Baby 21 ssw

Inhalte

Die 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

Die Hälfte deiner Schwangerschaft hast du erfolgreich hinter dich gebracht, das Risiko einer Fehlgeburt schrumpft von Woche zu Woche, stattdessen steigt deine Freude von Tag zu Tag.

  • Die 10 wichtigsten Helferchen
  • Veränderungen des Körpers ab der 21. SSW
  • Entwicklungen des Babys ab der 21. SSW
  • Kernthema: Die Konkretisierungsphase in der 21. SSW

Die 21. Schwangerschaftswoche ist der Beginn des 6. Monats und markiert den Übergang von der ersten Schwangerschaftshälfte in die zweite Schwangerschaftshälfte. Die meisten schwangeren Frauen wissen inzwischen das Geschlecht ihres ungeborenen Kindes, bzw. ob es ein Mädchen oder ein Junge ist. Wenn es Zwillinge sind, dann können es sogar zwei Mädchen, zwei Jungen oder ein Mädchen und ein Junge sein.

Vielen werdenden Müttern ist es aber relativ egal, welches Geschlecht das Kind hat oder ob es Mehrlinge, Zwillinge oder nur ein Kind ist. Die Hauptsache für die meisten Schwangeren ist, dass das Kind eine normale Entwicklung im Bauch der Mama bis zur 40. Schwangerschaftswoche durchläuft und gesund auf die Welt kommt.

Die 10 wichtigsten Helferchen für eine unbeschwerte Schwangerschaft

Nr. Bild Produktinfo Shop
1. PattyBoutik Mama Formgebung Serie Mutterschaft Ernte legging Yoga Hose (schwarz 36/S) Amazon
2. BODYMATE Gymnastikball mit GRATIS E-Book inkl. Luft-Pumpe Silber 65cm Amazon
3. MamaWorkout – Yoga für Schwangere Amazon
4. Weleda Damm-Massageöl, 50ml Amazon
5. Julius Zöllner 4670015000 Stillkissen mit Perlenfüllung, Pooh mein Stern, ca. 190 cm Amazon
6. Lierac Serum für Schwangerschaftsstreifen Phytolastil 75 ml Amazon
7. Achtsam schwanger, angstfrei entbinden (Mentale und körperliche Geburtsvorbereitung) Amazon
8. Das Geheimnis einer schönen Geburt: Geburtsvorbereitung zwischen Hypnobirthing, Kaiserschnitt und Hausgeburt. So wird die Entbindung Deines Babys zu einem schönen Erlebnis. Ohne Angst vor der Geburt. Amazon
9. Die selbstbestimmte Geburt: Handbuch für werdende Eltern. Mit Erfahrungsberichten Amazon
10. Dentiboo Mama Zahnpasta für Schwangerschaft und Stillzeit Amazon

Veränderungen des Körpers ab der 21. SSW

Auch während der 21. Schwangerschaftswoche finden einige Veränderungen an und in deinem Körper statt. Durch das Wachstum deiner Gebärmutter, in dem dein Baby heranwächst, wird auch dein Bauchumfang größer. Dadurch und durch mögliche Wassereinlagerungen kommt es zu einer natürlichen Gewichtszunahme. Zudem schützt dein harter Bauch das ungeborene Kind vor äußeren Einwirkungen, wie Stößen oder unsanften Bewegungen.

Manche Schwangere leiden auch in der 21. SSW unter diversen Beschwerden, wie zum Beispiel Unterleibsschmerzen, Ziehen im Unterleib oder Rückenschmerzen. All diese Symptome lassen sich meistens auf die rasante Entwicklung des Kindes in dem Bauch der Mutter zurückführen, die Auswirkungen auf den gesamten Körper der Mutter haben.

Falls du aber unter extrem starken oder langanhaltenden Schmerzen, womöglich mit vaginalen Blutungen leidest, dann solltest du schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen, um mögliche Komplikationen auszuschließen. Wichtig ist außerdem, dass du schwere körperliche Belastungen in jeglicher Hinsicht meidest und stattdessen lieber Schwangerschaftsgymnastik inklusive Beckenbodentraining betreibst.

Zwischen der 19. und 22. Schwangerschaftswoche ist es Zeit für die zweite große Vorsorgeuntersuchung, die dich über die Entwicklung deiner Schwangerschaft und die deines Babys informiert. Deshalb ist es sinnvoll, die Untersuchung wahrzunehmen und gleichzeitig die Möglichkeit zu nutzen, Fragen an den behandelnden Arzt zu stellen und sich nützliche Ratschläge für die nächsten Schwangerschaftswochen einzuholen.

Entwicklungen des Babys ab der 21. SSW

Nicht nur du, sondern auch das Ungeborene in deinem Bauch hat kräftig an Gewicht und Größe zugelegt: Ganze 26 cm lang und stolze 350 g wiegt der Fötus im Durchschnitt in der 21. Schwangerschaftswoche. Und nicht nur sein Körper wächst, sondern auch sein Gehirn – es hat inzwischen sogenannte Hirnfurchen, die auf dem Ultraschall die Entwicklung des Gehirns zeigen. Langsam aber sicher wird aus dem Fötus ein richtiger kleiner Mensch, bei dem sogar schon Wimpern und Augenbrauen an den noch geschlossenen Augen wachsen und dessen Finger- und Zehennägel immer stabiler werden.

Der Knochenbau des Babys wird stärker und es turnt im Bauch seiner Mutter umher. Doch bald wird der Platz in der noch einigermaßen geräumigen Gebärmutter weniger, was der Fötus jetzt natürlich noch ausnutzt und seine Mutter mit aktiven Kindsbewegungen auf Trab hält.

Falls du allerdings zu den Schwangeren gehörst, die keinerlei Kindsbewegungen wahrnehmen, dann ist es nicht weiter schlimm, solange dir dein Arzt bestätigt, dass dein Kind ansonsten fit und gesund ist. Wahrscheinlich ist es einfach ein bisschen „schüchtern“ und ist deshalb weniger wild im mütterlichen Bauch. Für dich als werdende Mama also kein Grund zur Sorge – die meisten Babys werden nach der Geburt noch früh genug aktiv.

Die Konkretisierungsphase in der 21. SSW

Im Allgemeinen wird die Zeit ab der 21. Schwangerschaftswoche als Konkretisierungsphase bezeichnet. Die Bedeutung liegt schon im Begriff selbst: Die Wochen zwischen der 21. und 40. Schwangerschaftswoche sind die konkrete Phase der Schwangerschaft. Dies äußert sich durch verschiedene Faktoren, die sowohl die werdende Mutter als auch das ungeborene Kind betreffen.

Zum einen spürt die Schwangere in der Regel die Bewegungen ihres Kindes inzwischen intensiv im stets wachsendem Bauch, weshalb sie sich ihrer Schwangerschaft, die zuvor sowohl für die schwangere Frau als auch für ihr Umfeld mehr oder weniger abstrakt verlief, nun konkret bewusst wird. Zum anderen sind die Organe des Ungeborenen nun auch fast fertig ausgebildet, so dass aus dem Fötus nun tatsächlich ein kleiner „konkreter“ Mensch wird.

Für dich als werdende Mutter bedeutet die „Konkretisierung“ deiner Schwangerschaft vor allem, dass du noch mehr auf dich achtest, als du es eh schon tust. Dazu gehört es, keine schweren Gegenstände oder auch Kleinkinder zu tragen und intensive Sportarten zu vermeiden. Beide Tätigkeiten in Kombination mit deinem zunehmenden Körpergewicht – da ja der Bauchumfang größer wird – können zu schweren Rückenschmerzen führen und den Beckenboden unnötig belasten.

Wie bereits in dem Artikel über die 20. Schwangerschaftswoche mit dem Hauptthema „Sport in der Schwangerschaft“ beschrieben, musst du während deiner Schwangerschaft natürlich nicht gänzlich auf sportliche Aktivitäten verzichten.

Alternativen wie Yoga oder Schwangerschaftsgymnastik mit verschiedenen Beckenbodenübungen können zu deiner körperlichen Fitness weiterhin beitragen. Dadurch bleibst du und somit auch dein Baby fit.

Dass dein Baby auch fit ist, wirst du ab der Konkretisierungsphase vor allem in Form von agilen Bewegungen deines Kindes in deinem Bauch spüren. Es dreht und wendet sich, macht Purzelbäume und turnt an der Nabelschnur herum – diese Bewegungen in deinem Bauch merkst du als werdende Mutter natürlich als Allererste, aber auch dein Partner, Geschwisterkinder, Familienmitglieder und Freunde können nun endlich von außen an deinem Bauch fühlen, dass darin tatsächlich ein neues, kleines Lebewesen heranwächst!

Der Ausdruck „Konkretisierungsphase“ bezieht sich allerdings nicht nur auf die werdende Mutter, sondern auch auf das ungeborene Baby: Nicht nur sein Gehirn wächst, auch seine Sinneswahrnehmung wird immer mehr geschärft. Interessant dabei ist, dass es nun das von dir aufgenommene Essen und Trinken durch das Fruchtwasser schmecken kann – es isst und trinkt also mit dir mit. Umso mehr solltest du darauf achten, welche Nahrung du zu dir nimmst, damit dein Baby nur das Beste und Gesündeste zu schmecken bekommt.

Fortan entwickelt das Kind in deinem Bauch auch seinen eigenen Schlaf- und Wachrhythmus. In seinen wachen und aktiven Zeiten kann es nun auch die Stimmen von dir und deinem Partner wahrnehmen und empfindet diese als besonders angenehm.

Die Konkretisierungsphase ist also für alle Beteiligten eine aufregende und spannende Zeit, vor allem, wenn du beim ersten Kind diese Phase zum allerersten Mal erlebst. Für alle Mütter gilt aber nach wie vor das Motto: Was dir guttut, tut auch deinem Baby gut – natürlich nach Absprache mit dem Arzt oder der Hebamme deines Vertrauens. Wie wäre es also mal mit Shoppen von Schwangerschaftskleidung, mit der du deinen immer größer werdenden Babybauch noch schöner verpacken kannst? Auch ein Einkaufsbummel mit deinem Partner oder deiner besten Freundin für Babys Erstausstattung wie Kinderwagen, Babyschale und Co ist erlaubt.

nach oben

Die Woche davor: 20. SSW

Die Woche danach: 22. SSW

21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

Größe und Entwicklung des Babys in der 21. SSW

In der 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW: 20+0 bis 20+6) beginnt der sechste Schwangerschaftsmonat für Sie und Ihr Kind. Ihr Baby ist nun 19 Wochen alt, wiegt etwa 335 g und hat eine Größe von 26 cm. Die Sinne werden weiter entwickelt. So kann Ihr Kind zum Beispiel Berührungen wahrnehmen oder streichelt sich selbst über den Kopf.

Tipps gegen schmerzende Mutterbänder

Der Darm des Babys absorbiert Wasser, seine Nieren bilden Urin und filtern sein Blut. Trotzdem ist im Fruchtwasser nicht viel Urin zu finden, denn die meisten Abfallprodukte gelangen durch die Plazenta in Ihren Körper und werden durch Ihre Nieren gefiltert und später ausgeschieden.

Kindsbewegungen

Wenn Sie vorsichtig fühlen, ist es in der 21. SSW möglich den noch nach oben liegenden Kopf Ihres Babys von außen zu ertasten. Die Kindsbewegungen können von Ihrem Partner, Ihren Freunden und Ihrer Familie gefühlt werden, wenn sie ihre Hände auf Ihren Bauch legen. Mit viel Glück kann man sogar eine Turnstunde von außen beobachten.

Mamas Körper & Bauch in der 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

Einige Frauen haben in der 21. Schwangerschaftswoche vermehrt Ausfluss. Um eine Scheidenpilzinfektion zu vermeiden, sollten Sie atmungsaktive Binden oder Slipeinlagen statt Tampons verwenden.

Achtung, ab jetzt gilt: Heben Sie keine schweren Dinge mehr. Bei allem, was mehr als fünf Kilo wiegt, brauchen Sie Hilfe.

Nun ist übrigens auch der richtige Zeitpunkt gekommen, um sich nach einem geeigneten Geburtsvorbereitungskurs umzusehen. Der Kurs hilft Ihnen dabei sich auf die Wehen und die Geburt vorzubereiten.

Beschwerden in der 21. SSW

Durch den wachsenden Bauch verändert sich so langsam Ihre Haltung, da sich der Schwerpunkt verlagert. Der Kopf und die Schultern richten sich auf und es kommt zum typischen Gangbild. Leider kann es dadurch auch zu Rückenschmerzen kommen. Außerdem können sich auch die sogenannten Mutterbänder als Dehnungsschmerzen bemerkbar machen, denn an ihnen ist die Gebärmutter aufgehängt, die nun ja schon einiges an Gewicht trägt.

Gewichtszunahme und Bauchumfang

Durch Ihr zusätzliches Gewicht kommen Sie mittlerweile sicher leichter aus der Puste und schwitzen schneller. Aber wie viel Gewichtszunahme ist normal?

Eine Gewichtszunahme von zehn bis 13 Kilogramm während einer Schwangerschaft gilt als optimal. Davon entfallen in den ersten drei Monaten aber nur etwa 50 Gramm auf den Fötus. Der Rest verteilt sich auf das fetale Unterstützungssystem (Plazenta und Fruchtwasser), die Gebärmutter, die Brüste und das erhöhte Blutvolumen. Gerade jetzt in der 21. Schwangerschaftswoche wird Ihr Appetit wahrscheinlich zunehmen. Vermeiden Sie fettreiche Speisen und greifen Sie lieber zu Obst und Gemüse, um Übergewicht in der Schwangerschaft zu vermeiden.

Ob klein oder groß – jeder Babybauch ist etwas ganz Besonderes © iStock.com/GlobalStock

Der Bauchumfang ist in der 21. Schwangerschaftswoche sehr unterschiedlich – genau wie die Gewichtszunahme. Der Bauchumfang des Babybauchs hängt von verschiedenen Faktoren ab, auf die wir teilweise keinen Einfluss haben. Machen Sie sich nicht verrückt und vor allem lassen Sie sich nicht durch die Kommentare Ihrer Mitmenschen verrückt machen. Zu groß, zu klein, irgendwas findet immer jemand auszusetzen. Letztendlich ist jeder Babybauch einzigartig und ganz wunderbar!

Mehr zum Bauchumfang des Babybauchs.

21. SSW (21. Schwangerschaftswoche/6. Monat): Tipps & Überblick

  • Sollte es einen Grund dafür geben, so findet diese Woche vermutlich der Feinultraschall (Organultraschall) statt.

  • Ihrem Baby wachsen nun Augenbrauen!

  • Ihr Baby trinkt Fruchtwasser und scheidet es wieder aus. So wird alle drei Stunden das komplette Fruchtwasser ausgetauscht!

  • Melden Sie sich spätestens jetzt zum Geburtsvorbereitungskurs an.

Videos zur 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

Schwangerschaftsupdate 21. & 22. SSW | Eisenmangel | Nähen fürs Baby | Organscreening

Paulines Kleiderschrank & Wickeltisch organisieren | Mama Alltag | 21 SSW | Isabeau

Übersicht aller Wochen im Schwangerschaftskalender

21. Schwangerschaftswoche

Entwicklung des Babys

(Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com)

Ihr Baby misst nun in etwa 25 cm von Kopf bis Fuß und wiegt 300 bis 350 Gramm. Der Kopf hat inzwischen einen Durchmesser von etwa 5 cm.

Die äußeren Strukturen Ihres Babys haben nun schon beinahe ihr späteres Aussehen erreicht. Die Gesichtszüge sind fein entwickelt, die Augenlider vollständig ausgebildet und Ansätze von Wimpern und Augenbrauen sind sichtbar. Die Augen des Babys sind noch geschlossen. Auch die Finger- und Fußnägel sind schon sichtbar.

Die Haut Ihres Babys wird jetzt zunehmend dicker. Auch ist das Baby nicht mehr so dünn wie bisher, es legt im Gesicht und am Körper immer mehr Fettpölsterchen an und nimmt stetig an Gewicht zu. Das kleine Herz ist voll ausgebildet und schlägt jetzt etwa 120 bis 160 Mal pro Minute.

Inzwischen haben sich auch die Anlagen für die Milchzähne im Kiefer des Babys ausgebildet. Zwischen der 8. und der 20. Schwangerschaftswoche wurden sie durch die Einlagerung von Kalzium gehärtet, nun sind sie vollständig entwickelt. Bei den meisten Babys treten die ersten Milchzähne zwischen dem 6. und dem 8. Lebensmonat durch, in ganz seltenen Fällen können Babys auch bereits mit einem Zahn zur Welt kommen.

Was tut sich bei der Mutter?

Die zweite Hälfte der Schwangerschaft hat nun begonnen. Wenn Sie einen Geburtsvorbereitungskurs machen möchten, sollten Sie sich spätestens jetzt informieren, wo in Ihrer Nähe bzw. ob in Ihrem Krankenhaus ein solcher angeboten wird.

Beim Geburtsvorbereitungskurs erhalten Sie Informationen rund um die letzten Wochen der Schwangerschaft und die Geburt, lernen Atmungs- und Entspannungsübungen, die die Geburt erleichtern, und können sich mit anderen Schwangeren austauschen. Zudem bekommen Sie hilfreiche Tipps für die Zeit im Wochenbett und die erste Zeit mit dem Baby zu Hause. Die Kurse werden meist von erfahrenen Hebammen geleitet.

Wo kann ich einen Geburtsvorbereitungskurs machen?

  • Informieren Sie sich in dem Krankenhaus, in dem Sie entbinden möchten, über die dort angebotenen Kurse und die Kosten.
  • Wenn Sie sich für eine Wahlhebamme entschieden haben, können Sie wahrscheinlich bei ihr einen Kurs besuchen.
  • Unter www.hebammen.at finden Sie österreichweit Hebammen in Ihrer Nähe, die Kurse anbieten, Sie zur Geburt begleiten und in der ersten Zeit zu Hause betreuen.
  • Die Stadt Wien bietet unter www.wien.gv.at/sozialinfo/content/de/10/Institutions.do?senseid=1404 Informationen zu Anlaufstellen und Geburtsvorbereitungskursen an. Die Kurse „Familienhebammen“ der MA 15 etwa sind kostenlos.
  • Auch Eltern-Kind-Zentren und viele Volkshochschulen in allen Bundesländern bieten Vorbereitungskurse an.

Zuhause für das Baby vorbereiten

Viele Frauen haben nun langsam das Bedürfnis, ihr Heim auf das neue Familienmitglied vorzubereiten. Es macht großen Spaß, erste Anschaffungen zu machen, Möbel für das Baby auszusuchen und das Kinderzimmer langsam einzurichten. Diese Zeit der Schwangerschaft eignet sich dafür sehr gut, da Sie jetzt wahrscheinlich noch beweglicher und fitter sind als in einigen Wochen.

Wir haben für Sie einige Tipps zusammengestellt, was Sie bei Arbeiten zu Hause, bei der Anschaffung von Möbelstücken für das Kinderzimmer und beim Kauf eines Kinderwagens beachten sollten.

++Mehr zum Thema: Tipps zum Nest bauen ++

Downloads

Checkliste Nest bauen

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von netdoktor.at

Autoren:
Dr.med. Kerstin Lehermayr
Medizinisches Review:
OÄ Dr. Angela Ramoni
Redaktionelle Bearbeitung:
Mag.(FH) Silvia Hecher,MSc

Aktualisiert am: 02.12.2014 | 14:44

Weyerstahl T., Stauber M.: Gynäkologie und Geburtshilfe, Duale Reihe; Georg Thieme Verlag KG Stuttgart; 4. Auflage 2013
Huch R.: Glücklich schwanger von A bis Z – Gut beraten in 280 Alltagsfragen: von Autofahren bis Zunehmen; TRIAS Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co KG Stuttgart; 2011
Jahn-Zöhrens U.: Entspannt erleben – Schwangerschaft und Geburt; Hrsg: Deutscher Hebammenverband e.V.; TRIAS Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co KG Stuttgart; 2011
Huch R., Largo R.: Schwangerschaft, Geburt und erste Babymonate; TRIAS Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co KG Stuttgart; 2009
Sonntag K.: Schwanger! Tag für Tag: Mein Kalender für eine aufregende Zeit; TRIAS Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co KG Stuttgart; 2009
Ulfig N.: Kurzlehrbuch Embryologie; Georg Thieme Verlag KG Stuttgart; 2.Auflage 2009
Sadler T.W.: Medizinische Embryologie; Georg Thieme Verlag Stuttgart; 11.Auflage 2008

Weitere Artikel zum Thema

Exotischer Fruchtsalat

Dieses Gericht macht Lust auf Urlaub: Tropische Früchte in Obstsaft mit Kokosraspeln schmecken nicht nur gut, sondern sind auch sehr vitaminreich.

Kinderzimmer einrichten – Tipps zum Nest bauen

Welche Möbelstücke braucht mein Baby? Wir haben Tipps rund ums Nest bauen für Sie zusammengestellt.

Geburtsvorbereitung

Geburtsvorbereitungskurse dienen nicht nur der allgemeinen Information über die Geburt. Sie sollen gezielt Angst und Spannung nehmen.

SSW 21

21. SSW: So entwickelt sich Ihr Baby

Langsam pendelt sich in der 21. SSW bei Ihrem Nachwuchs ein gewisser Wach-Schlaf-Rhythmus ein. Das Baby hat sogar schon eine Lieblings-Schlafposition. Darüber hinaus entwickeln sich in der 21. SSW Mimik und Gestik. Erstere wird unterstützt durch die Augenbrauen, die in der 21. SSW zusätzlich zum feinen Haarflaum (Lanugo-Haare) wachsen. Auch Wimpern und Kopfhaare Ihres Kindes beginnen zu sprießen. Wimpern, Augenbrauen und Kopfhaare sind fester und borstiger als die Lanugo-Haare; man nennt sie auch Terminalbehaarung.

Die Nieren des Babys können nun alleine Fruchtwasser produzieren und nehmen diese Aufgabe der Plazenta ab. Die Tritte und Kniffe des kleinen Untermieters werden immer deutlicher – er wird schließlich stetig größer und kommt Ihrer Bauchdecke näher.

21. SSW Ultraschall: Das ist zu sehen

Das Baby ist nun um die 300 Gramm schwer und wächst weiterhin kontinuierlich in der 21. SSW. Die Größe des Kleinen beträgt nun rund 25 Zentimeter. Zum Bergleich: In der 20. SSW waren es noch etwa 14 Zentimeter. Der Wachstumssprung kommt daher, dass in der 21. SSW nicht mehr (wie zuvor) vom Scheitel bis zum Steiß, sondern vom Scheitel bis zur Ferse gemessen wird. Da das Kind zu groß ist, um als Ganzes auf ein Ultraschallbild zu passen, bestimmt der Arzt mehrere Referenzmaße wie die Länge des Oberschenkelknochens, den Bauchumfang oder den Kopfdurchmesser. Daraus lassen sich Gewicht und Größe berechnen.

Diese Größenschätzungen werden ab SSW 21 immer ungenauer und sind lediglich ein ungefährer Anhaltspunkt – schließlich kommen Babys ja dann auch in sehr unterschiedlichen Gewichtsklassen auf die Welt.

21. SSW: Die 21. Schwangerschaftswoche

Mit der 21. SSW lassen Sie die erste Hälfte Ihrer Schwangerschaft hinter sich und starten in den 6. Schwangerschaftsmonat. Wahrscheinlich ist Ihr Babybauch schon deutlich, zu erkennen, Sie spüren zudem auch die Bewegungen Ihres Kindes und sprechen auch immer wieder mit ihm. Nun wird auch die Schwangerschaft für den Vater und Ihre anderen Kinder deutlich. Zwar fühlen Sie sich ganz und gar gut. Doch die Belastungen, durch das Wachstum Ihres Kindes machen sich ab der Schwangerschaftswoche 21 viel mehr bemerkbar als davor. Da im Mutterbauch genug Platz ist, kann Ihr Baby ausreichend spielen und trainieren. In der 21. SSW ist der Schwerpunkt der Entwicklung Ihres Kindes auf sein Gehirn und die Sinneswahrnehmungen gerichtet.

Das könnte Dich ebenfalls interessieren:

Muttermilch vorausschauend einplanen – dank Milchpumpe.

Ob Probleme beim Stillen oder frühzeitige Rückkehr in den Job – mit diesen Milchpumpen kein Problem!

Wer die Wahl hat, hat die Qual – Babyflaschen im Vergleich.

Wir zeigen Dir, worauf Du achten solltest und haben Dir unsere Top 5 Babyflaschen zusammengestellt.

Für absolute Sauberkeit & Reinheit – mit dem Sterilisator.

Damit alle Utensilien 100% keimfrei sind, eignen sich diese 5 Sterilisatoren am besten

Ihr Baby in der 21. SSW

Seit der letzten Schwangerschaftswoche wird Ihr Baby nicht mehr von Scheitel bis Steiß gemessen, sondern komplett seine Länge von Scheitel bis Ferse erfasst. So misst es nun um die 27 cm in der 21. SSW. Nicht nur die Größe, sondern auch das Gewicht Ihres Babys hat sich nun wieder in der 21. SSW geändert. Es wiegt etwa 350 Gramm. Im Mamas Bauch ist noch viel Platz, so kann es sich viel bewegen und seine Muskeln trainieren. Dadurch sind seine Bewegungen nun zielgerechter und koordinierter. Ausgereift ist nun auch sein Schlaf- und Wachrhythmus. Bereits im Mutterbauch hat Ihr Baby eine beliebte Schlafposition. Es kann entweder die Hände unter dem Kinn falten, seinen Kopf auf die Brust senken oder sogar nach hinten werfen. Lärm, helles Licht oder auch die Nahrungsaufnahme sowie Ihr Schlafrhythmus wirken sich auch auf Ihr Baby aus. Ist es also um Sie herum immer laut, schlafen Sie wenig und essen sehr unregelmäßig, kann es auch für Ihr Baby bedeuten, dass es ziemlich unregelmäßig schläft. Zunehmend prägen sich auch die Mimik und das Gesicht Ihres Babys aus. Erkennbar sind vor allem auch die Augenbrauen und die Wimpern. Die Nägel sind bereits gewachsen, aber noch nicht hart. Zwar arbeitet das Verdauungssystem bereits schon etwas länger, doch in der 21. SSW werden zum ersten Mal die Därme durch das Trinken des Fruchtwassers zur Arbeit angeregt.

21. SSW: Hoher Wiedererkennungswert

Hauptaugenmerk liegt in der 21. SSW auf der Weiterentwicklung des Gehirns, sowie der Prägung seiner Sinneswahrnehmungen. Die Entwicklung geht voran und auch die Kindesbewegungen nehmen nun zu. Die ersten Furchen ziehen sich nun allmählich durch das Gehirn des Kindes. Doch noch in den ersten Jahren nach der Geburt und weit darüber hinaus, wird sich dieses weiterentwickeln. Konnte Ihr Baby bis jetzt schon riechen, schmecken und hören, trainiert es nun weiterhin, in dem es das Fruchtwasser trinkt. Ihr Baby kann das getrunkene Fruchtwasser schmecken und somit auch das, was Sie davor gegessen haben. Die Aromen speichert Ihr Kind und erkennt sie nach der Geburt wieder, wenn es Muttermilch bekommt. Ihre Stimme und die Ihres Partners oder auch anderen engen Familienmitglieder, wie Kinder, sind Ihrem Kind vertraut und wirken auf es beruhigend. Nutzen Sie daher die Zeit und spielen Sie Ihrem Kind eine bestimmte Melodie schon im Mutterleib vor. Nach der Geburt kann Ihr Kind dieses Lied erkennen und dadurch fühlt es sich sicher und wird beruhigt. Animieren Sie auch Ihren Partner dazu, oft mit Ihrem Kind zu sprechen. Väter haben oftmals die Erfahrung gemacht, dass das Kind nach der Geburt auch seine Stimme wieder erkennen und so nicht abweisend reagieren, wenn dieser es auf den Arm nimmt.

21+0 SSW: Zeit für Beckenbodengymnastik

Schon in der 21+0 SSW ist die Gebärmutter weiter nach oben gewachsen. Ihre obere Kante befindet sich nun etwa einen Zentimeter über Ihrem Bauchnabel. Viele Schwangere haben nun schon einen sehr großen Bauch und können Ihre Schwangerschaft nicht mehr verbergen. Natürlich wirkt sich auch das Wachstum Ihres Babys sowie der Gebärmutter auch auf den Rücken sowie Beckenboden aus. Vermeiden Sie es daher lange zu stehen oder sogar schwer zu tragen bzw. zu heben. Empfehlenswert ist, wenn Sie alles, was über fünf Kilo schwer ist, Ihren Partner tragen lassen. Denken Sie beim Heben auch daran, aus der Hocke und mit geradem Rücken zu heben. So schonen Sie Ihren Rücken. Mit der 21+0 SSW wird es nun auch Zeit, mit der Beckenbodengymnastik zu starten. Die Muskeln des Beckenbodens sind zwei miteinander verzweigte Muskeln, die zwischen den Beinen vom Schambein zu zur Wirbelsäule langlaufen. Diese sind dazu da um Gebärmutter, Blase und Enddarm an der richtigen Stelle festzuhalten und kontrollieren auch den Schließmuskel. Ist die Beckenbodenmuskulatur nicht stark genug oder sogar verletzt, kommt es zu Schmerzen, die Organe verschieben sich, Inkontinenz oder sogar Hämorrhoiden. Vor allem in der Schwangerschaft sind daher starke Beckenbodenmuskeln sehr wichtig. Denn sie unterstützen Ihren Körper dabei, das zusätzliche Gewicht zu tragen. Zudem helfen Sie auch bei den Wehen. Entstehen während der Geburt Schnitt oder Risse im Damm, können diese dank der gut trainierten Beckenmuskeln besser heilen. Wenn Sie Yoga machen oder an einem extra Sportkurs für Schwangere teilnehmen, könnte die Beckenbodengymnastik bereits Bestandteil Ihrer Übungen sein. Allerdings können Sie auch, ohne eine Sportart auszuüben, selbst Ihren Beckenboden gezielt trainieren. Stärken Sie Ihren Beckenboden in dem Sie die Schließmuskeln von Blase und After zusammen anspannen und durch den Druck nach innen ziehen. Wichtig ist, dass Sie weder dabei die Beine, noch Gesäß oder Bauch trainieren. Sondern sich nur auf die Schließmuskeln konzentrieren und dabei Atmen. Denken Sie daran, dass diese Übung nur etwas bringt, wenn Sie diese auch regelmäßig machen. Trainieren Sie daher den Beckenboden auf den Tag verteilt für mehrere Minuten. Ihre Hebamme kann Ihnen hier wertvolle Tipps zur Umsetzung geben.

Körpergewicht verlagert sich nach vorne in der 21. Schwangerschaftswoche

In der 21. SSW ist eine Gewichtszunahme von etwa 4,5 bis 7 Kilogramm natürlich. Da Gebärmutter und Baby weiterhin wachsen, ist Ihr Schwerpunkt immer nach vorne verlagert. Durch das zusätzliche Gewicht und der Dehnung der Uterus kommt es zu Beschwerden, wie Rückenschmerzen und Unterleibsschmerzen. Da auch die Bänder von den Hormonen in der Schwangerschaft gelockert werden, ist es nicht ratsam hochhackige Schuhe zu tragen. Denn auch die Hände und Füße sind davon betroffen. Steigen Sie daher auch flache und bequeme Schuhe in der 21. SSW um. So vermeiden Sie, dass Sie stolpern oder es sogar zu Rückenschmerzen kommt. Wenn Sie mehr zunehmen, ist das meist auch kein Grund zur Sorge. Bedenken Sie, dass in Ihrem Bauch ein neues Leben heranwächst und Sie schwanger sind. Diäten, die Ihnen schaden, schaden auch Ihrem Kind. Oftmals verschwinden die zusätzlichen Fettpolster meist von alleine. Denn der Körper braucht dann viel Energie und hat meist auch alle Nährstoffe verbraucht. Um eine zusätzliche Gewichtszunahme zu kontrollieren, ist eine gesunde Ernährung wichtig. Das stärkt Ihr Wohlbefinden und trägt zudem auch zu einer gesunden Entwicklung Ihres Kindes bei. Etwa 500 Kilokalorien brauchen Sie in der 21. SSW mehr pro Tag.

Bewertung: Unbewertet 1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne Bewertungen: 370 Ihre Bewertung: {{rating}}

  • Über den Autor
  • Letzte Beiträge

Über Verena Janssen

Die 38-Jährige Autorin und Mutter lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern Paul Oskar (7) und Ella Marie (4) in schönen Fulda. Sie liebt Musik und versucht momentan ihren Kindern das Klavier spielen beizubringen. Wenn sie mal etwas Zeit für sich hat, powert sie sich beim Volleyball spielen aus.

  • Erfahrungsbericht zu Kinderwagen Hartan Racer GTS – Oktober 24, 2019
  • Mit dem Fahrrad zur Schule: Darauf sollten Eltern achten – September 2, 2019
  • Wie der Muttizettel die Erziehung positiv beeinflusst – Juli 18, 2019
  • Vorbereitung auf die Geburt – Welche Optionen habe ich? – Juni 6, 2018
  • Brustpflege beim Stillen – Juni 2, 2018
  • Der richtige Zeitpunkt zum schwanger werden – so berechnen Sie ihren Eisprung – Januar 11, 2018
  • Mutterbänder – Dezember 11, 2017
  • Männer im Kreißsaal – mit oder ohne die bessere Hälfte? – November 19, 2017
  • Richtig essen für zwei – Tipps zur Ernährung in der Schwangerschaft – November 19, 2017
  • Geschwollene Beine in der Schwangerschaft – November 19, 2017

Alle Beiträge anzeigen

Was passiert in SSW 21?

Wie entwickelt sich mein Baby in der 21. Schwangerschaftswoche?

  • Die Konkretisierungsphase beginnt: Aus Sicht der meisten Frauen war die Schwangerschaft in den letzten Monaten schon ziemlich konkret. Mit der Konkretisierungsphase in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft ist aber gemeint, dass die grundsätzliche Entwicklung Ihres Babys abgeschlossen ist – ab jetzt muss es vor allem wachsen und Fettreserven anlegen.

  • Das Gehirn bildet sich weiter aus: Die Entwicklung des Gehirns hat schon im ersten Schwangerschaftsdrittel begonnen. In SSW 21 bilden sich nun langsam erste Furchen, die später die typische Struktur ausmachen werden. Mit der Entwicklung des Gehirns verfeinern sich auch die Sinneswahrnehmungen Ihres Babys weiter: Es lauscht auf Geräusche und Stimmen, nimmt Lichtveränderungen wahr und ertastet seinen eigenen Körper.

  • Ihr Baby beginnt zu schmecken: Die Theorie, dass das Essverhalten der Mutter in der Schwangerschaft die späteren Geschmacksvorlieben ihres Kindes prägt, kommt nicht von ungefähr: Schon in SSW 21 kann der Fötus durch Einatmen und Schlucken des Fruchtwassers verschiedene Geschmäcker wahrnehmen. Da das Fruchtwasser z.T. aus dem Blut der Mutter gebildet wird, kann es den Geschmack der gegessenen Nahrung annehmen – so lernt Ihr Baby schon im Mutterleib verschiedene Geschmäcker kennen.

  • Schneller Herzschlag: Herz und Blutkreislauf Ihres Babys sind in der 21. SSW vollständig entwickelt und sehr aktiv. Sicher haben Sie bei der letzten ärztlichen Untersuchung dem schnellen, vehementen Pochen gelauscht? Noch schlägt das Herz Ihres Babys etwa doppelt so schnell wie Ihres und ist teilweise etwas unregelmäßig – ganz normal für den sechsten Schwangerschaftsmonat.

  • Größe des Fötus in SSW 21: zwischen 26 und 27 cm in Scheitel-Fersen-Länge

Schwangerschaftswoche 21

In Schwangerschaftswoche 21 ist dein Bauchzwerg vom Scheitel bis zur Ferse etwa 26 Zentimeter groß und wiegt um die 350 Gramm. Immer noch ist er dabei, deine Gebärmutter zu erforschen. Er bewegt sich hin und her. Deswegen wird es jetzt immer öfter passieren, dass du dein Baby an der Bauchdecke spürst.

Du in der 21. Schwangerschaftswoche

Dein Bauch ist in dieser Woche schon etwas größer. Die Gebärmutter wird schon bald deinen Rippenbogen berühren. Ein Schwangerschaftsgewicht von etwa 4,5 bis 7,5 kg mehr ist ziemlich normal in diesem Stadium. Falls du denkst, du kannst deinen Bauch jetzt noch verbergen, täuschst du dich gewaltig. Jetzt wird man dich garantiert ab und zu darauf ansprechen und fragen, ob du Nachwuchs bekommst. Das tun auch häufig Menschen auf der Straße. Also nicht wundern, wenn dich fremde Personen ansprechen und dir zum Baby gratulieren. Obwohl dein Baby immer größer wird, solltest du trotzdem nicht für zwei Menschen essen. Erhöhe deine tägliche Kalorienzufuhr um etwa 300 kcal und alles sollte im Rahmen sein.

Die Beschwerden der 21. Schwangerschaftswoche

Grundsätzlich geht es dir in diesen Wochen ziemlich gut, ganz ohne Beschwerden wird es aber dennoch nicht gehen, weil sich dein Körper einfach verändert. Der Bauch wächst und das bedeutet, dass die anderen Körperteile es zu spüren bekommen. Das hat eigentlich weniger mit den Schwangerschaftsbeschwerden zu tun. Wenn du beispielsweise zunimmst, leidest du an ähnlichen Symptomen. Alles wird schwerer, mühsamer und du weißt wahrscheinlich nicht mehr, wie du dich hinsetzten sollst. Manche Mütter haben in dieser Zeit noch einen ziemlich kleinen Bauch, bei anderen wächst und wächst er.

Im Sommer leiden viele Frauen an geschwollenen Füßen. Hier gibt es eine einfache Lösung: Kauf dir bequemere Schuhe. Ballerinas sind auch eine gute Alternative zu hohen Schuhen. Wenn du nach einem langen Spaziergang nach Hause kommst, lass dir am besten ein Fußbad ein. Verwöhne deine Füße und entspanne dich so gut wie möglich. Ebenso schön sind Vollbäder. Genieße die wunderbare Zeit mit deinem Baby im Bauch. Das tut deiner Seele wie auch deinem Körper gut. Manche Frauen bekommen auch Wadenkrämpfe. Um solche zu vermeiden, solltest du deine Beine hochlagern, wann immer es möglich ist. Beim Schlafen legst du am besten ein Kissen unter die Füße. Das Blut kann dadurch leichter zurückfließen und die Krämpfe werden reduziert.

Nicht nur deine Gelenke verändern sich jetzt, auch die Haut fängt häufig an zu jucken. Sie spannt ein wenig am Bauch, an den Beinen und an den Armen. Dieses Jucken ist ganz normal in der Schwangerschaft und kommt bei vielen Frauen vor. Trockene Haut bringt Damen zur Verzweiflung, schließlich weiß man nicht mehr, wo man zuerst kratzen soll. Für deine Haut ist es eindeutig besser, wenn du auf pH-neutrale Produkte setzt und dich damit regelmäßig eincremst. Auch Vitamin B brauchst du jetzt eine Menge. Das Jucken kommt häufig bei einem Vitamin B Mangel vor. Faszinierend wird sein: Nach der Geburt hört das Jucken mitunter sofort auf.

Dein Baby benötigt jetzt Fett

Eine ausgewogene Ernährung bedeutet nicht, dass du dich die ganze Zeit ohne Fett ernährst. Dein Baby benötigt jetzt ungesättigte Fettsäuren für die Nerven. In Fischen oder Nüssen zum Beispiel sind Fettsäuren, die deinem Baby und dir guttun. Alternativ kannst du auch zu einem Nahrungsergänzungsmittel greifen. Omega-3-Fischöl ist beispielsweise empfehlenswert.

Was du in der 21. Schwangerschaftswoche tun solltest

Auf jeden Fall solltest du eines nicht mehr tun: schwere Dinge über 5 Kilogramm heben und tragen. Zwar kannst du dich mit deinem Bauch noch gut bewegen, aber das Gewicht belastet deinen Rücken. Natürlich lässt es sich nicht immer vermeiden — bei kleineren Geschwisterkindern etwa.

Eines darfst du nicht vergessen, wenn du arbeitest: Auch in diesem Jahr hast du wahrscheinlich noch Urlaubsanspruch. Denke daran, diesen noch zu verbrauchen, bis du in den Mutterschutz gehst. Falls du noch mit „kleinem“ Bauch in die Ferien fliegen möchtest, solltest du das jetzt tun.

Darfst du in der Schwangerschaft fliegen?

Passend zum Thema Urlaub kommt diese Frage auf. Ja, du darfst in der Regel problemlos fliegen — zumindest im ersten und zweiten Drittel. Die meisten Fluggesellschaften lassen Schwangere ab einer bestimmten SSW nur noch an Bord, wenn ein Arzt die Unbedenklichkeit bestätigt. Respekt solltest du generell vor Langstreckenflügen haben. Im letzten Monat besteht für Schwangere üblicherweise ein Flugverbot. Zu groß ist die Gefahr, dass im Flugzeug die Wehen einsetzen und es zur medizinischen Versorgung notlanden muss.

Was solltest du beim Fliegen beachten?

Egal in welchem Stadium du dich befindest, kauf dir auf jeden Fall Stützstrümpfe und trage diese bereits am Morgen des Abfluges. Die Thrombosegefahr ist bei Schwangeren größer und das solltest du nicht riskieren. Spezielle Stützstrümpfe gibt es im Fachhandel. Solche Stützstümpfe sind auch im Alltag empfehlenswert, falls du mit Krampfadern zu kämpfen hast. Du kannst damit vorbeugen und deine Beine entlasten. Sorge nach der Sicherheitskontrolle für genügend Wasser. Auch solltest du dir etwas zu essen mitnehmen, um deinen Kreislauf zu unterstützen. Achte ferner darauf, dass du rechtzeitig am Flughafen bist, um Stress zu vermeiden.

Was sollte in den Koffer, wenn du in den Urlaub fährst? Egal in welchem Stadium du dich gerade befindest, packe auf jeden Fall deine Geburtstasche ein, vor allem am Ende der Schwangerschaft. Es kann nämlich passieren, dass die Wehen bei dir einsetzen. Willst du zum Beispiel deine Mutter für einige Wochen besuchen, solltest du vor der 35. SSW zurückfliegen. Ist das nicht mehr möglich, bleibt dir nur noch der Zug oder eine andere Reisemöglichkeit übrig.

Weiter zur

Schwangerschaftswoche 22

In meinem Lebenslauf finden sich neben dem Abschluss eines wirtschaftlichen Studiums auch Stationen im Bereich Marketing und Kommunikation. Als mein Kind zur Welt kam, eröffnete sich ein neues Universum. Selbst erschlagen vom Angebot für Eltern und ihre Kinder, hätte ich mir oft einfache Entscheidungshilfen gewünscht. Zusammen mit dem Team von babysicherheit24.de beschäftige ich mich eingehend mit der Materie. Mein Wissen und meine Erfahrungen der letzten 8 Jahre Elternschaft möchte ich nun mit unseren Lesern teilen.

Schwangerschaftskalender

21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

Hast Du schon überlegt, ob Du einen Kurs zur Geburtsvorbereitung besuchen willst? Gerade, wenn Du Dein erstes Kind erwartest, ist das eine gute Sache. Auch, weil Du auf diese Weise gleich andere Schwangere kennenlernen kannst. Moderne Geburtsvorbereitung hat mit den Hechelkursen von früher übrigens nichts mehr zu tun. Falls Du unsicher bist, welcher Kurs für Dich der richtige ist, hier eine kleine Checkliste:

  • Möchtest Du lieber einen Kurs für Paare besuchen oder lieber einen nur für Frauen?
  • Soll es ein regelmäßiger Abendkurs sein? Dann am besten bald anmelden, denn solche Kurse beginnen meist mit der 25. SSW. Oder lieber ein kompakter Wochenend-Kurs? Dann hast Du noch etwas Zeit mit der Anmeldung.
  • Wünschst Du Dir in erster Linie eine körperliche Vorbereitung, oder hast Du auch viele Fragen über den Ablauf der Schwangerschaft, die Geburt und die erste Zeit mit Baby? Frage nach, welchen Schwerpunkt der Kurs hat, wenn das nicht schon im Info-Material steht.
  • Weißt Du schon, wo Du entbinden willst? Dann lohnt auch ein Blick auf das Angebot der jeweiligen Klinik oder des Geburtshauses. Der Vorteil: Du fühlst Dich dort dann schon ein bisschen zuhause, wenn die Geburt losgeht. Und vielleicht lernst Du bei der Gelegenheit die Hebamme kennen, die Dich während der Geburt begleitet.

Einen Überblick, welche Methoden zur Geburtsvorbereitung angeboten werden, findest Du in unserer Übersicht von Akupunktur bis Zilgrei.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.