Aschenbrödel sendetermine 2017

Inhalte

Sendetermine 2020: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ heute am 6.1.20 – läuft der Film nochmal?

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“: Der Klassiker war heute am 6.1.20 wieder im TV zu sehen. Wir verraten Ihnen hier alle Sendetermine: Läuft 2020 noch eine Wiederholung?

  • Hier finden Sie das TV-Programm an Weihnachten: Filme an Heiligabend, 24.12.19
  • Hier gibt es das TV-Programm am 1. Weihnachtstag 2019.
  • Das ist das TV-Programm am 2. Weihnachtstag.

Auch am 6.1.20 hieß es im BR noch einmal: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ kommt. Die Fans des Klassikers durften sich in der Weihnachtszeit 2019 und rund um Neujahr 2020 auf viele Wiederholungen des beliebten Films freuen – live im TV und Stream. Wo und wann wird „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ noch gezeigt? Kommt er dieses Jahr noch einmal?

Sehen Sie hier die TV-Termine des Weihnachtsklassikers im Überblick.

Sendetermine 2020: Letzter Termin für „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ im TV und Stream: Heute, 6.1.20

Wenn Sie das Märchen in diesem Jahr im Fernsehen sehen möchten, dann haben Sie seit dem 24. Dezember zahlreiche Gelegenheiten dazu. Sollte es in 2019 nicht mehr geklappt haben, gibt es im BR auch einen Termin im Januar 2020 – danach müssen Fans auf die Weihnachtszeit 2020 warten. Hier finden Sie alle Sendetermine für Weihnachten und Neujahr im Überblick.

Dienstag, 24. Dezember 2019

  • um 17.10 Uhr im Ersten
  • um 18.50 Uhr auf ONE
  • um 20.15 Uhr im RBB

Mittwoch, 25. Dezember 2019

  • um 10.25 Uhr im Ersten
  • um 14.50 Uhr im NDR
  • um 16.06 Uhr im WDR
  • um 17.05 Uhr auf ONE

Donnerstag, 26. Dezember 2019

  • um 14.30 Uhr im RBB
  • um 16.00 Uhr im MDR

Sonntag, 29. Dezember 2019

  • um 12.00 Uhr im KI.KA

Montag, 6. Januar 2020

  • um 8.00 Uhr im BR

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ heute am 6.1.20 – Sendetermine 2019: Handlung des Films

Die deutsch-tschechische Koproduktion basiert auf dem gleichnamigen Märchen von Božena Němcová, das wiederum eine Abwandlung von „Aschenputtel“ von den Gebrüdern Grimm ist. Aschnebrödel muss nach dem Tod ihrer Eltern bei ihrer bösen Stiefmutter leben und wird von ihr und ihren Töchtern wie ein Dienstmädchen behandelt. Das Blatt wendet sich für das schöne junge Mädchen, als sie zufällig einem Prinzen begegnet. Mit Hilfe von drei verzauberten Haselnüssen gelingt es Aschenbrödel schließlich das Herz des Prinzen zu erobern.

Hier können Sie sich einen Trailer zum Märchenfilm ansehen:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier. „

Themen folgen

    Panorama Heiligabend Weihnachten

Deutschland ist verrückt nach Aschenputtel. Seit die tschechische Version des Grimm-Märchens, „Der Nüsse für Aschenbrödel“, mit Libuse Safrankova 1973 ins Kino kam, ist sie hierzulande zum regelrechten Weihnachtsfilm avanciert. Pünktlich zum Weihnachtsfest ist“Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ genau so ein Fixpunkt wie „Dinner for One“ zu Silvester. Wann ihr das Kult-Märchen an Weihnachten 2019 sehen könnt, lest ihr hier:

Stars „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“: Das machen die Stars heute! 1973 in Tschechien gedreht, gehört „Drei Haselnüsse… Mehr lesen “

„Aschenbrödel“: Alle Sendetermine an Weihnachten 2019:

Nun sind die ersten Ausstrahlungstermine von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ zu Weihnachten 2019 veröffentlicht worden. Hier seht ihr sie im Überblick (die Tabelle wird fortlaufend erweitert):

Dienstag, 24. Dezember 2019 um 17:10 Uhr in der ARD

Dienstag, 24. Dezember 2019 um 18:50 Uhr bei ONE

Dienstag, 24. Dezember 2019 um 20:15 Uhr beim RBB

Dienstag, 24. Dezember 2019 um 20:15 Uhr beim WDR

Dienstag, 24. Dezember 2019 um 22:00 Uhr beim SWR

Mittwoch, 25. Dezember 2019 um 10:25 Uhr in der ARD

Mittwoch, 25. Dezember 2019, 14.:50 Uhr beim NDR

Mittwoch, 25. Dezember 2019 um 16:05 Uhr beim WDR

Mittwoch, 25. Dezember 2019 um 17:05 Uhr bei ONE

Donnerstag, 26. Dezember 2019 um 14:30 Uhr beim RBB

Donnerstag, 26. Dezember 2019, 16:00 Uhr beim MDR

Sonntag, 29. Dezember 2019 um 12:00 Uhr im KIKA

Montag, 06. Jauar 2020 um 08:00 Uhr im BR

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“: Stream bei Netflix

Anstatt auf den die Sendetermine im Dezember 2019 zu warten, könnt ihr euch den Weihnachtsklassiker jederzeit anschauen: Denn der Streaming-Anbieter Netflix hat „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ selbstverständlich im Programm!

Was der sexy Prinz aus dem Kultfilm übrigens heute macht, seht ihr im nachfolgenden Video:

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2019: TV-Termine des Klassikers

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ wird 2019 im TV oft genug ausgestrahlt, damit wohl niemand den Film verpassen muss. Die tschechische Version des Aschenputtel-Märchens ist ein Weihnachtsklassiker und bringt einen jedes Jahr wieder zum Träumen.

Die Handlung dürfte den meisten bekannt sein – trotzdem ein kleiner Abriss, bevor „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2019 im TV läuft. „Aschenbrödel“ lebt mit ihrer Stiefmutter und ihrer Stiefschwester Dora auf einem Gutshof und wird wie eine Dienstmagd behandelt.

„Aschenbrödel“ trifft eines Tages in malerischer Winterlandschaft auf einen Prinzen. Nach mehreren Verwicklungen, dem Fund von magischen Haselnüssen und einem geheimen Ballbesuch finden „Aschenbrödel“ und der Prinz am Ende zusammen und leben gemeinsam im Schloss.

Der Prinz (Pavel Travnicek) und „Aschenbrödel“ (Libuse Safrankova) bekommen ihr Happy End (© picture-alliance/ dpa / DB WDR/Degeto)

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2019 im TV oft zu sehen

Alle, die „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2019 im TV ansehen, erwartet neben der bekannten Handlung, traumhafte Filmmusik und zauberhafte Landschaftsbilder. Die Musik stammt von Karel Svoboda und gedreht wurde unter anderem in der Tschechoslowakei. Es wurde aber auch hierzulande gedreht – in Dresden auf Schloss Moritzburg.

Die „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“-Hauptdarsteller sind Libuše Šafránková (66) und Pavel Trávníček (68). Sie erlangten durch ihre Rollen internationale Bekanntheit – wobei „Aschenbrödel“ beinahe gar nicht von Libuše Šafránková gespielt worden wäre.

Die Schauspielerin war damals am Theater beschäftigt, entschied sich aber – zum Glück – die Rolle „Aschenbrödel“ doch anzunehmen.

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2019 im TV – die Sendetermine:

Sender

Datum

Uhrzeit

ARD

24. Dezember

17.10 Uhr

ONE

24. Dezember

18.50 Uhr

RBB

24. Dezember

20.15 Uhr

WDR

24. Dezember

20.15 Uhr

SWR

24. Dezember

22.00 Uhr

ARD

25. Dezember

10.25 Uhr

NDR

25. Dezember

14.50 Uhr

WDR

25. Dezember

16.05 Uhr

ONE

25. Dezember

17.05 Uhr

RBB

26. Dezember

14.30 Uhr

MDR

26. Dezember

16.00 Uhr

KIKA

29. Dezember

12.00 Uhr

BR

06. Januar

08.00 Uhr

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ läuft übrigens auch auf Netflix sowie Amazon Prime.

DEFA-Märchen im TV: Sendetermine im Dezember 2018 in der Übersicht

Weihnachtszeit ist Märchenzeit. Besonders beliebt sind die Filme aus den bekannten DEFA-Studios der DDR. Auch in diesem Jahr werden die Märchenfilme wieder auf den öffentlich-rechtlichen Sendern ausgestrahlt. Die Sendetermine findet ihr hier in der Übersicht.

Die DEFA hat nicht nur Märchen der Gebrüder Grimm verfilmt, sondern auch von Wilhelm Hauff und Hans Christian Andersen. Die DDR gehört zwar schon lange der Vergangenheit an, die in dieser Zeit entstandenen Märchenfilme erfreuen sich allerdings nach wie vor großer Beliebtheit. Für alle, die sich nicht vom TV-Programm vorschreiben lassen wollen, wann sie etwas zu gucken haben, gibt es die große DEFA-Märchen-Kollektion* mit 20 Stunden Laufzeit auf DVD.

DEFA-Märchen im TV: Sender und Sendetermine 2018

DEFA-Märchen Sendetermin & Sender
„Die zertanzten Schuhe“ (1977) Samstag, 8.12.2018 um 9:00 Uhr im RBB
„Der Prinz hinter den sieben Meeren“ (1982) Samstag, 8.12.2018 um 13:30 Uhr im RBB
„König Drosselbart“ Samstag, 8.12.2018 um 13:45 Uhr im ZDF
„Schneeweißchen und Rosenrot“ Samstag, 8.12.2018 um 16:05 Uhr im RBB
„Wie heiratet man einen König?“ Sonntag, 9.12.2018 um 11:50 Uhr im MDR
„Rotkäppchen“ (1962) Sonntag, 09.12.2018 um 15:10 Uhr im MDR
„Die Gänsehirtin am Brunnen“ Samstag, 15.12.2018 um 13:00 Uhr im MDR
„Die Sterntaler“ Samstag, 15.12.2018 um 16:00 Uhr im SWR
„Wie heiratet man einen König“ Samstag, 15.12.2018 um 16:00 Uhr im RBB
„Das singende, klingende Bäumchen“ Sonntag, 16.12.2018 um 15:10 Uhr im MDR
„Die zertanzten Schuhe“ Montag, 24.12.2018 um 13:45 Uhr im MDR
„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ Montag, 24.12.2018 um 12:00 Uhr in der ARD – alle TV-Sendetermine vom „Aschenbrödel“ findet ihr unter dem Link.
„Das kalte Herz“ Dienstag, 25.12.2018 um 15:45 Uhr im MDR
„Frau Holle“ Mittwoch, 26.12.2018 um 15:05 Uhr im MDR
„Das Feuerzeug“ Mittwoch, 26.12.2018 um 17:30 Uhr im MDR

Bilderstrecke starten(10 Bilder) Weihnachtsfilme 2018 im Kino: Warme Tipps für die ganze Familie

Weitere Märchen im TV im Dezember 2018 in der Übersicht

Samstag, 8. Dezember 2018

  • „Die zertanzten Schuhe“: RBB, 9:00 Uhr
  • „Die Prinzessin mit dem goldenen Stern: RBB, 9:45 Uhr
  • „Sechse kommen durch die ganze Welt“: RBB, 11:00 Uhr
  • „Dornröschen“: ZDF, 12:12 Uhr
  • „Der Hirsch mit dem goldenen Geweih“: RBB, 13:30 Uhr
  • „Hans im Glück“: RBB, 14:55 Uhr

Sonntag, 9. Dezember 2018

  • „Rotkäppchen“ (1954): SWR, 13:00 Uhr
  • „Der Feuervogel“: RBB, 13:50 Uhr
  • „Die Prinzessin auf der Erbse“: RBB, 15:15 Uhr

Samstag, 15. Dezember 2018

Sonntag, 16.12.2018

  • „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“: RBB, 10:03 Uhr
  • „Nussknacker und Mausekönig“: MDR, 11:00 Uhr
  • „Die kluge Bauerntochter“: MDR, 12:00 Uhr
  • „Der dritte Prinz“: MDR, 13:45 Uhr
  • „Die Prinzessin mit dem goldenen Stern“: RBB, 14:00 Uhr
  • „Das singende, klingende Bäumchen“: MDR, 15:10 Uhr
  • „Frau Holle“: RBB, 15:15 Uhr

Montag, 24.12.2018

Dienstag, 25.12.2018

  • „Hänsel und Gretel“: ZDF, 5:30 Uhr
  • „Wie man Prinzessinnen weckt“: ARD, 5:30 Uhr
  • „Rumpelstilzchen“: ZDF, 9:20 Uhr
  • „Brüderchen und Schwesterchen“ (Sechs auf einen Streich): ARD, 11:50 Uhr
  • „König Drosselbart“ (Sechs auf einen Streich): ARD, 12:50 Uhr
  • „Rapunzel“ (Sechs auf einen Streich): ARD, 13:50 Uhr
  • „Das Märchen von der Regentrude“: NDR, 14:50 Uhr
  • „Die Prinzessin mit dem goldenen Stern“: MDR, 17:35 Uhr

Mittwoch, 26.12.2018

Kennst du Märchenfilme? Beweise es im großen Quiz!

Die drei schönsten Märchenfilme der DEFA

Die Geschichte von der Gänseprinzessin und ihrem treuen Pferd Falada (1989)

Dieses Märchen wird 2018 nicht im TV ausgestrahlt und gehört ohnehin nicht zu den Klassikern, die ständig wiederholt werden. Wir finden zu unrecht, denn die Verfilmung ist nah am Märchen, das zu den komplexer strukturierten in der Grimm-Sammlung zählt. Dass Faladas Kopf an das Tor genagelt wird, erscheint aus heutiger Sicht grausam und ist auch in der Geschichte ein weiterer Akt der Demütigung der Prinzessin. Dennoch war es im frühen Mittelalter kein seltener Anblick, dass Pferdeköpfe den Hauseingang zierten. Ihnen wurden seherische Fähigkeiten nachgesagt. Solcherlei Informationen findet ihr in dem sehr lesenswerten Buch „Deutsche Mythologie“ von Jacob Grimm. Den Film zum Märchen bekommt ihr in der Flatrate bei Netflix, wo ihr auch andere DEFA-Märchen finden könnt.

König Drosselbart (1965)

Die surrealen Kulissen in „König Drosselbart“ sind sicherlich das Erste, was dem Zuschauer ins Auge fällt. Danach ist es der talentierte Manfred Krug, der in dieser DEFA-Produktion den König Drosselbart spielt. Er muss sich mit einer besonders hochmütigen Prinzessin auseinandersetzen und ihr Bescheidenheit und Sanftmut beibringen.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (1973)

Ohne Zweifel ist „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ für Generationen von Kindern das schönste und beliebteste Märchen aus der DEFA-Zeit. Die häufige Annahme, dass es sich hier um eine lose Film-Adaption des Märchens „Aschenputtel“ aus der Grimmschen Sammlung handelt, stimmt nicht ganz. Tatsächlich ist es ein Kunstmärchen, dass von der tschechischen Schriftstellerin Božena Němcová zwischen 1842 und 1845 auf Grundlage des Grimm-Märchens verfasst wurde.

Spielfilme der Rubrik „Märchenfilm“

    206 Einträge

  • Abenteuer im Zauberwald / Abenteuer im Zauberwald – Väterchen Frost (Morozko) UDSSR, 1965
  • Abenteuer mit der Tarnkappe (Tam, na nevedomykh dorozhkakh …) UDSSR, 1983
  • Aladins Wunderlampe (Volshebnaya lampa Aladdina) SU, 1966
  • Alice hinter den Spiegeln (Alice trough the Looking Glass) USA, 1966
  • Alice im Wunderland – Neu erträumt A, 2014
  • Anja und die vier Jahreszeiten / Die zwölf Monate (世界名作童話 森は生きている) J, 1980
  • Aschenputtel D, 1955
  • Aschenputtel D/F/E/I/CS, 1989
  • Aufruhr im Schlaraffenland D, 1957
  • Der Bärenhäuter DDR, 1986
  • Das blaue Licht DDR, 1976
  • Die Braut mit den schönsten Augen (Godenizata s nai-krassiwite otschi) BG/CS, 1975
  • Die Bremer Stadtmusikanten D, 1959
  • Brüderchen und Schwesterchen D, 1953
  • Cinderella GB/USA, 2014
  • Cinderella / Aschenputtel USA, 1950
  • Däumelinchen (世界名作童話 おやゆび姫) J, 1978
  • Des Kaisers neue Kleider (Císarovy nové saty) CZ/D, 1994
  • Der Dieb von Bagdad (The Thief of Bagdad) GB, 1940
  • Der dritte Wunsch (Přání k mání) CZ/SK, 2017
  • Dornröschen (Sleeping Beauty) DDR, 1971
  • Dornröschen / Disneys Dornröschen (Sleeping Beauty) USA, 1958
  • Dornröschen D, 1955
  • Die Drei goldenen Haare des Sonnenkönigs (Pluvcik a vratko) CZ, 1982
  • Drei Haselnüsse für Aschenbrödel / Drei Nüsse für Aschenbrödel (Three Wishes for Cinderella) CSSR/DDR, 1973
  • Die drei müden Prinzessinnen (O trech ospalych princeznach) CZ, 1998
  • Der dritte Prinz (The Third Prince) CSSR, 1983
  • Der Eisenhans D, 2011
  • Die Eisfee (Ледяная внучка) SU, 1981
  • Emelya und der Zauberfisch RUS, 1992
  • Falkner Thomas (Král sokolu) SK, 2000
  • Der falsche Prinz (Falosny Princ) CZ, 1984
  • Der falsche Prinz (Labakan) BG, 1956
  • Feuer, Wasser und Posaunen (Ogon, voda i… mednye truby) UDSSR, 1968
  • Die feuerrote Blume (Alenki zwetotschek) UDSSR, 1977
  • Der Feuervogel (Ptak ohnivak) CZ/D, 1997
  • Das Feuerzeug DDR, 1959
  • Finist, heller Falke (Finist – Yasnyy sokol) UDSSR, 1976
  • Frau Holle D, 1954
  • Frau Holle (Pani holle) CZ/D, 1985
  • Frau Holle D, 1961
  • Frau Holle DDR, 1963
  • Der Froschkönig D, 1954
  • Der Froschkönig / Frog Prince CZ/D, 1990
  • Der Froschkönig DDR, 1987
  • Der Furchtlose (Nebojsa) CSSR, 1988
  • Die Gänsehirtin am Brunnen DDR, 1979
  • Die Gänsemagd D, 1957
  • Die Gänseprinzessin und ihr treues Pferd Falada (Die Geschichte von der Gänseprinzessin und ihrem treuen Pferd Falada) DDR, 1988
  • Die Galoschen des Glücks (Galose stastia) CS/A/D, 1987
  • Das Geheimnis der Liebe (Zázracná láska) SK, 1996
  • Das Geheimnis des zweiköpfigen Drachen (Když draka bolí hlava) CZ/SK, 2018
  • Die Geschichte vom goldenen Taler DDR, 1985
  • Die Geschichte vom kleinen Muck / Der kleine Muck DDR, 1953
  • Geschichten aus einem fliegenden Koffer (Stories from a Flying Trunk) GB, 1979
  • Der gestiefelte Kater D, 1955
  • Gevatter Tod DDR, 1980
  • The Golden Bird (グリム童話 金の鳥) J, 1987
  • Die goldene Gans DDR, 1964
  • Grimms Märchen von lüsternen Pärchen / Schneewittchen …doch ein Flittchen? D, 1969
  • Gritta von Rattenzuhausbeiuns DDR, 1985
  • Der große und der kleine Klaus (Mikola a Mikolka) CS/D, 1988
  • Der gute König (Good King Wenceslas) USA, 1994
  • Hänsel und Gretel D, 2005
  • Hänsel und Gretel (Hansel and Gretel) USA, 1987
  • Hänsel und Gretel D, 1954
  • Hans im Glück D, 1999
  • Hans Röckle und der Teufel DDR, 1974
  • Der Hasenhüter DDR, 1977
  • Hatifa DDR, 1960
  • Die Heinzelmännchen D, 1956
  • Der Hirsch mit dem goldenen Geweih (Zolotye roga) SU, 1973
  • Das hölzerne Kälbchen DDR, 1961
  • Im finsteren Walde (Le petit poucet) F, 2010
  • Im Königreich der Zauberspiegel (Королевство кривых зеркал) SU, 1963
  • Iwan und Marja (Iwan da Marja) UDSSR, 1974
  • Jorinde und Joringel DDR, 1986
  • Der Kaiser und der Trommler (Cisar a tambor) CZ, 1998
  • Das kalte Herz / Heart of Stone DDR, 1950
  • Das kalte Herz D, 2016
  • Das kalte Herz D, 1933
  • Der Katzenprinz (Kocici princ) DDR/CS, 1978
  • Die kleine Meerjungfrau / Die kleine Seejungfrau (アンデルセン童話 にんぎょ姫) J, 1975
  • Der kleine Muck D, 1944
  • Der kleine und der große Klaus DDR, 1971
  • Der kleine Zauberer und die große Fünf D/DDR, 1977
  • König Drosselbart DDR, 1965
  • König Drosselbart D, 1962
  • König Drosselbart D, 1954
  • König Phantasios DDR, 1989
  • König Wenceslas (The Good King) USA, 1994
  • Königliches Versprechen (Královský slib) CZ, 2001
  • Der Kronprinz (Korunní princ) CZ, 2015
  • Ein Kuckucksei am Zarenhof / Ein Kuckuck am Zarenhof (Posle dozhdichka, v chetverg) UDSSR, 1985
  • Kühne Recken von Nowgorod (Василий Буслаев) SU, 1982
  • Little Red Riding Hood USA, 1987
  • Lotrando und die schöne Zubejda (Lotrando a Zubejda) CZ, 1997
  • Das Mädchen mit den Wunderhölzern (The Little Match Girl) USA, 1987
  • Das Märchen vom Däumling (Spriditis) CS/UDSSR, 1985
  • Das Märchen vom Zaren Saltan (Сказка о царе Салтане) SU, 1966
  • Das Märchen von der Prinzessin, die unbedingt in einem Märchen vorkommen wollte / How To Be A Fairy Tale Princess D, 2013
  • Das Märchen von der verlorenen Zeit (Сказка о потерянном времени) SU, 1964
  • Maria d’Oro und Bello Blue / Der Zauberstein D/I, 1973
  • Max und Moritz D, 1956
  • Der Meisterdieb DDR, 1978
  • Mio, mein Mio (Mio min Mio) N/S, 1987
  • Mit dem Teufel ist nicht gut spaßen (S certy nejsou zerty) CSSR, 1984
  • Die Nacht vor Weihnachten (Вечера на хуторе близ Диканьки) SU, 1962
  • Die Perlenprinzessin (Perlove panne) CZ, 1997
  • Die Pfauenfeder CS/D, 1987
  • Prinz Bajaja CSSR, 1971
  • Der Prinz hinter den sieben Meeren DDR, 1982
  • Der Prinz und der Abendstern (Princ a Vecernice) CSSR, 1979
  • Der Prinz und der Prügelknabe (The Whipping Boy) D/USA, 1994
  • Die Prinzessin auf der Erbse (Prinzessa na goroschinge) UDSSR, 1976
  • Prinzessin Dornröschen (Prinsessa Ruusunen) FIN, 1949
  • Prinzessin Julia / Prinzessin Julie (O zatoulané princezně) CSSR, 1987
  • Die Prinzessin mit dem goldenen Stern CSSR, 1959
  • Die Prinzessin mit den großen Füßen (Nevesta s veklýma nohama) CZ, 2002
  • Die Prinzessin mit der Eselshaut SU, 1982
  • Die Prinzessin mit der langen Nase / Verschenktes Glück (Tri veteráni) CSSR, 1983
  • Die Prinzessin und der fliegende Schuster (O princezne Jasnence a létajícím sevci) CSSR, 1986
  • Rapunzel oder Der Zauber der Tränen DDR, 1988
  • Die Regenbogenfee (Rainbow) CZ/SK, 2001
  • Die Regentrude DDR, 1976
  • Der Reisekamerad (Vandronik) I/A/F/D/CS, 1990
  • Rölli und die Elfen (Rölli ja metsänhenki) FIN, 2001
  • Rotkäppchen DDR, 1962
  • Rotkäppchen D, 2012
  • Rotkäppchen (Red Riding Hood) USA, 1987
  • Rotkäppchen D, 1954
  • Rotschühchen und die sieben Zwerge (Red Shoes and the Seven Dwarfs) ROK, 2019
  • Rübezahl – Herr der Berge / Rübezahl, Herr der Berge D, 1957
  • Rübezahls Schatz D, 2017
  • Rumpelstilzchen D/A, 2007
  • Rumpelstilzchen D, 1955
  • Rumpelstilzchen D, 1962
  • Rumpelstilzchen & Co. (Rumplcimprcampr) CZ, 1997
  • Der Salzprinz (Salt Prince) CSSR, 1983
  • Das scharlachrote Blümchen (Skazka o kupecheskoj docheri i tainstvennom tsvetke) UDSSR, 1991
  • Die schlafende Schöne (La belle endormie) F, 2010
  • Das Schloss hinterm Regenbogen RO, 1970
  • Die Schneekönigin (Snezhnaya koroleva) SU, 1966
  • Die Schneekönigin (Sneschnaja korolewa) UDSSR, 1957
  • Die Schneekönigin (Lumikuningatar) FIN, 1986
  • Schneeweißchen und Rosenrot D, 1983
  • Schneeweißchen und Rosenrot DDR, 1979
  • Schneeweißchen und Rosenrot D, 1955
  • Schneewittchen (Snow White) USA/IL, 1986
  • Schneewittchen DDR, 1961
  • Schneewittchen und das Geheimnis der Zwerge D/CS, 1992
  • Schneewittchen und die sieben Zwerge / Schneewittchen und die 7 Zwerge (Snow White and the Seven Dwarfs) USA, 1937
  • Schneewittchen und die sieben Zwerge (Schneewittchen) D, 1962
  • Schneewittchen und die sieben Zwerge / Schneewittchen D, 1955
  • Die schöne Warwara (Warwara-Krasa, dlinnaja kosa) UDSSR, 1969
  • Die Schönheit und das Ungeheuer (Beauty and the Beast) USA, 1961
  • Die schwarze Mühle DDR, 1975
  • Sechse kommen durch die Welt (Sechse kommen durch die ganze Welt) DDR, 1972
  • Die Seekönigin (Jezerní královna) D/CZ, 1998
  • Sherlock Holmes und die sieben Zwerge D, 1991
  • Die sieben Raben (Sedmero krkavcv) CZ, 1993
  • Die sieben Raben (Sedmero krkavců) CZ/SK, 2015
  • Das singende, klingende Bäumchen DDR, 1957
  • Die stolze Prinzessin (Pysná princezna) CSSR, 1952
  • Swan Lake / Schwanensee (白鳥の湖) J, 1981
  • Das tapfere Schneiderlein DDR, 1956
  • Das tapfere Schneiderlein Tschechoslowakei/D/I/F/Sp, 1988
  • Der Teufel mit den drei goldenen Haaren D, 2009
  • Der Teufel vom Mühlenberg DDR, 1955
  • Teuflisches Glück (Z pekla stestí) CZ, 1999
  • Tischlein deck dich D, 1956
  • Der treue Johannes Tschechoslowakei/D, 1986
  • Ein uraltes Märchen (Старая, старая сказка) SU, 1968
  • Verflixtes Missgeschick DDR, 1989
  • Die verschwundene Prinzessin (Jak si zasl ouzit princeznu) CZ, 1994
  • Die vertauschte Königin DDR, 1984
  • Der vertauschte Prinz D, 1962
  • Die verzauberte Anicka (Anicka s lisjovymi oriski) CZ, 1993
  • Der verzauberte Eichenwald (Dumbrava minunată) R, 1980
  • Die verzauberte Marie (Marya-iskusnitsa) UDSSR, 1959
  • Vom tapferen Schmied (O statecnem kovari) CSSR, 1983
  • Die wahnsinnig traurige Prinzessin (Silene smutna princezna) CSSR, 1967
  • Die weiße Schlange D/A, 2015
  • Wer reißt denn gleich vorm Teufel aus? DDR, 1977
  • Wettstreit im Schloss (Nesmrtelna teta) CZ, 1993
  • Wie der dumme Iwanuschka das Wunder suchte (Kak Iwanuschka – Duratschok sa tschudom chodil) UDSSR, 1976
  • Wie die Liebe schmeckt (Jak chutnà láska) CZ, 2002
  • Wie heiratet man einen König DDR, 1969
  • Wie Honza beinahe König geworden wäre (Honza málem králem) CSSR, 1977
  • Wie man Dornröschen wachküsst (Jak se budí princezny) CSSR/DDR, 1977
  • Die Wilden Schwäne / Die Schwanenprinzessin (世界名作童話 白鳥の王子) J, 1977
  • Der Wolf und die 7 Geißlein / Der Wolf und die sieben jungen Geißlein D, 1957
  • Das Wunder von Mailand (Miracolo a Milano) I, 1951
  • Die wunderbaren Abenteuer des Hans Christian Andersen (アンデルセン物語) J, 1968
  • Zauber um Zinnober DDR, 1983
  • Das Zauberbildnis (Волшебный портрет) RUS/RC, 1997
  • Das Zauberbuch D/CZ, 1996
  • Das Zauberkorn (Volshebnoye zerno) UDSSR, 1941
  • Das Zaubermännchen (Rumpelstilzchen oder Das Zaubermännchen) DDR, 1960
  • Der Zauberrabe Rumburak (Rumburak) CSSR, 1984
  • Die zertanzten Schuhe DDR, 1977
  • Zwerg Nase / Longnose the Dwarf D, 2008
  • Zwerg Nase D, 1952
  • Zwerg Nase DDR, 1978
  • Die zwölf Monate (Dvanáct měsíčků) CZ, 2012
  • Die Zwölf Monate (Dvenadtsat mesyatsev) SU, 1973

Eigentlich bringt die 13 Unglück. Doch bei Fans des Kult-Films „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ löst die Zahl nun wahre Glücksgefühle aus. Gleich 13 Mal zeigt das Fernsehen zu Weihnachten den Märchen-Klassiker. Wer nicht genug bekommen kann: In Berlin feiert der Film jetzt als große Theater-Show Weltpremiere!

Ein armes Mädchen, das mit Hilfe von drei Nüssen ihren Traumprinzen bekommt. Eingebettet in zauberhaften Winterbildern und der herrlichen Musik des tschechischen Komponisten Karel Svoboda begeistert seit 44 Jahren der „Aschenbrödel“-Film Millionen von kleinen und großen Zuschauern. Die Kooperation zwischen Defa und dem Filmstudio Prag kam 1973 ins Kino. Danach lief der Film in beiden Teilen Deutschlands zu Weihnachten im Fernsehen. Bis heute gehört „Aschenbrödel“ zum TV-Festtagsprogramm.

Traumquote von 8,2 Prozent

90 Minuten Märchenglück, das Millionen Deutsche immer wieder erleben wollen: Daher zeigen die ARD-Sender vom 24. bis 26. Dezember den Film von morgens bis abends – insgesamt 13 Mal. Allein beim RBB läuft er zweimal, sogar am Heiligabend um 20.15 Uhr, wenn die Familien eigentlich beim Festschmaus sitzen.

„160.000 Zuschauer waren es vergangenes Jahr um diese Zeit, eine Traumquote von 8,2 Prozent“, sagt RBB-Sprecher Justus Demmer. „Auch wenn jeder den Film kennt – wir wissen, dass er zum festen Weihnachtsritual der Menschen gehört. Egal ob vor, nach der Bescherung oder an Feiertagen – die Zuschauer können nicht genug davon bekommen.“ Bei Amazon und Netflix läuft er sogar nonstop, ist auch in Tschechien, Schweiz und Norwegen der TV-Festtags-Hit.

Nun kommt „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ als Theater-Show auf die Bühne. In der Mercedes-Benz-Arena ist am 21. Dezember um 18 Uhr Weltpremiere. Nach den Shows am Folgetag (15.30, 19 Uhr, Tickets ab 45 Euro) geht das Stück bis Februar 2018 auf Tour. Mit dabei: Pavel Trávnícek (67), im Film der Prinz, kehrt als König zurück. „Ich bin total überwältigt, wie beliebt der Film noch immer in Deutschland ist“, sagt er.

  • „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ gehört wohl zu den beliebtesten Weihnachtsfilmen.
  • Auch an Weihnachten 2019 strahlen wieder mehrere Sender den TV-Klassiker aus dem Jahr 1973 aus.
  • 13 mal wird „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ an Weihnachten 2019 im TV ausgestrahlt.

Wann sind die Sendetermine für „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ an Weihnachten 2019?

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ nicht in der Vorweihnachtszeit zu sehen

Was ist denn da los? Im vergangenen Jahr strahlten die ersten TV-Sender bereits im November den Weihnachts-Klassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ aus. Was durchaus Sinn ergibt, schließlich gehört der Film für viele deutsche TV-Zuschauer einfach zur Einstimmung auf Weihnachten dazu.

2019 müssen wir tatsächlich bis zum Weihnachtsfest auf die erste TV-Ausstrahlung von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ warten! Der erste Sendetermin in diesem Jahr ist am 24. Dezember um 17.10 Uhr im Ersten. Das wird eine Umstellung für die Fans des Films, für die „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ eindeutig in die Vorweihnachtszeit gehört.

Zur Erinnerung: Im vergangenen Jahr zeigte „Das Erste“ den Kulfilm schon am 17. November.

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“: Wann kommt es im Free-TV?

Im KI.KA ist der Film „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2019 erst kurz vor Silvester zu sehen. Der BR zeigt den TV-Klassiker sogar erst am 6. Januar 2020. Also dann, wenn die weihnachtliche Stimmung eigentlich schon durch ist. Darüber kann man sich eigentlich nur wundern…

Da helfen nur ein Streaming-Dienst und der Film auf BluRay oder DVD, wenn man „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ schon vor dem Fest sehen möchte. Angesichts der Sendetermine für den Weihnachts-Kultfilm muss sich aber kein öffentlich-rechtlicher Sender wundern, wenn die Zuschauer zu den Streaming-Anbietern abwandern.

Übrigens: Bei Netflix ist „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ schon jetzt im Angebot. Amazon Prime bietet den Film ebenfalls an. Auch Maxdome hat den Weihnachtsklassiker im Angebot.

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist wohl das beliebteste Weihnachtsmärchen

Es ist und bleibt das wohl beliebteste Weihnachtsmärchen aller Zeiten, nicht ohne Grund ist „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ein Quotengarant für die Weihnachtsfeiertage. Als es vor mehr als vierzig Jahren das erste Mal ausgestrahlt wurde, brach es Rekorde – und ist vielleicht deswegen noch heute fest im Weihnachtsprogramm vieler deutscher Sender eingeplant. Lesen Sie hier eine Liebeserklärung an den Film „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“.

Übrigens: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ wurde sogar in Deutschland verfilmt. Das Schloss Moritzburg in Dresden diente als einer der Hauptfilmorte für die traumhafte Kulisse, vor der wir jedes Jahr wieder Aschenbrödel und ihren Märchenprinzen auf dem Bildschirm sehen können. Die bekannte und so sehr geliebte Ballszene wurde hier jedoch nicht gedreht – sondern in einem Filmstudio in Potsdam.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Der Weihnachtsklassiker auch 2019 im TV

Natürlich darf der Weihnachtsklassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ auch 2019 nicht im TV fehlen. Wer die Geschichte des Films nicht kennt: Die Personenkonstellation der Geschichte gleicht zwar gefühlt jedem anderen Märchen, trotzdem ist es bis heute eines der beliebtesten. Aschenbrödel, eine böse Stiefmutter und ein Prinz ganz in weiß sind die Helden der Geschichte. Aschenbrödel leidet unter der bösen Stiefmutter – und bekommt Hilfe von drei Haselnüssen. Mit diesen drei verzauberten Nüssen kann das eigentlich arme Mädchen sich die schönsten Kleider erschaffen und mit ihnen ihren Prinzen treffen. Die ganze Geschichte erinnert stark an das Märchen von Aschenputtel der Gebrüder Grimm: Dennoch nimmt in dieser Variante, die übrigens die tschechoslowakische Version der Geschichte ist, Aschenbrödel nicht alles hin, sondern wehrt sich ganz aktiv gegen die Stiefmutter. Sie reitet selbstbewusst auf ihrem Schimmel zum Schloss des Prinzen, beherrscht das Armbrustschießen und klettert auf Bäume. Das Ende ist aber bei beiden Märchen ein glückliches – Aschenbrödel und ihr Prinz finden sich und damit ihr gemeinsames Glück.

Übrigens: Schauspieler Pavel Travnicek, der Darsteller des Prinzen in „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, hat in diesem Jahr noch ein ganz persönliches Märchen erlebt. Mit 66 Jahren ist er Vater geworden, wie die tz im Januar 2017 berichtete.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel im Stream auf Netflix, Amazon & Co.

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist ganz klar mit der Erinnerung an den Morgen vor der Bescherung verbunden, an dem darauf gewartet wird, dass endlich die Geschenke ausgepackt werden dürfen. Oder aber mit dem Morgen nach der Bescherung, wenn alles ruhig und gemütlich ist und die ganze Familie das Weihnachtsmärchen ansieht. Aber wer sagt denn, dass man sich hierfür an die festen Sendezeiten der TV-Sender halten muss? Auch die großen Stream-Anbieter haben den Weihnachtsklassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ nämlich mittlerweile in der Auswahl. Hier kann der Play-Button dann gedrückt werden, wenn gerade Pause ist zwischen Auspacken und Weihnachtsessen – oder an jedem anderen beliebigen Tag.

Diese Anbieter zeigen „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ im Stream:

Im Google Play Store oder bei iTunes können Sie den Film auch mieten oder kaufen.

“Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 2019: Der Kultfilm für die Weihnachtszeit

Dank der vielen Streaming-Angebote kann „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ dementsprechend das ganze Jahr angesehen werden. Wer den Klassiker also schon vor Weihnachten unbedingt sehen möchte, kann das mit einem Klick nun ganz einfach tun. Doch langjährige Fans des Kultfilms werden wissen: Die schönste Wirkung entfaltet das Märchen nur zur Weihnachtszeit.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.