Ab wann heublumendampfbad?

Inhalte

Heublumen, ein Hausmittel zur Geburtsvorbereitung

Heublumen sind ein Gemisch aus Blüten und Samen von verschiedenen Gräsern und Blumen. Sie wachsen auf Wiesen und bilden nach dem Schnitt das Heu. Die Heublumen sind in der Naturheilkunde seit langem wegen ihrer muskelentspannenden und durchblutungsfördernden Wirkung bekannt.

Zudem gelten Heublumen in der Volksmedizin als abwehrkräftestärkend. Heublumen können einige Beschwerde lindern und helfen besonders bei:

  • Ischias oder Hexenschuss
  • Rheumatischen Schmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Muskelverspannungen
  • Bauchkrämpfen und Unterleibsbeschwerden
  • Grippalen Infekten
  • Katarrhen der oberen Luftwege und (chronischer) Bronchitis

Ab der 38. Schwangerschaftswoche empfehlen Hebammen Heublumenbäder, um den Beckenboden zu tonifizieren und zu lockern. Heublumenbäder helfen, die Muskeln zu entspannen und die Durchblutung zu fördern. Ein Heublumensitzbad ist die ideale Geburtsvorbereitung um die Beckenmuskulatur weich und geschmeidig zu machen.

Ein Heublumenbad kann einmal als Vollbad mit warmen Wasser oder auch als Sitzbad mit Dampf durchgeführt werden.

Anwendung und Rezeptur von Heublumen zur Geburtsvorbereitung

Durch die Wärme und die Dämpfe können Sitzbäder Wehen auslösen, daher sollten diese nicht vor der 38. Schwangerschaftswoche angewendet werden. Für ein besseres Wohlgefühl sollten Sie dafür sorgen, dass die Atmosphäre ruhig und entspannt ist. Denn nur, wer sich wohlfühl, kann sich auch fallen lassen und diese besondere Anwendung auch genießen.

Heublumen-Sitzbad als Dampfbad:

Beim Sitzbad wird nur der Dampf der gekochten Heublumen zur Anwendung genutzt. Nehmen Sie hierfür eine Handvoll Heublumen mit eineinhalb Liter Wasser und kochen Sie diese in einem Topf auf. Nach dem Aufkochen legen Sie den Topf in die Toilettenschüssel. Anschließend setzen Sie sich darüber und verweilen dort für etwa 15 Minuten.

ACHTUNG: vermeiden Sie den direkten Kontakt mit dem Wasser, es besteht Verbrennungsgefahr!. Wichtig ist, dass man sich nur mit den Oberschenkeln und dem Gesäß über den Topf mit den Dämpfen setzt. Die Dämpfe lockern die Muskulatur des Geburtskanals und wirken Durchblutungsfördernd.

Heublumen-Vollbad mit warmen Wasser:

Zur Vorbereitung eines Heublumenvollbads werden zwei Handvoll Heublumen mit drei Liter Wasser in einem großen Topf aufgekocht. Nach dem Aufkochen sollten sie zehn Minuten ziehen. Anschließend den Heublumensud durch ein Sieb in die Badewanne gießen und mit Wasser zu einer angenehmen Badetemperatur auffüllen. Eine Anwendung sollte um die 15 Minuten dauern.

Wie oft können Heublumenbäder zur Geburtsvorbereitung genommen werden?

Heublumenbäder können ab der 38. Schwangerschaftswoche ein- bis zweimal pro Woche durchgeführt werden. Je näher die Geburt rückt, desto häufiger kann das Bad wiederholt werden. Wenn es Ihnen gut tut, können Heublumenbäder ab dem Geburtstermin sogar täglich angewendet werden. Insbesondere wenn die Wehen einsetzen, sind die Sitzdampfbäder mit Heublumen zu empfehlen. Kurz vor der Geburt sorgen sie dafür, dass der Beckenboden und der Darm weich und nachgiebig wird.

Wir möchten darauf hinweisen, dass Heublumenbäder die Geburt erleichtern können, bieten aber keine Garantie dafür. Trotz Sitzdampfbäder mit Heublumen kann es zu einer langen Geburtsdauer und Dammrissen kommen.

zurück

Neben der geburtsvorbereitenden Akupunktur, der Dammmassage oder dem Himbeerblättertee ist das Heublumendampfbad eine wundervolle Methode zur Geburtsvorbereitung. Hier möchte ich Dir diese Methode vorstellen.

Inhalt

Welche Wirkung hat das Heublumendampfbad?

Das Heublumendampfbad soll Deinen Beckenboden und Muttermund weicher und geschmeidiger machen und Geburtsverletzungen vorbeugen. Die Dämpfe des Heus tragen zur Lockerung und Entspannung bei, außerdem haben sie eine Wehen regulierende Wirkung.

Wie häufig sollte das Heublumendampfbad durchgeführt werden?

Du kannst das Heublumendampfbad ab der 38. SSW 1 bis 2 Mal wöchentlich durchführen. Ab dem errechneten Entbindungstermin kannst Du das Dampfbad beliebig oft machen. Wenn die Eröffnungsphase des Muttermundes zu Hause stattfindet und Du Dich wohl fühlst, kannst Du es auch nach Wehenbeginn durchführen.

Wie wird das Heublumendampfbad durchgeführt?

Das Dampfbad sollte in Ruhe und entspannter Atmosphäre durchgeführt werden. Die Heublumen bekommst Du in der Apotheke.

Gib’ 2 Esslöffel Heublumen in einen feuerfesten Topf und gieße sie mit 1-2 Liter kochendem Wasser auf. Der Topf sollte nicht zu groß sein, damit Du Dich nicht verbrennst.

Lass’ den Dampf ruhig einen Moment abkühlen und stelle das Gefäß dann in die Toilette. Setze Dich dann normal auf die Toilette. Du solltet Dich dabei wohlfühlen. Wenn Du es als zu heiß empfindest, lass’ den Dampf weiter abkühlen und versuche es nach ein paar Minuten wieder. Bleibe so lange auf der Toilette sitzen, bis die Dampfwirkung nachgelassen hat. Meist ist dieser Zeitpunkt spätestens nach 20 Minuten.

Wann sollte das Heublumendampfbad nicht durchgeführt werden?

Du solltest das Dampfbad nicht durchführen, wenn Du unter Krampfadern im Genitalbereich oder Hämorrhoiden leidest. Heublumenallergiker sollten natürlich ebenfalls auf diese Art der Geburtsvorbereitung verzichten.

Die meisten Frauen empfinden das Heublumendampfbad als angenehm und entspannend. Probier’ es doch einfach mal aus. Viele Frauen berichten, dass ihr Kind während der Behandlung sehr aktiv ist. Aus diesem Grund solltest Du selbst entscheiden, ob Du das Dampfbad am Morgen oder am Abend durchführen willst.

Hier geht’s zu unserem Video zum Thema Heublumendampfbad zur Geburtsvorbereitung.

Heublumenbad: Was es bringt und wie es funktioniert

Das Heublumenbad ist besonders beliebt bei Schwangeren. Gegen Ende der Schwangerschaft lockert es den Beckenboden, da Heublumen die Muskeln entspannen und die Durchblutung fördern. Erfahre hier, wie ein solches Bad funktioniert.

Woraus besteht ein Heublumenbad?

Heublumen bestehen aus verschiedenen Wiesenblumen, -Gräsern und -Kräutern, die nach dem Mähen getrocknet werden. Zu diesen Pflanzen zählen unter anderem verschiedene Kleesorten und Süßgräser sowie gemeines Ruchgras. Besonders die Gräser verleihen dem Bad die entspannende und Muskel lockernde Wirkung.

Wenn du allergisch auf Gräser oder Pollen reagierst, solltest du jedoch genau auf die Zutaten in deinem Heublumenbad achten. Viele der Pflanzen in einem solchen Bad sind allergen, wodurch es sehr unangenehm werden kann.

Wie wirkt ein Heublumenbad?

Angewendet gegen Ende der Schwangerschaft sollen Heublumenbäder dabei helfen, Verspannungen zu lösen, das Gewebe zu durchbluten und eventuell sogar Schmerzen zu lindern. Besonders empfohlen wird ein Heublumenbad in den Tagen vor der Geburt. Es soll den Beckenboden lockern und das Gewebe rund um den Geburtskanal durchbluten.

Viele Frauen empfinden es auch als angenehm Heublumenbäder zu nehmen, sobald die ersten Wehen einsetzen. Durch die Muskel entspannende Wirkung helfen Heublumenbäder auch dabei, den Damm auf die Geburt vorzubereiten und können so in manchen Fällen auch einem Dammschnitt vorbeugen.

Wichtig: Heublumenbäder sind keine magischen Wundermittel, sondern können nur helfen, Gewebe und Muskeln zu entspannen. Der Effekt kann von Frau zu Frau unterschiedlich sein, weswegen sich auch weitere Geburtsvorbereitungen wie zum Beispiel Dammmassagen empfehlen.

So wendest du das Heublumenbad an

„Heublumen“ ist ein Sammelbegriff für Wiesengewächse. (Foto: CC0 / / ulleo)

Heublumenbäder werden in der Schwangerschaft üblicherweise als Sitzbäder eingenommen. Vollbäder sind für den Körper in späten Stadien der Schwangerschaft oft zu anstrengend und können zu Kreislaufproblemen oder frühzeitigen Wehen führen.

Die Blumen kannst du entweder getrocknet oder als Flüssigkeit zum Beispiel in der Apotheke kaufen. Um ein Dampfsitzbad zu nehmen, gehst du wie folgt vor:

  1. Koche zuerst circa 15 Esslössel Heublumen mit drei Litern Wasser auf und lasse die Mischung zehn Minuten ziehen. Alternativ kannst du auch ein flüssiges Präparat verwenden. Die Dosierung entnimmst du dann der Packung.
  2. Siebe dann die Heublumen heraus, falls du dich nicht für die flüssige Lösung entschieden hast.
  3. Gib jetzt kaltes Wasser hinzu, bis eine angenehme Temperatur erreicht ist.
  4. Jetzt kannst du den Sud in eine Badewanne füllen. Achte darauf, nicht zu viel Wasser zu verwenden. Lediglich Gesäß und Oberschenkel sollten damit bedeckt sein.
  5. Die Wanne könnte dir etwas zu leer vorkommen aber das täuscht. Bei einem Heublumenbad geht es hauptsächlich um den wohltuenden Dampf.

Du kannst das Bad so oft und so lange anwenden, wie es dir gut tut und du es als angenehm empfindest.

Wirkung außerhalb der Schwangerschaft

Heublumenbäder werden auch außerhalb der Schwangerschaft empfohlen. So sollen sie zum Beispiel bei Gelenkverschleiß oder Muskelverspannungen helfen. Bei derartigen Beschwerden reicht ein Sitzbad natürlich nicht aus. Stattdessen lohnt sich ein Dreiviertel oder Vollbad, um die Schmerzen zu lindern.

Auch bei Blasenbeschwerden oder Nebenwirkungen der Wechseljahre sowie bei leichten Erkältungen soll ein Heublumenbad helfen, da es entspannt und beruhigt.

Weiterlesen auf Utopia:

  • Erkältungsbad: Einfache Rezepte zum Selbermachen
  • Übelkeit in der Schwangerschaft: Diese natürlichen Mittel helfen
  • Erstausstattung fürs Baby: Checkliste und nachhaltige Alternativen

english below…

So ziemlich jede Schwangere fragt sich früher oder später was sie zur Vorbereitung auf die Geburt machen kann. Es gibt so einige Tricks, die positive Wirkung des Verzehrs von Datteln auf die Geburt ist zum Beispiel wissenschaftlich belegt. Auch Himbeerblättertee bereitet die Gebärmutter und den Muttermund auf die Geburt vor.

Ein bewährter Hebammentrick zur Geburtsvorbereitung ist das Heublumendampfbad. Durch die Wärme und den Dampf des Dampfbades wird das Gewebe des Beckenbodens und Muttermundes gelockert und wird so weicher. Auf diese Weise ist es während der Geburt elastischer und flexibler, was die Wahrscheinlichkeit eines Risses oder eines Dammschnittes reduziert. Geburtsverletzungen können vorgebeugt werden.

Heublumendampfbad zur Geburtsvorbereitung: So geht’s

Die Heublumen bekommt ihr in der Apotheke eures Vertrauens. Stellt einen Topf, der mit heißem Wasser und ein paar Esslöffeln Heublumen gefüllt ist, in die Toilette. Danach für 5-10 Minuten sprichwörtlich auf die Toilette hocken. Wenn die Toilette nicht dampfbadfreundlich sein sollte (es kann kein Topf hinein gestellt werden), einfach auf den Topf hocken. Bitte den Abstand langsam reduzieren! Verbrennungen am Allerwertesten sind zu vermeiden…. Da 5-10 Minuten in der Hocke ganz schön anstrengend werden können, versucht euch doch abzulenken, zum Beispiel mit Netflix Lieblingsserie (apropos, habt ihr schon ‘Call the Midwife‘ gesehen?)

Hocken während der Schwangerschaft hat generell eine Menge Vorteile, so dass mit dem Heublumendampfbad zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden. Ina May Gaskin, die als Mutter der authentischen Hebammen gilt, sagt:

“Wenn du 300 Kniebeugen am Tag machst, wirst du wirst ohne Probleme gebären.”

Und nein, bitte keine 300 aktiven Kniebeugen auf dem Topf mit dem Heublumendampfbad machen, eine passive Hocke reicht vollkommen.

Ein Heublumendampfbad sollte bei vorzeitigen Wehen oder starken Braxton-Hicks-Kontraktionen (Vorwehen) nicht durchgeführt werden. Ebenfalls nicht bei einer Heuallergie.

Heublumendampfbad während der Schwangerschaft

Nach der 37. SSW empfehle ich zwei Mal wöchentlich ein Heublumendampfbad durchzuführen. Nach dem ausgerechneten Geburtstermin darf das Dampfbad auch täglich gemacht werden.

Heublumendampfbad während der Geburt

In der Latenzphase der Geburt ist es ideal den Damm auf die bevorstehende Austreibungsphase mithilfe eines Heublumendampfbades vorzubereiten.

TIPP!

Die positive Wirkung des Heublumendampfbad wird verstärkt, wenn direkt im Anschluß eine Dammmassage durchgeführt wird.

Interessiert an Tipps zur Vorbereitung auf die Geburt?

Wusstet du zum Beispiel das Datteln DIE Wunderwaffe zur Geburtsvorbereitung sind? Die Wirkung des Verzehrs von Datteln während der Schwangerschaft auf den Verlauf der Geburt ist wissenschaftlich belegt. Mit 6 Datteln täglich ab der 36.SSW kann die Dauer der Wehen fast halbiert werden. Oder finde mehr über die positive Wirkung von Himbeerblättertee während der Schwangerschaft heraus.

You’re pregnant and are wondering what you can do to prepare for labor and birth?

There are a lot of things you can do to get your body ready! I’ve already mentioned the benefits of eating dates or drinking raspberry leaf tea during the last stage of pregnancy. Those are already pretty well known. But, here is a real secret tip: Hayflower Steam Baths to prepare your perineum for birth.

How?

Steam Bath

Put a pot with hot water and a couple of table spoons of Hayflowers in your toilet. Then sit on the toilet for 5-10 minutes.

If your toilet isn’t steam bath friendly (doesn’t allow for a pot to be placed in it), you can also simply squat on the pot. I recommend doing so in front of the tv, other

wise 5-10 minutes seem like a veeeery long time. Plus it has the added bonus of being laughed at by your significant other and what highly pregnant woman wouldn’t just love that?!

Squatting during pregnancy has a looooot of benefits as well, so this way you are hitting two birds with one stone. On a side note, Ina May Gaskin, who is considered as the mother of authentic midwifery, says “Squat 300 times a day, you’re going to give birth quickly.” And no, you don’t have to do 300 active squats on your Hayflower Steam Bath, a passive squat will do just fine. 😉

As a pad

Boil the Hayflowers with hot water and put them in a disposable tea bag. Place the tea bag on the perineum, when the Hayflowers are still warm, but not hot anymore. It’s best to also use a strong pad in between the tea bag and your panties. You can also soak a pad in the water and apply that when still warm.

When/how often?

During pregnancy

Twice a week after 37 weeks of pregnancy. After your estimated due date (EDD) you can do a Hayflower Steam Bath daily.

During labor

Do a Hayflower Steam Bath in the first, latent stage of labor, to prepare your perineum for the more or less imminent pushing phase.

Benefits?

The warmth and steam of the Hayflower Steam Bath loosens the tissue of your perineum and softens it. This way it is more elastic and flexible during birth and reduces the chances of a tear or need for an episiotomy.

Counter indications?

Don’t do a Hayflower Steam Bath if you are likely to have premature labor or have had strong Braxton Hicks Contractions. Or if you have an allergic reaction to Hay!

Tip!

Do a perineum massage right after the Steam Bath. The perineum already being soft and more flexible due to the steam bath will increase the effect of the perineum massage.

Here is my Pregnancy Action Plan to get an overview of what to do when during pregnancy. Check out the benefits of eating dates during pregnancy or drinking raspberry leaf tea.

Heublumensitzbad zur Geburtsvorbereitung

Veröffentlicht von Redaktion 6. Dezember 2017 Kategorie(n): Geburt Schlagwörter: Geburtsvorbereitung, Heublumensitzbad

Je weiter die Schwangerschaft fortschreitet, umso mehr macht sich die werdende Mutter Gedanken über die Geburt und deren Ablauf. Es stellt sich die Frage, ob de Beckenmuskulatur soweit gedehnt ist, dass dort möglichst problemlos das Baby den Geburtskanal passieren kann. Häufig haben Schwangere große Angst vor dem Dammriss oder Dammschnitt. Dies muss aber alles nicht sein, wenn man seinen Körper ein wenig auf die bevorstehenden Strapazen vorbereitet.

Regelmäßig ein Heublumensitzbad oder Heublumendampfbad ab Schwangerschaftswoche 35

Hebammen empfehlen hierzu häufig Sitzbäder in einem Heublumenbad zur Geburtsvorbereitung. Ab der 35. Schwangerschaftswoche ist es sinnvoll damit zu beginnen, denn dann ist Beckenbodenmuskulatur bis zur Geburt schön weich und geschmeidig. Die dabei entstehenden Dämpfe tragen zur Entspannung von Körper und Seele bei.

Die regelmäßigen Heublumensitzbäder sorgen auch dafür, dass einem manche Schmerzen erspart bleiben während der Entbindung, weil die Beckenbodenmuskulatur gut vorbereitet ist. Ergänzend zu den Heublumensitzbädern kann man auch mit speziellem Öl regelmäßig eine Damm-Massage durchführen.
Zudem bewirken Heublumensitzbäder, dass bei richtiger Anwendung der Schwangeren ein Dammriss oder -schnitt erspart bleibt.

Täglich nicht länger als zehn Minuten

Wenn man ein Heublumensitzbad bzw Heublumendampfbad nehmen möchte, so ist es wichtig, dass man wirklich nur mit dem Gesäß und den Oberschenkeln im Wasser ist. Es ist auch möglich die Dämpfe zu inhalieren, indem man sich vor eine Schüssel setzt und bewusst ein- und ausatmet. Dadurch wird die Muskulatur gelockert und es kommt zu einer besseren Durchblutung. Ein Heublumensitzbad sollte täglich nicht länger als 10 Minuten durchgeführt werden und da es Wehen auslösen kann, keinesfalls vor der 35. Schwangerschaftswoche!

Ansonsten ist es wirklich ein gutes Mittel, um sich entspannt auf die bevorstehende Entbindung vorzubereiten.

Wichtig ist, sich das richtige Ambiente zu schaffen, damit man diese Zeit der Entspannung auch genießen kann.

Dadurch wird ein Heublumensitzbad zu einer echten Wellnesszeit für werdende Mamis.

Die Anwendung ist denkbar einfach und erfordert keinen großen Aufwand. Zunächst muss man ca. 15 Esslöffel Heublumen in einem Topf mit 3 Liter Wasser aufkochen lassen.
Dann lässt man das Ganze 10 Minuten ziehen und gießt im Anschluss die Heublumen durch ein Sieb in die Badewanne. Den heißen Heublumensud muss man dann mit kaltem Wasser zu einer angenehmen Badetemperatur regulieren.
Bestellen kann man die Heublumen hier (die riechen sehr angenehm nach Wiese):

Heublumen für Heublumensitzbad und Wickel

Anwendung Heublumendampfbad

  • GapAngel17.01.2010, 15:40

    So wie Nanababy geht es mir auch.
    Wir sind ganz schön ungeduldig, keine von uns ist überfällig…
    Aber wir richten auch keinen Schaden an.

  • Gast1099817.01.2010, 16:12

    Also meine Hebi hat mir erklärt.dass der Tee und das Sitzbad dafür da sind, alles weicher zu machen, daher hat das keinen Einfluss auf Wehen etc
    Ich mache das auch nciht, um Wehen zu bekommen, sondern um einen Dammriss zu verhindern

  • Gast1644117.01.2010, 16:19

    Ja, in erster Linie natürlich. Aber wenn das Gewebe weicher wird kann es eben auch zu Wehen führen, wenn der Körper sowieso schon bereit ist. Also ein erwünschter Nebeneffekt sozusagen
    Ich trinke übriegens auch noch Frauenmanteltee und DER soll auf jeden Fall Wehen fördern. Schmeckt übrigens garstig

  • holo20.01.2010, 23:23

    Hallo!
    ich habe von diesen Bädern noch nie etwas gehört, aber große Angst vor einem Dammriss.
    Könnt ihr mir mal bitte kurz erklären ab wann man das macht (37. Woche?) und wie oft? Und wo bekomme ich das Zeugs her, aus der Apotheke?
    Bin erst 34. Woche, aber gerade über den Thread gestolpert. Ist ja auch nicht mehr so lange.
    DANKE

  • GapAngel21.01.2010, 15:35

    Heublumen bekommt man in der Apotheke, ebenso wie Himbeerblätter.
    Mit beiden kann man so ab der 37. SSW beginnen.
    Bei den Heublumen kocht man ein bis zwei Handvoll „Blüten“ mit Wasser auf, ca. 1,5l. Bei den Heublumen würde ich erstmal 200 gr. kaufen.
    (Himbeerblätter wiegen fast nix, daher erstmal nur 100 gr. kaufen)

  • holo22.01.2010, 15:56

    Danke fuer die Info!

  • TheRabbitDied31.08.2011, 20:49 Zitat von Freggel Hallo Mädels,
    und zwar bin ich in der 37. SSW und mache mir Gedanken, ob so ein Heublumendampfbad sinnvoll ist oder ob ich mir das Geld und die Prozedur auch sparen kann ? Was sind so Eure Erfahungswerte?
    Wie genau wende ich so ein Dampfbad an? Ich habe zwar gelesen, dass man die Heublumen in nem Topf mit Wasser übergiesst und in die Toilette stellt – aber den Gedanken daran, finde ich ehrlich gesagt ein bisschen eklig . Gibt es da nicht eine andere Möglichkeit? Kann man in diesen Heublumen eigentlich auch baden oder ist es nur Wirksam wenn man „Dampfbadet“ ?
    Lieben Gruß,
    Steffi mit Mila inside Mein sehr praktischer Tipp von meiner Hebamme:
    Nimm eine Mülltüte, oder eine Plastikeinkaufstüte von bekannten Discountern und stülpe/streife es über die Klobrille, so, dass die Öffnung nach hinten zeigt.
    Dann einwenig runter drücken, so dass du eine Kuhle hast. Heublumen dann in die Kuhle schütten und mit kochendem Wasser übergiessen. Dann sich auf die mit Plastik überzogene Klobrille setzen. Eventuell mit kaltem Wasser die Temperatur des Dampfes regulieren. Wenn Du fertig bist, einfach die Plastiktütelangsam abstreifen und den Inhalt ins Klo fließen lassen.
    Ich finde diese Methode sehr praktisch und nicht so eklig wie eine Schüssel in die Toilette zu stellen.
    Mit Lindenblüten genauso verfahren.
  • GapAngel17.01.2010, 15:40

    So wie Nanababy geht es mir auch.
    Wir sind ganz schön ungeduldig, keine von uns ist überfällig…
    Aber wir richten auch keinen Schaden an.

  • Gast1099817.01.2010, 16:12

    Also meine Hebi hat mir erklärt.dass der Tee und das Sitzbad dafür da sind, alles weicher zu machen, daher hat das keinen Einfluss auf Wehen etc
    Ich mache das auch nciht, um Wehen zu bekommen, sondern um einen Dammriss zu verhindern

  • Gast1644117.01.2010, 16:19

    Ja, in erster Linie natürlich. Aber wenn das Gewebe weicher wird kann es eben auch zu Wehen führen, wenn der Körper sowieso schon bereit ist. Also ein erwünschter Nebeneffekt sozusagen
    Ich trinke übriegens auch noch Frauenmanteltee und DER soll auf jeden Fall Wehen fördern. Schmeckt übrigens garstig

  • holo20.01.2010, 23:23

    Hallo!
    ich habe von diesen Bädern noch nie etwas gehört, aber große Angst vor einem Dammriss.
    Könnt ihr mir mal bitte kurz erklären ab wann man das macht (37. Woche?) und wie oft? Und wo bekomme ich das Zeugs her, aus der Apotheke?
    Bin erst 34. Woche, aber gerade über den Thread gestolpert. Ist ja auch nicht mehr so lange.
    DANKE

  • GapAngel21.01.2010, 15:35

    Heublumen bekommt man in der Apotheke, ebenso wie Himbeerblätter.
    Mit beiden kann man so ab der 37. SSW beginnen.
    Bei den Heublumen kocht man ein bis zwei Handvoll „Blüten“ mit Wasser auf, ca. 1,5l. Bei den Heublumen würde ich erstmal 200 gr. kaufen.
    (Himbeerblätter wiegen fast nix, daher erstmal nur 100 gr. kaufen)

  • holo22.01.2010, 15:56

    Danke fuer die Info!

  • TheRabbitDied31.08.2011, 20:49 Zitat von Freggel Hallo Mädels,
    und zwar bin ich in der 37. SSW und mache mir Gedanken, ob so ein Heublumendampfbad sinnvoll ist oder ob ich mir das Geld und die Prozedur auch sparen kann ? Was sind so Eure Erfahungswerte?
    Wie genau wende ich so ein Dampfbad an? Ich habe zwar gelesen, dass man die Heublumen in nem Topf mit Wasser übergiesst und in die Toilette stellt – aber den Gedanken daran, finde ich ehrlich gesagt ein bisschen eklig . Gibt es da nicht eine andere Möglichkeit? Kann man in diesen Heublumen eigentlich auch baden oder ist es nur Wirksam wenn man „Dampfbadet“ ?
    Lieben Gruß,
    Steffi mit Mila inside Mein sehr praktischer Tipp von meiner Hebamme:
    Nimm eine Mülltüte, oder eine Plastikeinkaufstüte von bekannten Discountern und stülpe/streife es über die Klobrille, so, dass die Öffnung nach hinten zeigt.
    Dann einwenig runter drücken, so dass du eine Kuhle hast. Heublumen dann in die Kuhle schütten und mit kochendem Wasser übergiessen. Dann sich auf die mit Plastik überzogene Klobrille setzen. Eventuell mit kaltem Wasser die Temperatur des Dampfes regulieren. Wenn Du fertig bist, einfach die Plastiktütelangsam abstreifen und den Inhalt ins Klo fließen lassen.
    Ich finde diese Methode sehr praktisch und nicht so eklig wie eine Schüssel in die Toilette zu stellen.
    Mit Lindenblüten genauso verfahren.
  • GapAngel17.01.2010, 15:40

    So wie Nanababy geht es mir auch.
    Wir sind ganz schön ungeduldig, keine von uns ist überfällig…
    Aber wir richten auch keinen Schaden an.

  • Gast1099817.01.2010, 16:12

    Also meine Hebi hat mir erklärt.dass der Tee und das Sitzbad dafür da sind, alles weicher zu machen, daher hat das keinen Einfluss auf Wehen etc
    Ich mache das auch nciht, um Wehen zu bekommen, sondern um einen Dammriss zu verhindern

  • Gast1644117.01.2010, 16:19

    Ja, in erster Linie natürlich. Aber wenn das Gewebe weicher wird kann es eben auch zu Wehen führen, wenn der Körper sowieso schon bereit ist. Also ein erwünschter Nebeneffekt sozusagen
    Ich trinke übriegens auch noch Frauenmanteltee und DER soll auf jeden Fall Wehen fördern. Schmeckt übrigens garstig

  • holo20.01.2010, 23:23

    Hallo!
    ich habe von diesen Bädern noch nie etwas gehört, aber große Angst vor einem Dammriss.
    Könnt ihr mir mal bitte kurz erklären ab wann man das macht (37. Woche?) und wie oft? Und wo bekomme ich das Zeugs her, aus der Apotheke?
    Bin erst 34. Woche, aber gerade über den Thread gestolpert. Ist ja auch nicht mehr so lange.
    DANKE

  • GapAngel21.01.2010, 15:35

    Heublumen bekommt man in der Apotheke, ebenso wie Himbeerblätter.
    Mit beiden kann man so ab der 37. SSW beginnen.
    Bei den Heublumen kocht man ein bis zwei Handvoll „Blüten“ mit Wasser auf, ca. 1,5l. Bei den Heublumen würde ich erstmal 200 gr. kaufen.
    (Himbeerblätter wiegen fast nix, daher erstmal nur 100 gr. kaufen)

  • holo22.01.2010, 15:56

    Danke fuer die Info!

  • TheRabbitDied31.08.2011, 20:49 Zitat von Freggel Hallo Mädels,
    und zwar bin ich in der 37. SSW und mache mir Gedanken, ob so ein Heublumendampfbad sinnvoll ist oder ob ich mir das Geld und die Prozedur auch sparen kann ? Was sind so Eure Erfahungswerte?
    Wie genau wende ich so ein Dampfbad an? Ich habe zwar gelesen, dass man die Heublumen in nem Topf mit Wasser übergiesst und in die Toilette stellt – aber den Gedanken daran, finde ich ehrlich gesagt ein bisschen eklig . Gibt es da nicht eine andere Möglichkeit? Kann man in diesen Heublumen eigentlich auch baden oder ist es nur Wirksam wenn man „Dampfbadet“ ?
    Lieben Gruß,
    Steffi mit Mila inside Mein sehr praktischer Tipp von meiner Hebamme:
    Nimm eine Mülltüte, oder eine Plastikeinkaufstüte von bekannten Discountern und stülpe/streife es über die Klobrille, so, dass die Öffnung nach hinten zeigt.
    Dann einwenig runter drücken, so dass du eine Kuhle hast. Heublumen dann in die Kuhle schütten und mit kochendem Wasser übergiessen. Dann sich auf die mit Plastik überzogene Klobrille setzen. Eventuell mit kaltem Wasser die Temperatur des Dampfes regulieren. Wenn Du fertig bist, einfach die Plastiktütelangsam abstreifen und den Inhalt ins Klo fließen lassen.
    Ich finde diese Methode sehr praktisch und nicht so eklig wie eine Schüssel in die Toilette zu stellen.
    Mit Lindenblüten genauso verfahren.

Ähnliche Themen zu Anwendung Heublumendampfbad

  1. Von Gwenyfeh im Forum Schwangerschaft Antworten: 18 Letzter Beitrag: 12.01.2006, 14:15

Nun ist meine zweite Schwangerschaft fast schon vorbei und ich habe hier auf dem Blog recht wenig darüber berichtet, mich aber trotzdem immer sehr über Nachfragen gefreut und gerne Fragen beantwortet. Heute möchte ich aber noch ein paar meiner Infos zum Thema Geburtsvorbereitung weitergeben und spezielle Fragen dazu beantworten. Außerdem berichte ich über die Geburtsvorbereitung bei der ersten und meiner jetzigen zweiten Schwangerschaft. Wofür Heublumen, Himbeerblätter und Co. gut sind und wie du sie dosieren musst?! Was hat die Ernährung mit der Geburtsvorbereitung zu tun? Das und mehr Tipps findest du in diesem Blogpost. Dabei schreibe ich hier über das, was mir geholfen hat und wofür ich mit meiner Meinung eintrete. Keineswegs erhebe ich die Behauptung, hier allgemeingültige Thesen aufzustellen.

Geburtsvorbereitungskurs

Bei K hatte ich einen mehrwöchigen Geburtsvorbereitungskurs bei einer Hebamme besucht und dort Wichtiges zu verschiedenen Themen erfahren:

Anzeige

  • Was muss in die Kliniktasche?
  • Was brauche ich fürs Wochenbett?
  • Wie sieht die Erstausstattung für mein Baby aus?
  • Welche Tipps und Tricks gibt es für die erste Zeit mit Neugeborenem?
  • Wie kann mein Partner mich bei der Geburt unterstützen?
  • Welche Phasen der Geburt gibt es?
  • Welche Atmung hilft mir wann? Wie kann ich die Wehen veratmen?
  • Welche Gebärpositionen gibt es?
  • Wie geht das eigentlich mit dem Stillen?

Einiges war nützlich und hilfreich und auf anderes hätte ich gut und gerne (im Nachhinein) verzichten können. Aber es hat mir und meinem Mann zu diesem Zeitpunkt Sicherheit gegeben und uns theoretisch auf die bevorstehende Geburt vorbereitete.

Dieses Mal haben wir keinen Geburtsvorbereitungskurs belegt, aber gemeinsam dem Vortrag von Prof. Louwen gelauscht, der uns sehr viel mehr gebracht hat.

Bücher zur Geburtsvorbereitung

Außerdem habe ich in der ersten Schwangerschaft sehr gerne im Buch „Das große Buch zur Schwangerschaft“* gelesen und so Woche für Woche News über den Entwicklungsstand unseres Babys und die Veränderungen in meinem Körper erfahren. Auch hier sind einige Tipps zur Geburtsvorbereitung dabei gewesen.

Akkupunktur und Moxen zur Geburtsvorbereitung

Bei der ersten Schwangerschaft habe ich ab vier Wochen vor Termin im Geburtshaus einmal in der Woche eine Termin zur geburtsvorbereitenden Akkupunktur und zum Moxen (Moxibustion) gehabt. Da K vier Tage nach Termin zur Welt kam, hatte ich fünf Sitzungen.

Was bewirkt die geburtsvorbereitende Akkupunktur?

Durch die Stimulation spezieller Punkte soll die Gebärmutter, genauer gesagt der Muttermund, bei der Reifung unterstützt werden. Eine zügigere Verkürzung des Muttermundes bei Geburt soll daraus resultieren und somit die Geburt verkürzt werden.

Hebammenempfehlungen zur Geburtsvorbereitung

Was mir persönlich aber am meisten geholfen hat, mich mental auf die Geburt vorzubereiten, das waren die persönlichen Gespräche mit unserer Hebamme aus dem Geburtshaus, bei der wir regelmäßig zur Vorsorge waren. Sie hatte immer ein offenes Ohr für meine Sorgen, Ängste und Unsicherheiten und konnte bei kleinen und großen Wehwehchen weiterhelfen. Und gerade zum Thema der Geburtsvorbereitung meines Körpers hat sie viele Empfehlungen ausgesprochen. Auch dieses Mal stand sie mir wieder während der gesamten Schwangerschaft zur Seite und hat mich nochmal erinnert, welche Methoden zur Geburtsvorbereitung hilfreich sein können. Und das möchte ich gerne mit dir teilen. Kaufen kannst du die Produkte z.B. im Naturkostladen, die Bahnhofs Apotheke Kempten oder direkt online bei Amazon.

Himbeerblättertee zur Geburtsvorbereitung

Meine Hebamme hat mir empfohlen ab Mitte der 36. bis zum Ende der 38. Schwangerschaftswoche Himbeerblättertee* zu trinken. Drei Tassen am Tag sollen zur Geburtsvorbereitung helfen. Hierfür überbrühst du einfach 1 TL Himbeerblätter mit 200 ml kochendem Wasser und lässt den Tee fünf bis zehn Minuten ziehen.

Was bewirkt Himbeerblättertee?

Himbeerblättertee soll dazu beitragen, dass die Durchblutung gefördert wird und die Muskulatur des Beckenbodens sowie der Gebärmutter sich lockern, weicher werden. Es soll dadurch z.B. auch einem Dammschnitt oder Dammriss vorgebeugt werden.

Der Tee sollte übrigens wegen seiner durchblutungsfördernden Wirkung nicht bis zum Geburtstermin getrunken werden, um starke Nachblutungen zu vermeiden.

Ebenfalls mit Beginn in der 36. bis 38. SSW können Heublumensitzbäder helfen, den Damm optimal auf die Geburt vorzubereiten. Auch der gesamte Beckenboden soll so gut vorbereitet werden. Weiter kannst du während der Badezeit wunderbar abschalten und ich finde die Heublumen riechen gut und entspannen mich.

Für dein Heublumenbad stellst du einen Sud aus Heublumen* her und machst darin in der Badewanne Sitzbäder

  • Dafür einfach 3 EL Heublumen mit 1 Liter aufgekochtem Wasser übergießen und zehn Minuten ziehen lassen. Danach durch ein Sieb gießen und in einer Flasche o.ä. auffangen
  • Es reicht völlig aus wenn das Wasser bis auf Oberschenkelhöhe eingefüllt ist
  • Zum Baden mit etwas Wasser in der Wanne auffüllen, um eine angenehme Badetemperatur zu bekommen
  • Zwei bis dreimal pro Woche ein zehn bis fünfzehn minütiges Sitzbad in diesem Sud nehmen
  • Ab der 38. SSW. spätestens ab Geburtstermin auch gerne täglich.

Wenn du keine Wanne hast, dann kannst du auch eine Schüssel nehmen und Dampfbäder auf der Toilette sitzend machen.

Dammmassage zur Geburtsvorbereitung

Nach dem Sitzbad empfiehlt sich weiter eine Dammmassage, um das Gewebe zu lockern. Hierfür kannst du ein spezielles Dammmassageöl verwenden. Es reicht aber völlig aus eine ganz kleine Flasche zu kaufen, denn viel brauchst du ja nicht. Ich habe mir dieses Mal ein Öl von der Bahnhofs Apotheke mit 5 ml Inhalt mitbestellt, als ich Nachschub an Engelwurzbalsam geordert habe. Letztes Mal hatte ich ein Dammmassageöl von Weleda*, das ich geschenkt bekommen hatte. Wie die Dammmassage funktioniert, kann dir deine Hebamme erklären oder du findest auf dem Kärtchen von Weleda eine Anleitung.

Spezielle Ernährung zur Geburtsvorbereitung

Was ich in der ersten Schwangerschaft gar nicht in Betracht gezogen habe, das war eine spezielle Ernährungsform, um die Geburt zu erleichtern. Dieses Mal ernähre ich mich nun die letzten Wochen vor Entbindungstermin nach der von Prof. Dr. Louwen empfohlenen Ernährung, der sogenannten Louwen Diät und verzichte auch alle Weißmehl- und Weizenprodukte sowie auf Zucker. Empfohlen ist die Louwen Diät ab der 36. Woche.

Weitere Geburtsvorbereitungen

Außerdem können natürlich das Packen der Kliniktasche, Fertig machen des Kinderzimmers, Ausstattung mit der Erstlingskleidung und zum Beispiel der Einbau des Autositzes fürs Neugeborene zur Geburtsvorbereitung zählen.

Mir helfen außerdem sanfte Rückenmassagen oder das Einreiben des Kreuzbeinbereichs mit einem speziellen Öl, um zu entspannen. Wichtig ist auch Zeit für mich mit einem guten Buch auf der Couch oder in der Badewanne, ein Spaziergang an der frischen Luft oder meine Lieblingsmusik. Wer mit dem ersten Baby schwanger ist, sollte unbedingt so viel es geht die Beine hochlegen und die freie Zeit in vollen Zügen ausnutzen. In den nächsten Schwangerschaften ist das garantiert nicht mehr so möglich. Außerdem hab ich vorsorglich unser Familienbett mit Bettschutzeinlagen ausgestattet, falls es einen nächtlichen Blasensprung geben sollte …

Ich bin gespannt, wie die Geburt unserer zweiten Tochter verlaufen wird und vor allem, wo ich sie entbinden werde. Denn wenn sie sich früher oder um den Termin auf den Weg macht, dann hat das Geburtshaus noch Sommerpause und ich werde in einem Krankenhaus entbinden müssen.

Deine Tipps zur Geburtsvorbereitung?

Hast du weitere Tipps zur Geburtsvorbereitung? Was hat dir geholfen, dich mental oder physisch auf die bevorstehende Geburt vorzubereiten?

Die mit * gekennzeichneten Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links zu Amazon. Das heißt, wenn ihr über unsere Empfehlungslink kauft, bekommen wir von Amazon eine kleine Provision. Für euch ändert sich natürlich nichts am Preis.

Anzeige

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.