8 märz sternzeichen

Inhalte

Sternzeichen Fische: SO tickt der typische Fisch

Das Sternzeichen Fische betrachtet die Dinge des Lebens nicht immer realistisch. Da Fische sehr sensibel sind, mögen sie es nicht, entdeckt und entschlüsselt zu werden. Mit einem Schleier aus viel- oder auch nichtssagenden Floskeln bewahren sie das Geheimnis um ihre Person. So vermeidet das Sternzeichen Fische Auseinandersetzungen – aus Angst, verletzt zu werden.

Typisch Fisch? Dann kommen dir diese 8 Dinge GARANTIERT bekannt vor!

Mit ihren Vorahnungen liegen Fische meistens richtig

Im Sternzeichen Fische Geborene glauben an das Schicksal, sodass Träume und Illusionen für sie zum Leben dazugehören. Ihre Fantasie ist beachtlich, doch geradezu beeindruckend ist ihre Eingebung. Die Vorahnungen, die das Sternzeichen Fische hat, sind oft goldrichtig. Aber statt sie an die große Glocke zu hängen, setzt er auf die leisen Töne. Rückschläge können ihm wenig anhaben, denn der nächste Lichtschimmer am Horizont ist schon zu sehen.

Sternzeichen-Check: 5 Dinge, die jeden Fisch GARANTIERT auf die Palme bringen

Erfolgreich und gleichzeitig fürsorglich

Häufig ist ein äußerer Anstoß nötig, damit Fische wirklich glauben, dass sie ihren Erfolg eigenen Anstrengungen verdanken. Aufgrund jeder Menge Kreativität und Einfühlungsvermögen sind ihnen ihre Lorbeeren jedenfalls sicher. Eine große Stärke kann des Weiteren ihre soziale Ader sein, die im Sternzeichen Fische Geborene bei jeglicher Art von Fürsorge einsetzen. Zudem sind Fotografie, Schauspiel und Kunst Felder, in denen sie aufblühen.

Fische sind sensibel und gefühlvoll

Tränen und Lachen liegen beim Sternzeichen Fische nah beieinander, denn aufgrund ihres gefühlsbetonten Wesens reagieren Fische schnell auf Einflüsse von außen. In einer überempfindlichen Phase kommt ihnen eine starke Schulter sehr gelegen, um sich dort anzulehnen und auszuweinen. Ab und an müssen Fische dem grauen Alltag entfliehen – gern durch Tagträumerei. Sie brauchen diesen Freiraum wie die Luft zum Atmen. Das erklärt, warum Selbstdisziplin nicht wirklich eines ihrer Talente ist.

Pures Glück! 7 Momente, die JEDEN Fisch so richtig zum Strahlen bringen

Intuition allein reicht nicht immer aus, um solide zu haushalten: Das Sternzeichen Fische hat zwar einen guten Riecher für lohnenswerte Geschäfte, jedoch sollte es sich mehr um die Informationen bemühen, die es tatsächlich dafür benötigt. Hier wie in anderen Bereichen gilt: Wenn der Fisch eine Idee hat, dann darf er sich mit der Verwirklichung keine Zeit lassen. Es wäre schließlich schade, deswegen gute Chancen zu verpassen!

Was erwartet dich in diesem Jahr? Hier anmelden und Gratis-Beratung sichern.

Auch auf gofeminin: Mach den Test und finde heraus, welches Sternzeichen WIRKLICH in dir steckt!

Typische Eigenschaften, Partner, Mann & FrauSternzeichen Fische

  • Sternzeichen
  • Mann
  • Frau
  • Liebe
  • Beruf & Geld
  • Charakter

Sternzeichen Fische (Foto: Dzhulbee | )

▶︎ Jahreshorskop für Fische

Wer zwischen dem 20. Februar und dem 20. März das Licht der Welt erblickt hat, kann dem Sternzeichen Fische zugeordnet werden. Fische sind für ihr großes Einfühlungsvermögen und ihre lebhafte Phantasie bekannt. Sie gelten als sehr mitfühlend, können mitunter aber auch etwas überempfindlich sein. Das Wasserzeichen Fische ist ein sehr vielschichtiger Charakter, der seine ganz eigenen Stärken und Schwächen hat.

Das Sternzeichen „Fische“

Charaktereigenschaften von Fischen

Wenn Fische eins nicht ausstehen können, dann sind das Konflikte. Man wird im Sternkreiszeichen kaum ein Sternzeichen finden, dass konfliktscheuer ist als der Fisch. Menschen mit diesem Sternzeichen sind im wahrsten Sinne des Wortes schwer zu fassen und versuchen Konfrontationen auszuweichen. Das liegt zum einen an ihrem großen Bedürfnis nach Harmonie und zum anderen an ihrem teils schwach ausgeprägten Selbstbewusstsein. Daher reagieren sie sehr empfindlich auf jede Form von Kritik. Wurden die Gefühle eines Fischs erst einmal verletzt, fassen sie nur schwer wieder Vertrauen.

Legendär ist das ausgezeichnete Bauchgefühl der Fische Geborenen. Wenn sie eine Ahnung haben, dann erweist sich diese zumeist im Nachhinein als zutreffend. Für die Emotionen ihrer Mitmenschen interessieren sich die Fische ebenfalls besonders. Personen mit dem Sternzeichen Fische sind sehr mitfühlend und loyale Freunde. Materielles hingegen spielt im Leben der meisten Fische nur eine untergeordnete Rolle. Wichtiger sind ihnen tiefe Freundschaften, ein harmonisches Familienleben oder die Umsetzung ihrer idealistischen Träume. Wie gerne würden sie in ihren bunten Phantasiewelten leben und die Probleme des Alltags einfach vergessen. Manchmal wird den Fische Geborenen ihr mangelnder Realitätssinn zum Verhängnis und sie verhalten sich labil und verschlossen. Doch durch ihren großen Freundeskreis und ihre Geduld schaffen die Fische es immer wieder auf die Füße.

Was ist typisch für den Fische-Mann?

Männliche Fische haben ein großes Herz, sind aber auch sehr widersprüchlich in ihrem Verhalten und Empfinden. Manchmal sagt der Fische Mann das Eine und tut doch das Andere. Für seine Mitmenschen ist der Fische Mann daher manchmal schwer zu durchschauen. Da der männliche Fisch äußerst sensibel ist, übt er eine große Anziehungskraft auf seine Umwelt aus. Er hat eine warme und teils auch sehr sinnliche Ausstrahlung, was vor allem die Frauenwelt begeistert. Doch auch Freundschaften spielen im Leben der Fische Männer eine große Rolle. Wer einen männlichen Fisch zum Freund hat, kann sich jederzeit bei ihm ausheulen und auf sein tief empfundenes Mitgefühl zählen.

Leider neigen viele Fische Männer dazu, ihre Partnerinnen oder Affären zu idealisieren und die Augen vor ihren schlechten Eigenschaften zu verschließen. Deshalb dauert es manchmal eine Weile bis Fische Männer es schaffen, sich aus schlechten Beziehungen zu lösen. Nach einer kurzen Trauerphase ist der Fische Mann aber wieder bereit, sich neu zu verlieben. Er ist sehr romantisch und sucht nach dem Partner fürs Leben, hat aber in Bezug auf potentielle Partnerinnen ziemlich hohe Ansprüche. Erschwerend kommt hinzu, dass männliche Fische sehr empfindlich und nachtragend sein können.

Männliche Fische lassen sich gerne vom Leben treiben und geraten dabei manchmal auf Abwege. Ihre leichte Beeinflussbarkeit führt sie hin und wieder in Sackgassen, aus denen sie sich nur mit Hilfe ihrer Freunde wieder befreien können.

Was ist typisch für die Fische-Frau?

Weibliche Fische sind äußerst verträumt und intuitiv. Sie vertrauen völlig auf ihr Bauchgefühl und strahlen eine natürliche Sinnlichkeit aus. Auf den ersten Blick wirkt die Fische Frau geheimnisvoll und bezaubernd, doch dahinter kann sich eine unsichere Unselbstständigkeit verbergen. Weibliche Fische sehnen sich nach Bestätigung und neigen dazu, sich völlig ihrem Partner hinzugeben, sich aber auf der anderen Seite auch von ihm abhängig zu machen. In einer Fische Frau hat ein Mann eine hingebungsvolle Partnerin gefunden, die sich komplett auf ihren Partner einlassen kann.

Laute Konflikte und aggressive Machtspielchen liegen dem weiblichen Fisch gar nicht. Das heißt allerdings nicht, dass Fische Frauen schnell aufgeben. Sie haben andere Mittel und Wege, ihren Willen durchzusetzen. Dabei hilft ihnen ihre Fähigkeit, sich in andere Menschen hineinzuversetzen. So können sie ihre Mitmenschen ganz subtil beeinflussen.

Logik ist nicht gerade die größte Stärke der Fisch Frau, dafür verfügt sie über eine umso reichere Phantasiewelt. Überall da, wo Kreativität und innovative Ideen gefragt sind, ist die Fisch Frau richtig. Sie ist in der Lage, das Besondere in das Alltägliche zu zaubern und hat die Fähigkeit, Menschen in ihren Bann zu ziehen.

Gesundheit, Beruf und Geld

Symbol des Sternzeichens Fische (Abb.: CkyBe | )

Die Sensibilität der Fische wirkt sich auch auf ihre Gesundheit aus. Ihr Nervenkostüm ist schnell angegriffen und sie neigen zu Panik Attacken oder Schlafstörungen. Zudem sind viele Fische suchtgefährdet und vertragen sowohl Alkohol, als auch Medikamente nicht gut. Neben dem zentralen Nervensystem sind die Füße, die Haut und das Innenohr körperliche Schwachstellen der Fische. Viele Fische leiden unter Schwindel oder verschiedenen Hautkrankheiten. Die Füße sind der Teil des Körpers, welche die spirituellen Fische erden und mit ihren Mitmenschen verbinden.

Durch ihre einfühlsame Art sind Fische besonders für soziale Berufe prädestiniert. Egal ob Krankenpflege, Seelsorge, Kinderbetreuung oder Heilkunst, in all diesen Berufen sind Fische Geborene gut aufgehoben. Die kreative Ader der Menschen mit dem Sternzeichen Fische befähigt sie außerdem dazu, in schöpferischen Jobs wie der Schauspielerei, der Fotografie, der Musik oder der Kunst Erfolg zu haben.
Was den Fischen allerdings fehlt, ist Ehrgeiz. Sie opfern sich gerne für andere auf und lieben ihre Jobs. Allerdings sind sie nicht primär darauf bedacht, Karriere zu machen und wenn Überstunden anstehen, macht sich der typische Fisch lieber aus dem Staub. Denn ihre Familie ist ihnen wichtiger als die Karriereleiter zu erklimmen.

Man kann den Fischen viel nachsagen aber nicht, dass sie geizig sind. Sie geben ihr Geld gerne für andere aus und sind gute Schenker. Materielles ist ihnen nicht so wichtig wie vielen anderen Sternzeichen, aber dennoch haben sie in Finanzfragen gerne ein Sicherheitsnetz. Dieses ist zwar nicht besonders groß, aber einen Notgroschen haben Menschen mit dem Sternzeichen Fische doch stets parat. Ob Fsche vermögend werden oder nicht, hängt neben Glück auch entscheidend davon ab, mit welchem Partner sie enden. Im Idealfall sind Fische Geborene mit einem Menschen zusammen, der sich um ihre Finanzen kümmert.

Fische und die Liebe

Fische zählen zu den romantischsten Sternzeichen überhaupt. Menschen mit dem Sternzeichen Fische haben unheimlich viel Liebe zu geben und streben danach, den einen Partner fürs Leben zu finden. Fische können sich auf die unterschiedlichsten Partner einstellen und tun alles, um diese zufrieden zu stellen. Menschen mit dem Sternzeichen Fische kommen in einer Beziehung grundsätzlich mit jedem anderen Sternzeichen zurecht. Auch wenn einige besser zu ihnen passen als andere. Das macht sie einmalig. Allerdings neigen sie auch dazu zu klammern und können zudem sehr eifersüchtig sein.

Welche Sternzeichen passt gut zu Fischen und welches so gar nicht?

Übersicht über die Sternzeichen (Abb. Peter Hermes Furian | Bigstock)

Fische und Widder

Der Widder möchte in einer Beziehung das Sagen haben und der Fisch ordnet sich nur zu gerne unter. Gewöhnen muss sich der Fisch allerdings an den rauhen Ton des Widders. Denn Widder nehmen kein Blatt vor den Mund und Fische können zu Überempfindlichkeiten neigen. Finden die beiden Sternzeichen aber in diesem Punkt zusammen, gibt es kaum ein Problem, das sie nicht gemeinsam lösen können. Gute Chancen für eine dauerhafte Beziehung.

Fische und Krebs

In sexueller Hinsicht harmonieren die beiden Sternzeichen ausgezeichnet. Fische und Krebse verfügen beide über einen bunten Blumenstrauß an Emotionen und können sich in dieser Hinsicht gegenseitig gut zufriedenstellen. Zwar kann es auch mal krachen zwischen diesen Partnern, aber grundsätzlich kommen sie ausgezeichnet miteinander zurecht und das auf Dauer.

Fische und Skorpione

Der Skorpion bietet den Fischen die Stabilität, die sie in ihrem Leben brauchen und kann ihnen auch schon mal Grenzen aufzeigen, wo diese keine haben. Die Fische werden vom Skorpion geerdet. Auf der anderen Seite stört sich der Fisch nicht am besitzergreifenden Wesen des Skorpions und gibt ihm keinen Grund, eifersüchtig zu sein. Auch im Bett sprühen bei diesem Paar die Funken.

Fische und Steinbock

Steinböcke können Fische Geborenen das Gefühl vermitteln, begehrt und wertgeschätzt zu werden. Dadurch stillen sie eines der Grundbedürfnisse des Fisches. Der eher stoische Steinbock bekommt vom emotionalen Fisch die Liebe und Romantik, an der es ihm in seinem Leben mangelt. Die beiden Sternzeichen ergänzen sich hervorragend und können durchaus ein Leben lang zusammen bleiben.

Fische und Wassermann

Es liegt nicht in der Natur des Wassermann, den eigenen Partner beständig zu bestätigen und ihm Komplimente zu machen. Das braucht der Fisch aber auf Dauer, um sich sicher zu fühlen. Auf der anderen Seite fühlt sich der unabhängige Wassermann schnell vom anhänglichen Fisch eingeengt und reagiert zunehmend genervt. Keine guten Aussichten für die Zukunft.

Fische und Schütze

Im Bett mag es zwischen dem Schütze und dem Fisch zwar zunächst hoch hergehen, doch schnell stellen sich zwischen den Partnern erste Schwierigkeiten ein. Der Schütze ist abenteuerlustig und möchte seinen eigenen Interessen nachgehen. Das verunsichert den Fisch und lässt ihn noch stärker klammern. Dieses Verhalten lässt den Schützen noch schneller die Flucht ergreifen. Ein echter Teufelskreislauf.

Fische und Waage

Beide Sternzeichen brauchen ein gewisses Maß an Führung, was ihnen der jeweils andere nicht bieten kann. Erschwerend hinzu kommt noch, dass beide Sternzeichen nicht besonders gut mit Geld umgehen können und nicht gerade als geborene Arbeitstiere bekannt sind. Die Zeichen für eine gelungene Ehe könnten besser stehen.

Bedeutung des Aszendenten

Neben dem Sternzeichen hat auch der Aszendent einen großen Einfluss auf den Charakter eines Menschen. Menschen mit dem Aszendent Fische haben ein beeindruckendes Einfühlungsvermögen und sind äußerst hilfsbereit. Manchmal geht die Hilfsbereitschaft allerdings so weit, dass sie ihre eigenen Bedürfnisse aus den Augen verlieren. Der Aszendent Fische zeichnet sich außerdem durch Gutmütigkeit und einen gewissen Hang zur Verschlossenheit aus. Es dauert eine Weile, bis Menscen mit dem Aszendenten Fische ihrer Umwelt all ihre Emotionen offenbaren.

Mit welchen typischen Problemen haben Fische im Leben zu kämpfen?

Immer wenn es im Leben schwierig wird, taucht der Fische Geborene nur zu gerne in seine Traumwelt zurück. Er muss daher lernen, den Sinn für die Realität nicht zu verlieren und für sich selber einzustehen. Menschen mit dem Sternzeichen Fische müssen im Laufe ihres Lebens lernen, sich nicht nur auf ihre Mitmenschen zu verlassen, sondern eigenverantwortlich zu handeln. Zudem sollten sie darauf achten, ihre Partner nicht zu sehr einzuengen und sich nicht so leicht von den wirklich wichtigen Dingen im Leben ablenken zu lassen.

Typische Hobbies

Fische drücken sich gerne künstlerisch aus, ganz egal i welcher Form. Sie malen, machen Musik, dichten oder tanzen. Fasziniert sind Menschen mit dem Sternzeichen Fische auch von allem spirituellen oder mystischem. Daneben gehen sie auch gerne ins Kino oder versuchen ihr Glück beim Roulette oder dem Automatenspiel.

Typische Haustiere

Fische halten sich gerne Vögel, weil sie die Eleganz und Schönheit dieser Tiere bewundern. Bei vielen Fische Geborenen finden sich Aquarien, da sich das Sternzeichen auf spirituelle mit dem echten Fisch verbunden fühlt. Auch mit Hunden fühlen Fische sich sehr wohl, da sie diese bedingungslos lieben können und genauso bedingungslos zurück geliebt werden.

Steine

Durch einen Rosenquarz oder einen Kunzit kann die Fähigkeit der Fische, Hindernisse zu überwinden, gestärkt werden. Durch einen Morganit können die Fische ihre vielen Gefühle besser verarbeiten und sich auf die wichtigen Aspekte ihres Lebens konzentrieren.

Prominente Fische

Berühmte Fische – folgende Promis sind im Sternzeichen Fische geboren:

Rihannas Sternzeichen ist Fische (Foto: DFree | Bigstock)

Name Geboren Beruf
Albert Einstein 14.3.1879 Physiker
Daniel Craig 2.3.1968 Schauspieler
Erich Kästner 23.2.1899 Schriftsteller
Eva Mendes 5.3.1974 Schauspielerin
Jan Böhmermann 23.2.1981 Moderator
Jessica Biel 3.3.1982 Schauspielerin
Johnny Cash 26.2.1932 Musiker
Justin Bieber 1.3.1994 Sänger
Kesha 1.3.1987 Sängerin
Liz Taylor 27.2.1932 Schauspielerin
Nina Hagen 11.3.1955 Sängerin
Pete Doherty 12.3.1979 Musiker
Rihanna 20.2.1988 Sängerin
Sharon Stone 10.3.1958 Schauspielerin
Stefanie Heinzmann 10.3.1989 Sängerin
Steve Jobs 24.2.1955 Apple-Gründer
Thomas Godoj 6.3.1978 Musiker
Timbaland 10.3.1972 Musiker

Sternzeichen Übersicht: Eine Übersicht aller Sternzeichen gibt es hier.

Bist Du ein Fisch? Findest Du Dich in der Beschreibung wieder? Welches Sternzeichen hat Dein Partner? Kennst Du Fische? Wie sind die so? Weißt Du etwas über Fische, das hier noch fehlt? Schreib uns Deine Meinung, Ergänzungen und Fragen – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Lesern.

  • Sternzeichen
  • Mann
  • Frau
  • Liebe
  • Beruf & Geld
  • Charakter


Sternzeichen Fische

Sternzeichen Fische: Der verständnisvolle Träumer

Im Sternzeichen Fische (lat. Pisces) geborene Menschen sind nicht leicht zu verstehen. Sie öffnen sich anderen meist nur mit ihrer Hilfsbereitschaft und ihrem Einfühlungsvermögen Was sie sonst noch antreibt, das halten sie gut verschlossen – so werden sie nicht so leicht verletzt.

Datum: 20. Februar bis 20. März

Element: Wasser

Planet: Neptun

Farbe: Rosa, Meergrün

Berühmte Fische: Daniel Craig, Juliette Binoche, Nina Hagen, Matthias Schweighöfer

Eigenschaften und Charakter

Das Wesen der vielschichtigen Fische-Geborenen kennenzulernen ist nicht leicht. Dabei wünschen sie sich doch genau dies, damit sie nicht ständig verletzt werden. Da beißt sich das Sinnbild des doppelten Fisches selbst in den Schwanz. Wenn das unergründlichen Tierkreiszeichen nichts von sich preisgibt, können andere auch keine Rücksicht auf seine Befindlichkeiten nehmen. Dann sehen sie durch den schweigsamen Fisch hindurch und verpassen die tiefgründige Seele eines ganz feinen Menschen.

Sternzeichen Fische: typisches Verhalten

Der Fische-Mensch ist ein liebenswürdiger Charakter, der sich gern um andere kümmert. Mit seinem Einfühlungsvermögen und seiner Empfindsamkeit kann er gar nicht anders. Er spürt intuitiv die Bedürfnisse anderer – und es ist ihm ein Anliegen diese auch zu erfüllen. Das ist keine Schwäche, wie manche denken könnten, sondern im Gegenteil eine tiefe Stärke. Das Sternzeichen braucht lange für ihre Entwicklung. Schließlich müssen sie einen weiten Weg zurücklegen aus ihrer visionären Welt in die alltägliche Realität, das braucht eben seine Zeit.

Stärken und Schwächen der Fische

Stärken:

  • Empfindsamkeit
  • Hilfsbereitschaft
  • Einfühlungsvermögen

Schwächen:

  • Empfindlichkeit
  • Labilität
  • Verschlossenheit

Fische-Mann und Fische-Frau

Fische-Männer sind sehr gefühlvoll. Meistens zeigen sie das aber nicht, weil es unmännlich wirkt. Schade, denn damit könnten sie viele Frau sofort für sich gewinnen. Der männliche Fisch ist genau der richtige Partner für das 21. Jahrhundert. Auch ihre große Zärtlichkeit ist ein Pluspunkt und macht sie zu begehrenswerten Liebhabern.

Weibliche Fische sind Romantikerinnen. Sie sind zwar sehr sanft, aber haben auch eine innere Kraft, mit der sie auf andere Menschen Einfluss nehmen können. Meistens machen sie das zum Wohl anderer, aber es kann auch in eine Manipulation umschlagen.

Sternzeichen Fische in Liebe und Beziehung

Im Sternzeichen Fische Geborene sind sehr romantisch veranlagt. Am liebsten sind sie zu Hause bei ihrer Familie. Fische sind als Wasserzeichen reine Gefühlsmenschen, aber sie sprechen nicht mit jedem über ihre Gefühle. Dafür benötigen sie dasselbe Einfühlungsvermögen, das sie anderen entgegenbringen.

Wer passt am besten zu Fische?

  • Sternzeichen Fische: Gerne tun sich Fische mit ihrem eigenen Sternzeichen zusammen. Denn niemand versteht sie mit ihrer Empfindsamkeit und Seelentiefe so gut wie ein Artgenosse. So ist das Liebesleben auch besonders erfüllen
  • Sternzeichen Waage: Ihr Sinn für Ästhetik und ihr musisches Talent verbinden die beiden sanften Gemüter. Alles, was mit Kunst und Musik zu tun hat, bringt sie näher zusammen.
  • Sternzeichen Skorpion: Mit seiner ebenfalls großen Seelentiefe und seinem Interesse für Spiritualität ist er ein idealer Partner für den mystischen Fisch. Eine leidenschaftliche Beziehung – sowohl gefühlsmäßig als auch in der Sexualität.

Sternzeichen Fische in Beruf und Karriere

In der Arbeitswelt ist das Sternzeichen Fische oft unter den Angestellten zu finden. Mit ihrer schüchternen Art sind sie nicht unbedingt zum Chef geeignet. Sie sind oft in helfenden Berufen zu finden als Krankenschwestern, Sozialarbeiter, Seelsorger und Psychologen. Mit ihrer musischen Ader findet man aber auch viele Literaten und Musiker unter ihnen.

Gesundheit und Wohlbefinden: So bleiben Fische gesund

So empfindlich wie das Sternzeichen Fische ist, hat es bei seinen typischen Erkrankungen es oft mit dem Darm zu tun. Auch die Beine und Füße gehören zu den Schwachstellen seines Körpers. Emotionale Verstimmungen machen dem labilen Tierkreiszeichen ebenfalls zu schaffen und er reagiert mit Nervenerkrankungen. Was die tiefgründigen Wasserzeichen gesundheitlich noch zu schaffen machen kann, erfahrt ihr in unserem Sat.1-Gesundheitshoroskop.

Horoskop 2020: Nur alle paar Jahrhunderte gibt es diese Konstellation

Quelle: Florentine Joop

Wichtige Konstellationen stehen bevor. Sie sorgen dafür, dass 2020 ein Jahr der Umbrüche und großen Veränderungen wird. Die ersten Anzeichen dafür wurden schon 2019 spürbar, die Höhepunkte werden um den 12. Januar 2020 herum sowie im Dezember 2020 sein. Vieles, was sich in den vergangenen Jahrzehnten aufgebaut und aufgebläht hat, wird nun von Grund auf konsolidiert.

Anzeige

Zusätzlich verstärkt wird dieser Umschwung noch durch den Umstand, dass das kommende Jahr ab dem 20. März vom Mond regiert wird: Mondjahre gelten allgemein als unbeständig, veränderlich und unkontrollierbar. Und da die äußere Welt einem solchen Wandel unterzogen ist, werden nun verstärkt Familie, innere Zufriedenheit und Häuslichkeit im Fokus stehen.

2020 werden einige himmlische Aspektierungen eintreten, unter denen es in der Vergangenheit häufig zu Erschütterungen kam. Staatskrisen, Umstürze am Kapitalmarkt, Naturkatastrophen, aber auch Kriege sind bei diesen Konstellationen häufig zu beobachten. Allerdings bieten solche Umbrüche eine Chance auf Reinigung und Besinnung auf wesentliche Werte. Es bricht nicht alles zusammen, sondern sortiert sich nur neu.

Jahreshoroskop: Ein Wertewandel wird stattfinden

Anzeige

Der Paukenschlag wird gleich in den ersten Wochen des Jahres um den 12. Januar einsetzen, wenn sich zwei kosmische Schwergewichte (Saturn und Pluto) im Steinbock treffen. Verstärkt wird jene Konstellation durch die Sonnenfinsternis vom 26. Dezember 2019, ebenfalls im Zeichen Steinbock, die ihren Schatten auf Januar 2020 vorauswirft. Diese Eclipse ist in Deutschland zwar wirksam, aber aufgrund der sehr frühen Tageszeit nicht sichtbar.

Nun könnte der Weltfrieden aber auch die innere Sicherheit gewaltig wackeln und die Bankenkrise, vor der schon lange gewarnt wird, sich manifestieren. Allerdings wäre dies eine Krise mit Ansage, und auch für diese gilt: Sie führt uns zum richtigen Maß zurück. Es wird nicht nur ein Wertewandel stattfinden, auch Machtspiele werden schneller durchschaut.

Wichtig ist, dass jeder diesen Umsturz als notwendig ansieht und sich durch geschickte Wertesicherung von dem aufgeblähten Finanzsystem unabhängiger macht. Es wird spätestens ab Dezember 2020 wieder verstärkt auf bleibende und feste Werte, weg vom virtuellen Geld, gesetzt werden.

Eine Astrologin erklärtHoroskope verstehen Anzeige

Dass Saturn und Pluto sich im Steinbock trafen, geschah zuletzt 1518. Zu dieser Zeit erreichte der Ablasshandel seinen Höhepunkt, die Reformation als Gegenbewegung hatte ihren Anfang genommen sollte bald das Gefüge der ganzen Epoche verändern und wirkt bis in die Gegenwart. Heute wird nicht mit Ablassbriefen, sondern mit Emissionszertifikaten gehandelt, und die weltweite „Fridays for Future“-Bewegung könnte als vergleichbarer Indikator für den Wertewandel wirken.

Zudem kann es 2020 erneut eine Zuspitzung geben. Weil sich auch eine astrologische Stellung von 1968 wiederholt, der Zeit der Studentenrevolten. Die beiden Konstellationen von 1518 und 1968 bergen in Kombination ein gewaltiges Konfliktpotenzial. Der „Muff der Talare“ zeigt sich zwar diesmal auf anderen Ebenen, ist aber an Brisanz nicht zu unterschätzen.

Umweltschutz bleibt 2020 im Fokus

Auch hier besteht eine große Chance, die alten Strukturen zu durchbrechen und neue Wege zu gehen. Spätestens im Dezember, wenn einige wichtige Planeten in das Zeichen Wassermann laufen, werden wir uns, um im Bild zu bleiben, erneut reformiert, vernetzt und von altem Ballast befreit haben.

Anzeige

Die Themen Umweltschutz, alternative Lebensformen und Medizin werden weiterhin verstärkt im Fokus stehen, da Jupiter als Glücksplanet 2020 markante Verbindungen eingehen wird und im Jahreshoroskop die Bereiche Gesundheit und Umwelt stark in Verbindung mit Neptun, dem Planeten der Ganzheitlichkeit und Visionen, stehen.

Der Löwe wohnt nicht, er residiert. Und die Jungfrau mag StauraumAstrologie und Design

Über die große Linie sollte man nicht die Details des Alltags vergessen. Es gibt in der Astrologie ein Phänomen, das man als „Merkur rückläufig“ bezeichnet. Dies sind etwa drei mal drei Wochen im Jahr, in denen besondere Vorsicht bei Verträgen und Verhandlungen aller Art besteht. In diesem Jahr ist das jeweils die Zeit vom 17. Februar bis 10. März, vom 18. Juni bis 12. Juli und vom 14. Oktober bis 11. November. Man übersieht in diesen Phasen des Öfteren das Kleingedruckte, oder es kommt zu Missverständnissen.

Deshalb lautet der kosmische Rat, bei rückläufigem Merkur möglichst keine wichtigen Entscheidungen und Vertragsabschlüsse zu tätigen oder jene gegebenenfalls mehrfach zu überprüfen und schriftlich zu fixieren. In dieser Zeit kann zudem das Verkehrswesen behindert werden, weshalb Sie versuchen sollten, etwas mehr Zeit auf Reisen einzuplanen. Aber bei aller Vorsicht: Diese Wochen eignen sich, um Dinge auf Wiedervorlage zu legen – und die Steuererklärung zu erledigen.

Vom 13. Mai bis zum 25. Juni 2020 wiederum ist Venus rückläufig. Da gilt es, Beziehungen zu vertiefen und Konflikte beizulegen. Vielleicht treffen Sie auch eine alte Liebe wieder? Achtung, Venus, die auch als Planet des Geldes gilt, hilft Ihnen in dieser Zeit, finanzielle Angelegenheiten zu sortieren. Jedoch ist diese Phase nicht geeignet, um Börsengeschäfte zu tätigen und neue Investitionen zu starten. Insgesamt gilt 2020: Wir werden uns von Altem, längst Überholtem befreien. Und haben die Chance, neu durchzustarten.

Widder (21. März bis 20. April)

Quelle: Florentine Joop

Das neue Jahr startet für die Widder fulminant! Alle wichtigen Planeten stehen im Zenit zu Ihrem Sonnenzeichen und fördern Sie somit wohlwollend. In den letzten zwei Jahren wurden Sie durch Saturn und Pluto ausgebremst und hatten womöglich das Gefühl, dass Ihnen viele Steine in den Weg gelegt wurden. Jetzt werden Sie merken: Ihr Durchhalten hat sich gelohnt. Zwar wird sich dieser Effekt im Laufe der nächsten Wochen zunächst noch einmal etwas abschwächen, und vielleicht kommt es ab Februar und bis Mitte März zu Reibereien am Arbeitsplatz.

Doch bleiben Sie gelassen, denn ab Juli wird Ihr Durchsetzungsvermögen eine Stärkung erfahren. Mars, Ihr Geburtsherrscher, befindet sich ab dem 29. Juni im Widder und sorgt bis Jahresende für eine zusätzliche Energiespritze. Auch stehen Mars und Venus jeweils von Juli bis November in einer günstigen Konstellation zu Ihrem Sonnenzeichen. Das verleiht Ihnen eine magische Anziehungskraft – und sorgt für sehr gute Aussichten in der Liebe. Ab dem 23. September wirkt sich auch die befeuernde Kraft der Sonne positiv auf Ihre Beziehungen aus.

Stier (21. April bis 20. Mai)

Quelle: Florentine Joop

Mondjahre sind für Stier-Geborene förderlich, da der Mond in enger freundschaftlicher Beziehung zum Stier steht. Allerdings sind diese Jahre, so auch 2020, von Wechsel und Veränderungen geprägt. Das sorgt bei einem Zeichen, das so in sich ruht, zunächst für Unbehagen. Wenn es Ihnen aber gelingt, sich darauf einzulassen, dass Sie momentan mehr Bedürfnis nach Abwechslung haben, wird das neue Jahr sehr befreiend. Sie können die Zeit nutzen, sich neu zu positionieren. Dies betrifft alle Lebensbereiche, die Liebe und Beziehungen zu anderen ebenso wie Gesundheit und ganz besonders den Beruf.

Anzeige

Pluto in Kombination mit Jupiter, dem Glücksplaneten, sorgt das ganze Jahr für inneren und äußeren Reichtum. Jetzt wäre die ideale Zeit, um einen Karrieresprung zu wagen, oder, falls Sie dies schon länger planen, sich selbstständig zu machen. Nutzen Sie das Jahr 2020, bevor dieser kosmische Rückenwind 2021 nachlässt. Besonders in den Monaten Januar und Februar, Juli und Oktober haben Sie durch Venus und Sonne zusätzliche unterstützende Konstellationen zu Ihrem Sonnenzeichen. Außerdem befindet sich Uranus 2020 im Stier, dies lässt Sie das ganze Jahr individueller und spontaner handeln. Flexibilität bringt Ihnen 2020 den Erfolg!

Zwillinge (21. Mai bis 21. Juni)

Quelle: Florentine Joop

Zwillinge spüren Anfang 2020 eine innere Unruhe – und zugleich einen starken Wunsch nach Rückzug. Geben Sie ihm nach und versuchen Sie, Ihre Finanzen und Ihre beruflichen Perspektiven zu sortieren. Neptun hält Sie das ganze Jahr in Spannung, und Sie schwanken zwischen Träumen und dem, was beruflich tatsächlich machbar ist. Wenn Sie in einem kreativen oder sozialen Beruf arbeiten, sind diese Energien für Ihre Visionen nutzbar. Allen anderen sei geraten, ihre beruflichen Möglichkeiten realistisch im Auge zu behalten. Dies betrifft besonders die von 8. bis 10. Juni geborenen Zwillinge.

Steuern Planeten unsere Entscheidungen, ohne dass wir es merken?Astro-Freaks

Wenn Saturn am 22. März das erste Mal in das Zeichen Wassermann eintritt, wendet sich das Blatt, vieles fällt Ihnen dann wieder leichter. Diese kosmische Konstellation, die bis zum 2. Juli anhält, gibt einen kleinen Vorgeschmack auf Dezember 2020, wenn sowohl Jupiter, der Planet des Glücks, als auch Saturn Ihr Sonnenzeichen positiv bestrahlen. Besonders Ende Mai geborene Zwillinge profitieren von den Konstellationen dieses Zeitraumes. Außerdem läuft es für alle Zwilling-Geborenen von Anfang April bis Anfang August besonders gut in der Liebe. Dafür sorgt nicht nur Mars, sondern auch Venus, der Planet der Liebe, läuft dann durch Ihr Zeichen und sorgt für Harmonie in Beziehungen.

Krebs (22. Juni bis 22. Juli)

Quelle: Florentine Joop

Als gefühlvoller Krebs hatten Sie es in den vergangenen Monaten nicht leicht. Sie standen massiv unter Einfluss von Pluto und Saturn, da beide Planeten jeweils einen Spannungsaspekt zur Sonne Ihres Wasserzeichens bildeten. Unter dieser Konstellation kommt es immer wieder zu Machtspielen, Trennungen und Umbrüchen. Wer in der Zeit vom 10. bis zum 17. Juli geboren ist, den betrifft dies besonders. Doch 2020 wird es leichter für Sie.

Spätestens, wenn ab 20. März 2020 das astrologische Jahr des Mondes beginnt, werden Sie spüren: Das ist mein Jahr! Zwar werden Sie womöglich immer noch auf Zweifler stoßen, die Sie herausfordern wollen, doch mit kosmischer Unterstützung, sowohl des Mondes als auch des Neptuns und des Uranus, kann Ihnen niemand so leicht die Laune verderben. Sie wissen, wer Sie sind, und haben auch gute Gründe, dies 2020 zu zeigen.

Besonders ab Sommer dürften Sie ein Hoch erleben. Mars, der Planet der Kraft und Energie, befindet sich für Ihr Sonnenzeichen dann im Bereich des Berufes und unterstützt Sie für den Rest des Jahres auf Ihrer Karriereleiter. Im August kann sich dies auch finanziell ganz konkret für Sie auszahlen. Wenn Saturn Ende 2020 seinen Einfluss auf Ihre Sonne beendet hat, werden Ihre persönlichen Beziehungen ein Hoch erfahren, und Sie können das Jahr harmonisch abschließen.

Löwe (23. Juli bis 23. August)

Quelle: Florentine Joop

Die erfolgsverwöhnten Löwen werden ihr Leben 2020 weitestgehend ungestört von der kosmischen Großwetterlage genießen. Nur im Frühjahr und ab Dezember wirkt Saturn störend im Bereich Partnerschaft auf Löwen, die zwischen dem 22. und 26. Juli geboren sind. Uranus lenkt zudem alle Löwen das ganze Jahr in eine unruhigere und rebellische Richtung. Sie neigen dazu, im Berufsleben den Bogen zu überspannen. Doch versuchen Sie, die innere Spannung auszuhalten und jene Energie in innovative Projekte zu stecken. Ab Sommer bis Ende des Jahres unterstützt Sie Mars dabei, Ihre neuen Ziele zu verwirklichen.

Sie verfügen ab Juli über einen immensen Energiepegel, welcher sich in Vitalität und außerordentlichem Elan zeigt. Nun wäre auch der richtige Zeitpunkt, Ihren eignen Horizont zu erweitern und zu reisen. Ihrem persönlichen Glück steht nichts mehr im Wege, wenn ab 7. September auch noch Venus positive Auswirkungen auf Ihre Sonne ausübt. Besonders die Zeit von 22. November bis 15. Dezember sollten Sie sich vormerken, denn hier wirkt zusätzlich die mehrfache Schubkraft von Sonne, Mars und Merkur.

Jungfrau (24. August bis 23. September)

Quelle: Florentine Joop Anzeige

Die Jungfrauen zählen 2020 zu den kosmischen Gewinnern. Sie haben in diesem Jahr die Möglichkeit, Ihre Lebensträume zu verwirklichen! Gleich im Januar erfahren Sie dafür einige ausgesprochen förderliche Winkel zu Ihrem Sonnenzeichen. Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto unterstützen Sie. Neptun allerdings lässt Sie vielleicht ab und an alles zu rosa sehen, auch in Ihren Beziehungen. Besonders im Mai könnte das in Verbindung mit Mars zu Irritationen führen.

Versuchen Sie in dieser Zeit, Ihren analytischen Verstand einzusetzen, der den Jungfrauen eigen ist. Den Rest des Jahres dürfen Sie sich dem rebellischen und eigenwilligen Uranus anvertrauen und eine für Sie womöglich ungewohnte Leichtigkeit genießen. Auch wenn dies für Sie mit Nervosität und dem Gefühl der Unkontrollierbarkeit verbunden ist: Gönnen Sie sich mehr Spaß und kleine Freiheiten. Wollten Sie schon immer ein neues kreatives Projekt beginnen? Malen? Ein Buch schreiben? Der kosmische Rückenwind wird Sie noch bis Anfang Dezember in nahezu allen Lebensbereichen bestärken.

Waage (24. September bis 23. Oktober)

Quelle: Florentine Joop

Waagen sind Beziehungsprofis, und deshalb in diesem Jahr in Ihrem Element. Besonders Januar, Mai und Juni versprechen interessante Begegnungen. Ihrem Charme kann sich niemand entziehen! Eine besondere Zeit wird für Sie vom 4. April bis 7. August sein, wenn sich die Liebesgöttin Venus in harmonischem Aspekt zu Ihrem Sonnenzeichen befindet. Ab Juli wird auch Mars bis zum Ende des Jahres für Erotik sorgen. Aber Achtung, verwickeln Sie sich nicht in Machtkämpfe, sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich, denn Pluto und Saturn legen Ihnen einige Steine in den Weg, die Sie immer wieder zu Disziplin herausfordern werden. Dies gilt besonders für ab Mitte Oktober Geborene.

Hingegen werden um den 23. bis 26. September geborene Waagen in der Zeit vom 22. März bis zum 2. Juli Stabilität erfahren, sie kehrt im Dezember zurück und wird bis ins nächste Jahr hinein anhalten. Für alle Waagen gilt: Versuchen Sie, Ihren Pflichten am Arbeitsplatz nachzukommen und auch ab und an etwas für Ihre Gesundheit zu tun. Neptun lässt Sie womöglich gerade im Alltag nachlässig werden und besonders im Juni sollten Sie sich immer mal wieder eine Auszeit gönnen.

Skorpion (24. Oktober bis 22. November)

Quelle: Florentine Joop

Im Laufe des Jahres 2020 trifft sich Pluto mehrmals mit Jupiter und zusätzlich Anfang des Jahres mit Saturn. Diese Kombination gibt es nur alle 100 Jahre. Da Skorpione naturgemäß von Pluto regiert werden, verleiht Ihnen diese Konstellation große Chancen in fast allen Lebensbereichen. Ob Finanzen, Karriere oder privates Glück, Sie profitieren in jedem Fall von diesem Höhenflug. Besonders die vom 14. bis zum 18. November Geborenen werden das Charisma Plutos für ihre Belange einsetzen können.

Alle Skorpione sollten 2020 nutzen, bevor ab Dezember Saturn und Jupiter ihren positiven Einfluss beenden. Einziger Wermutstropfen könnte sein, dass Sie es mit der Treue nicht so ernst nehmen. Besonders im April und Mai könnte deshalb der Haussegen schief hängen, da dann auch Mars kurzzeitig querschießt. Aber spätestens ab Juli 2020 wird dies ausgestanden sein. Reservieren Sie sich die Zeit vom 24. Oktober bis Ende November, denn in dieser Zeitspanne dürfte Ihnen fast alles gelingen, was Sie sich vornehmen.

Schütze (23. November bis 21. Dezember)

Quelle: Florentine Joop Anzeige

„Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ – so könnte für Schützen das Motto 2020 lauten. Das Jahr startet für Sie ohne besondere positive oder negative kosmische Einflüsse. Ihr Geburtsherrscher Jupiter wird noch bis 19. Dezember im Steinbock verweilen und Ihnen somit nicht zur Verfügung stehen. Erst ab Mitte Dezember wird er gemeinsam mit Saturn in den Wassermann laufen, dann spüren Sie einen neuen Auftrieb. Die Zeit davor könnten Sie nutzen, um Ihre Finanzen zu sortieren, denn diese sind wahrscheinlich einigen Prüfungen unterzogen worden.

Saturn und Pluto werden besonders die Ende des Sternzeichens Geborenen zu mehr Sparsamkeit auffordern, als es den großzügigen Schützen lieb ist. In dieser Hinsicht ist in der Zeit vom 22. März bis zum 1. Juli jedoch ein kleine Entspannung zu erwarten. Saturn wandert dann vom Bereich des Finanziellen in den Bereich der Kommunikation und des Lernens, weshalb diese Phase ideal wäre, um sich etwa weiterzubilden. Auch das Privatleben wird nicht zu kurz kommen. Ab Juli herrschen für den Rest des Jahres ausgesprochen günstige Konstellationen in Liebesangelegenheiten, da Mars, der Planet der Erotik, Sie positiv bestrahlen wird.

Steinbock (22. Dezember bis 20. Januar)

Quelle: Florentine Joop

Saturn und Pluto treffen sich in Ihrem Tierkreiszeichen – diese Konstellation gibt es nur alle paar Jahrhunderte – 2020 ist es so weit. Vielleicht empfinden Sie die Wucht dieser planetaren Ballung zunächst als Belastung und erleben ein Gefühl des kompletten Kontrollverlustes. Es wird vom Mondjahr noch verstärkt, weil der Mond als Gegenspieler des disziplinierten Steinbocks gilt. Aber wenn Sie gut mit Ihren Kräften haushalten, werden Sie im neuen Jahr so ziemlich alles erreichen können, wovon Sie schon lange träumen.

Das Glück ist auf Ihrer Seite, da Jupiter fast das ganze Jahr durch Ihr Zeichen laufen wird und somit alle Steinböcke positiv bestärkt. Von Anfang des Jahres bis Mitte März und von Anfang Juli bis Mitte Dezember wird Saturn, Ihr Geburtsherrscher, besonders den Steinböcken, die ab dem 14. Januar geboren sind, die nötige Stabilität und Disziplin verleihen. Sowohl Neptun als auch Uranus bilden zusätzlich positive Winkel mit Ihrem Sonnenzeichen, sodass 2020 auch Ihr Privatleben nicht zu kurz kommen wird und Ihr Charme unwiderstehlich ist.

Wassermann (21. Januar bis 19. Februar)

Quelle: Florentine Joop

Wassermänner befinden sich während des kommenden Jahrs in einer Art Leerlauf. Sie haben das Gefühl, in einem Vakuum zu leben, was von einigen – Wassermänner lieben die Veränderung – sogar als Stillstand empfunden wird. Die meiste Zeit des Jahres stehen Ihnen die wichtigsten Planeten nicht zur Verfügung, außer Uranus, der die Anfang Februar geborenen Wassermänner in Unruhe und Spannung versetzt. Da Uranus sich in einem Spannungsaspekt befindet, mag auch dies nicht zu Ihrem Wohlbefinden beitragen.

Pluto, Jupiter und Neptun halten sich 2020 bedeckt, Saturn wird um den 21. bis 23. Januar geborene Wassermänner vom 22. März bis zum 1. Juli und ab 17. Dezember in ihre Schranken weisen und für mehr Ernsthaftigkeit sorgen. Ab 19. Dezember wechselt Jupiter allerdings in das Zeichen Wassermann und verhilft Ihnen zum Jahresende wieder zu mehr Power. Für alle Wassermänner gilt, dass sich in der Liebe ab Sommer, besonders im Juli und Anfang August, belebende und harmonische Aspekte abzeichnen. Darum gilt der kosmische Rat, sich 2020 eher auf das Privatleben zu konzentrieren: Ab Juli unterstützt Mars Sie für den Rest des Jahres zusätzlich im Umgang mit Ihren Mitmenschen.

Fische (20. Februar bis 20. März)

Quelle: Florentine Joop

Mond und Neptun sind Ihre kosmischen Helfer im neuen Jahr. Ihr Geburtsherrscher Neptun, der Planet des Träumens und der Visionen, wird Sie in den ganzen zwölf Monaten darin unterstützen, sich mehr auf Ihr Bauchgefühl zu verlassen. Mondjahre sind hierzu ideal für die feinfühligen Fische, zumal Sie fast die ganze Zeit über auch Unterstützung von Jupiter und Pluto bekommen.

Wenn Sie ab 11. März geboren sind, bestrahlt außerdem der Struktur gebende Saturn Ihr Sonnenzeichen. Dies sorgt Anfang des Jahres bis Mitte März und dann wieder vom 2. Juli bis 16. Dezember für den nötigen Realitätssinn und kann auch Karrierechancen hervorbringen.

Das Sternzeichen beeinflusst das ganze Leben. Auch das, was wir verdienen? Gehaltshoroskop

Generell gilt für Fische: Privat und beruflich läuft es rund! Kleine und große Wünsche können 2020 in Erfüllung gehen. Vielleicht haben Sie auch Förderer und Freunde, die Ihnen Ihren Weg ebnen. Überhaupt steht das Zwischenmenschliche dieses Jahr ganz oben auf Ihrer Agenda. Ab 20. Februar, ganz speziell um den 7. März sowie Ende August, ist der ideale Zeitpunkt, um sich der Liebe und der Partnerschaft zu widmen. Zusätzlich sorgt Jupiter noch bis 19. Dezember für Glücksgefühle.

Alles zum Thema Horoskope finden Sie hier.

Folgen Sie uns unter dem Namen ICONISTbyicon auch bei Facebook, Instagram und Twitter.

Sternzeichen 21. März

Alle Männer und Frauen die am 21. März geboren wurden haben als
Sternzeichen Widder.

Grafischer Verlauf der Tagesform

Der Aszendent am 21. März

Ihr Aszendent, das heisst wie die heute geborenen von der Umwelt erfasst werden, ist
Aszendent

Uhrzeit Aszendent
06h31 – 07h30 Widder
07h31 – 08h45 Stier
08h46 – 10h30 Zwillinge
10h31 – 13h00 Krebs
13h1 Р15h45 L̦we
15h46 – 18h30 Jungfrau
18h31 – 21h15 Waage
21h16 – 24h00 Skorpion
00h1 – 02h30 Schütze
02h31 – 04h15 Steinbock
04h16 – 05h30 Wassermann
05h31 – 06h30 Fische

.

Chinesisches Sternzeichen am 21. März

Der 21. März ist der 80. Tag des Jahres nach der gregorianischen Zeitrechnung und es dauert noch 285 bis Silvestern. Der chinesische Kalender ist andererseits jedoch zu diesem unterschiedlich. Somit ist das chinesische Tierkreiszeichen auch differierend. Da die asiatische Astrologie zu der deutschen Astrologie jedoch ohnedies komplett anders ist, muss das fernöstliche Sternzeichen ohnedies anders berechnet werden.

nachfolgend eine Auflisting der Jahre und Sternzeichen nach dem fernöstlichen Sternzeichen-Kalender:

Wahres Sternzeichen am 21. März

Angesichts der Tatsache daß die Erde keine exakte Kugel ist, sondern am Äquator etwas breiter und an den Polen etwas platter ist und die Achse der Erde exakt 23,5 Grad verschoben ist, läuft der Planet Erde nicht komplett gerade sondern trudelt leicht. Die Kraft und Anziehung des Mondes sowie die Anziehung der Sonne versuchen dagegen, die Erde aufzurichten. Das zieht es nach sich eine Kreiselbewegung und führt dazu, dass sich, von dem Planet Erde aus, alle anderen Sternbilder jedes Jahr um weniger als 0,01 Grad verschieben. Wegen dieses Effektes, die Präzession genannt werden, haben sich Sternzeichenbilder zum Teil um einiges verschoben. Somit sind manche der Leute wohl ein unterschiedliches Sternzeichen als diese Menschen immer dachten.
Das astronomisch korrekte Sternzeichen vom heutigen Tag 21. März ist Fische.
Da wir bei Horoskopbox dagegen zur Berechnung unserer Horoskope nicht das Sternzeichen zu Rate ziehen sondern die Geburtsdaten von ca 4000 erdachten Personen dazu benützen um die Transite der Planeten zu errechnen und daraus die korrekteren Horoskope zu erstellen, die wir letztendlich wieder in die bekannten Sternzeichen umrechnen sollten sie Horoskopbox mit ihren „eigentlich falschen“ Tierkreiszeichen benutzen.

Horoskop am 21. März

Wenn Sie wissen möchten, wie das Horoskop heute am 21. März für Widder ist, sehen Sie bitte hier:Horoskop heute Widder
unter Umständen wollen Sie auch lesen wie Widder sich zu den anderen Sternzeichen verhält. Klicken sie dann unsere extrem umfangreichen Partneranalysen hier: Partneranalyse Widder

Geburtshoroskop: Sternzeichen Fische

Wenn dein Baby zwischen dem 20. Februar und 20. März geboren ist, hast du einen kleinen Fisch zu Hause. Unsere Astrologin erklärt, die Fische-Babys ticken.

Temperament Sternzeichen Fische

Kinder mit Sternzeichen Fische sind sehr feinfühlige und intuitive Kinder, die sehr viel Wärme und Geborgenheit brauchen. Sie verfügen über eine rege Gefühlswelt und über sehr viel Phantasie und Kreativität. Sie verspüren eine tiefe Verbundenheit und Mitgefühl mit allem Leben, mit Pflanzen, Tieren und Menschen. Kinder mit dem Sternzeichen Fische können sich gut in andere Lebewesen einfühlen und sie in ihrem tiefsten Wesen verstehen.

Persönliche Anliegen Sternzeichen Fische

Kinder mit dem Sternzeichen Fische haben ein starkes Bedürfnis nach einer harmonischen und liebevollen Umgebung. Ist diese nicht gegeben, ziehen sie sich still, für andere kaum merklich, in ihre eigene bunte Phantasie- und Traumwelt zurück, in der alles perfekt ist, es keinen Streit, sondern nur Liebe gibt.

Astrologie

Eltern-Horoskop: So sind Fische-Mamas und -Papas

Weiterlesen Astrologie Weiterlesen

Soziale Eigenschaften Sternzeichen Fische

Kinder mit dem Sternzeichen Fische sind romantisch und gefühlvoll und brauchen die innere Verbundenheit mit anderen Menschen mehr als andere. Die wahre Persönlichkeit ist bei kleinen (auch großen) Fischen nicht immer einfach zu erkennen, da sie sich stets ändert, um den Erwartungen ihrer Umwelt gerecht zu werden.

Tipps für Eltern von Kindern mit Sternzeichen Fische

Dein Kind mit Sternzeichen Fische nimmt die Dinge durch Empfindungen wahr. Mit seinem feinen Gespür erkennt es leiseste Stimmungen. Auch wenn du noch so sehr versuchst, dir nichts anmerken zu lassen, dein Kind spürt, ob du traurig oder wütend bist. Es saugt all diese Stimmungen wie ein Schwamm auf und vermischt dabei seine Gefühle mit denen Anderer.

Damit es lernen kann zwischen seinen und den Gefühlen anderer zu unterscheiden ist es wichtig deinem Kind mit Sternzeichen Fische zu sagen, was du denkst und was du fühlst und dein Kind aufmerksam zu machen, dass deine Gefühle nicht die Seinen sind. So bleibt sein seelisches Gleichgewicht erhalten.
Dadurch dass dein Kind mit Sternzeichen Fische es immer allen recht machen will, ist es empfehlenswert es nach seinen eigenen persönlichen Wünschen, Bedürfnissen und seiner eigenen Meinung zu fragen. Dadurch kann es sein eigenes Ich erkennen und lernt nach und nach Grenzen zu ziehen. Dies können Sie z.B. durch gemeinsame Spiele fördern, indem du dein Kind mit Sternzeichen Fische immer wieder dazu auffordern, sich selbst, seine eigenen Gefühle und Gedanken auszudrücken.

Astrologie

Chinesisches Horoskop: Welches Sternzeichen bist du?

Weiterlesen Astrologie Weiterlesen

Das feinfühlige, phantasievolle Wesen von Kindern mit Sternzeichen Fische findet seinen Ausdruck im künstlerischen Bereich. Durch Musik, Zeichnen und Malen, oder auch Tanzen kann es seinen Gefühlen Ausdruck verleihen.
Um seine Entwicklung zu fördern, ist es einerseits wichtig es träumen und seine Phantasie ausleben zu lassen, auf der anderen Seite ist es jedoch unumgänglich es auch mit den Gesetzen der Wirklichkeit zu konfrontieren, damit es eines Tages im alltäglichen Leben und im Zusammenleben mit anderen zurecht kommt und bestehen kann.

Spielzeug-Horoskop: So spielen die Sternzeichen

Bilderstrecke starten (17 Bilder)

Hinweis: Das Geburtshoroskop deutet die Anlagen und das Schicksal eines Menschen aus der Stellung der Gestirne. Das Geburtshoroskop ist deshalb kein psychologisches Gutachten über die individuelle Persönlichkeit, sondern beschreibt allgemeine Wesenszüge und deren Entwicklungsmöglichkeiten anhand astrologischer Erfahrungen und Beobachtungen. Ein Geburtshoroskop wird nie die genauen Zukunftsereignisse und Entwicklungen im Leben eines bestimmten Menschen vorhersagen können.

Dieser Text stammt von Petra Keller, Psychologische Astrologin.Mehr über die Bedeutung der Sterne findest du unter www.horoskopwerkstatt.com!

Fische (Sternzeichen)

Das Fische entspricht dem zwölften Abschnitt des Tierkreises von 330° bis 360° ekliptaler Länge. Somit macht es den letzten Abschnitt des Tierkreiszeichens aus. Im Tierkreiszeichen Fische liegen die Geburtstage vom 19. Februar bis zum 20. März. Jedoch entspricht es aufgrund der Wanderung des Frühlingspunktes nicht mehr dem Sternbild Fische, das sich vom 12. März bis zum 19. April in der Sonne befindet.

Fische, Darstellung aus einem Buch über Astrologie aus dem 15. Jh.

Fische-Geborene sind die Mystischsten unter den Tierkreiszeichen. Man sagt, dass sie dem Übersinnlichen am nächsten sind. Dabei ist ihre Funktion als letztes Tierkreiszeichen, die Vordergründigkeit zu überwinden und alles wieder zu einem Ganzen zusammenzuführen. Sie haben eine außerordentliche Sensibilität, eine ausgeprägte Fantasie und sind sehr mit ihren Gefühlen verbunden. Fische sind eher unscheinbar und still, doch stille Wasser sind tief und deshalb sind Fische niemals zu unterschätzen.

Typologie und Symbolik der Fische

Fische Symbol

Die Fische werden als weibliches Tierkreiszeichen gesehen. Ihr Herrscherplanet ist der Neptun, der römische Gott des Meeres. Den Fischen wird zusammen mit dem Krebs und dem Skorpion das Element Wasser zugeordnet. Wasser ist das Element, das auch dem Emotionalkörper zugeordnet wird. Fische sind ihrem Gefühl sehr nahe und sie haben eine außerordentliche Empathie.

Wenn die Fische in der Sonne stehen, dann endet der Winter. Nun muss Platz für Neues geschaffen werden und dafür sollen alte Rechnungen beglichen werden. Die Ungereimtheiten in der Welt wahrzunehmen und aufzulösen, das ist die Aufgabe der Fische. Es soll schließlich wieder alles zu einem verschmelzen. Fische leben in einer sehr großen Verbundenheit zur Gesamtheit und haben eine oft eine mystische Ader.

Zusammen mit dem Zwilling, der Jungfrau und dem Schützen gelten die Fische zu den beweglichen Zeichen. Diese sind besonders flexibel und anpassungsfähig. Das Tierkreis-Symbol zeigt zwei Fische, die gegeneinander gestellt sind. Dies zeigt eine gewisse Zwiegespaltenheit, die den Fischen innewohnt. Fische sind oft geteilt in ihrer eigenen Meinung und sehr zweifelnd. Die Stilisierung dessen zeigt zwei gebogene senkrechte Linien, die mit einer waagrechten Linie verbunden sind. Der entsprechende Unicode ist U+2652 = ♓.

Die Dekaden der Fische

Fische kann man in drei verschiedene Dekaden einteilen. Fische der ersten Dekade vom 20. bis zum 29. Februar sind eher freiheitsliebend. Die Fische der zweiten Dekade, die zwischen dem 1. und dem 10. März geboren sind, sind die Künstlerischsten unter den Fischen. Der dritten Dekade vom 11. bis zum 20. März angehörige Fische treten dafür mit vermehrter Tapferkeit durch ihr Leben.

Entsprechungen zu Fischen

  • Farben: Pastellfarben, Aquarellfarben, blasse Farben allgemein, flussgrün, rosa, helles lila
  • Speisen: vegetarische Küche, Reis, Salat, Gemüsesuppe, Fischsuppe, Algen, Spargel, Soja, Kakao, Wassermelone, Papaya, Schnecken, Tafelwasser (Aus yogischer Sichtweise empfiehlt Yoga Vidya jedoch eine vegetarische Lebensweise, um Leiden von Tieren zu vermeiden.)
  • Freizeit: Glückspiele, Kino, Märchenfilme, Musik – eher atmosphärisch und sanft, Lyrik, Schwimmen, Segeln, Aquarellmalerei, Batik
  • Reiseziele: Küstenorte, Inseln; Städte wie Worms, Basel, Rio de Janeiro; Länder wie Iran, Ceylon und Brasilien
  • Literatur: Esoterik, Mystik, Metaphysik, Idealismus, Taoismus, Kirchenblätter, Hölderlin, Novalis, Rudolf Steiner
  • Pflanzen: Algen, Weide, Hibiskus, Mohn, Lilien
  • Tiere: Fische, Einzeller, Plankton, Qualle, Muschel, Weichtiere, Wasservögel

Charaktereigenschaften der Fische

Menschen, die unter den Fischen geboren wurden, sind ihren Gefühlen sehr nahe und haben eine hohe Sensibilität. Sie können sich sehr gut in andere Menschen hineinversetzen und sind sehr feinfühlig. Jedoch sind sie auch sehr sensibel und schnell verletzt. Bei gefühlter Gefahr tauchen sie gerne ab. Für Fische ist die Realität oft zu kalt und zu hart, deshalb leben sie am liebsten in ihrer eigenen Fantasiewelt. Dadurch haben Fische oft auch eine sehr künstlerische Ader. Ebenso interessieren sich Fische für das Übersinnliche und die Mystik.

Temperament von Fischen

Fische sind eher ruhigen Gemüts. Sie können sehr gut wahrnehmen und erspüren, wie ihr gegenüber tickt. Deshalb gelten sie auch als sehr gute Zuhörer, vor allem weil sei eben eine sehr große Geduld haben und sich auf diese Weise vollkommen auf alle Situationen einlassen können. Menschen des Sternzeichens Fische werden auch oft vor allem wegen ihrer Milde und Sanftheit geschätzt.

Jedoch fällt es ihnen bisweilen schwer, dann einen rationalen Bezug zu ihrer Umwelt aufzubauen und sich von dem Leid, das sie umgibt, abzugrenzen. Fische gehen oft träumerisch und passiv durch ihr Leben und landen durch zu große Geistesabwesenheit in unangenehmen Situationen. Dabei fehlt ihnen oft die Motivation, sich aus ihr wieder zu entwinden. Fische jedoch als schwächlich abzustempeln wäre ein großer Irrtum.

Denn im Inneren eines Fische – Menschen geht es dafür oft viel bunter zu, als man denkt. Sie strotzen geradezu vor Fantasie und künstlerischem Talent. Diese unkonventionelle Seite könnten sie öfter nach außen zeigen, da in ihr sehr viel Potential steckt. Jedoch lassen sie sich zu schnell von äußerer Zurückweisung verletzen, sind enttäuscht und ernüchtert. Leider haben Fische eine recht dünne Schale und wenig psychische Abwehrkräfte. Zu schnell wird eine Beleidigung persönlich genommen und sie verschließen sich ihrer Umwelt komplett.

Fische erscheinen oft unschlüssig. Zum einen wollen sie das Grenzenlose, haben aber nicht genug Elan, Konventionen zu durchbrechen und voranzugehen. Durch diese inneren Konflikte hemmen sie sich selbst zu oft.

Geistige Fähigkeiten der Fische

Kaum ein Sternzeichen kann ein so gutes Bauchgefühl vorweisen wie das der Fische. Diese Menschen zeichnen sich durch eine einzigartige und besonders gute Intuition aus. Sie denken meist nicht rational, sondern lassen sich von ihren Gefühlen leiten. Oft wissen sie dann jedoch auch nicht so recht, wie ihnen geschieht. Entscheidungen treffen sie selten aus der Vernunft heraus oder logisch nachvollziehbar. Gerade deshalb sind sie für andere Menschen auch sehr schwer zu durchschauen.

Fische werden zu oft missverstanden oder schlichtweg übersehen. Erst wenn man sich auf sie einlässt, kann man fasziniert sehen, welche innere Begabungen in diesen Menschen stecken. Doch auch wenn das bunte Innenleben der Fische sie teilweise selbst überfordert, ist das tatsächlich ihre größte Gabe.

Die Intuition der Fische ist oft so gut und treffend, dass sie schon als hellsichtig bezeichnet werden können. Teilweise hat ein Fisch prophetische Ahnungen, die er sich selbst nicht erklären kann. Viele Fische fallen aufgrund solcher Erlebnisse in große Ratlosigkeit bis hin zur Verzweiflung. Jedoch wird er hoffentlich erkennen, wie er seine Gaben nutzen kann.

Fische erleben oft zutiefst Mystisches und können Antworten in einem tiefen Glauben finden, der sie dann auch in den schwierigsten Situationen tragen wird. Fische nehmen nämlich sehr stark wahr, mit allem verbunden zu sein. Der richtige Glaube kann für sie wie eine Befreiung wirken, und dies gibt ihnen zusätzliche Energie, wodurch Fische ihre Gaben sinnvoll zum Wohl aller nutzen können.

Denn tatsächlich haben Fische einen angeborenen Drang hilfsbereit zu sein. Zudem fassen sie auch sehr schnell vertrauen in andere Menschen. Doch hierbei müssen sie aufpassen. Da sie sehr sensible Wesen sind, lassen sie sich auch leicht verführen oder sogar manipulieren. Wenn sie unter die falschen Einflüsse kommen, kann das fatal sein. Deshalb sollten sie sich von falschen Freunden fernhalten und versuchen, ihre eigene Beinflussbarkeit zu erkennen und sich ihr zu entziehen.

Doch nicht immer sind Fische tiefgründige Gemüter – allzu oft schwimmen sie auch sehr gerne an der Oberfläche. Sie sind gerne heiter und fröhlich und haben einen sehr ausgeprägten Humor. Sie lieben es, Scherze zu machen – diese können tiefgründig, satirisch oder ironisch sein. Sie sind auch sehr gesellig und reden sehr gerne frei heraus, auch um ihrem tiefgründigen und ernsten Gemüt einen Ausgleich zu bringen.

Außerdem können Fische auch sehr genau und ordentlich sein. Ein Fisch hat ein gutes Zahlengedächtnis und eine gute Detailkenntnis. Seine Mitmenschen sind ihm sehr wichtig. Er hat sogar ein grundlegendes Bedürfnis immer Menschen um sich herum zu haben und ist ungern alleine. Ein schöner geselliger Abend und ein Fische-Geborener ist in seinem Element, genauso wie ein Fisch, der gerne im Schwarm schwimmt.

Handeln der Fische

Schon das Symbol ihres Sternzeichens zeigt zwei in die entgegengesetzte Richtung schwimmenden Fische. Diese symbolisieren die widersprüchlichen Handlungen der Fische-Geborenen. Sie sind oft hin und hergerissen und sehr launisch. In guten Zeiten, wenn die Energien steigen, dann können die Fische die größten Optimisten sein und eine fast schon manische Lebensfreude an den Tag legen.

Wenn die Energien jedoch wieder fallen, dann sind sie vor Depression nicht bewahrt und stürzen in extremen Pessimismus. Gerade in solchen Phasen fallen Fische sehr leicht in verschiedenste Süchte. Fische landen zu oft in den Sackgassen der Genusswelt, denn eigentlich ist ihr Ziel die allumfassende Freude, und sie wollen die letzten Zusammenhänge ergründen. Wenn sie dann jedoch ihre wahre Freude finden, dann können sie die wunderbarsten Poeten, Musiker oder Künstler werden.

Fische handeln nicht viel, meist lassen sie den Dingen einfach freien Lauf. Fast schon fühlt es sich an, wie wenn sie durchs Leben geführt werden. Sehr zuverlässig erspüren sie die entscheidenden Momente, wenn doch gehandelt werden muss. So können sie immer den mühelosesten Weg gehen. Genau diese Passivität ist für viele Menschen sehr verwirrend.

Obwohl Fische im Inneren sehr idealistisch sein können und die höchste Gerechtigkeit anstreben, so fehlt ihnen die Durchsetzungskraft und Konsequenz, um die Dinge selbst in die Hand nehmen zu können und etwas zu verändern. Dagegen können Fische sich bestens an ihre Umwelt anpassen und sind außerordentlich flexibel. Wodurch sie auch keinerlei Bedürfnis haben, irgendwelche Grenzen zu übertreten.

Durch diese Anpassungsfähigkeit ist ihr Handeln auch schon von einer gewissen Naivität geprägt. Dies zeigt sich auch darin, dass Fische ein großes Problem haben „Nein“ zu sagen. Gerade deshalb muss er aufpassen, nicht von anderen Menschen ausgenutzt zu werden. Weil er sehr sensibel ist, ist er von Menschen, die es darauf anlegen, auch sehr schnell verletzt.

Um sich zu schützen taucht der Fisch dann ab in die Tiefe seine Fantasie, und er wird noch passiver. Deshalb ist es für den Fisch wichtig unter ehrlichen und gutmütigen Menschen zu sein. So kann er Kraft tanken, und es schaffen, sein Potential zu verwirklichen – dann kann er seine großartige Persönlichkeit nach außen bringen, mit der er viele Menschen berühren wird.

Wofür ein Fisch am meisten geschätzt wird, ist seine Gabe zuzuhören. Fast niemand anderes hat so ein gutes Einfühlungsvermögen und kann so gut mitfühlen. Einem Fisch kann man fast alles erzählen, und er wird dir sehr viel Verständnis gegenüber bringen. Fische können sehr gut trösten und sie sind deshalb auch als Freunde hochgeschätzt.

Sie sind ganz besonders sanft und zeichnen sich durch ihre Nächstenliebe aus. Auch ihr klarer und sehr genauer Geist wird sehr geschätzt. Denn Fische sind sehr wissbegierig und ihre Neugierde kann sehr groß sein. Jedoch können sie bisweilen auch rechthaberisch und schulmeisterlich ankommen, wenn sie es mal mit der Liebe zur Genauigkeit übertreiben.

Außerdem benötigen Fische besonders Ordnung, denn sie Wollen jede Art von Flüchtigkeit vermeiden – im Grunde genommen haben Fische ein sehr großes Bedürfnis nach Sicherheit. Das bemerkt man dann, wenn man einen Fisch versucht einzuengen, dann werden seine Reaktionen sehr komplex: Er beginnt zu taktieren, abzulenken und Ausreden zu finden, bis er einem entgleitet, so wie wenn man versucht einen glitschigen Fisch festzuhalten.

Gesundheit

Menschen dieses Sternbildes haben oft wenig Körpertonus und Muskelmasse, deshalb wirken nicht sonderlich eindrucksvoll. Hinzu kommt, dass ihnen ist das Äußere nicht so wichtig ist. Sie sind dadurch auch sehr unscheinbar. Auch sonst sind Fische-Geborene eher bleich, haben eine labile Konstitution und wenig Widerstands- und Regenerationskräfte.

Sport

Der Passivität in ihrem Charakter entsprechend sind Fische eher lethargisch geprägt. Sie leben oft nach der Devise „Sport ist Mord“. Dadurch haben Fische auch keine besonders hohe Vitalität. Sportliche Betätigung wäre jedoch für den Fisch sehr nützlich, weil dadurch mehr Sinnhaftigkeit in sein materielles Dasein gepflanzt wird und seine Tendenzen zur Flucht abflachen werden würden. Wenn ein Fisch einen Sport macht, dann geht er besonders gerne Schwimmen, surfen oder Segeln, denn Wasser fühlt er sich wohl.

Zugeordnete Körperteile und Erkankungen

Den Fischen werden traditionell die Füße zugeordnet. Meistens stehen Fische nicht fest und ruhig im Hier und Jetzt, und verletzen sich dadurch oft an den Füßen. Auch andere Problematiken im Leben eines Fische manifestieren sich gerne auf dieser Ebene: Ein verstauchter Fuß, ein Bänderriss oder gequetschte Zehen sind alles keine Seltenheit. Auch Erkrankungen wie Fusspilz, Senk-, Spreiz- oder Plattfuß kommen vor.

Sehr sensibel sind Fische auch was die Nerven angeht. Das zentrale Nervensystem und der Hypothalamus spielen für Fische auch eine wichtige Rolle. Die sanften Fische sind sehr anfällig dafür, sich zu viele Sorgen zu machen und ihre Nerven durch zu große Nervosität zu beanspruchen. Auch ernsthafte psychische Erkrankungen spielen für Fische eine große Rolle.

Der Fisch ist sehr anfällig für alle Arten von Süchten, da er sich oft unfähig fühlt, mit dem Alltag und der Realität klarzukommen. Ansonsten können von Angst-Symptomen über Psychosen bis hin zu Schlafstörungen verschiedenste psychische Erkrankungen auftreten. Diese Symptome können sich dann auch psychosomatisch auf das Verdauungssystem niederschlagen. Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind oft die Folge. Auch Bulemie oder Magersucht spielt ein Thema.

Außerdem steht der Planet Pluto für Veränderungen durch Gewalteinwirkung. Fische sind Wesen die sowohl im Inneren als auch im Äußeren sehr leicht beeinflussbar sind. Leider haben Fische deshalb auch Tendenzen, Opfer von Gewalt oder gar Missbrauch zu werden. Es ist eine der wichtigsten Verantwortungen der Fische, sich von dem schlechten Einfluss mancher Menschen loszusagen. Spirituelle Betätigung wie Yoga oder Meditation kann ihm da eine große Hilfe sein, sich wieder frei wie ein Fisch im Wasser zu fühlen.

Liebe

Den richtigen Partner zu finden ist für Fische sehr wichtig. Denn auch in der Beziehung sind sie eher passiv und lassen sich durch ihrem Partner formen. Dabei sind sie ausgesprochen harmoniebedürftig. Wenn keine Harmonie herrscht und Gefühle unterdrückt werden, dann fällt der gefühlvolle Fisch in Teilnahmslosigkeit und Kühle. Deshalb scheitern oft viele Beziehungen, sobald die erste Verliebtheit verflogen ist.

Doch wenn die Beziehung erfüllend ist, dann können Fische ein Leben lang in der gleichen Beziehung bleiben und gelten als besonders zuverlässige und offenherzige Liebhaber. Sie können sehr gut zuhören und ihrem Partner Mitgefühl schenken, jedoch fällt es ihnen schwer, dann ihre eigenen Gefühle in Worte zu fassen. Dafür sollte man Verständnis haben. Leider sind Fische dennoch nicht gegen Untreue gefeit: Aufgrund von schwachem Durchsetzungsvermögen und ihrer Passivität fällt es ihnen oft zu schwer, sich von Verführern loszusagen.

Fische schätzen es ganz besonders, eine seelische Verbundenheit mit anderen einzugehen. Sie sind nur ungerne alleine. So haben sie große Probleme, eine Beziehung schmerzfrei zu beenden. Trennungen enden oft im Debakel. Oft hat ein Fisch dann den Drang, sich gleich in die nächste Beziehung zu stürzen und lässt sich nicht die Zeit, um zu reflektieren, was er wirklich will.

Fische lernen durch ihre Ausstrahlung relativ leicht neue Menschen kennen. Fische sollten in ihrem Leben lernen, Beziehungen langsam anzugehen, so dass sie nicht immer wieder in die gleichen Muster fallen. Wenn sie schließlich den richtigen Partner gefunden haben, mit dem sie eine langfristige Beziehung aufrechterhalten können, dann gehen Fische richtig auf. Sie zählen zu den größten Romantiker unter den Sternzeichen. Auch in der Sexualität zeichnen sie sich durch große körperliche Empfindsamkeit aus, ihnen ist dabei nicht nur die eigene Befriedigung wichtig, sondern vor allem auch die des Partners.

Den besten Partner finden Fische mit dem Krebs, Zärtlichkeit und gegenseitige Fürsorge trägt diese Beziehung. Auch Jungfrau, Skorpion und Waage sind gute Partner. Die schlechteste Wahl wäre eine Beziehung mit Löwen oder Schützen, mit denen dauerhafter Kampf vorprogrammiert wäre.

Fische – Frau

Eine Fische – Frau zeichnet sich durch ihre Hingabe aus. Außerdem ist sie außerordentlich sensibel und empathisch. Sie fängt die feinsten Schwingungen ihres Gegenübers auf und weiß sie zu interpretieren. Diese Empathie grenzt schon an Selbstlosigkeit. Sie will es oft allen recht machen und weiß nicht so recht, was sie selbst will. Für sie ist es deshalb nicht ungewöhnlich, mehrere Affären parallel zu haben.

Fische – Mann

Ein Fische – Mann wird sehr stark durch die Umwelt geprägt, in der er aufwächst. Zu oft hat er das Gefühl, dass er seine emotionales Inneres nicht ausleben darf und sich dem Männerbild anpassen sollte. Das macht ihn zu einem ungewöhnlichen Mann mit einer großen Ausstrahlung und einem weichen Kern. Er ist ein außerordentlicher Charmeur und durch seine einfühlsame Art kann er Frauen leicht verführen. Jedoch ist er sehr zurückhaltend und ihm fehlt die gewisse Standhaftigkeit.

Karriere

Finanzielle Sicherheit ist dem Fisch sehr wichtig. Deshalb sehen sie einen Beruf meist eher als Mittel zum Zweck. Hinzu kommt, dass Fische-Geborene nicht so leicht einen festen Beruf finden, dem sie sich voll und ganz widmen wollen. Sie leben oft lange Zeit von Übergangslösungen wie dem Taxifahren oder Kellnern. Es kann sein dass sie erst mit 30 oder 40 Jahren ihren Traumberuf gefunden haben.

Talente

Auch wenn Fische oft sehr künstlerisch talentiert sind, leben sie das meist leider nicht im Beruf aus, weil für sie die Unsicherheit der brotlosen Kunst zu groß ist. Außerdem fehlt ihnen das notwendige Selbstbewusstsein.

Dafür können Fische auch in den typischen vernünftigen Berufen viel Erfolg haben. Zum Beispiel Teamarbeit fällt dem Fisch besonders leicht. Er kann sich sehr gut in seine Kollegen hineinversetzen. Fische bringen ein gutes Klima in jedes Büro, durch Fairness und Verständnis. Durch ihre mystische Ader sind sie auch in spirituellen, religiösen oder kirchlichen Berufen gut aufgehoben.

Typische Berufe

Fische finden gerne Berufe, in denen sie ihr Mitgefühl für andere ausleben können. Soziale Berufe und Pflegeberufe, wie die Betreuung von Kranken, Drogenabhängigen, Behinderten oder Gefängnisinsassen sind daher eine gute Wahl. Auch werden Fische gerne in Heilberufen tätig, in denen sie mit ihrer Gabe, Krankheiten und ihre Ursachen zu orten, sehr erfolgreich sein können. So werden Fische auch oft Heilpraktiker mit alternativen Behandlungsmetoden.

Außerdem wird ihnen auch ein sechster Sinn nachgesagt, mit dem sie mit den höheren Ebenen kommunizieren können, sodass sie auch in Berufen wie Wahrsager oder Medium erfolgreich sind. Wenn ein Fisch finanziell sicher steht und von seinem Umfeld unterstützt wird, dann kann er seine kreative Ader ausleben, und er wird Literat, Schauspieler oder Musiker – und das meist sehr erfolgreich.

Spiritualität & Karma

Fische sind wohl die Mystischsten unter allen Tierkreiszeichen. Sie entwickeln in ihrem Leben oft einen übergeordneten Glauben. Selbst Albert Einstein, einer der wichtigsten Physiker der Neuzeit, war ein sehr gläubiger Mensch.

Die Lebensaufgabe der Fische sind wohl die höchsten Aufgaben aller Sternzeichen. Sie sollen die großen Zusammenhänge aufdecken und verstehen, die hinter all dem Vordergründigen stehen. Vielleicht hat fehlender Glaube und mangelndes Vertrauen in früheren Leben dazu geführt, dass eine Seele unter dem Sternzeichen Fische reinkarniert.

Nun können Fische sich in diesem Leben von ihrem Gefühl leiten lassen und erspüren, dass es viel höhere Ebenen gibt, als nur das scheinbar Offensichtliche. So haben Fische die höchste karmische Aufgabe, das Göttliche zu erkennen und sich dem voll und ganz hinzugeben. Die größte Herausforderung im Leben der Fische ist es, die Illusion, die Maya, zu erkennen und sich von ihr zu befreien.

Aszendent Fische

Menschen mit dem Aszendenten Fische haben ein besonders großes Herz und zeichnen sich durch vermehrte Selbstlosigkeit aus. Sie sind viel sensiblere und empathischere Wesen, als andere Anhänger des jeweiligen Tierkreiszeichens und sollten aufpassen, dass sie nicht von anderen Menschen ausgenutzt werden. Sie sind außerdem sehr flexibel und anpassungsfähig. Oft bringt der Aszendent Fische einen suchenden Menschen oder einen Heiler hervor.

  • Bruce Willis
  • Karl May
  • Galileo Galiei
  • Gottlieb Daimler
  • Albert Einstein
  • Niki Lauda
  • George Washington
  • Nina Hagen
  • Matthias Schweighöfer
  • Erich Kästner
  • Steve Jobs
  • Johnny Cash
  • Kurt Cobain

Siehe auch

  • Astrologie
  • Aszendent
  • Deszendent
  • Tierkreiszeichen
  • Steinbock (Sternzeichen)
  • Wassermann (Sternzeichen)
  • Stier (Sternzeichen)
  • Zwilling (Sternzeichen)
  • Krebs (Sternzeichen)
  • Löwe (Sternzeichen)
  • Waage (Sternzeichen)
  • Skorpion (Sternzeichen)
  • Schütze (Sternzeichen)
  • Widder (Sternzeichen)
  • Jungfrau (Sternzeichen)

Literatur

  • Wolfgang Hübner: Tierkreis. In: Der Neue Pauly (DNP). Band 12, Metzler, Stuttgart 2002, ISBN 3-476-01470-3, Sp. 553–563.
  • Erich Bauer: Alles über das Sternzeichen Widder: 21.03 – 20.04; 2010
  • Der Widder: Johann Mayer: Cartoon-Geschenkbuch; 2012
  • Walter Fritz: 365 Weisheiten und Sprüche für den leidenschaftlichen Widder; 2007
  • Madelaine Faubert: Widder: Astro-Reihe; 2008
  • Widder Sternzeichenkalender 2015: Ihr Horoskop für jeden Tag; 2014
  • Lizz Greene: Sage mir dein Sternzeichen, und ich sage dir, wie du liebst; 2010
  • Swami Sivananda: Sadhana – Ein Lehrbuch mit Techniken zur spirituellen Vollkommenheit
  • Swami Sivananda: Licht, Kraft und Weisheit

Weblinks

  • Wolfgang Hübner: Tierkreis. In: Der Neue Pauly (DNP). Band 12, Metzler, Stuttgart 2002, ISBN 3-476-01470-3, Sp. 553–563.
  • Schicksal.com: Sternzeichen Fische
  • Horoskop Fische
  • Tierkreiszeichen Fische
  • Atroschmid.ch: Das Tierkreiszeichen Fische
  • Stregato’s Blog: Sterzeichen Fische
  • Questico: Sternzeichen Fische
  • Kraheck-Liecker.de: Krankheiten im Horoskop
  • Michael Lack: Fische
  • Sternzeichen.net: Fische Gesundheit
  • Das-Sternzeichen.de: Sterzeichen – Fisch
  • Astrowoche: Alles über das Sternzeiche Fische
  • Horoskopbox.de: Sternzeichen Fische – Eigenschaften

Seminare

Spiritualität

24.11.2019 – 29.11.2019 – Themenwoche: Lieblingslieder aus der Shankaracharya Tradition Singe, rezitiere, ergründe gemeinsam mit Catharina vedantische Evergreens der Mönche, zu denen Svami Sivananda gehörte, wie z.B. Pratahsmaranastotra, Trotakashtaka, Nirvanashatka, Dakshinamurtis… Prof. Dr. Catharina Kiehnle, 29.11.2019 – 01.12.2019 – OM – eine Quelle aus Klängen Du erfährst in diesem Kurs das OM als einen Klangstrom, der einer Quelle tief in dir selbst entspringt. Von ihm aus entfaltet sich deine natürliche Stimme, zentriert dich und bringt dein ganzes S… Anne-Careen Engel,

Seminare mit Bernd Rössler

Sternzeichen Fische – Drang zur intuitiven Wahrnehmung

„Ich fühle und nehme intuitiv wahr“ ist das Grundprinzip des Sternzeichen Fische. Die Fische sind das zwölfte und letzte Tierkreiszeichen. Neben dem Krebs und Skorpion sind die Fische ebenfalls vom Element Wasser. Die Fische leben von ihrer Intuition, Spiritualität und dem enormen Einfühlungsvermögen. Seelisch sind sie offen für alle Schwingungen , Stimmungen und Eindrücke.

Sternzeichen Fische und seine Persönlichkeit

Der sensible und gefühlvolle Fisch hat immer ein offenes Ohr für die Probleme von anderen. Kein anderes Sternzeichen ist so selbstlos und stellt seine Bedürfnisse hinten an. Er bringt sich gerne ein und blüht auf, wenn er helfen kann. Der Fisch kommt im täglichen Leben mit den einfachen Dingen zurecht und fühlt sich glücklich, wenn er in einem harmonischen und friedlichen Umfeld eingebettet ist. Status und Prestige Gehabe findet er nicht als erstrebenswert, sondern langweilt ihn mehr. Auseinandersetzungen oder gar Streitigkeiten versucht er mit einem großen Bogen zu umgehen. Werden seine Gefühle oder Emotionen verletzt, so fällt es ihm schwer, wieder Vertrauen zu fassen. Die Angst vor weiteren Enttäuschungen sind zu groß. Der Fisch hat einen siebten Sinn, was auf ihn zukommt. Wenn er nicht erwünscht ist, wird er sich nicht aufdrängen, sondern zur Ausgangstür gehen und das Weite suchen.

Wenn es ein Sternzeichen gibt, das den anderen den Vortritt gibt und sich hinten anstellt, dann kann dies nur der Fisch sein. Sicherlich träumt auch ein Fisch vom Leben im Luxus, fern von existenziellen Problemen. Allerdings muss er es nicht um jeden Preis haben, da ihm Status und Prestige nicht so wichtig sind. Meistens bleibt er sich treu und macht das, was er kann. Er wählt einen Beruf, wo er seine Emotionen und Sensibilität zum Ausdruck bringen kann, sei es als Musiker, Fotograf oder auch als Schauspieler. Da sich der Fisch selbst nicht so wichtig nimmt, fühlt er sich wohl, wenn er anderen zur Seite steht und helfen kann. Deshalb sind die Fische zahlreich in der medizinischen Versorgung anzutreffen. Dies reicht von den Pflegeberufen über praktizierende Ärzte bis hin zum Psychologen.

Dem Fisch fehlt die Bodenständigkeit und somit hat er Schwierigkeiten mit den alltäglichen Dingen des Lebens. Deshalb fühlt er sich besonders zu Menschen hingezogen, die mit beiden Beinen auf den Boden stehen und eine klare Orientierung vorgeben. Verliebt sich der Fisch, so verhält er sich meist wie ein scheues Reh. Seine zaghaften Annäherungsversuche werden nicht ernst genommen oder gar nicht erst als solche erkannt. Der Fisch fühlt sich dann gleich abgelehnt und ergreift die Flucht. Meistens ist es eben gerade umgekehrt. Der Fisch wird als Partner ausgesucht und mit beiden Armen festgehalten. Gefällt es dem Fisch, dann bleibt er. Ansonsten nutzt er eine passende Gelegenheit, um davon zu schwimmen.

Welches Sternzeichen passt zum Fisch?

Der passive Fisch lässt sich gerne das eine oder andere mal vom impulsiven Widder mitreißen. Vielleicht findet er dies anfänglich auch ganz spannend, aber auf die Dauer fehlt ihm das Einfühlungsvermögen und der Tiefgang. Fische Mann – Widder Frau

Der realistische Stier und der verträumte Fisch scheinen auf den ersten Blick nicht zusammenzupassen. Aber der sensible Fisch versteht es, auf die Bedürfnisse des Stieres einzugehen. Gleichzeitig nimmt er die bodenständige Ordnungsliebe des Stieres auch dankbar an. Die Voraussetzungen für eine harmonische und entspannte Beziehung sind gegeben. Fische Mann – Stier Frau

Der Fisch liebt die Ruhe und Besinnlichkeit. Die intellektuellen Gespräche des Zwillinge überfordern den Fisch oft. Der Zwillinge hat wenig Gefallen an den seelischen Tiefgängen des Fisches. Die Vorstellung vom Leben kann nicht unterschiedlicher sein. Diese Verbindung hat keine Zukunft! Fische Mann – Zwillinge Frau

Die zwei sensiblen Wasserzeichen Krebs und Fische tauchen sofort gemeinsam mit ihren Gefühlen und Emotionen in eine Traumwelt ein. Beide passen prima zusammen, doch manchmal vergessen sie die Post vom Finanzamt oder den Behörden zu öffnen. Fische Mann – Krebs Frau

Der Fisch ist wenig von der oberflächlichen Prahlerei und der Wichtigtuerei des Löwen angetan. Daher meidet er ihn lieber. Diese beiden finden eher selten zusammen. Fische Mann – Löwe Frau

Viel Arbeit wartet auf die Jungfrau , falls sie sich auf einen chaotischen Fisch einlässt. Bei der Jungfrau wird hier mehr das Helfersyndrom und die Fürsorgepflicht als die Leidenschaft geweckt. Trotz allem Bemühen wird die Jungfrau vergeblich versuchen, die Welt eines Fisches zu verstehen. Fische Mann – Jungfrau Frau

In den alltäglichen Dingen des Lebens ist der Fisch und die Waage sehr unterschiedlich. Was bei der Waage leicht von der Hand läuft, wirkt beim Fisch umständlich bis hin zu tollpatschig. Doch geistige Themen in der Psychologie oder in der Philosophie stoßen sowohl beim Fisch als auch bei der Waage auf starkes Interesse und lösen Begeisterung aus. Fische Mann – Waage Frau

Die Fische werden vom Sternzeichen Skorpion geradezu magisch angezogen. Beide lieben den emotionalen Tiefgang. Die beste Verbindung unter den Wasserzeichen. Springt der Funke über, ist die Verbindung kaum mehr zu trennen. Fische Mann – Skorpion Frau

Beide sitzen gerne in lebhaften Straßencafés und lieben es, die vorbei strömenden Menschen zu beobachten. Allerdings findet der optimistische Schütze in dem passiven und emotionalen Naturell des Fisches wenig Begeisterung. Da ist dem Schützen seine Freiheit doch lieber. Fische Mann – Schütze Frau

Der Fisch bewundert die bodenständigen Eigenschaften eines Steinbockes und nimmt diese in einer Beziehung dankbar an. Wenn der Steinbock den Fisch so akzeptiert, wie er ist und auch nicht versucht, ihn zu verändern. Dann könnte das eine etwas unerwartete Beziehung fürs Leben werden. Fische Mann – Steinbock Frau

Der Fisch liebt vor allem die ruhigen und besinnlichen Phasen in Leben. Die spontanen und schnellen Veränderungen im Leben eines Wassermann sind dem Fisch viel zu hektisch und unruhig. Der Fisch sucht „Die Wahrheit“. Beim Wassermann liegt die Wahrheit im Auge des Betrachters. Diese beide Sternzeichen führen selten eine lange Partnerschaft. Fische Mann – Wassermann Frau

Treffen zwei Fische aufeinander verstehen sie sich sofort und können gegenseitig in ihre emotionalen Welten eintauchen. Allerdings endet dies Partnerschaft meistens im totalen Chaos. Wie sollen die realen Dinge des Lebens bewältigt werden? Fische Mann – Fische Frau

  • Sternzeichen
  • Fische Mann
  • Fische Mann erobern

Astrologie Übersicht

Astrologisches Wissen liefert auf viele Fragen des Lebens Antwort. Befrage die Sterne und finde Klarheit! Zur astrologischen Beratung

♓ Sternzeichen Fische

Sternzeichen Fische: Eigenschaften und Charakter

Dabei benutzt er den Trick mit dem Abtauchen nur als Eigenschutz, da er sehr sensibel und verletzbar ist. Sowohl Inspiration als auch Intuition helfen ihm, rechtzeitig Chancen oder auch Gefahren zu wittern. Der im Sternzeichen Fische geborene scheut offene Auseinandersetzungen, selbst wenn sie völlig harmlos sind. Der Fisch kann sich auf seine Fantasie, aber vor allem auf seine Eingebung verlassen. Wenn er mal etwas „in der Nase hat“ liegt er damit meist richtig. Das Auftreten ist meist bescheiden, Großspurigkeit überlässt er den anderen. Er hat Einfühlungsvermögen, Verständnis und ein großes Herz für andere, vor allem für diejenigen die hilfsbedürftig sind. Leider wird seine Gutmütigkeit von selbstsüchtigen Menschen häufig ausgenützt und deshalb werden so manche Fische im Laufe der Zeit misstrauisch und behalten die echten, tiefen Gefühle für sich. Der im Sternzeichen Fische geborene ist ein sehr sensibler Zeitgenosse der es versteht etwas auszudrücken auch ohne viel sagen zu müssen. Die Scheu, der nackten Wahrheit ins Gesicht zu sehen, lässt seine Fantasie gedeihen. Ja, so manches mal lebt er sogar völlig in seiner Traumwelt, bis er vom Alltag wieder eingeholt wird.

Sternzeichen Fische

Geschrieben von Kurt Franz

Fische-Geborene (Zeichen ♓) besitzen sehr viel Einfühlungsvermögen. Sie können gut zuhören und sind hilfsbereit.

Es gibt keine anderen im Tierkreis, die ebenso nächsten liebend tätig sind wie die Fische. Bei ihnen spürt man direkt ihre Gefühlsorientierung. Das Ahnungsvermögen des Fisches ist groß, sein sechster Sinn ist immer tätig und begleitet ihn Zeit Lebens wie ein Radar. Deshalb ist er auch der geborene seelische Berater für jedermann.

Wie kein anderer ist der Fisch in der Lage, sich in andere Menschen hineinzuversetzen. Es tut das nicht nur aus Nächstenliebe, sondern vorbeugend auch als Selbstschutz, weil er sich denkt, es könnte ja sein, dass er selbst auch einmal in eine ähnliche Situation kommen könnte. Ängstlich ist der Fisch jedoch nicht. Er hat großen Mut und ist stark im Nehmen. Wo andere verzweifeln und aufgeben, da hält er durch.

Auch die Genauigkeit ist neben seinem Einfühlungsvermögen eine große Stärke von ihm. Ob sie mathematisch begabter sind als andere, ist nicht so leicht nachzuweisen, aber sie haben ein auffällig gutes Zahlenempfinden, wobei auch ihr Zahlengedächtnis hervorragend ist. Fische sind heiter und lustig, lieben Scherze und machen auch selbst gerne Witze. Ihr Humor ist tiefgründig, satirisch, ironisch. Da Fische ja Seelenkenner sind, reden sie sich auch selbst gerne frei und finden oft keine Ende, weil sie im Grunde ja sehr ernste Menschen sind und alles durchleuchten müssen.

Daher gehen sie oft bis ins kleinste Detail und erscheinen anderen manchmal schulmeisterlich und rechthaberisch. Aber sie können auch ins Gegenteil verfallen und schweigen, lange zuhören und stumm sein. Dieses lange Zuhören können ist sicher auch ein Grund dafür, warum sie andere so gut verstehen. Wer kann schon aufmerksam zuhören? Die meisten anderen bereiten schon ihre eigenen Geschichten vor, während sie zuhören.

Menschen mit dem Sternzeichen Fische lieben auch die Ordnung, weil sie jede Art von Flüchtigkeit nicht mögen. Ihre Neugierde ist auch so groß, dass sie keine Ruhe geben, bis sie möglichst alles wissen. Sie lieben auch Geld und Besitz, hauptsächlich um abgesichert zu sein, falls einmal geistige Notzeiten eintreten sollten. Allein sein fällt dem Fisch sehr schwer, er braucht Menschen um sich. Kein Wunder, dass sie deshalb auch sehr gute Gesellschafter. Sie verstehen es vorzüglich, ihre Gäste zu bewirten und auf deren Wünsche einzugehen. Wird dann ein geselliger Abend von Schönheit und Geist geprägt, sind die Fische ganz in ihrer Welt.

Positive Eigenschaften:

Idealistisch, gläubig, verinnerlicht, wahrheitsliebend, selbstlos, gutmütig, sanftmütig, mildtätig, hilfsbereit, aufopfernd, freundlich, vertrauend, demütig, wohltätig, gefühlvoll.

Negative Eigenschaften:

Geheimnistuerisch, einmischungssüchtig, abenteuerlich, verschwenderisch, trunksüchtig, unzufrieden, mutlos, unbeherrscht, ruhelos, selbstquälerisch, willensschwach, haltlos.

Bekannte Fische:

Bruce Willis, Zarah Leander, Heinz Rühmann, Karl May, Viktor Hugo, Otto Hahn, Henrik Ibsen, Joseph von Eichendorff, Karlheinz Böhm, Joachim Fuchsberger, Elisabeth Taylor, Rudolf Nurejev, Rex Harrison, Enrico Caruso, Oskar Kokoschka, Gottlieb Daimler, Karl Jaspers, Georg Friedrich Händel, Albert Einstein, Frederic Chopin, Arthur Schopenhauer

Diese Seite bewerten

  • Aktuelle Wertung: 4.5 von 5 Sternen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung: 4.5/5 (140 Stimme/n)

Vielen Dank für Deine Bewertung!

Du hast bereits einmal gewertet, vielen Dank!

Deine Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Wenn Sie wissen wollen, was Ihnen die Sterne in die Wiege gelegt haben, dann können Sie das in Ihrem Geburtshoroskop nachlesen. Alles über Ihr Sternzeichen und Ihren Aszendenten, Mondzeichen und vieles mehr! Wagen Sie einen Blick in die Sterne und lernen Sie sich noch besser kennen! Hier gehts zum Horoskop-Shop

Übrigens: Wenn Sie ein Horoskop Ihrer Wahl bei uns bestellen, können Sie unsere Seite werbefrei ansehen!

Weiter lesen

Sternzeichen Fische

Fische knüpfen häufig neue Kontakte, ohne es beabsichtigt zu haben. Sobald es knistert, lassen sie den Dingen lieber ihren Lauf, als bewusst in die Offensive zu gehen. Die Initiative ergreifen sie nur selten. Eigentlich wissen sie gar nicht so genau, was sie von der Liebe erwarten. Ihre Vorstellungen sind oftmals romantisch verklärt. Sie sind sinnlich aufgeschlossen, schätzen aber eher die seelische Verbundenheit als leidenschaftliche Ausschweifungen.

In Beziehungen suchen Fische die absolute Verschmelzung. Einige sind von einem dominanten Partner abhängig. Da es ihnen selbst immer wieder an Orientierungsfähigkeit fehlt, nehmen sie gerne die Führung von Anderen an. Sie tun alles für ihre Lieben und benötigen Harmonie in ihrer Beziehung, sonst könnten Depressionen aufkommen. Selbst Partnerschaften, in denen Fische sehr leiden, werden aufrechterhalten, da ihnen Trennungen schwerfallen. Das Sternzeichen könnte zu Untreue neigen, aber nur, weil es so leicht verführbar und manipulierbar ist. Entsprechend groß dürfte nachher die Reue sein.

Wer passt zum Fisch?

Trotz ihrer Verschiedenheit passen die beiden gut zusammen. Der Widder ist aktiv, entschlussfreudig und übernimmt gerne die Führung. Diese überlässt ihm der Fisch bereitwillig, zumal er eher passiv eingestellt ist und auch mal Raum zum sorglosen Entspannen benötigt. Nur sollte der Widder achtgeben, nicht versehentlich die Bedürfnisse seines sensiblen Partners zu vernachlässigen.

Fische und Stier

Dieses Paar genießt das Leben in vollen Zügen. Es legt auch großen Wert auf Gemütlichkeit und behütete Verhältnisse. Dem Stier ist außerdem seine finanzielle Absicherung ungemein wichtig. Doch auch dem Fisch ist klar, dass er normalerweise nur dann sorglos träumen und sich romantischen Empfindungen hingeben kann, wenn der weltliche Rahmen das zulässt. Deshalb gleicht er sich, was das angeht, gerne seinem Partner an.

Fische und Zwillinge

Einige Haltungen seiner besseren Hälfte verunsichern den Zwilling. Fische sind selten egoistisch und nehmen sich nur bedingt als individuellen Charakter wahr. Ihre Neigung zu Tagträumen finden Zwillinge aber sympathisch. In seinen Gedanken ist man frei und kann sich ohne Widerstände verwirklichen. Dennoch sollten Zwillinge aufpassen, ihren sensiblen Lebensgefährten, der viel Wert auf Treue und Ehrlichkeit legt, nicht achtlos zu verletzen.

Die beiden Wasserzeichen schwimmen durch ein Meer starker Empfindungen. Sie fühlen sich verstanden und behütet. Sie können sich einfach in ihrer Zweisamkeit fallen lassen. Ihre Fantasie bereichert das Liebesleben. Da aber der Krebs seinem Partner sehr ähnlich ist, könnte das Gespür für alltägliche und rationale Angelegenheiten ebenso abhandenkommen wie Tatendrang und Durchsetzungsfähigkeit.

Fische und Löwe

Dem Löwen wird von seinem Lebensgefährten gerne das Zepter überlassen, was ihm unglaublich schmeichelt. Der Fisch verbringt seine Zeit sowieso lieber in Träumen. Der Alltag kommt ihm oft zu langweilig und grau vor. Der Löwe braucht aber nicht zu glauben, sich über seinen Partner hinwegsetzen zu können. Und niemals sollte er versuchen, ihn gegen seinen Willen zu ändern oder seine kreative Entfaltung zu stören.

Fische und Jungfrau

Oft hat die wirklichkeitsnahe Jungfrau Probleme, ihren etwas entrückt wirkenden Partner zu verstehen. Weil der Fisch aber ihr Gegenzeichen ist, fühlt sie sich unerklärlich stark zu ihm hingezogen. Doch es herrscht auch viel Übereinstimmung, beispielsweise bei der Treue. Ihr Lebensgefährte überlässt der Jungfrau vor allem in praktischen Belangen die Führung. Dadurch können Spannungen und unnötige Belehrungen vermieden werden.

Beide Zeichen wünschen sich ein harmonisches Miteinander. Offene Konflikte sind die Ausnahme. Der Fisch hört auf sein Bauchgefühl und möchte mit sich im Reinen sein. Dagegen zielt sein kopflastiger Partner darauf ab, mit seinem sozialen Umfeld und der Gesellschaft im Reinen zu sein. Der auch auf Äußerlichkeiten sehr bedachten Waage könnte es missfallen, falls sich der Fisch zu sehr gehen lässt und sie vielleicht öffentlich blamiert.

Fische und Skorpion

Beide Sternzeichen wollen feste Verhältnisse und legen großen Wert auf Treue. Der aufgeschlossene Skorpion unterstützt den Fisch, seine Persönlichkeit und seine Fantasien auszuleben. In der Partnerschaft gibt aber eher der Skorpion die Richtung vor. Seine bessere Hälfte dürfte das nicht stören, zumal diese Richtung regelmäßig in eine Traumwelt führt. Nur sollten die zwei aufpassen, dass der Anker zur Wirklichkeit nicht verlorengeht.

Die Selbstlosigkeit des Fisches vereinigt sich mit den tugendhaften Werten des Schützen. Dieser begeistert den Partner mit idealistischen Vorstellungen und seinem Optimismus. Allerdings könnte der Schütze um seine Freiheit fürchten, falls ihm sein Lebensgefährte zu anhänglich vorkommt. Doch beide haben eine große Gemeinsamkeit. Sie vertrauen darauf, dass sich ihr Schicksal in ihrem Sinne entwickelt.

Während der Steinbock in der materiellen Welt lebt, zieht es seine bessere Hälfte in ein Wunderland der Träume. Beide haben aber einen Hang zum Leid und empfinden die harte Realität bedrückend. Doch Steinböcke stellen sich den Widrigkeiten und versuchen, diese durch Arbeit und Disziplin zu überwinden. Der Fisch zieht die verträumte Realitätsflucht vor und vertraut aus gutem Grund darauf, dass sich die Probleme ohne sein Zutun auflösen.

Auf seine Einzigartigkeit legt der Wassermann großen Wert. Seine bessere Hälfte möchte aber lieber zu einer Einheit verschmelzen. Dem Fisch bereitet es manchmal Schwierigkeiten, seine Interessen wahrzunehmen und sich von Anderen abzugrenzen. Deshalb kann er vom Wassermann viel lernen und ebenso dessen Leben um emotionale Sichtweisen sowie das Vertrauen in höhere Fügungen ergänzen.

Fische und Fische

Sollten zwei Vertreter dieses Sternzeichens zusammenkommen, öffnet sich ein Tor zu einer Welt der Fantasie. Doch auch in der äußeren Realität kann man nach Lust und Laune in den Tag hineinträumen und entspannen. Vieles fügt sich von alleine. Sogar Probleme lösen sich in der harmonischen Beziehung fast wie von unsichtbarer Hand. Man ist ein Herz und eine Seele. Was vielleicht fehlt, ist ein ausgleichender Einfluss, der vor Verwirrung oder Weltflucht bewahrt.

Was sagt das Sternzeichen Fische über den Charakter Ihres Kindes aus? Im kostenlosen Kinderhoroskop erfahren Sie, welche typischen Eigenschaften ein Fische-Kind hat, wie es lernt und was ihm besonders guttut.

Das Fische-Kind und seine Eigenschaften

Zart, sanft und lieb liegt das kleine Fischlein an seinem Lieblingsort, in Ihren Armen. Es braucht ganz besonders viel körperliche und gefühlsmässige Zuwendung, denn Neptun, der Planet für Mystik und Intuition, regiert sein Zeichen. Fische sind ausgesprochen hilfsbereite, kreative und sensible Menschen.

Von klein auf leben sie in ihrer eigenen Welt und hängen ihren Träumen nach. Ihr kleiner Fisch ist dabei aber belastbarer, als er aussieht. Lassen Sie ihm ruhig seine stillen Phasen des Rückzugs und seien Sie nicht erstaunt, wenn Ihr Dreikäsehoch eine fast hellseherische Begabung an den Tag legt.

Offenheit, gerade wenn es um Gefühle geht, ist für den Fisch sehr wichtig, ebenso eine harmonische Umgebung. Stärken Sie sein Selbstbewusstsein, wann immer es geht und zeigen Sie ihm den Unterschied zwischen Fantasie und Realität.

Was dem kleinen Fisch guttut

Märchenbücher über Feen und Elfen, eine Kiste mit alten Stoffresten, Klangspiele und Wasserfarben passen gut in das chronisch unaufgeräumte Kinderzimmer von Fisch-Junior. Auch wenn es nach einem Klischee klingt, Spaziergänge am Wasser, ein Planschbecken oder ein Aquarium sorgen für grosse Freude beim Fische-Kind.

Es kann stundenlang Musik hören und mit einem Buch in eine andere Welt abtauchen. Dabei ist es voller Mitgefühl und engagiert sich gern in einem Verein, es sollte darüber nur nicht die eigenen Interessen vergessen. Verbissener Ehrgeiz in der Schule ist von ihm nicht zu erwarten, mit Ausnahme der musischen Fächer.

Bei den Lehrern ist der Mini-Fisch zwar sehr beliebt, geht aber Konflikten gerne aus dem Weg. Auf seine unnachahmliche Art wird Ihr kleiner Liebling später erstaunlich erfolgreich im Leben stehen.

So motivieren Sie ein Fische-Kind zum Lernen

Zu gerne schweift der Fisch in seine Fantasiewelt ab. Diesen sensiblen Typ dauerhaft zu motivieren, gelingt nur mit Fingerspitzengefühl und sanftem Nachdruck. Farben, Formen und Bilder regen ihn zum Lernen an.

Wenn ein Thema nur schwer zugänglich ist, können ein Film oder Bildmaterial darüber sehr gut helfen. Der Lernalltag muss bunt und abwechslungsreich gestaltet sein, damit der kleine Fisch aufmerksam bleibt.

Persönliches Kinderhoroskop für Ihren kleinen Fisch

Das obige Kinderhoroskop ist ein allgemeines und kostenloses Kinderhoroskop, welches die Eigenschaften von allen Kindern mit dem Sternzeichen Fische beschreibt. Es kann daher keine zielgerichteten Aussagen über die ganz persönliche Entwicklung Ihres Kindes machen.

Ein persönliches Geburtshoroskop für Ihr Kind setzt sich aus mehr Faktoren als nur der Betrachtung des Sternzeichens zusammen. Anhand vom Geburtsdatum, der genauen Geburtszeit sowie dem Geburtsort, können viel exaktere Aussagen gemacht werden. Eine Kinder-Persönlichkeitsanalyse gibt Ihnen Antworten auf die folgenden Fragen:

Was für Charaktereigenschaften hat mein Kind und wie reagiert es auf die Umwelt? Welche Herausforderungen gibt es in seiner Entwicklung und was braucht mein Kind, um sich wohlzufühlen? Wie denkt, lernt und kommuniziert es? Wie kann mein Kind neue Erfahrungen sammeln und wie lernt es Verantwortung zu übernehmen?

➔ weiter zum persönlichen Kinderhoroskop

Welche Eigenschaften hat eine Fische-Mutter?

Die Fische-Mutter erzieht ihre Kinder eher intuitiv, statt dabei Lehrbüchern zu folgen und gute Ratschläge anzunehmen. Intuitiv stellt sie sich auf ihren Nachwuchs ein. Sie ist da, führt, stützt und hilft, wenn es notwendig ist. Die Fische-Mama lächelt und umarmt ihre Kinder lieber, als zu tadeln.

Sie kann ein geheimnisvolles Gesicht machen, jedoch lernen ihre Sprösslinge schnell, es zu deuten. Ihren Nachwuchs durch die Schulzeit begleiten, das gelingt der Fische-Mutter prima. Sie verlangt ihm dabei aber nicht mehr ab als unbedingt notwendig.

Welche Geschenke passen zur Fische-Mama?

Entspannung lautet hier das Zauberwort. Ein Paar bequeme Hausschuhe in ihrer Lieblingsfarbe, vielleicht sogar noch mit Massageeffekt, sind deshalb das ideale Geschenk für die Fische-Mama. Auch ein Gutschein für eine professionelle Pediküre oder ein duftendes Massageöl kommen bei ihr gut an.

Die Fische-Mutter interessiert sich oft für spirituelle Themen. Mit einem interessanten Buch über Traumdeutung oder einem Satz Tarotkarten machen sie ihr ebenfalls eine Freude.

Welches Sternzeichen hat mein Kind?

Die Sonne steht zwischen dem 20. Februar und dem 20. März im Tierkreiszeichen Fische. Ihr Kind ist im Sternzeichen Fische geboren, wenn es an einem der folgenden Tage Geburtstag hat:

Das Sternzeichen ist gleich dem Sonnenzeichen und repräsentiert das Tierkreiszeichen, in dem die Sonne zum Zeitpunkt der Geburt Ihres Kindes stand.

Sternzeichen-Wechsel und Übergangstage beim Fische-Kind

Hat Ihr Kind am 18./19./20. Februar oder am 20./21. März Geburtstag? Dann sollten Sie genau prüfen, ob die Sonne in seinem Horoskop im Tierkreiszeichen Fische steht oder ob Ihr Kind eventuell sogar ein Wassermann oder ein Widder ist.

➔ Berechnen Sie hier kostenlos das Sternzeichen und den Aszendenten

Der Sternzeichen-Wechsel erfolgt mitten am Tag und in jedem Jahr zu einer anderen Stunde. Dadurch kann sich auch das Datum des Übergangs verschieben.

Ihr Fische-Kind

Fische
19. Februar bis 20. März
Planet Neptun, Jupiter
Element Wasser
Farbe Blau-grün
Eigenschaften Sensibilität, Mitgefühl, Universalität

Als Eltern haben Sie es leicht mit Ihrem Fische-Kind. Es ist sehr gehorsam, nimmt gerne Hilfe an und möchte bemuttert und verhätschelt werden. Am liebsten ist es bei Ihnen zu Hause – und das wird noch viele Jahre so bleiben.

Unsicher

Im negativen Sinn aber ist es auch eher ängstlich und unsicher. Es braucht Ihren Arm, Ihre Zärtlichkeit, um sich sicher zu fühlen. Es braucht aber auch Ihre Zuversicht und Ruhe, um sich zu entwickeln. Wenn Sie laut werden oder schimpfen, wird Ihr Kind gehemmt und verschliesst sich. Oder es beginnt gleich zu weinen, denn Fische sind nahe am Wasser gebaut.

Sie werden also fast Samthandschuhe tragen müssen, um Ihr Kind zu erziehen. Und wenn Sie „nein“ sagen, dann bleiben Sie dabei. Denn je konsequenter Sie Ihr Kind erziehen, desto eher geht es darauf ein.

Vertrauen gewinnen

Helfen Sie Ihrem Fische-Kind, Vertrauen in sich selbst und Sicherheit zu gewinnen. Machen Sie ihm immer wieder Mut, etwas auszuprobieren. Kämpfen Sie mit ihm gegen seine natürliche Trägheit und seine Neigung zum Sich-gehen-lassen an.

Ihr Fische-Kind hat grundsätzlich ein sonniges Gemüt. Es liebt lustige Geschichten und verzaubert mit besonderem Charme seine Umwelt. Deshalb finden Fische-Kinder oftmals rasch Freunde. Sie sind auch sehr besorgt um ihre Mitmenschen und haben ein feines Gespür für deren Stimmungen.

Das bringt es aber manchmal auch durcheinander, denn Fische können sich schlecht distanzieren und nehmen alles sehr persönlich. Helfen Sie ihm, dass es lernt, sich nicht alles so zu Herzen nimmt, sondern auch mal über sich selbst lachen kann.

Mystik und Träumerei

Fische haben ein grosses Flair für Mystik. Gott und die Welt interessiert sie sehr. Versuchen Sie, ihm seine Fragen zu beantworten und helfen Sie ihm, seinen Weg zu finden.

Auch wenn Ihr Kind oftmals ein Träumer ist. Sie werden erfahren, dass es in den wichtigen Momenten des Lebens hellwach ist und ganz gut selbst entschieden kann – und dann seine Entscheidung auch durchziehen wird.

Das Fische-Kind

Das Fische-Baby ist meist das niedlichste Geschöpf unter den Neugeborenen. Bereits auf der Geburtenstation wird es herumgezeigt und bewundert. Alle sind von seiner Zartheit und Sanftheit begeistert. Und selbstverständlich will das zarte Fischlein bemuttert, umsorgt und verhätschelt werden. Es braucht viel Zärtlichkeit, denn es ist äußerst gefühlsbetont. Mit hochgradig empfindsamen Antennen für seine Umwelt ausgestattet, spürt es sofort alle Stimmungen in der Familie und überträgt diese auf sich selbst. Versuchen Sie immer sanft und ruhig mit ihm umzugehen, denn aggressives Verhalten wirkt sich auf seine Entwicklung hemmend aus und kann es sogar krank machen.

Am besten gedeiht ein Fische-Kind in einer Atmosphäre aus Offenheit, in der Gefühle nicht unterdrückt, sondern ausgelebt werden. Es braucht das Gefühl, respektiert und geliebt zu werden. Dann wird es schon früh Einfühlungsvermögen, Hilfsbereitschaft und Taktgefühl entwickeln. Es braucht auch eine Umgebung, in der sich seine ausgeprägte Vorstellungskraft frei entfalten kann. Dann wird seine lebhafte Fantasie schon früh bemerkenswerte schöpferische Kräfte entwickeln. Es ist Aufgabe der Eltern, diese Talente in sinnvolle Bahnen zu lenken und in zwangloser, spielerischer Form zu fördern und zu festigen. Das Kind darf nicht den Eindruck gewinnen, dass man sofort Resultate erwartet. Das würde es nur verunsichern.

Diesem zartfühlenden Wesen darf man niemals mit strengen Anweisungen oder Befehlen kommen. Es wird sich entweder in sich zurückziehen oder in Tränen ausbrechen. Allerdings sollte man sein Weinen nicht immer allzu tragisch nehmen, denn das Fischlein kann auch ziemlich berechnend sein. Es spielt auch manchmal gerne das heulende Elend, wenn es seinen Willen durchsetzen möchte.

In der Schule kommen die kleinen Fische meist gut zurecht. Allerdings werden sie in den einzelnen Aufgabenbereichen sehr unterschiedliche Erfolge aufweisen. Da sie den Stoff eher intuitiv aufnehmen, werden sie sich in Fächern, in denen es auf logisches Denken ankommt, schwerer tun. Auch werden sie über ihren Träumereien des Öfteren die Hausaufgaben vergessen.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.