und keine weiteren Kommentare. Bei aktuell 239 (!!!) Teilnehmer verliert man sonst den Überblick.

So – nun aber geht es weiter mit Teil 8:

Nach Teil 8 sind die Vertiefungen begradigt und es ist ein Kreis entstanden, den man eigentlich schon als Weste tragen könnte – allerdings kann man sie im vorderen Bereich noch nicht schleißen weil in Teil 9 dann noch die Umrandung kommt. In Teil 10 die Arme. Wer also eine Weste arbeitet kann diese bis zum Wochenende schon fertig stellen.

Kreisjacke FEUERRAD – Woolly_Hugs Veronika_Hug

Nach der 8. Runde hat der Kreis folgenden Durchmesser: Mit der Woolly Hugs BANDY ca. 88 – 89 cm, mit der Woolly Hugs SHEEP ca. 99 – 100 cm.

Die Armausschnitte messen bei der BANDY ca. 23 – 24 cm, bei der SHEEP 24 – 25 cm.

Die Armausschnitte je nach Maschenprobe etwas größer als der spätere Ärmel breit ist. Hier kann man dann die restliche Naht wie eine Seitennaht (ca. 2 – 3 cm) einfach schließen.

Zum Befüllen des Albums bitte den Beitrag vom 18.11.lesen.

Zu Abweichungen bei den Maßen habe ich im Beitrag vom 20.11.2015 schon was geschrieben.

Ich wünsche weiterhin viel Spaß und Ausdauer!

Liebe Grüße

eure Veronika

Beitrag vom 23.11.2015

Heute geht es weiter mit Teil 7. Morgen kommt dann Teil 8 und dann schauen wir mal, wie wir weiter kommen. Es ist jetzt doch schon ganz schön was zu sträkeln.

Danke nochmals an Manuela Gebel, die uns eine Liste aller Teilnehmer erstellt. Falls noch jemand sich nicht eingetragen hat, kann er dies hiermit noch tun. Bitte nur die Namen posten und keine weiteren Kommentare. Bei aktuell über 200 (!!!) Teilnehmer verliert man sonst den Überblick.

So – nun aber geht es weiter mit Teil 7:

Nach Teil 7 sind die Armausschnitte fertig. In Teil 8 werden dann die Vertiefungen begradigt. Teil 9 zeigt die Umrandung und Teil 10 die Arme. Wer also eine Weste arbeitet kann diese bis zum Wochenende schon fertig stellen.

Nach der 7. Runde haben die Sterne folgenden Durchmesser: Mit der Woolly Hugs BANDY 84 – 85 cm, mit der Woolly Hugs SHEEP 94 – 95 cm.

Zum Befüllen des Albums bitte den Beitrag vom 18.11.lesen.

Zu Abweichungen bei den Maßen habe ich im Beitrag vom 20.11.2015 schon was geschrieben.

Ich wünsche allen einen guten Start in die Woche.

Liebe Grüße

eure Veronika

Beitrag vom 20.11.2015

Heute geht es weiter mit Teil 6 und ich möchte gleich im Voraus schicken, dass Teil 7 erst am Montag Vormittag kommt. Dieses Wochenende müsst ihr euch untereinander helfen, weil ich ab heute Mittag bis Sonntag Abend auf dem Basar bin. Wer mag, darf natürlich gerne vorbeikommen 🙂

Danke an Manuela Gebel, die uns eine Liste aller Teilnehmer erstellt. Falls noch jemand sich nicht eingetragen hat, kann er dies hiermit noch tun. Aktuell sind hier 180 (!!!) Teilnehmer eingetragen….Manuela, da hast du dir was angetan 🙂

So – nun aber geht es weiter mit Teil 6:

Zum Befüllen des Albums bitte den Beitrag vom 18.11.lesen.

Wenn ihr euch an die Maschenprobe bzw. an die Qualität gehalten habt, müsste es passen. Umrechnen lässt sich hier nicht so einfach umsetzen – nicht umsonst habe ich die Jacken auch mit einem zwei Materialien gearbeitet um 2 verschiedene Größen hin zu bekommen und zwei verschiedene Qualitäten anbieten zu können. Maschenproben habe ich auch frühzeitig angegeben. Wenn man eine Runde mehr macht, passt das im 6. Teil mit den Armausschnitten nicht mehr – da muss man dann improvisieren, wenn man sich das zutraut. Hilfe findet man vielleicht hier in diesem Post auf facebook – wer also Anleitungen gut umrechnen kann, wird hoffentlich ans Ziel kommen.

Nun wünsche ich euch ein schönes Häkelwochenende – ich denke an euch und freue mich schon auf die Bilder.

Liebe Grüße

eure Veronika

Beitrag vom 19.11.2015

Aufgrund der großen Nachfrage (also ich meine aufgrund des lieben Bittens und der vielen Bilder mit fertiggestelltem Teil 4) wird nun Teil 5 doch schon heute freigeschaltet.

Hat schon mal jemand gezählt, wie viele eigentlich mitmachen? Ich bin da gar nicht auf dem Laufenden. Vielleicht hat jemand Lust eine FEUERRAD-Liste zu erstellen in alphabetischer Reihenfolge der Teilnehmer…..es kommen ja auch täglich neue Teilnehmer hinzu. Daher möchte ich mich auch bei euch bedanken, dass ihr meine Beiträge immer so schön teilt!!

Wundert euch also nicht, wenn ihr in 2016 dem ein oder anderen FEUERRAD in der Stadt über den Weg läuft…unbedingt ansprechen, denn Handarbeiten verbindet :-). Diese Verbindung spürt ihr jetzt bestimmt auch im gefühlt gemeinsamen Sträkeln. Man sitzt zwar allein zu Hause und mascht Zacke für Zacke ab, aber in Gedanken ist man schon beim Posten des Bildes und der Freude über die vielen Likes. Nun erklärt mal das jemand Außenstehendem, der nicht auf Facebook ist und noch nie etwas von einem TCAL gehört habt….ich sage euch: DAS WIRD SCHWER! 🙂

So – nun aber geht es weiter mit Teil 5:

Zum Befüllen des Albums bitte den Beitrag vom 18.11.lesen.

Mit Teil 5 ist schon fast Fleißarbeit angesagt. Das Zunehmen der Maschen und Reihen klappt jetzt bestimmt auf Anhieb und das Abhäkeln der einzelnen Zacken beherrscht man im Schlaf (ich vermute ja schon fast, dass manche im Schlaf häkeln, sonst würden wir doch nicht so schnell voran kommen).

Jetzt wächst der Stern schon ganz schön und ich vermute mal, dass sich heute die Zahl der fertigen Sterne etwas in Grenzen hält 🙂 – wage aber nach den vergangen Tagen schon fast keine Prognose mehr……

Nach der 5. Runde haben die Sterne folgenden Durchmesser: Mit der Woolly Hugs BANDY 55-56 cm, mit der Woolly Hugs SHEEP 65 – 66 cm.

Wenn ihr euch an die Maschenprobe bzw. an die Qualität gehalten habt, müsste es passen. Umrechnen lässt sich hier nicht so einfach umsetzen – nicht umsonst habe ich die Jacken auch mit einem zwei Materialien gearbeitet um 2 verschiedene Größen hin zu bekommen und zwei verschiedene Qualitäten anbieten zu können. Maschenproben habe ich auch frühzeitig angegeben. Wenn man eine Runde mehr macht, passt das im 6. Teil mit den Armausschnitten nicht mehr – da muss man dann improvisieren, wenn man sich das zutraut.

Beitrag vom 18.11.2015

Da schon sehr viele Teilnehmer soweit sind, kommt heute auch schon Teil 4 zum TCAL FEUERRAD.

Es macht Spaß, eure Ergebnisse anzuschauen!! Dass so viele eisern mitmachen und täglich weiterhäkeln fínde ich KLASSE!

Und mittlerweile klappt auch das Befüllen des Albums schon etwas besser. Einige haben Schwierigkeiten die Fotos mobil (also mit Smartphone oder Tablet) zu posten – hier müsst ihr über den Explorer rein gehen (Safari) – euch bei Facebook anmelden und dann sollte das funktionieren. Ich habe mal versucht, alle Fotos von euch in das Album abzuspeichern. So kann man jetzt zumindest die neuen Fotos im Album unter sein bisheriges Foto als Kommentar posten. Wer sein Foto vom ersten Stern noch nicht im Album findet, kann mir dies gerne per PN senden (nur von Teil 1! denn unter den Kommentar posten geht auch per Handy). Wenn ich es zeitlich schaffe, poste ich es rein.

Teil 5 poste ich dann am Freitag Vormittag – danach geht es erst wieder am Montag los. Ich bin ab Freitag Mittag bis Sonntag Abend auf dem Basar zugunsten der Lebenshilfe und daher nicht am PC.

Jetzt erst mal zu Teil 4

Nach der 4. Runde haben die Sterne folgenden Durchmesser: Mit der Woolly Hugs BANDY 36-37 cm, mit der Woolly Hugs SHEEP 45 – 46 cm.

Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß!!!!

Infos und weitere Anleitungen findet ihr in allen meinen Büchern

Beitrag vom 17.11.2015

Heute kommt Teil 3 zum TCAL FEUERRAD. Ich bin „gefläscht“ :-D……. Aktuell sind 47 (!) Fotos in unserem Album mit Sternen bis zum 2. Teil…wenn man in das Album blickt, könnte man meinen, es ist schon Weihnachten :-).

Einige haben Schwierigkeiten die Fotos mobil (also mit Smartphone oder Tablet) zu posten – hier müsst ihr über den Explorer rein gehen (Safari) – euch bei Facebook anmelden und dann sollte das funktionieren. Ich habe mal versucht, alle Fotos von euch in das Album abzuspeichern. So kann man jetzt zumindest die neuen Fotos im Album unter sein bisheriges Foto als Kommentar posten. Ich versuche dann nach und nach, alle Fotos in das Album zu posten…vllt. möchte mich hier auch jemand unterstützen, das würde viel helfen.

Das Video zu Teil 1 wurde ja bereits veröffentlicht: https://youtu.be/2gld9mG4Q5o

Das Video zu Teil 2 findet ihr hier: https://youtu.be/NwHiRABz7zU

Das Video zu Teil 3 findet ihr hier: https://youtu.be/kH25imWdBN0

Teil 4 wird dann veröffentlicht, wenn wir viele Fotos vom Sternen mit erfolgreich angehäkeltem 3. Teil haben.

Den Link für das Album, in das ihr eure Fortschritte posten könnt führe ich hier auch nochmal auf: Album

Wichtig: Jeder kann zu jeder Zeit einsteigen oder auch sich entsprechend Zeit lassen. Die Videos und die schriftliche Anleitung dazu bleiben auch im nächsten Jahr frei zugänglich.

Nach der 3. Runde haben die Sterne folgenden Durchmesser: Mit der Woolly Hugs BANDY 22-23 cm, mit der Woolly Hugs SHEEP 29-30 cm.

Ich wünsche euch viel Spaß mit dem 3. Teil!

Beitrag vom 16.11.2015

Heute starten wir mit dem TCAL. Endlich! Einige konnten es ja kaum erwarten (was mich natürlich gefreut hat :-)….aber wir mussten ja allen Teilnehmern die Gelegenheit geben, passendes Material für das FEUERRAD aufzutreiben…aber jetzt geht es los!!!!!!

Das Video zu Teil 1 wurde ja bereits veröffentlicht: https://youtu.be/2gld9mG4Q5o

Das Video zu Teil 2 findet ihr hier: https://youtu.be/NwHiRABz7zU

Teil 3 wird dann bereits morgen veröffentlicht. Danach schauen wir mal, wie alle voran kommen. Jeder kann zu jeder Zeit einsteigen oder auch sich entsprechend Zeit lassen. Die Videos und die schriftliche Anleitung dazu bleiben auch im nächsten Jahr frei zugänglich.

Den Link für das Album, in das ihr eure Fortschritte posten könnt führe ich hier auch nochmal auf: Album

Benutzt es bitte fleißig, so dass man auch einen Überblick bekommt, wie weit die Teilnehmer schon sind.

Nach der 2. Runde haben die Sterne folgenden Durchmesser: Mit der Woolly Hugs BANDY 16 – 17 cm, mit der Woolly Hugs SHEEP 19 – 20 cm.

Ich wünsche euch einen guten Start und freue mich auf die ersten Bilder vom 2. Teil!

Beitrag vom 08.11.2015

In acht Tagen starten wir mit dem TCAL.

Deshalb ein paar organisatorische Infos:

Um mal einen Überblick zu bekommen, wie viele denn mitmachen, kann sich jeder Teilnehmer auf Facebook in dieses Mitmach-Post mit einem Kommentar eintragen

Insgesamt wird es 11 Videos geben – Teil 1- 10 betreffen die Kreisweste und in Teil 11 kommen die Ärmel dran. Am 16.11. starten wir mit Teil 1 und Teil 2. Dann wird es bis zu Teil 5 jeden Tag ein neues Video geben. Je nach Fortschritt geht es dann weiter. Ziel ist es jedoch, dass wir nach vier Wochen alle Videos veröffentlicht sind. Die Videos bleiben im Kanal – so dass jeder die Möglichkeit hat, nach seinem eigenen Tempo zu arbeiten…wir machen kein Wetthäkeln :-).

Ich möchte noch einmal drauf hinweisen, dass ich die Jacke nur in zwei Qualitäten gearbeitet habe und deshalb nur bei diesen Qualitäten auch weiß, ob die Kreisjacke damit gelingen kann.

Alle Links zu den Videos werden jeweils hier auf dieser Seite und auch auf Facebook in dem Mitmach-Post veröffentlicht, so dass man immer auf dem Laufenden ist.

Teil 1 zum Üben wurde ja bereits veröffentlicht: https://youtu.be/2gld9mG4Q5o pdf: Kreisjacke FEUERRAD mit Woolly_Hugs 1. Teil

und den Link für das Album, in das ihr eure Fortschritte posten könnt führe ich hier auch nochmal auf: Album

Benutzt es bitte fleißig, so dass man auch einen Überblick bekommt, wie weit die Teilnehmer schon sind.

Ich bin total gespannt und freue mich auf diese gemeinsame Aktion!

eure Veronika

Beitrag vom 04.11.2015

Kreisjacke FEUERRAD – Woolly_Hugs Veronika_Hug

Heute starten wir nun „Probezeit“ mit dem 1. Video, damit ihr euch schon mal mit dieser Technik vertraut machen könnt, bevor es dann am16.11. losgeht. Das Video zur Mitte findet ihr hier: https://youtu.be/2gld9mG4Q5o

Wer eine begleitende schriftliche Anleitung kann sich das pdf runterladen: Kreisjacke FEUERRAD mit Woolly_Hugs 1. Teil

Die Videos sind aus der SHEEP gemacht – aber man sowohl mit der BANDY als auch mit der SHEEP danach arbeiten. Die Videos bleiben auf YouTube…also keine Angst, dass ihr den Anschluss verliert…jeder kann nach seinem Tempo arbeiten.

Die Qualität findet ihr im Fachhandel/Einzelhandelsgeschäften, welche Garne von Langendorf & Keller (z.B. hatnut, Pro Lana, Wolke Hegenbarth) führen – hier geht es zum Händlerverzeichnis:

Angaben zum Material findet ihr unten im Beitrag vom 29.10.2015

Claudia Reimertshofer aus der Wollkiste macht an diesem KAL mit und bietet ein Wollpaket zu beiden Qualitäten an – die tunesische Häkelnadel mit Seil kann man auch bei ihr bekommen. Einfach anrufen und beraten lassen: Tel. 06897/56 87 77

Für das Probestück könnt ihr jedes Material (außer Effektgarne mit unruhiger Struktur) verwenden – hier dreht es sich hauptsächlich um die Technik.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Tüfteln 🙂

Beitrag vom 03.11.2015

Die Modelle sind vorbereitet – bald kann es losgehen. Morgen poste ich das erste Video von der Mitte. Hier kann man dann an einem Garnrest (!) schon mal üben. Wer die Mitte schafft, schafft den Rest auch – also nicht gleich verzagen….DU SCHAFFST DAS 🙂

Kreisjacke FEUERRAD Woolly_Hugs__ SHEEP

Kreisjacke FEUERRAD Woolly_Hugs__ SHEEP

Auf Facebook habe ich in meiner Gruppe „Tunesisch Häkeln oder Sträkeln“ ein Album bereitsgestellt – hier kann man Bilder in jedem Stadium rein posten….also einfach auf Album klicken..dann macht sich das Bild unten auf – dann auf den Button „Foto hinzufügen“ (siehe roter Pfeil) und dann das Foto hochladen. Ich freue mich auf rege Teilnahme.

Als ich letzte Woche auf Facebook gefragt habe, wer bei einer Kreisjacke Lust hätte an einem TCAL (Tunesian-Crochet-ALong – wort wörtlich übersetzt Tunesisch-Häkeln-Zusammen) mitzumachen, war die Resonanz riesig. Gleich 150 positive Kommentare an einem Vormittag – und natürlich viele Fragen.

Einen Teil davon kann ich jetzt beantworten:

Die Jacke wird tunesisch gehäkelt – das meiste im Grundmuster, ein Teil in einem leichten Ajourmuster. Falls ihr noch nicht in der offenen Gruppe Tunesisch Häkeln oder Sträkeln (aktuell 12.000 Mitglieder!) seid, am besten dort anmelden. Die meisten Teilnehmer werden sich dort finden und sich auch untereinander austauschen.

Die Jacke aus der Woolly Hugs BANDY ist fertig. Eine Kreisjacke passt über mehrere Größen hinweg – trotzdem möchte ich die Größe auf 38 – 44 eingrenzen. Wer sie etwas kleiner möchte, kann vllt. mit der Maschenprobe ein wenig trixen und eine kleinere Nadel nehmen, so dass auf 10 cm etwas mehr Maschen benötigt werden, als angegeben..so fällt dann die Jacke insgesamt etwas kleiner aus. Wer sie etwas größer möchte, macht das genau umgekehrt. Ein Umrechnen der Maschenzahl ist hier leider nicht ohne weiteres möglich. Die Jacke hat aus der BANDY am Rücken eine Länge von 80 cm vom Kragen bis zur unteren Kante der Blende.

Man kann sie mit und Ärmel arbeiten – also als Weste oder als Jacke. Es wird eine Anleitung zu einer Weste bzw. einer Jacke mit 3/4 Arm und einer Jacke mit Langarm geben – so dass hier keine Wünsche offen bleiben. Die Anleitung kommt auf YouTube in mehreren Schritten und begleitend auch schriftlich auf Facebook und hier im Blog – beides ist kostenlos. Ich habe das Modell jeweils aus der Woolly Hugs BANDY und SHEEP gearbeitet und dazu gibt es auch die Informationen. Sicher gelingt die Jacke auch mit der ein oder anderen Qualität, aber dazu kann ich keine Informationen geben. Hier ist es ganz wichtig, wie sich die Wolle tunesisch im Kreis verarbeitet verhält, weshalb ich hierzu keine fundierten Angaben machen kann.

Wenn ihr das Modell aus der Woolly Hugs BANDY arbeitet – benötigt man für

die Weste: 6 Knäuel – 600 g

für eine Jacke mit 3/4 Arm bzw. mit Langarm: 8 Knäuel – 800 g

und eine tunesische Häkelnadel mit kurzem Seil (40 – 60 cm) Nr. 7 – 8. Je nachdem wie fest ihr arbeitet. Im tunesischen Grundmuster muss man auf eine Maschenprobe von 14 Maschen und 12 Reihen kommen (mit der BANDY!)

Hier geht es zur Farbkarte

Die Qualität findet ihr im Fachhandel/Einzelhandelsgeschäften, welche Garne von Langendorf & Keller (z.B. hatnut, Pro Lana, Wolke Hegenbarth) führen – hier geht es zum Händlerverzeichnis:

Claudia Reimertshofer aus der Wollkiste macht an diesem KAL mit und bietet ein Wollpaket dazu an – die tunesische Häkelnadel mit Seil kann man auch bei ihr bekommen. Einfach anrufen und beraten lassen: Tel. 06897/56 87 77

Die Jacke Woolly Hugs SHEEP fällt größer aus – sie passt von Größe 42 – 48. Im tunesischen Grundmuster muss man auf eine Maschenprobe von 12 Maschen und 10,5 Reihen kommen (mit der SHEEP!) Die Jacke hat am Rücken eine Länge von 90 cm vom Kragen bis zur unteren Kante der Blende. Hier kann man die Farben natürlich beliebig austauschen.

Hier geht es zur Farbkarte

je 1 Knäuel – 50 g Gelb, Pink, Türkis und Limone

2 Knäuel – 100 g Knäuel Rot

3 Knäuel – 150 g Knäuel Grau

und als Weste 6 Knäuel – 300 g Blau

zusätzlich für die Arme bei einem 3/4 Arm: 3 Knäuel – 150 g Blau, für eine Langarm-Jacke 4 Knäuel – 200 g Blau.

Info: wer sich 1 Farbe sparen möchte kann für den innersten Kreis und den 3. Kreis die gleiche Farbe verwenden – hier reicht dann insgesamt 1 Knäuel – 50 g

Auch hier bietet Claudia Reimertshofer ein Materialpaket an. Einfach anrufen und beraten lassen: Tel. 06897/56 87 77

FEUERRAD – Woolly_Hugs_SHEEP Veronika_Hug

Woolly_Hugs_SHEEP Veronka_Hug
Die SHEEP ist nächste Woche im Handel!

Am 16. November können wir tarten. Das erste Video für die Mitte stelle ich bereits morgen ein, damit schon mal fleißig geübt werden kann. Ich kann euch jetzt schon verraten: Die Mitte ist das komplizierteste Video….danach ist alles eher eine Fleißarbeit. Schritt für Schritt kommen also die Videos und auch noch eine unterstützende schriftliche Erklärung/Anleitung auf Facebook und hier auf dem Blog.

So, das waren die ersten Antworten….fragt auf Facebook wenn ihr weitere Fragen habt – einfach auf Facebook in die Kommentare schreiben – ich beantworte dann alles wieder hier gebündelt, damit das alle nachlesen können.

Ich mache so ein KAL zum ersten Mal. Seid also bitte nachsichtig mit mir, wenn nicht gleich alles rund läuft – ich bin mir sicher, dass wir alle daraus was lernen und viel Spaß zusammen haben 🙂

Ich freue mich schon auf die Bilder von euch. Es wird in der Gruppe Tunesisch Häkeln oder Sträkeln einen Ordner geben, in den man die Fotos reinposten kann.

Bis bald!

Eure Veronika

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.