Alina merkau rael

Köln –

Alina Merkau (32) ist derzeit beliebt wie kaum eine andere Moderatorin im deutschen Fernsehen.

Dabei kann man sie fast ausschließlich am frühen Morgen sehen, seit 2014 moderiert Merkau gemeinsam mit ihrem Kollegen Matthias Killing das „Sat.1-Frühstücksfernsehen“.

Über Alina Merkaus Privatleben ist unterdessen nicht allzu viel bekannt. Ein „Frühstücksfernsehen“-Beitrag dürfte daran nun einiges ändern, denn der Sender war bei Merkau zu Besuch und hat mit ihr über ziemlich private Themen gesprochen. Unter anderem ging es um ihre Hochzeit, ihr Leben als Mutter, aber auch um den „Playboy“ – und bei welchem Körperteil die Zuschauer am meisten ausrasten.

Sat.1-Moderatorin macht überraschendes Geständnis

Gleich zu Beginn überrascht die TV-Moderatorin mit einem Geständnis. Das Gespräch beginnt in dem Raum der Wohnung, in dem sich Alina Merkau am Liebsten aufhält: In der Küche.

„Ich koche natürlich gerne und auch viel“, sagt sie. Und schiebt hinterher: „Was überraschend ist, weil meine Mutter nicht so die Köchin war, sorry Mama.“ Alina will allerdings „genau das Gegenteil“, sie will Hausfrau sein.

Das hätte man bei der toughen Moderatorin nicht wirklich gedacht.

Die Moderatoren aus dem Frühstücksfernsehen: Karen Heinrichs, Daniel Boschmann, Marlene Lufen, Matthias Killing und Alina Merkau (v.l.)

Foto:

SAT.1/Claudius Pflug

Alina Merkau: Ihr Hochzeitskleid war der Hingucker

Verheiratet ist Alina Merkau übrigens mit Unternehmer Rael Hoffmann (34). Die beiden gaben sich am 12. Oktober 2018 das Jawort.

Alina trug ein ziemlich aufregendes und unkonventionelles Kleid, komplett bauchfrei. Nach langer Suche habe sie die Kombination bei einer kleinen Schneiderin gefunden, „alles im Sonderangebot geschossen“, erinnert sich Merkau lachend.

Was viele auch interessiert: Alina und ihr Ehemann sind Eltern. Im August 2016 kam ihre gemeinsame Tochter Rosa zur Welt. Im Gespräch gibt Merkau zu: „Ich glaube, ich bin eine relativ strenge Mutter.“ Sie achte immer auf „bitte“ und „danke“ und mag es einfach, wenn sich Kinder auch mal benehmen können.

Hier lesen: Im Sat.1-Frühstücksfernsehen: Moderatorin Alina Merkau platzt ihr Rock, ihr Kollege reagiert unerwartet.

„Ich bin aber insofern locker, als dass ich Rosa komplett in mein Leben integriere“, so Alina Merkau weiter. „Sie ist einfach immer und überall dabei, kennt meine Freunde.“

Alina Merkau: Frühstücksfernsehen-Zuschauer stehen drauf

Auf ein etwas heikles Thema kommt das Gespräch dann auf dem gemütlichen Sofa im Wohnzimmer der sympathischen Moderatorin. Sie bekomme ja auch teilweise „vermeintlich positive Anfragen“. Obwohl nicht ausgesprochen wird, was gemeint ist, weiß Alina Merkau hingegen sofort Bescheid.

„Es ist eben immer wieder auffällig, dass Füße ein Ding sind“, erzählt sie. „Ich könnte ein Dekolleté tragen, da würde mir keiner was zu schreiben. Aber sobald ich einen nackten Fuß in die Kamera halte, kriege ich wahnsinnig viele Nachrichten.“

Alina Merkau sprach mit uns zuvor bereits über den Fußfetisch vieler Zuschauer – und welche Konsequenzen sie für ihre Fernsehauftritte gezogen hat (hier lesen).

Irgendwann im Playboy? Alina Merkau spricht Klartext

In der Blitz-Fragerunde wollen die Zuschauer dann wissen, ob sich Alina Merkau denn mal für den „Playboy“ ausziehen würde. Die Antwort der Moderatorin könnte nicht eindeutiger ausfallen – aber auch nicht schöner und witziger verpackt sein.

„Ich würde es tatsächlich nie machen“, ist die klare und für viele Fans traurige Antwort. Doch überraschend wirft sie ein: „Trotzdem bin ich ein bisschen sauer, dass der ‚Playboy‘ noch nie angefragt hat.“

Sie hätte gerne die Anfrage – „und dann sage ich Nein“, erklärt Alina Merkau lachend. (jv)

Sie ging körperlich an ihre Grenzen!

Vor rund drei Jahren wurden Alina Merkau und ihr Mann Rael Hoffmann zum ersten Mal Eltern: Das Paar freute sich über die Geburt von Tochter Rosa.

Während sich andere junge Mütter in den ersten Monaten oft mit Babypfunden befassen, litt die Moderatorin unter einem ganz anderen Problem: Ihrem rapiden Gewichtsverlust, der fsich in starken gesundheitlichen Problemen auswirkte!

„Frühstücksfernsehen“-Alina Merkau: So sehr zehrte sie das Stillen aus

Wie Alina Merkau gegenüber der Bild erklärte, flossen nach der Geburt ihres Töchterchens die Pfunde nur so dahin, was zu einem Gewichtsverlust von über 20 Kilo in nur vier Monaten führte:

„Dafür habe ich kein bisschen gehungert. Im Gegenteil – ich futterte wie ein Scheunendrescher, machte kaum Sport. Doch die Kilos purzelten nur so.“

Durch das Stillen hätte sie mehr und mehr abgenommen, bis sie sich aufgrund von starken gesundheitlichen Problemen schließlich in ärztliche Behandlung begeben hätte:

„Rosa hat mich durch das Stillen quasi ausgesaugt. Das hat mich am Ende sogar krank gemacht“, so die 33-Jährige, „Ich musste ja auch für das Baby und meinen Job da sein. Doch in der schlimmsten Phase hatte ich dazu kaum Kraft.“

Bei anderen Frauen sei sie dennoch kaum auf Verständnis gestoßen, so Alina Merkau weiter:

„Frauen sagen mir, das sei ein Luxusproblem. Ich solle mich nicht beschweren, so schlank wie ich bin.“

Inzwischen geht es dem „Frühstücksfernsehen“-Star zum Glück wieder besser, bei einer Größe von 1,64 Metern wiegt die Moderatorin laut eigenen Angaben 55 Kilo.

Sat.1 Moderatorin Alina Merkau – So läuft das mit meinem Baby!

Morgen um 5.30 Uhr steht Alina Merkau (30) nach fünf Monaten Babypause wieder fürs Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ vor der Kamera – mit jeder Menge lustiger (und schmerzhafter) Babygeschichten im Gepäck!

„Die Mutter-Realität sieht so aus, dass ich fertig bepackt, mit Kind und frischer Bluse aus dem Haus gehe und mich das Baby auf der Treppe spontan ankotzt. Manchmal bringt dich dieses kleine Wesen bei all der Liebe echt an deine Grenzen!“

Kuscheln mit Baby Rosa im SchwimmbadFoto: privat

Die größte Lüge übers Muttersein? „Die Legende vom entspannten Kaffeetrinken mit Baby im Arm.“ Die Geburt? Merkau: „Hat 13 Stunden gedauert, zweieinhalb Stunden davon Presswehen!“ Hochzeit mit ihrem Rael und zweites Kind? Beides „irgendwann mal“.

Alina mit Riesen-Babykugel in der 39. SchwangerschaftswocheFoto: privat

Die 17 angefutterten Babykilos sind übrigens wieder weg. Alina: „Das hab ich offensichtlich alles weggestillt. Ich futtere und futtere, aber die Kleine nimmt mir die Hälfte der Kalorien weg.“

Schwangerschaft

  • Schwanger? 28 Dinge, die dir vorher keiner gesagt hat

    Du bist schwanger oder spielst mit dem Gedanken, es zu werden? Wir haben uns im Mütter-Freundeskreis umgehört und gesammelt.

Und wo ist die Rosa, wenn Mama arbeitet? Merkau: „Frühmorgens muss mein Mann ran. Und wenn er zur Arbeit geht, haben wir eine liebe Nanny.“

Schon vier Jahre Liebe: Alina und ihr RaelFoto: German Select/Getty Images

Mehr Promi-News gibt’s auf BILD Facebook – jetzt folgen!

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.